Sport
Fussball

Fussball: Arsenal verspielt Führung – Barcelona erneut ohne Tor

epa10575650 Arsenal's Bukayo Saka reacts after missing a chance to score from the penalty spot during the English Premier League soccer match between West Ham United and Arsenal London in London, ...
Eine vergebene Chance, die besonders schmerzt: Arsenals Bukayo Saka (m.) hätte per Penalty auf 3:1 stellen können.Bild: keystone

Arsenal verspielt Führung – ManUnited souverän – Union mit Remis – Barça und Juve patzen

16.04.2023, 19:5016.04.2023, 22:58
Mehr «Sport»

Bundesliga

Union Berlin – Bochum 1:1

Nach dem Spitzenduo hat auch der Drittplatzierte der Bundesliga Punkte liegengelassen. Das von Urs Fischer trainierte Union Berlin erreichte gegen den VfL Bochum trotz Führung nur ein 1:1-Unentschieden. Die Berliner gingen durch einen Freistoss von Winterzugang Josip Juranovic kurz vor der Pause in Führung, kassierten in der 55. Minute nach einem Foulpenalty aber den Ausgleich.

Kurz nach dem Ausgleich wurde Union-Verteidiger Paul Jaeckel des Feldes verwiesen, wodurch Bochum Aufwind bekam. Doch zunächst einmal kamen die Gastgeber noch einmal zu einem Tor, das aufgrund einer Abseitsstellung jedoch nicht zählte. Da das abstiegsgefährdete Bochum die Überzahl nicht ausnutzen konnte, blieb es am Ende beim 1:1.

Das Freistosstor von Juranovic.Video: streamja

Union Berlin - Bochum 1:1 (1:0).
Tore:
45. Juranovic 1:0. 55. Stöger (Penalty) 1:1.
Bemerkungen: 61. Gelb-Rote Karte Jaeckel (Union).

Bremen – Freiburg 1:2

Die Krise von Werder Bremen verschlimmert sich. Bei der 1:2-Niederlage gegen den SC Freiburg bleibt das Team von Trainer Ole Werner zum sechsten Mal in Folge und zum achten Mal in den letzten neun Bundesliga-Spielen ohne Sieg. Dabei vermisste Bremen den verletzten Top-Torschützen Niclas Füllkrug. Hätten die Werderaner zu Beginn der Saison nicht so viele Punkte eingefahren, müsste sich der Aufsteiger vor dem direkten Wiederabstieg fürchten.

Die Gäste hingegen festigen ihren fünften Platz, der zur erneuten Teilnahme an der Europa League berechtigen würde. Freiburg drehte das Spiel mit einem Doppelschlag zwischen der 67. und der 71. Minute. Roland Sallai und Lucas Höler erzielten je ein Tor und bereiteten das jeweils andere vor. Zuvor hatte Maximilian Philipp die Gastgeber in Führung gebracht.

Der Siegtreffer von Lucas Höler.Video: streamja

Werder Bremen - Freiburg 1:2 (0:0).
Tore:
47. Philipp 1:0. 67. Sallai 1:1. 71. Höler 1:2.

Wolfsburg – Leverkusen 0:0

Im dritten Sonntagsspiel der Bundesliga trennten sich Wolfsburg und Bayer Leverkusen torlos. Damit endete die Siegesserie der Gäste von Trainer Xabi Alonso nach fünf Ligaspielen, während Wolfsburgs Formkrise weiterhin anhält. Nur einen Sieg feierte das Team von Niko Kovac in den letzten sechs Spielen. Es war ein gerechtes Unentschieden zwischen den beiden Konkurrenten im Kampf um die letzten beiden Europacup-Plätze, jedoch hätten beide Teams Chancen für mindestens ein Tor gehabt.

