DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SRF-Studer bedauert seinen Spruch im Klopp-Interview: «Ich hätte es nicht tun sollen»

19.05.2016, 14:0719.05.2016, 14:56

Gestern Abend zeigte SRF-Reporter Lukas Studer nicht gerade viel Fingerspitzengefühl. Mit einer lustig gemeinten nicht wirklich lustigen Frage wollte er das Interview mit Liverpool-Trainer Jürgen Klopp nach der Finalniederlage in der Europa League abschliessen. Er fragte: «Wie heisst es jetzt eigentlich: ‹Kopf hoch› oder ‹Klopp hoch›?» Der Deutsche fand diesen Spruch nach dem 1:3 gegen Sevilla nicht wirklich lustig. Klopp murmelte noch ins Mikrofon, dass er nicht zum Scherzen aufgelegt sei, gab Studer die Hand und machte sich aus dem Staub.

srf

Im Gespräch mit «20 Minuten» bedauert Studer seinen Gag. «Es war unsensibel von mir. Ich hätte es nicht tun sollen», sagte der TV-Journalist. Das Verhältnis zwischen ihm und Jürgen Klopp sei gut, trotzdem würde er einen solchen Spruch nicht mehr bringen. (jwe)

Das ging am Tag des Europa-League-Finals in Basel ab

1 / 24
Das ging am Tag des Europa-League-Finals in Basel ab
quelle: keystone / manuel lopez
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Von Paul Pogba kreiert – Adidas präsentiert den ersten veganen Fussballschuh

Adidas hat seinen ersten zu 100 Prozent aus veganen Materialien hergestellten Fussballschuh auf den Markt gebracht. Die Idee zu dem historischen Produkt kam einem Fussballstar und einer weltbekannten Designerin.

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat seinen ersten vollständig aus veganen Materialen gefertigten Fussballschuh präsentiert. Die Sonderedition des «Predator Freak» ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem französischen Fussballstar Paul Pogba und der renommierten Modedesignerin Stella McCartney entstanden. Auffällig sind neben einer besonderen Silhouette die «Demonskin» Gummispikes, die per Computer-Algorithmus für eine verbesserte Ballkontrolle kalibriert wurden.

Pogba und McCartney, …

Artikel lesen
Link zum Artikel