Nebelfelder-1°
DE | FR
12
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Drei Derbys – diese Spiele solltest du am Wochenende nicht verpassen

Der Zuercher Bledian Krasniqi, rechts, gegen den Grasshopper Hayao Kawabe, links, beim Fussball Meisterschaftsspiel der Super League FC Zuerich gegen den Grasshopper Club Zuerich im Stadion Letzigrund ...
Diesmal wird für das Duell zwischen GC und dem FCZ kein Schnee erwartet. Bild: keystone

Drei Derbys und zwei Wiedersehen – diese Spiele solltest du am Wochenende nicht verpassen

Die Länderspiel-Pause ist vorbei und der Ball in den nationalen Ligen rollt wieder – und nicht nur die Super League hat mit dem Zürcher Stadt-Derby gleich einen Hochkaräter für alle Fussball-Fans parat.
30.09.2022, 14:0230.09.2022, 14:33

Der Meister zu Gast beim Rekordmeister – das Zürcher-Derby

GC – FCZ, Samstag 20.30 Uhr

Am Samstag wird Genesio Colatrella im Derby gegen die Grasshoppers erstmals als Cheftrainer des FC Zürich an der Seitenlinie stehen. Die grosse Frage ist allerdings, wie lange er das tun wird. Denn mit dem Ex-Bundesliga-Coach Alexander Zorniger soll sich der FCZ schon in konkreten Verhandlungen befinden. Nach acht Runden ist der Meister immer noch sieglos und muss nun ausgerechnet beim Erzrivalen GC antreten. Mit einem Sieg würde Colatrella nicht nur Punkte in der Meisterschaft, sondern auch bei Präsident Ancillo Canepa sammeln.

Rekordmeister GC steht nach einem vielversprechenden Start in die Saison nach einer deutlichen Niederlage in Basel auf dem fünften Platz. Mit einem Sieg würde GC den Anschluss an die internationalen Plätze halten können. Die letzte Begegnung der beiden Zürcher Traditionsklubs endete 1:1-unentschieden. Im ersten Derby der Saison dürften beide Klubs alles geben, damit sich dieses Resultat nicht wiederholt.

Nagelsmann oder Seoane? Wem gelingt es, die Krise zu beenden?

Bayern – Leverkusen, Freitag 20.30 Uhr

Bayern München steckt in der Bundesliga in einer Ergebnis-Krise, seit vier Spielen konnten die Münchner nicht mehr gewinnen. Julian Nagelsmann steht im Spiel gegen Bayer Leverkusen deshalb etwas unter Druck. Doch nicht nur für Nagelsmann könnte es eine entscheidende Partie werden, auch für Gerardo Seoane geht es in München vielleicht schon um alles.

Leverkusen konnte in der Bundesliga bisher nur die Partie bei Mainz 05 mit 3:0 gewinnen und steht auf einem enttäuschenden 15. Platz. Die Bayern brauchen ebenfalls einen Sieg, um ein ruhiges Oktoberfest-Wochenende erleben zu können und um den eigenen Ansprüchen in der Liga nicht weiter hinterherzuhinken.

epa10190189 Munich's head coach Julian Nagelsmann arrives to the pitch before the German Bundesliga soccer match between FC Augsburg and FC Bayern Munich in Augsburg, Germany, 17 September 2022. EPA/H ...
Braucht dringend einen Sieg in der Bundesliga: Bayern-Trainer Julian Nagelsmann.Bild: keystone

Modeste-Rückkehr nach Köln

Köln – Dortmund, Samstag 15.30 Uhr

Ein ganz besonderes Spiel findet am Samstag für Dortmunds Anthony Modeste statt. Der Franzose gastiert mit dem BVB bei seinem Ex-Klub Köln. Sein Wechsel ging im Sommer nicht ganz reibungslos über die Bühne. Modeste war in Köln nicht zuletzt aufgrund seiner zahlreichen Tore Publikumsliebling und hatte Kult-Status in der Domstadt erlangt.

Man darf nun gespannt sein, wie die Kölner-Fans ihren ehemaligen Helden empfangen werden. Auch für einen weiteren Dortmunder ist es eine Rückkehr an die alte Wirkungsstätte: Mit Salih Özcan kommt ein echter «Kölscher-Jung» zurück in seine Heimatstadt.

epa10117907 Dortmund's Anthony Modeste reacts during the German Bundesliga soccer match between SC Freiburg and Borussia Dortmund in Freiburg, Germany, 12 August 2022. EPA/RONALD WITTEK CONDITIONS - A ...
Feiert er am Samstag in Köln ein Schützenfest? Anthony Modeste trifft mit dem BVB auf den 1. FC Köln.Bild: keystone

Das Manchester-Derby

ManCity – ManUnited, Sonntag 15 Uhr

Ein weiteres Stadt-Derby steht am Wochenende in Manchester zwischen Meister City und Rekordmeister United auf dem Programm. Nachdem Man United den Saison-Start komplett verpatzt hat, konnten die «Red Devils» zuletzt in der Premier League drei Siege in Folge einfahren. Darunter einen 3:1-Erfolg gegen Leader Arsenal. Seither musste United aufgrund des Todes der Queen nicht mehr in der Liga aktiv werden.

