Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Yannick Weber, Roman Josi oder Kevin Fiala: Wer soll die Schweiz an der WM verstärken? bild: watson/keystone

Welche zwei Nashville-Schweizer sollen die Nati an der WM verstärken?

Der Stanley-Cup-Traum der Nashville Predators ist für diese Saison ausgeträumt. Spiel sieben im Conference-Halbfinal gegen Winnipeg bedeutete in den NHL-Plaoyffs Endstation. Nun ist für zwei der drei Schweizer Söldner der Weg an die WM frei. Doch wer soll die Truppe von Patrick Fischer verstärken?



Die Enttäuschung ist gross in Nashville. Nachdem man die Regular Season der NHL als beste Mannschaft beendet hatte, waren die Erwartungen auch während den Playoffs gross. Nun endete der Traum vom Stanley Cup bereits in der zweiten Runde.

Doch Nashvilles Leid ist des Schweizers Freud. Auf einen Schlag ist eine WM-Teilnahme von Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber möglich. Nati-Trainer Patrick Fischer hat allerdings nur noch zwei Plätze im Kader übrig. Für welche zwei der drei Nashville-Söldner entscheidet er sich? Und wer will überhaupt zur WM?

Josi ist nach dem Playoff-Aus vor allem eines: enttäuscht.

Auf den ersten Blick scheint die Sache klar: Roman Josi und Kevin Fiala wären die logischen Verstärkungen für die Nati. Josi war bei der Silbermedaille von 2013 bereits der beste und wichtigste Schweizer Spieler. Und Kevin Fiala war der beste Schweizer Torschütze in der diesjährigen NHL-Saison.

Doch auf den zweiten Blick wird deutlich, dass auch andere Konstellationen möglich sind. Für jeden Spieler gibt es gute Argumente dafür und dagegen.

Roman Josi

Pro: Der Berner ist aktuell der beste Schweizer Spieler weltweit. Er gehört in der Verteidigung zur absoluten Weltelite und hat dieses Jahr in Nashville mit dem Captain-Amt eine noch grössere und wichtigere Rolle übernommen. Mit ihm würde die Nati eine Leaderfigur auf und neben dem Eis erhalten. Seine offensive Qualität hat er auch schon mehrmals an Weltmeisterschaften unter Beweis gestellt. Er wäre auch im Powerplay eine gefährliche Waffe.

Contra: Josi befindet sich momentan im Formtief. In den Playoffs kam er zwar auf vier Assists, trat aber nicht so dominant auf, wie man das von ihm gewohnt ist. Es gibt auch Gerüchte, wonach der 27-Jährige mit einer Verletzung gespielt habe. Ist das der Fall, wäre eine WM-Teilnahme so oder so vom Tisch.

abspielen

So sähen wir Josi auch gerne an der WM. Video: YouTube/Sports Montage

Kevin Fiala

Pro: Der Ostschweizer ist derzeit der gefährlichste Schweizer Offensivspieler der NHL. 23 Tore und 25 Assists erzielte er in der Regular Season, drei weitere Treffer kamen in den Playoffs dazu. Sein Tempo und seine feinen Hände machen ihn auf der Aussenbahn zur gefährlichen Waffe. Kaltblütige Skorer fehlten der Nati in der Vergangenheit. 2015 bestritt er zum letzten Mal eine WM. Seither hat er grosse Fortschritte gemacht und möchte diese sicher auch an einer WM unter Beweis stellen.