Florian Wirtz Bayer Leverkusen,27 gegen Sebastiaan Bornauw VfL Wolfsburg,3 - 1. Fussball Bundesliga Saison 2022-2023 Punktspiel VfL Wolfsburg vs. Bayer Leverkusen in der Volkswagen Arena in Wolfsburg  ...
Auch Florian Wirtz (r.), der in den drei vorherigen Spielen vier Skorerpunkte gesammelt hatte, konnte nach seiner Einwechslung nicht die Entscheidung bringen.Bild: www.imago-images.de

Wolfsburg - Bayer Leverkusen 0:0.

Premier League

West Ham – Arsenal 2:2

Der Leader der Premier League lässt erneut Punkte liegen. Arsenal trennt sich wie in der Woche zuvor von Liverpool auch von West Ham mit einem 2:2-Unentschieden. Obwohl die «Gunners» bereits nach zehn Minuten und Toren von Gabriel Jesus sowie Martin Ödegaard 2:0 führten, schrumpft der Vorsprung auf Manchester City damit auf vier Punkte. Die «Citizens», die am Samstag 3:1 gegen Leicester City gewonnen hatten, haben ein Spiel weniger absolviert.

Besonders schmerzen dürfte Arsenal der verschossene Elfmeter von Bukayo Saka. Der englische Nationalspieler scheiterte in der 52. Minute beim Versuch, auf 3:1 zu stellen. Kurz darauf erzielte Jarrod Bowen den Ausgleich für die «Hammers». In der 33. Minute hatte es West Hams Said Benrahma besser gemacht als Saka und seinen Penalty souverän verwandelt. Für Granit Xhaka und Co. steht nun ein nervenaufreibendes Restprogramm bevor. Auch das zweite Spiel gegen den Konkurrenten im Titelkampf steht noch aus.

Ödegaard vollendet nach Vorarbeit von Gabriel Martinelli.Video: streamja
Der Ausgleich von Jarrod Bowen.Video: streamja

West Ham - Arsenal 2:2 (1:2).
Tore:
7. Jesus 0:1. 10. Ödegaard 0:2. 33. Benrahma 1:2. 55. Bowen 2:2.
Bemerkungen: Arsenal mit Xhaka. 52. Saka (Arsenal) verschiesst Penalty.

Nottingham – Manchester United 0:2

Manchester United gewinnt in der Premier League zum dritten Mal in Folge und erobert sich damit den dritten Platz von Newcastle zurück. Der 2:0-Erfolg in Nottingham war durchaus verdient, auch abgesehen von den Toren von Antony und Diogo Dalot hatten die «Red Devils» die besseren Chancen als die Gastgeber. Remo Freuler wurde bei Nottingham in der 65. Minute ausgewechselt.

Diogo Dalot sorgt für die Entscheidung.Video: streamja

Nottingham Forest - Manchester United 0:2 (0:1).
Tore:
32. Antony 0:1. 76. Dalot 0:2.
Bemerkungen: Nottingham mit Freuler (bis 65.).

Serie A

Sassuolo – Juventus 1:0

Der italienische Rekordmeister unterliegt in der Serie A zum zweiten Mal in Serie. Nach dem 1:2 gegen Lazio Rom verliert Juventus Turin in Sassuolo 0:1. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Gregoire Defrel. Für Juventus könnte die Niederlage im Kampf um den Einzug in die Europa League noch kostspielig werden. Die Champions-League-Qualifikation scheint mit neun Punkten Rückstand bei noch acht ausstehenden Runden kaum noch möglich. Als Siebter würde sich Juventus höchstens für die Conference League qualifizieren, im Cup hätte Turin dann aber noch die Chance, doch am zweiten europäischen Wettbewerb teilzunehmen.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

Sassuolo - Juventus Turin 1:0 (0:0).
Tor:
64. Defrel 1:0.

