DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
This is Sparta! Die Fans von Sparta Prag in der Genfer Les-Vernets-Halle.
This is Sparta! Die Fans von Sparta Prag in der Genfer Les-Vernets-Halle.Bild: KEYSTONE

11 Gründe, warum die Champions Hockey League eine richtig geile Sache ist

Die Champions Hockey League etabliert sich je länger, je mehr als bedeutsamstes Turnier in Europas Klub-Eishockey. Auch in der Schweiz kriegt die «CHL» immer mehr Aufmerksamkeit. Das ist auch gut so – hier sind 11 Gründe, die das unterstreichen. 
24.08.2017, 13:3425.08.2017, 09:19

Historischer Erfolg

Seit 2014 wird die Champions Hockey League ausgetragen. Wieder ausgetragen muss man sagen. Denn bereits 2008/2009 gab es ein ähnliches Format – sogar mit dem gleichen Namen. Nach nur einem Jahr wurde die Champions Hockey League wegen finanziellen Engpässen allerdings eingestellt.

Der 5:0-Sieg der ZSC Lions im Final-Rückspiel gegen Metallurg Magnitogorsk.Video: YouTube/DruidCraft

Doch in dieser Saison 2008/2009 krönten sich die ZSC Lions dank einem 5:0-Sieg im Final-Rückspiel (Hinspiel: 2:2) über das russische Metallurg Magnitogorsk zum überraschenden Sieger und gewannen danach 2009 auch noch sensationell den Victoria Cup gegen die Chicago Blackhawks mit 2:1

Der Sieg gegen die Chicago Blackhawks.Video: YouTube/derfreundliche

Schönere Trikots

Trikots ohne Werbung! Es sieht einfach so unglaublich viel besser aus. Es erinnert fast schon ein bisschen an die NHL.

In diesen Trikots spielen die vier Schweizer Teams dieses Jahr in der Champions Hockey League.
In diesen Trikots spielen die vier Schweizer Teams dieses Jahr in der Champions Hockey League.Bild: watson

Trophäe statt Schirmständer

Für Schweizer Teams ist es normalerweise das höchste der Gefühle, im Frühling einen gelben Schirmständer in die Höhe zu stemmen. In der Champions Hockey League gibt es im Gegensatz zur NLA eine richtige Trophäe zu gewinnen.

Schirmständer vs. Trophäe.
Das ist neu in der CHL-Ausgabe 2017/18
Neu sind nur noch 32 statt wie bisher 48 Teams dabei. Alle Teams haben sich auf sportlichem Weg qualifiziert. Eine gesicherte Teilnahme der Gründervereine gibt es nicht mehr. In der Gruppenphase wird wieder in Vierergruppen gespielt, die besten zwei Teams aus der jeweiligen Gruppe qualifizieren sich für die K.O.-Phase. 
Die Champions Hockey League konnte zudem die Partnerschaft mit Infront verlängern. Das sichert die Austragung des Wettbewerbs bis 2023 und sorgt für eine stetige Erhöhung der Preisgelder.

Videos

Vor jeder Saison in der Champions Hockey League stellen sich die Teams jeweils mit einem kurzen Video vor. In der Gestaltung sind die Klubs anscheinend frei, denn es gibt viele unterschiedliche Ansätze. Das gibt teilweise sehr gute Videos, wie jenes des SC Bern. Es gibt aber auch ziemlich schlechte Videos, wie jenes der ZSC Lions.

Endlich andere Gegner

Es gibt das Tessiner Derby, das Berner Derby, das Zürcher Derby, das Zähringer-Derby, das Gotthard-Derby, das Leman-Derby und noch viele mehr. Das ist schön und recht und trotzdem sind die Partien gegen die immer gleichen Gegner in der Schweiz etwas eintönig. Vor allem während der Qualifikation.

Schön also, wenn es zur Abwechslung mal Gegner aus anderen Ländern sind. Dass neben Topteams aus Schweden und Finnland auch Klubs aus Grossbritannien (Cardiff Devils, Nottingham Panthers), Frankreich (Gap Rapaces) oder Polen (Comarch Cracovia) dabei sind, macht es umso interessanter.

