DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der 56-Jährige hat mit seinen Formulierungen schon öfters für Schmunzeln gesorgt.
Der 56-Jährige hat mit seinen Formulierungen schon öfters für Schmunzeln gesorgt.
Bild: AP

«Wäre, wäre, Fahrradkette!» – Lothar Matthäus bucht bereits den Spruch der Saison

20.08.2017, 08:1522.08.2017, 18:03

Die 55. Bundesligasaison ist noch keinen Spieltag alt, da artikuliert «Sky»-Experte und Fussballlegende Lothar Matthäus bereits wie ein Germanistik-Doktorand – oder doch nicht? Bei der samstäglichen Halbzeitanalyse meint der deutsche Rekordnationialspieler: «Wäre, wäre, Fahrradkette, so ungefähr – oder wie auch immer».

Retten lässt sich diese Aussage auch mit dem Nachtrag «oder wie auch immer» nicht mehr. «Loddar» bemerkte aber wohl selber innert Sekunden, dass die von ihm verwendete Redewendung im Original «Hätte, hätte, Fahrradkette» lautet. Wir meinen: In Zeiten des ewigen Einheitsbreis punkto Interviews rund um Sportveranstaltungen bringt Lothar Matthäus einmal mehr etwas Farbe ins Spiel. (rst)

Sie meinten es auch gut:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Murat Yakin trifft per Freistoss mitten ins Ajax-Herz

25. September 1996: Bei GC fehlt Kubilay Türkyilmaz verletzt, Ajax Amsterdam drückt und Pascal Zuberbühler kann gerade noch die Null halten. Alles spricht für einen Favoritensieg. Doch dann kommt dieser eine Moment. Dieser eine Moment, in dem Murat Yakin beim Freistoss alles richtig macht.

Es ist Mittwochabend, ein kühler Septembertag neigt sich dem Ende zu. Die Grasshoppers sind ausgezeichnet in die Champions League gestartet und belegen nach dem 3:0-Heimsieg gegen die Glasgow Rangers den ersten Rang der Gruppe A. An jenem Abend wartet jedoch ein ganz anderes Kaliber auf die Truppe von Christian Gross. In der nigelnagelneuen Amsterdam-Arena geht es im zweiten Gruppenspiel gegen Ajax Amsterdam.

Jenes Ajax Amsterdam, welches in den vergangenen beiden Jahren jeweils im …

Artikel lesen
Link zum Artikel