AS Roma – Udinese 3:0

Nach der 0:1-Niederlage im Viertelfinal-Hinspiel der Europa League in Rotterdam setzte sich die AS Roma gegen Udinese souverän 3:0 durch. Die Tore erzielten Edoardo Bove, Lorenzo Pellegrini und Tammy Abraham. Pellegrini konnte so nach seinem vergebenen Penalty gegen Feyenoord wie der Rest des Teams Selbstvertrauen fürs Rückspiel vom Donnerstag tanken. In der nächsten Saison könnte in Rom dann wieder einmal die Champions-League-Hymne ertönen. Aktuell steht das Team von Jose Mourinho auf Platz 3 der Serie A.

Roma's Tammy Abraham, centre, celebrates with teammates after scoring his side's third goal during the Serie A soccer match between Roma and Udinese at Rome's Olympic Stadium, Sunday, A ...
Die AS Roma liess Udinese keine Chance.Bild: keystone

AS Roma - Udinese Calcio 3:0 (1:0).
Tore:
37. Bove 1:0. 55. Pellegrini 2:0. 91. Abraham 3:0.​

Torino – Salernitana 1:1

Der FC Torino ist im Mittelfeld der Tabelle der Serie A gefangen. Das Team um Captain Ricardo Rodriguez blieb beim 1:1-Unentschieden gegen Salernitana zum vierten Mal in Folge ohne Sieg. Rodriguez spielte erneut durch.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/Serie A

Torino - Salernitana 1:1 (0:1).
Tore:
9. Vilhena 0:1. 57. Sanabria 1:1.
Bemerkungen: Torino mit Rodriguez.

Ligue 1

Marseille – Troyes 3:1

Olympique Marseille nutzt die Niederlage von Lens gegen Paris Saint-Germain und erobert sich den 2. Platz zurück. Beim 3:1-Erfolg gegen Troyes traf Vitinha doppelt, Cengiz Ünder erzielte das zwischenzeitliche 2:0. Marseille ist damit seit sechs Spielen ungeschlagen, wobei das Team von Igor Tudor zuletzt in drei von vier Spielen nicht über ein Unentschieden hinausgekommen war. Der 2. Platz ist für OM insofern wichtig, dass dieser für die direkte Champions-League-Teilnahme berechtigt, während der Drittplatzierte in die Qualifikation müsste.

Joie - Vitinha Olympique de Marseille - Cengiz Under Olympique de Marseille FOOTBALL : Olympique de Marseille vs Troyes - Ligue 1 Uber Eats - Marseille - 16/04/2023 NorbertScanella/Panoramic PUBLICATI ...
Vitinha traf gegen Troyes doppelt.Bild: www.imago-images.de

Olympique Marseille – Troyes 3:1 (2:0).
Tore:
2. Vitinha 1:0. 40. Ünder 2:0. 64. Vitinha 3:0. 91. Baldé 3:1.

Monaco – Lorient 3:1

Die AS Monaco setzt die Erfolgsserie auch ohne Breel Embolo, der zum dritten Mal in Folge verletzt ausfiel, fort. Gegen Lorient, das in Yvon Mvogo ebenfalls auf einen Nati-Spieler verzichten musste, gewannen die Monegassen 3:1. Dabei dominierten die Gastgeber das Spiel von Beginn weg, Lorient kam erst in der 86. Minute durch einen Penalty zum Ehrentreffer. Monaco festigt damit den 4. Platz und meldet zudem Anspruch auf einen Champions-League-Platz an.

Die Highlights der Partie.Video: YouTube/blue Sport

Monaco - Lorient 3:1 (2:0).
Tore:
14. Diatta 1:0. 28. Golovin 2:0. 55. Volland 3:0. 86. Koné (Penalty) 3:1.
Bemerkungen: Monaco ohne Embolo (verletzt). Lorient ohne Mvogo (Ersatz).

Brest – Nice 1:0

Dem OGC Nice misslingt die Hauptprobe für das Viertelfinal-Rückspiel gegen Basel. Auswärts gegen Brest verlieren die Südfranzosen 0:1. Der einzige Treffer der Partie fiel bereits in der 12. Minute. Nice, das im Vergleich zum Duell gegen Basel mehrere Änderungen in der Aufstellung vorgenommen hatte, fand darauf keine Antwort mehr.