Zugs Nolan Diem kämpft gegen Soeren Nielsen von Esbjerg Energy aus Dänemark.
Zugs Nolan Diem kämpft gegen Soeren Nielsen von Esbjerg Energy aus Dänemark.Bild: KEYSTONE

Auswärtsfahrten

Gegner aus dem Ausland bedeuten auch längere, spannendere Auswärtsfahrten. Neue Städte und Stadien entdecken: Die Champions Hockey League ist speziell für treue Fans definitiv eine Bereicherung.  

HCD-Fans reisen nach Schweden für das Spiel gegen Djurgarden. Video: YouTube/Megafon Davos

Die Schweiz spielt eine Rolle

Im Gegensatz zum Fussball, wo sich die Schweizer Teams mit etwas Glück durch die Gruppenphase mogeln können, haben die Schweizer Eishockey-Teams reelle Chancen, etwas zu reissen. Die nordischen Teams aus Schweden und Finnland sind zwar favorisiert, aber die Schweizer müssen sich keineswegs verstecken.

Grund zum Jubeln: Letzte Saison erreichte Fribourg den Halbfinal.
Grund zum Jubeln: Letzte Saison erreichte Fribourg den Halbfinal.Bild: KEYSTONE

Ein Halbfinal-Einzug wie von Davos oder Fribourg in den letzten beiden Jahren ist gut möglich. Wenn es läuft, liegt für die Schweizer Mannschaften sogar der Titel drin!

Del-Curto-Interviews international!

Wenn der HC Davos in der Champions League spielt, dürfen wir uns auf weitere Interviews von Arno Del Curto freuen. Obwohl seine englischen Interviews in der ersten Davoser CHL-Saison viral gingen, stellten die Verantwortlichen die Interview-Sprache im Jahr darauf auf Deutsch um. Aber egal welche Sprache: Gib Arno Del Curto ein Mikrofon und beste Unterhaltung ist garantiert.

Arno Del Curto nach dem 4:1 im schwedischen Skelleftea im Interview: «What is Brechstange in English?»Video: YouTube/Giorgio Spaghetti

Eishockey im August!

Wir haben das Eishockey in den letzten Monaten etwas vermisst. Seit der WM im Mai sassen wir auf dem Trockenen, die NLA-Saison beginnt jeweils erst im September. Mit dem Start der Champions Hockey League geht es einige Wochen früher los. Gott sei Dank!

Garantie für Spektakel

32 Teams, 96 Spiele alleine in der Gruppenphase. Zwar sind nicht alle Partien gleich attraktiv, doch es gibt immer wieder das eine oder andere Schmankerl zu sehen. Schöne Tore sind quasi garantiert!

Die besten Spielzüge der letzten Saison.Video: YouTube/Champions Hockey League
Einige der besten Tore aus der letztjährigen Gruppenphase.Video: YouTube/Champions Hockey League

Die Homepage der CHL

Die Website der Champions Hockey League bietet alles, was sich der Fan wünscht:

  • Video-Highlights zu allen Spielen
  • Ausführliche Statistiken
  • Best-of-Videos
  • Übersichtliche Darstellung der einzelnen Gruppen
  • Übersichtliche Spielpläne für jedes Team
  • Ein eigenes Tippspiel

So macht Eishockey Spass! Da könnte sich die SIHF etwas abschauen.

Die Homepage der Champions Hockey League bereitet Freude.
Die Homepage der Champions Hockey League bereitet Freude.screenshot: championshockeyleague.com

Dieser Artikel erschien in leicht abgeänderter Form bereits vor einem Jahr.

So toll wurden Reto und Jan von Arx in Davos verabschiedet

1 / 14
So toll wurden Reto und Jan von Arx in Davos verabschiedet
quelle: keystone / gian ehrenzeller
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Messi-Rekord, Suarez-Tränen und vier Rot-Sünder – die Aufreger des CL-Abends

>> Die Tore und Spielberichte des Champions-League-Abends

Zur Story