DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Schiris schicken Kusnezow in die Kühlbox. bild: nhl

Weil er mit dem Stock eines Gegners spielt, muss Kusnezow auf die Strafbank



Als Jewgeni Kusnezow an die Scheibe kommt, pfeifen die Schiedsrichter in der NHL-Partie zwischen den Washington Capitals und den Vegas Golden Knights ab. Aber weshalb? Ein Regelverstoss ist auf den ersten Blick nicht festzustellen. Dafür auf den zweiten: Kusnezow spielt mit dem Stock eines Gegenspielers.

abspielen

Video: YouTube/NHL

Das Regelwerk des Weltverbands IIHF ist in diesem Fall eindeutig. Paragraph XI von Regel 38 lautet: «Einem Feldspieler ist es verboten, den Stock eines Gegenspielers zu benutzen, egal, ob er den Stock vom Eis aufhebt oder dem gegnerischen Spieler entreisst.» Auch in der NHL gibt es diesen Passus.

Im konkreten Fall klemmte der Stock von Nick Holden von den Golden Knights im Plexiglas, während jener von Jewgeni Kusnezow unmittelbar darunter auf dem Eis lag. Weil der Russe die Arbeitsgeräte verwechselte und mit dem falschen Stock weiterspielte, musste er für zwei Minuten auf der Strafbank Platz nehmen.

Wie bei jeder Regel gibt es aber natürlich nur dann eine Bestrafung, wenn die Schiedsrichter einen Verstoss feststellen. Bobby Ryan erzielte vor acht Jahren einen kuriosen Treffer: Gegenspieler Mikko Koivu riss Ryan den Stock aus der Hand und der schoss anschliessend ein Tor mit Koivus Stock:

abspielen

Video: YouTube/NHL

(ram)

So viel ist jedes NHL-Team wert

1 / 33
So viel ist jedes NHL-Team wert
quelle: ap/ap / ross d. franklin
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Waschbär bezwingt 24 Stockwerke und wird zum Star

Video: watson/Angelina Graf

Wie Freunde, Trainer und Lehrer Hischier erlebten: «Nico, setz dich doch mal richtig hin!»

Link zum Artikel

Der Star aus der Hundehütte – wie Kevin Fiala vom Mitläufer zum Teamleader gereift ist

Link zum Artikel

NHL-Nostalgie – sperrige Klappstühle, viel Papierkram und Festnetz-Telefone

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Plastik-Schlangen für den «Verräter»! So feindlich wurde Tavares in New York empfangen

Link zum Artikel

Die Coronavirus-Pandemie trifft auch die NHL – die Antworten auf die wichtigsten Fragen

Link zum Artikel

Die NHL erlebt ihre grösste Tragödie – was der Tod einer 13-Jährigen veränderte

Link zum Artikel

Die NHL pausiert, aber «gespielt» wird trotzdem – Goalie wehrt 98 Schüsse ab

Link zum Artikel

«The Great One» trifft zum 802. Mal – als Wayne Gretzky die Legende Gordie Howe übertraf

Link zum Artikel

Gaëtan Haas: «Das Spiel in der NHL ist nicht schneller, es sieht nur schneller aus»

Link zum Artikel

Meilensteine aus 100 Jahren NHL in Bildern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Die Buffalo Sabres erfinden einen Japaner, um beim NHL-Draft alle reinzulegen

28. Mai 1974: Es ist eine der kuriosesten Episoden der NHL-Geschichte. Im Draft 1974 ziehen die Buffalo Sabres den völlig unbekannten Taro Tsujimoto. Dass ihn niemand sonst auf der Rechnung hat, hat einen einfachen Grund: Der Japaner existiert gar nicht.

Den Stanley Cup haben die Buffalo Sabres noch nie gewonnen. Dafür aber die Herzen aller Fans mit Sinn für Humor.

Der Amateur Draft 1974 zieht sich ewig in die Länge. Die Klubvertreter treffen sich nicht an einem Ort, sondern werden Runde für Runde vom NHL-Präsidenten Clarence Campbell angerufen. Das dauert. Denn Campbell rattert erst die Namen der bereits gedrafteten Spieler herunter und bittet dann einen Klubvertreter um den Namen des Spielers, dessen Rechte sich sein Team sichern will.

George …

Artikel lesen
Link zum Artikel