DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Weitgereiste Fussballfans: Was um alles in der Welt hat die Familie Huang in die neunte englische Liga verschlagen?
Weitgereiste Fussballfans: Was um alles in der Welt hat die Familie Huang in die neunte englische Liga verschlagen?bild: wenbin huang

Darum ist Herr Huang aus China der coolere Fussballfan als du und ich

Mit welchem Team hast du früher Bundesliga-Manager gespielt? Bei mir war's oft der 1. FC Schweinfurt 05. In China zockte Huang Wenbin vor vielen Jahren mit dem englischen Klub Runcorn FC. Und er verliebte sich so sehr in den kleinen Verein, dass er sich nun aufmachte, ihn zu besuchen.
20.10.2017, 17:1620.10.2017, 17:49

Huang Wenbin hat einen Traum gehabt. Und er hat ihn in die Tat umgesetzt. Dieser Tage weilte der Chinese mit seiner Familie im Grossraum Liverpool. Zwar waren die Touristen auch bei einem Spiel der berühmten «Reds». Aber der Grund für ihren Besuch war ein ganz anderer Fussballklub: Der Runcorn Linnets FC.

Dieser Klub spielt nicht in der Glitzerwelt der Premier League, sondern in der North West Counties Football League – der neunthöchsten Spielklasse Englands. Aber Herr Huang hat sein Herz an ihn verloren, als er kurz nach Beginn des neuen Jahrtausends in einer Fussballsimulation mit dieser Mannschaft spielte und mit ihr grosse Erfolge feierte.

Nun, viele Jahre später, war der mittlerweile 37-jährige Huang Wenbin erstmals leibhaftig am Ort seiner heroischen Manager-Erfolge am PC. Als nichts geringeres als den «grössten Tag meines Lebens» bezeichnete der zweifache Familienvater den Besuch von Runcorns Heimstätte, dem Millbank Linnets Stadium.

Dabei hatten er, seine Frau Lin Xiaoru und die Kinder Yandao (4) und Geshu (elf Monate) Mühe, den Fussballplatz überhaupt zu finden. Drei Stunden hätten sie dazu benötigt, schreibt die BBC. «Es war eine kleine Erlösung, als wir da waren und jemand auf uns wartete», sagte Huang. Die Familie wurde vom Geschäftsführer des Klubs empfangen, der ihr eine kleine Besichtigungstour gab. Und natürlich hatte er auch einige Souvenirs für die Fans aus Fernost dabei.

«Das ist eine grossartige Geschichte», sagte Geschäftsführer Mark Buckley über die weit gereisten Anhänger. «Wir haben auch Fans in Schweden und Norwegen. Aber China ist definitiv am weitesten weg und auch ein bisschen speziell.»

Zwar konnte Huang aufgrund des Spielplans kein Heimspiel seiner Lieblinge sehen. Aber immerhin durfte sein Söhnchen auf dem «heiligen Rasen» kicken.

Und die Moral von der Geschichte? Huang Wenbin ist ziemlich cool, dass er so einen – pardon – kindischen Traum Realität werden liess. Ich muss meine Freunde davon überzeugen, den schon lange geplanten Trip zum 1. FC Schweinfurt 05 ein für alle Mal in die Tat umzusetzen. Denn wenn Huang Wenbin es schafft, für einen unbedeutenden, kleinen Fussballklub einmal um die halbe Welt zu fliegen, dann kann ich ja wohl die vier Stunden nach Unterfranken fahren. Wobei ich dann schon gerne ein Spiel der «Schnüdel» sehen würde …

«Auf Tinder sind alle so: Ja. Nö. Nei. Geil, Titten!»

Video: watson/Gregor Stäheli, Emily Engkent

Die besten Retro-Sport-Games: Bundesliga Manager Professional

1 / 7
Beste Retro-Sport-Games: Bundesliga Manager Professional
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pana
20.10.2017 18:03registriert Juni 2015
Will ja keine Spassbremse sein, aberrrr..

Ich soll glauben, dass er wegen dem Verein nach England gereist ist. Zu einem Zeitpunkt wo kein Heimspiel ansteht? Neh.

Der ist auf ner Europareise, und hat den Club besucht weil er ihn aus dem Spiel erinnerte. Behaupte ich. Wegen Logik. Sonst bin ich auf jeden Fall der coolere Fan :P
3915
Melden
Zum Kommentar
avatar
c_meier
20.10.2017 17:42registriert März 2015
Haha Bundesliga Manager Professional :)
Gibts das irgendwo noch zu spielen online? so richtig oldschool natürlich bitte
210
Melden
Zum Kommentar
6
Schweizer Fussballerinnen im EM-Test gegen Deutschland mit 0:7 unterlegen
Die Schweizer Fussballerinnen können im Länderspiel in Erfurt gegen Deutschland nichts ausrichten. Sie sind klar unterlegen und verlieren 0:7.

Zwei Wochen vor ihrem ersten EM-Gruppenspiel in England können die Schweizer Fussballerinnen im Länderspiel in Erfurt gegen Deutschland nichts ausrichten. Sie sind klar unterlegen und verlieren 0:7.

Zur Story