Contra: Auch Fiala zeigte sich zuletzt nicht in Bestform. Gerade in den letzten Spielen gegen Winnipeg liess er die Kaltschnäuzigkeit etwas vermissen. Zudem ist er defensiv nicht sehr zuverlässig. Kann sich ein Team, das sonst schon einige defensive Aussetzer hat, einen weiteren Risikofaktor leisten? Vor allem, da zuletzt eher die Verteidigung und nicht der Angriff die Schweizer Problemzone war. Zudem stellt sich die Frage, wie fit der 21-Jährige nach seiner ersten kompletten NHL-Saison noch ist.

abspielen

Kevin Fiala trifft gegen Winnipeg. Video: streamable

Yannick Weber

Pro: Bei Nashville spielt Weber eine kleine, aber wichtige Rolle. Er ist der defensive Arbeiter in der dritten Verteidigungslinie, der auch mal austeilen kann. Ein solcher Spieler könnte zur Stabilisierung der Nati-Verteidigung beitragen. Zudem verfügt Weber immer noch über einen hervorragenden Schuss, was dem Schweizer Powerplay gut tun könnte. Nach längerer Verletzungspause ist Weber wieder fit und hat sicher Lust, noch mehr Hockey zu spielen.

Contra: Der Verteidiger ist der Spieler des Trios, der am wenigsten über Talent verfügt. Er hat im Gegensatz zu Josi und Fiala wohl nicht die Fähigkeit, ein Spiel im Alleingang zu entscheiden. Will man Weber wegen seinen defensiven Qualitäten holen, muss man auch die Umstellung auf das grössere Eisfeld in Betracht ziehen. Diese stellt einen Verteidiger vor grössere Herausforderungen als einen Stürmer. 

Alle drei Spieler wären sicher ein echter Gewinn für die Nati, sofern sie alle die Freigabe erhalten und auch an die WM wollen. Patrick Fischer muss sich gut überlegen, welche Art von Verstärkung er braucht.

Deine Meinung ist gefragt!

Wer soll aus Nashville an die WM kommen?

Nummer-1-Drafts der NHL und ihre WM-Einsätze

Eishockey mit Glasboden-Effekt

Video: watson/nico franzoni

Eishockey in Übersee – Geschichten aus der NHL

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Die NHL erlebt ihre grösste Tragödie – was der Tod einer 13-Jährigen veränderte

Link zum Artikel

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

Link zum Artikel

NHL-Nostalgie – sperrige Klappstühle, viel Papierkram und Festnetz-Telefone

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

«The Great One» trifft zum 802. Mal – als Wayne Gretzky die Legende Gordie Howe übertraf

Link zum Artikel

Die Coronavirus-Pandemie trifft auch die NHL – die Antworten auf die wichtigsten Fragen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

