Sport
Eishockey

NHL: Nummer-1-Draft Nico Hischier spielt erstmals im Dress der New Jersey Devils

Erstes Training beim neuen Arbeitgeber: Nummer-1-Draft Hischier.
Erstes Training beim neuen Arbeitgeber: Nummer-1-Draft Hischier.bild: new jersey devils

Jetzt ist er wirklich ein Teufel: Hischier spielt erstmals im Dress der New Jersey Devils

33 junge Talente versuchen, sich im Development Camp der New Jersey Devils für die NHL aufzudrängen. Prominentester Spieler: Nummer-1-Draft Nico Hischier.
11.07.2017, 08:0211.07.2017, 08:10
Mehr «Sport»

Nach seinem Sommertraining in der Schweiz ist Nico Hischier zurück in Nordamerika. Im Prudential Center in Newark befindet sich der Walliser im Development Camp der New Jersey Devils. «Niemand schafft es schon im Juli ins Team», sagt zwar Tom Fitzgerald, der Assistant General Manager. Dennoch darf davon ausgegangen werden, dass Hischier, der im NHL-Draft als Nummer 1 gezogen wurde, im Herbst zu Spielen in der besten Eishockey-Liga der Welt kommt.

Im Camp nehmen die Devils ihre Talente natürlich vor allem auf dem Eis unter die Lupe. Es stehen aber auch Aktivitäten ausserhalb des Rinks auf dem Programm. So wird gemeinsam gekocht, eine Bootsfahrt auf dem Hudson River ist geplant und als Teambuilding-Massnahme der Besuch eines Escape Rooms.

«Hauptsächlich geht es in diesem Camp darum, mit diesen Jungs eine Kultur aufzubauen», beschreibt Fitzgerald auf der Website der NHL. «Wir wollen starke, konkurrenzfähige Spieler. Aber wir wollen auch, dass sie lernen Verantwortung zu übernehmen und dass sie die Erfahrung machen, sich auf andere verlassen zu können.» Trotzdem werden die Spieler sehr wohl als Sportler beurteilt: Wer schafft die meisten Klimmzüge? Wer hat den geringsten Körperfettanteil? 

Neben Nico Hischier wurde auch Gilles Senn fürs Development Camp eingeladen. Der Goalie des HC Davos war der zweite Schweizer, der von den Devils im NHL-Draft ausgewählt wurde. Senn ist einer von vier Keepern, die ihr Können präsentieren dürfen. Die Trainings-Woche dauert bis am Samstag. (ram)

Vor dem Abflug in die USA trainierte Hischier in Bern:

Darauf können sich die Fans in New Jersey freuen: Ein Hischier-Highlight-Video.Video: YouTube/nexushockeyHD
Video: watson

Das waren Hischiers aufregende erste Tage als Nummer-1-Draft

1 / 34
Die ersten Tage von Nico Hischier als Nummer-1-Draft
Freitag, 23 Juni: Nico Hischier wird in Chicago als erster Schweizer als Nummer 1 beim NHL-Draft gezogen.
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
DasEndeDerEwigkeit
11.07.2017 13:07registriert Februar 2017
Erst 18 aber verdammt ist der Typ gut. Er hat sicher eine große Zukunft vor sich, ich wünsche es ihm auf jeden Fall. Und daher per sofort: go Devils und hopp Nico.
310
Melden
Zum Kommentar
2
«Das ist für den FCB viel zu wenig»: Basel unterliegt Lausanne – Servette siegt in Luzern
Der FC Basel enttäuscht zum Saisonstart und verliert bei Lausanne-Sport verdient mit 2:3. In Luzern siegt Servette ebenfalls knapp.

Es war ein erster Spieltag, der kaum schlechter hätte verlaufen können für den FCB. Das Team von Fabio Celestini, das nach der ansprechenden Schlussphase der letzten Saison und der als gut empfundenen Vorbereitung hohe Erwartungen an sich selber hatte, stand gegen Lausanne-Sport auf verlorenem Posten. Selbst nachdem die Waadtländer das Tempo nach der Pause deutlich reduziert hatten, gelang den Baslern beunruhigend wenig Nennenswertes. Das 2:3 fiel erst in der 87. Minute durch einen Penalty, den Doppeltorschütze Thierno Barry verwertete.

Zur Story