Im Manchester-Derby ist Spektakel vorprogrammiert – einst traf Wayne Rooney (in der Mitte) spektakulär per Fallrückzieher zum Sieg von United.
Im Manchester-Derby ist Spektakel vorprogrammiert – einst traf Wayne Rooney (in der Mitte) spektakulär per Fallrückzieher zum Sieg von United.bild: imago-images.de

Bei Manchester City kommt es nun zum nächsten Härtetest für das Team von Erik ten Hag. Die Mannschaft aus dem blauen Teil der Stadt hat ein Spiel mehr gespielt als United und liegt einen Punkt hinter Spitzenreiter Arsenal auf Platz 2. Ob es zum Duell Ronaldo vs. Haaland kommen wird, bleibt offen. Anders als beim jungen Norweger, der in seinen ersten sieben Premier-League-Partien bereits elf Treffer erzielte, dürfte der Einsatz des Portugiesen zumindest von Beginn an fraglich sein. Beide Duelle in der letzten Saison konnte City für sich entscheiden.

Nord-London-Derby als Kampf um die Tabellenspitze

Arsenal – Tottenham, Samstag 13.30 Uhr

Bereits die letzte Partie zwischen Arsenal London und den Tottenham Hotspurs am 12. Mai hatte Endspiel-Charakter. Dort ging es für beide Teams um den Einzug in die Champions League. Die «Spurs» gewannen damals mit 3:0 und sicherten sich am Ende der Saison – auch weil Arsenal nur noch am letzten Spieltag gegen Everton gewinnen konnte – den Einzug in die «Königsklasse».

epa10190428 Harry Kane of Tottenham applauds fans after winning the English Premier League soccer match between Tottenham Hotspur and Leicester City in London, Britain, 17 September 2022. EPA/VINCENT  ...
Tottenhams Harry Kane wurde in der Jugend einst von Arsenal zurückgewiesen.Bild: keystone

In der Partie am Samstag im Emirates Stadion geht es zu diesem Zeitpunkt der Saison noch nicht um eine Entscheidung. Arsenal steht mit 18 Punkten an der Tabellenspitze, Tottenham liegt mit nur einem Zähler weniger auf Platz 3. Beide Teams präsentierten sich zuletzt in guter Form. Bei den «Gunners» trägt die Arbeit von Mikel Arteta so langsam Früchte und auch die «Spurs» sind unter Antonio Conte in der Premier League in dieser Saison noch ungeschlagen.

Mourinho zu Gast bei seiner alten Liebe Inter

Inter – Roma, Samstag 18 Uhr

Sowohl Inter als auch die AS Roma laufen aktuell noch den Erwartungen hinterher. Der Conference-League-Sieger, welcher sich im Sommer mit Paulo Dybala und Andrea Belotti namhaft verstärkte, galt vor der Saison als Geheimfavorit auf den «Scudetto». Aktuell stehen die Römer nach einer 0:1-Niederlage gegen Atalanta Bergamo jedoch vier Punkte hinter Spitzenreiter Napoli auf dem 6. Platz.

Auch bei Inter läuft es aktuell noch nicht so rund. Die letzte Partie ging bei Udinese Calcio mit 1:3 verloren. Der Meister von 2021 steht direkt hinter der Roma auf Platz 7 in der Tabelle. Hoffnung für Inter gibt allerdings, dass Star-Stürmer Romelu Lukaku nach muskulären Problemen gegen die Roma in den Kader zurückkehren könnte.

José Mourinho machte zuletzt mehr abseits des Platzes von sich reden.Video: YouTube/Stormzy

Favres letzte Chance?

PSG – Nice, Samstag 21 Uhr

Nachdem Mauricio Pochettino den Verantwortlichen der OGC Nizza eine Absage erteilt hatte, darf Lucien Favre in Nizza zunächst einmal weitermachen. Doch die Aufgaben für den ehemaligen FCZ-Coach werden nicht einfacher. Nun steht sein Team vor dem Duell mit Leader Paris Saint-Germain.

Das Star-Ensemble von der Seine steht mit sieben Siegen aus acht Spielen souverän an der Tabellenspitze. Lionel Messi, Neymar, Kylian Mbappe und Co. erzielten in dieser Saison bereits 26 Tore, das sind mehr als fünfmal so viel wie Favres Nizza (bisher 5).

ARCHIVBILD ZUM ARTIKEL ZU LUCIEN FAVRE --- epa10040763 Swiss new head coach of French Ligue 1 club OGC Nice, Lucien Favre, leads a training session, in Nice, France, 29 June 2022. The club on 27 June  ...
Braucht dringend Punkte: Lucien Favre.Bild: keystone
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Trainer des FC Zürich seit dem Jahr 1991

1 / 21
Die Trainer des FC Zürich seit dem Jahr 1991
quelle: keystone / christoph ruckstuhl
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bundesart Ueli Maurer tritt zurück – hier kommen seine lustigsten Momente

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12
Ein Österreicher ist das einzige Talent in unserer Liga, das die NHL interessiert
Ein Junior ist die Sensation der National League. Jedenfalls hat noch nie ein Spieler so viele NHL-Scouts mobilisiert wie Klotens Verteidiger David Reinbacher. Soeben sind zehn NHL-Scouts angereist, um den Österreicher mit Schweizer Lizenz beim Gastspiel in Langnau zu beobachten.

Ein wenig ist die Hockey-Welt aus den Fugen geraten. Wir sehen uns ein wenig als Nabel der mitteleuropäischen Hockey-Welt. Umgeben von «Operetten-Hockeykulturen» in Österreich, Italien oder Frankreich und selbst die deutsche DEL beeindruckt uns eigentlich nicht.

Zur Story