46
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
46Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • price02 12.05.2018 00:52
    Highlight Highlight Die Würfel sind gefallen...
    Benutzer Bild
  • Carl Gustav 11.05.2018 18:22
    Highlight Highlight Wenn einer der beiden Verteidiger Mühe hat mit der Umstellung des Eisfelds, fragt doch bei Furrer nach
  • emptynetter 11.05.2018 12:55
    Highlight Highlight ist doch egal, wer kommt. sofern sich leonardo genoni entschlossen hat, weltmeister zu werden, kann nichts schiefgehen. Da könnten sogar die klotener spielen.
  • Hanns Wipf 11.05.2018 12:28
    Highlight Highlight Ich würde Beat Forster holen!
    Kleiner Scherz...
  • Züzi31 11.05.2018 11:46
    Highlight Highlight Best player available. Immer.
    Weber vor Fiala? Kann nicht euer ernst sein, sorry.
    Josi und Fiala ohne eine Sekunde nachdenken zu müssen.
    • andre63 11.05.2018 13:07
      Highlight Highlight habe mir die preds spiele angeschaut.... josi macht nicht den fittesten eindruck....
    • MARC AUREL 11.05.2018 13:20
      Highlight Highlight Ich muss dir ja nicht sagen das Weber Verteidiger ist und Fiala Stürmer oder? Es geht darum was die Nati eher braucht..
    • Züzi31 11.05.2018 13:36
      Highlight Highlight Völlig irrelevant Marc. Fiala ist um Längen besser als der Stürmer der dadurch aus dem Kader fällt, der Unterschied ist bei Weber nicht annähernd so gross. Kommt dazu, dass Weber nicht wegen seiner defensiven Fähigkeiten in der NHL bleiben konnte, sondern weil er sich im Powerplay bewährt hat. Zugegeben ich bin alles andere als Weber Fan, aber wer durch seinen Zuzug mehr defensive Stabilität erwartet, liegt ziemlich falsch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • egemek 11.05.2018 10:30
    Highlight Highlight Ich habe die Befürchtung, dass Josi ein paar Blessuren zuviel hat für die WM. Würde zumindest seine persönlich eher enttäuschenden Playoffs erklären.
    Wenn er gesund ist, dann soll/muss er nach Dänemark, zusammen mit Fiala.
  • ujay 11.05.2018 09:58
    Highlight Highlight Weber wäre die einzig logische Ergänzung. Die Defensive wackelt immer noch. Josi in seinem Formtief und Fiala mit Ladehemmungen und schwachem Abwehrverhalten brauchts nicht. Die Nati steht; darum jetzt auf das bestehende Team setzen und nicht durch Wackelkandidaten destabilisieren. NHL hin oder her, wer dort nicht in Form ist, sollte erst recht nicht an die WM.
    • Adrian Buergler 11.05.2018 12:46
      Highlight Highlight @Yotanke: Weber hat in dieser Saison insgesamt 49 Sekunden Powerplay gespielt. Wenn deine Aussäge zuträfe, würde Nashville ihn kaum so einsetzen, wie sie es die letzten zwei Jahre getan haben.
    • Ass 11.05.2018 14:47
      Highlight Highlight @Adrian es ist aber auch immer die Frage wie gut die anderen Spieler sind. Siehe Pestoni: Bei Ambri der Leader und beim ZSC nur Ergänzungsspieler.
    • Adrian Buergler 11.05.2018 14:54
      Highlight Highlight @Ass: Das stimmt, allerdings bewegen sich Matt Irwin und Alexei Emelin (die in dieser Saison Webers regelmässigste Verteidigungspartner waren) auf einem ähnlichen Niveau wie Weber. Die Zahlen bestätigen das: Irwin ist leicht besser einzuschätzen, Emelin eher schwächer.
    Weitere Antworten anzeigen
  • kupus@kombajn 11.05.2018 09:50
    Highlight Highlight Da, wie im Artikel erwähnt, unsere Defense der Schwachpunkt ist, müsste die Entscheidung auf Josi und Weber fallen. Nach dem Motto: "was interessiert uns die Defense, so lange wir mehr Tore als der Gegner schiessen", würde ich Josi/Fiala vorziehen.
  • MARC AUREL 11.05.2018 09:40
    Highlight Highlight Für mich ist klar das Josi wenn er nicht verletzt und Weber kommen müssen! Die Defensive muss dringend stabilisiert werden! Ausserdem wäre Josi im Powerplay eine grosse Verstärkung und er kann ein Spiel fast im Alleingang entscheiden...
  • Myk38 11.05.2018 09:32
    Highlight Highlight Fiala ist gut drauf. Josi können wir immer brauchen. Also Fiala/Josi
  • Hoscheho 2049 11.05.2018 09:26
    Highlight Highlight Ich habe das Gefühl Fischer wird sich nicht entscheiden müssen. Einer der Drei wird verletzungsbedingt absagen.
  • Warumdennnicht? 11.05.2018 09:26
    Highlight Highlight Wenn Fischer Josi/Fiala bekommt, wird er sie beide nehmen. Wenn nicht, dann Weber. Mehr gibts da wohl nicht zu sagen.
  • MaxHeiri 11.05.2018 09:24
    Highlight Highlight Lieber Adrian,
    Weisst du wann die Freigabe von Nashville erteilt würde?
    Ist eine Teilnahme morgen Abend gegen Russland realistisch?
    • Adrian Buergler 11.05.2018 10:33
      Highlight Highlight @MaxHeiri: Eine Teilnahme morgen gegen Russland ist äusserst unrealistisch. Selbst wenn die beiden Spieler morgen in Kopenhagen landen würden, kriegten sie wohl erst noch eine Pause.