Damit bleibt das Team von Trainer Didier Digard, bei dem der Schweizer Nationalspieler Jordan Lotomba noch immer verletzt fehlte, in der Meisterschaft seit dem 26. Februar ohne Sieg. Am Donnerstag steht in Nizza das Rückspiel des Conference-League-Viertelfinals gegen den FC Basel an. Im Hinspiel trennten sich die beiden Teams 2:2 unentschieden.

Brest - Nice 1:0 (1:0).
Tor:
12. Le Douaron 1:0.
Bemerkungen: Nice ohne Lotomba (verletzt).

La Liga

Getafe – Barcelona 0:0

Der FC Barcelona bleibt zum dritten Mal in Folge ohne Tor. Wie schon in der Vorwoche gegen Girona kommt das Team von Trainer Xavi nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus. Gegen den Abstiegskandidaten vermochte der Leader die vielen Chancen nicht in ein Tor umzumünzen. Dies dürfte wohl nicht dafür sorgen, dass die zuletzt aufgekommene Kritik an Stürmer Robert Lewandowski verstummt. Der Meistertitel Barças ist durch den verpassten Sieg jedoch nicht gefährdet. Neun Runden vor Schluss beträgt Barcelonas Vorsprung auf den Rivalen Real Madrid elf Punkte.

epa10575695 Getafe's defender Juan Iglesias (R) in action against FC Barcelona's striker Robert Lewandowski (L) during the Spanish LaLiga soccer match between Getafe CF and FC Barcelona, in  ...
Wartet seit drei Spielen auf ein Tor: Robert Lewandowski.Bild: keystone

Atletico Madrid – Almeria 2:1

Atletico Madrid startet noch einmal einen Angriff auf den 2. Platz in der spanischen Liga. Das formstärkste Team aus Spanien feierte beim 2:1-Sieg gegen Almeria den siebten Liga-Erfolg in Serie und blieb zum 13. Mal in Folge ungeschlagen. Damit hat das Team von Diego Simeone alleine in den letzten fünf Spielen sechs Punkte auf Stadtrivale Real gut gemacht. Acht Runden vor Schluss beträgt der Rückstand nur noch zwei Punkte, die beiden Derbys sind aber schon gespielt.

Matchwinner beim Erfolg gegen Almeria war Antoine Griezmann, der Atletico zweimal in Führung brachte. Jose Gimenez sorgte mit einem Eigentor für den zwischenzeitlichen Ausgleich.

epa10575986 Atletico Madrid's striker Anotine Griezmann celebrates after scoring the 2-1 goal during the Spanish LaLiga soccer match between Atletico Madrid and UD Almeria, in Madrid, central Spa ...
Traf gegen Almeria doppelt: Antoine Griezmann.Bild: keystone

Atlético Madrid - Almeria 2:1 (2:1).
Tore:
5. Griezmann 1:0. 37. Gimenez (Eigentor) 1:1. 43. Griezmann 2:1.

(nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt
1 / 23
Sie waren «Golden Boys»: Zum besten Talent der Welt gekürt
2023: Jude Bellingham (Real Madrid).
quelle: keystone / pablo garcia
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Elisa Gasparin über ihre überwundene Essstörung: «Ich war nur noch ein Stecken»
Die Bündner Weltcupathletin Elisa Gasparin kämpfte während ihrer Karriere mit einer mehrjährigen Magersucht. Wieso sie enorm stolz ist auf ihren Weg aus der Krankheit.

Wir treffen Elisa Gasparin im Hotelrestaurant ihres Wohnorts Lenz. Sie bestellt eine Cola und sagt: «Eine Cola zu trinken, wäre damals für mich unmöglich gewesen». Also reden wir über «damals».

Zur Story