Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der YB Meistertross faehrt ueber die Nydeggbruecke an der Meisterfeier der Berner Young Boys, am Sonntag 20. Mai, 2018 in Bern. (KEYSTONE/Peter Schneider)

Der Meistertross zieht über die Nydeggbrücke. Bild: KEYSTONE

So feiert Bern seine YB-Meisterhelden

In Bern haben am Pfingstsonntag Zehntausende den ersten YB-Meistertitel seit 32 Jahren gefeiert. Nach einem Umzug durch die Stadt ging das Volksfest am Abend im vollbesetzten Stade de Suisse weiter.



Bereits am frühen Sonntagnachmittag waren weit über 20'000 Fans der Berner Young Boys im gelben Meistershirt auf den Bundesplatz geströmt. Bald mussten zwei der drei Zugänge wegen zu grossen Andrangs gesperrt werden. Tausende standen bis weit in die Bundesgasse - unter ihnen viele Familien mit Kindern.

Jubel und «Schwizermeischter»-Gesänge brandeten auf, bevor jeder Spieler und die Mitglieder von Trainerstaff und sportlicher Leitung einzeln auf die Bühne gerufen und mit einer Welle beehrt wurden. Vom Bundesplatz fuhren die Spieler in offenen Trucks via Zytglogge durch die Gassen der Altstadt, die von Tausenden von Schaulustigen gesäumt waren.

Die besten Eindrücke des Umzugs und der Party

Gegen 18.00 Uhr traf der Umzug im Stade de Suisse ein, das bereits am Nachmittag seine Tore geöffnet hatte. Mitten auf dem abgedeckten Spielfeld war eine Bühne aufgebaut worden. Dort wurden die Spieler erneut triumphal empfangen. Später standen Konzerte von Züri West und Lo & Leduc auf dem Programm.

Die besten Videos

Die Mannschaft präsentiert den Pokal den Fans

Video: kaltura.com

Wölfli: «Ich werde ‹die Latte› sicher noch küssen»

Video: kaltura.com

Über 35'000 im Stadion

Am frühen Abend feierten über 35'000 Personen im Stadion, dessen Aufnahmekapazität für die Feierlichkeiten auf maximal 44'500 erhöht worden war. Mit Spannung erwartet wurde auch ein Gesangsauftritt von Starstürmer Guillaume Hoarau für die Live-Premiere des neuen YB-Meistersong «Stand Together».

Gefeiert werden durfte bis in die frühen Morgenstunden überall in der Stadt Bern. Die Gewerbepolizei hat eine Freinacht bewilligt - die zweite nach dem Gewinn der Meisterschaft von Ende April. Bereits nächsten Sonntag winkt möglicherweise eine dritte Freinacht. Dann steht der Cupfinal samt Public Viewing auf dem Bundesplatz auf dem Programm.

Eigentlich wären am hohen Feiertag grosse «nicht-religiöse Veranstaltungen» verboten. Doch mit der Einstufung der Meisterfeier als «traditionsreichem Anlass» fanden die Behörden ein Schlupfloch für die Ausnahmebewilligung, damit Tausende Bernerinnen und Berner «Trainergott» Adi Hütter und die Meistermannschaft am Pfingstsonntag feiern konnten. (abu/sda)

Die erste Fussball-Kirche der Schweiz bald in Zürich?

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Messerattacke in Paris – zwei Verletzte

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ThePower 21.05.2018 15:30
    Highlight Highlight Es war der Hammer, habs sogar auf den Truck geschafft😎Unvergesslicher Tag, müssen wir bald wiederholen🏆😂

    Danke YB
  • mr.mot 20.05.2018 22:14
    Highlight Highlight YB Forever! <3
    Benutzer Bild
  • Gringoooo 20.05.2018 19:28
    Highlight Highlight Auch wenn mein Herz ein bisschen Blutet - YB hat es sich eindeutig verdient.
    Auch muss man ehrlich zugeben, dass solche Emotionen in den letzten Jahren kaum mehr zu sehen waren. Natürlich hat man sich gefreut - keine Frage - aber bei vielen ist die Extase mit der Zeit ausgeblieben.
    Daher gönne ich es jedem schwaz-gelben Bienchen.
    Nächste Saison beginnt der Kampf jedoch wieder bei 0 und dann hoffentlich mit wieder viel mehr Emotionen und Spannung.

    Geniesst die Feier.
  • fczzsc 20.05.2018 18:35
    Highlight Highlight Herzliche Gratulation aus Zürich! Sauft so viel Ihr könnt! Möge der Hangover bis zum Cupfinal dauern!
    • loquito 20.05.2018 19:54
      Highlight Highlight Hahaha... auch das wird euch nicht retten wenn yb vollgas gibt...
  • de_spy 20.05.2018 17:50
    Highlight Highlight Hopp YB!!
    • chraebu 20.05.2018 23:06
      Highlight Highlight Irgendeinisch fingt z glück eim 💛🖤
      Benutzer Bild

Unvergessen

23 kg Sprengstoff machen das legendäre Wankdorfstadion dem Erdboden gleich

3. August 2001: Unkraut, Moder und eine gemeingefährliche Elektrizitätsanlage. 47 Jahre nach dem Wunder von Bern hat das alte Wankdorfstadion seinen Dienst getan und wird gesprengt.

Um Punkt 15 Uhr ist es um das Wankdorfstadion geschehen. Fünf lange und drei kurze Hornstösse dröhnen als letztes Warnsignal über das Areal – dann zündet Sprengmeister Marco Zimmermann die 23-Kilogramm-Ladung des Sprengstoffs Gelamon. Rund viertausend Augenzeugen sehen, wie die ausgeweidete Fussballruine mit einem dumpfen Knall in sich zusammensackt.

Doch das Wankdorf wäre nicht das Wankdorf, wenn es sich widerstandslos ergeben würde. Trotz der akribischen Planung will sich einer der vier …

Artikel lesen
Link zum Artikel