wechselnd bewölkt12°
DE | FR
Sport
Fussball

Afrika Cup: Sébastien Haller schiesst die Elfenbeinküste zum Titel

Ivory Coast 's Sebastien Haller celebrates after scoring his side's second goal during the African Cup of Nations final soccer match between Ivory Nigeria and Coast, at the Olympic Stadium o ...
Wie schon im Halbfinal: Sébastien Haller wird bei der Elfenbeinküste zum Matchwinner.Bild: keystone

Haller entscheidet Final am Afrika Cup – Elfenbeinküste triumphiert im eigenen Land

11.02.2024, 23:4812.02.2024, 01:17
Mehr «Sport»

Die Elfenbeinküste ist zum dritten Mal nach 1992 und 2015 Afrika-Cup-Sieger. Der diesjährige Gastgeber des Kontinental-Turniers gewann den Final gegen Nigeria in Abidjan nach Rückstand 2:1.

Die Elfenbeinküste geriet gegen Ende der ersten Halbzeit durch ein Tor des Griechenland-Legionärs William Troost-Ekong in Rückstand, kämpfte sich aber nicht zum ersten Mal in diesem Afrika-Cup erfolgreich zurück. Nach einer Stunde glich Franck Kessié aus, in der 81. Minute erzielte Sébastien Haller den Siegtreffer. Der Stürmer von Borussia Dortmund hatte schon im Halbfinal gegen die Demokratische Republik Kongo für den 1:0-Sieg gesorgt.

Damit machte der als Aussenseiter wenig überzeugend ins Turnier gestartete Gastgeber sein Märchen perfekt. Die Mannschaft um Captain Serge Aurier hatte nur mit viel Glück und dank Schützenhilfe die Vorrunde überstanden und im Turnierverlauf sogar den Trainer ausgewechselt.

Unter Emerse Faé, dem Nachfolger des Franzosen Jean-Louis Gasset, setzte sich die Elfenbeinküste in der K.o.-Phase der Reihe nach im Penaltyschiessen gegen den Senegal, in der Verlängerung gegen Mali, mit einem 1:0 gegen den Kongo und schliesslich im Final nach Rückstand gegen Nigeria durch. (nih/sda)

Nigeria - Elfenbeinküste 1:2 (1:0).
Abidjan (CIV). 60'000 Zuschauer.
Tore: 38. Troost-Ekong 1:0. 62. Kessié 1:1. 81. Haller 1:2. (nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Fans am Afrika-Cup 2024
1 / 56
Fans am Afrika-Cup 2024
Die Elfenbeinküste hat starke Unterstützung.
quelle: keystone / sunday alamba
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Freddy Nocks bewegtes Leben: Diese Momente bleiben für immer
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Ratchet
12.02.2024 01:03registriert Mai 2015
Verdienter Meister! Heute klar die überlegene Mannschaft. Auch sonst im Turnier grosse mentale Stärke bewiesen. Wer hätte das gedacht, nach der 0:4 Niederlage in der Gruppenphase (die damals doch schon etwas zu hoch ausfiel).

Wenn bedenkt, dass Haller vor 2 Jahren noch an Krebs erkrankte, vor paar Monaten den Titel mit BVB verspielte, dabei ein Elfer verschoss und seit dem seiner Form etwas hinterherhinkt, ist dieser Afrikameister-Titel vor eigenem Publikum ein noch viel schöneres Märchen. Ich gönne es ihm.
324
Melden
Zum Kommentar
2
Sion schafft die Überraschung und wirft YB aus dem Cup – im Halbfinal wartet Lugano
Das unterklassige Sion schafft die Überraschung im Schweizer Cup und steht in den Halbfinals. Die Walliser entthronen die Young Boys mit einem 2:1-Heimsieg.

Sion und der Schweizer Cup, das ist eine Liebesgeschichte. Nur die Grasshoppers (19 Mal) haben diesen Wettbewerb öfter gewonnen als die Walliser, die wie Basel 13 Mal die Trophäe in die Höhe gestemmt haben. Der letzte Triumph liegt neun Jahre zurück. 2017 standen die Sittener letztmals im Final, in dem sie Basel 0:3 unterlagen. Es ist ihre bisher einzige Niederlage in einem Cup-Endspiel.

Zur Story