      Die Freigabe wird wohl im Laufe des heutigen Nachmittags/Abends erteilt (oder verweigert) werden.
  • Tikkanen 11.05.2018 09:20
    Highlight Highlight ...Bürgler, jetzt freue ich mich auf deinen Bericht über die Euphorie in Winnipeg🤗Ädu meets Whiteout👏🏻
  • Gondeli 11.05.2018 09:18
    Highlight Highlight Mir fehlt die Option "Keiner"...
    • Mia_san_mia 11.05.2018 15:07
      Highlight Highlight Die Option brauchts auch nicht.
  • Poltergeist68 11.05.2018 09:17
    Highlight Highlight Der Eismeister wird es uns schon sagen 🙄
    • Raembe 11.05.2018 10:52
      Highlight Highlight Genoni muss sich entscheiden wer mit ihm Weltmeister werden soll
    • Sven Henscher 12.05.2018 00:10
      Highlight Highlight Und zwei Tage später erklären wieso es logisch ist, dass das genaue Gegenteil eingetroffen ist.
  • Balfur 11.05.2018 09:15
    Highlight Highlight Meiner Meinung nach müsste man hier ganz klar nach dem Motto 'Best player available' entscheiden und somit Josi und Fiala ins Boot holen!
  • eye love two hockey 11.05.2018 09:10
    Highlight Highlight Josi & Fiala ist wohl die logische Variante. Trotzdem würde ich auf defensive Stabilität setzten und Josi & Weber nachnominieren.

    Solange Josi die Freigabe erhält, ist mir aber eigentlich egal, welche Auswahl Fischer tätigen wird.
  • Jakal 11.05.2018 08:59
    Highlight Highlight Ein Roman Josi könnten wir für die defensive Stabilität sehr gut gebrauchen. Allgemein scheint mir unsere Abwehr etwas zerbrechlich, daher tendiere ich auf das Duo Josi/Weber
    • Hoscheho 2049 11.05.2018 09:28
      Highlight Highlight #teamweber
    • Der Inspektor 11.05.2018 09:33
      Highlight Highlight Josi ist defensiv gar nicht so gut. Seine Fähigkeiten liegen in der Offensive, wie z.B. Powerplay. Er hat eine der schwächsten + - Bilanz seines Teams. Zudem weiss ich nicht ob die Schweiz mitten im Turnier einen neuen Leitwolf braucht.
    • Der müde Joe 11.05.2018 10:34
      Highlight Highlight Sehe das auch so. Das die Schweizer Tore schießen können haben sie gezeigt, aber defensiv nicht wirklich überzeugt. Und Josi bringt ja nicht nur defensive Stabilität, sondern auch Feuerkraft von der blauen.
      Und es heißt ja auch: „die Offensive gewinnt die Spiele, aber die Defensive die Meisterschaft.“
      Ich finde Fiala super, aber in diesem Fall würde ich auf Weber setzen.
    Weitere Antworten anzeigen

Eismeister Zaugg

Gaëtan Haas zum SCB zurück – wenn die Versicherung finanzierbar ist

Gaëtan Haas wird bis zum Start der NHL-Saison zum SC Bern zurückkehren. Aber die temporäre Rückkehr muss finanzierbar sein.

SCB-Manager Marc Lüthi ist in dieser Sache guter Dinge: «Wir sind noch daran, die Details abzuklären. Aber ich denke, dass es finanzierbar ist.» Gemeint ist die temporäre Rückkehr von Nationalstürmer Gaëtan Haas.

Der Mittelstürmer hat bereits im April seinen Vertrag mit den Edmonton Oilers um ein weiteres Jahr bis 2021 verlängert. Er hat letzte Saison in der NHL in 58 Partien 10 Punkte beigesteuert und ist in den Playoffs in einem Spiel eingesetzt worden. Sein Salär beträgt 915'000 Dollar …

Artikel lesen
Link zum Artikel