DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Dem FC Basel läuft es unter Patrick Rahmen bisher vorzüglich.
Dem FC Basel läuft es unter Patrick Rahmen bisher vorzüglich.
Bild: keystone

Der FC Basel kann sich selbst und dem Schweizer Fussball einen grossen Gefallen tun

19.08.2021, 13:57

Nur noch der Stockholmer Quartierklub Hammarby könnte verhindern, dass der FC Basel in die Gruppenphase der neu geschaffenen Conference League einzieht. Die Basler wollen im Playoff-Hinspiel im St.-Jakob-Park die Basis für das Weiterkommen legen.

Die Mannschaft von Trainer Patrick Rahmen muss in der Weise spielen, wie sie in den ersten sieben Partien der Saison (Meisterschaft und Europacup) aufgetreten ist: Optimistisch, mit Drang in der Offensive und Gnadenlosigkeit vor dem gegnerischen Tor. Gelingt ihnen dies, werden sie im Herbst sechs weitere Englische Wochen absolvieren können. Es wäre für den ganzen Schweizer Fussball ein Segen.

Basel könnte punkten

Im Live-Ranking der UEFA ist die Super League an 14. Stelle, fünf Ränge besser als im Frühling. Auf diese Weise könnte in der übernächsten Saison der Zweite der Schweizer Meisterschaft wieder an der Champions-League-Qualifikation mitmachen. Der 15. Platz ist aber nur eine Momentaufnahme. Es zählt einzig das Ranking am Ende der Saison. Gerade deshalb wäre es enorm wichtig, dass nicht, wie vor einem Jahr, nur die Young Boys in einer Gruppenphase mittun, sondern auch der FCB. In einer Gruppe der Conference League viele Punkte zu holen ist überdies logischerweise einfacher als in der Gruppenphase der Europa League oder der Champions League.

Hammarby dürfte nicht viel stärker sein als Ujpest Budapest, gegen das sich die Basler in der 3. Qualifikationsrunde souverän durchgesetzt haben. In der schwedischen Meisterschaft, die von Frühling bis Herbst läuft, ist Hammarby nach 15 Runden Fünfter, mit recht deutlichem Rückstand auf die Stadtrivalen Djurgarden und AIK sowie Malmö.

Ronnie Hellströms Klub

In einer europäischen Gruppenphase war Hammarby nie. In der ganzen Klubgeschichte hat der Klub nur 22 Spiele im Europacup ausgetragen. Bekannt wurde Hammarby eher durch einen überragenden Spieler, den es einst hervorbrachte: Den mittlerweile 72-jährigen Ronnie Hellström, der zehn Jahre lang das Tor der Roten Teufel aus Kaiserslautern hütete.

Die Lauterer Torhüter-Legende Ronnie Hellström.
Die Lauterer Torhüter-Legende Ronnie Hellström.
bild: imago

Heute gibt es in der Mannschaft, deren serbischer Cheftrainer Milos Milojevic erst seit diesem Sommer im Amt ist, kaum renommierte Spieler. Der 19-jährige nigerianische Offensivspieler Akinkunmi Amoo hat mit drei Millionen Euro den klar höchsten Transferwert. (zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

1 / 50
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
quelle: keystone / thomas hodel
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«It's NOT coming home»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Basel dank der nächsten Gala in den Playoffs – Luzern scheitert deutlich

Ohne jede Mühe und mit einer abermals überzeugenden Leistung erreicht der FC Basel in der Conference League die Playoffs. Nach dem 2:1 in Ungarn gewinnen die Basler gegen Ujpest Budapest das Rückspiel 4:0.

Darian Males spielte auf der rechten Seite der Offensive von Beginn an, weil Edon Zhegrova verletzt ist. Der junge Luzerner dankte es mit dem 1:0, das er vor über 12'000 Zuschauern aus kurzer Distanz mit einer Direktabnahme nach einer Flanke von Sebastiano Esposito erzielte. Males hatte als eingewechselter Spieler im Hinspiel in Budapest das Basler Siegestor zum 2:1 bewerkstelligt.

Dem 2:0 in der Nachspielzeit der ersten Hälfte haftete der Makel an, dass Torschütze Valentin Stocker seinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel