bedeckt, etwas Schnee
DE | FR
3
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Fussball

Conference League: YB sicher weiter, auch FC Basel in der nächsten Runde

YB
Das Team von Trainer Raphael Wicky gewinnt das Rückspiel gegen den lettischen Underdog Liepaja 3:0.Bild: keystone

YB nimmt die erste Europacup-Hürde ++ Basel mit magerer Leistung eine Runde weiter

28.07.2022, 22:0929.07.2022, 06:53

Young Boys – Liepaja 3:0

Die Young Boys überstehen die erste von drei Hürden in die Conference League ohne Probleme. Das Team von Trainer Raphael Wicky gewinnt das Rückspiel gegen den lettischen Underdog Liepaja 3:0 und setzt sich mit dem Gesamtskore von 4:0 durch.

Jean-Pierre Nsame brachte YB bereits nach drei Minuten mittels Handspenalty in Führung. Vor der Pause erhöhte Donat Rrudhani mit seinem ersten Treffer für die Berner, nach dem Seitenwechsel war auch noch Cheikh Niasse mit einem abgelenkten Weitschuss erfolgreich.

Nächster Gegner der Young Boys ist Kuopio PS, der aktuelle Tabellenerste der finnischen Meisterschaft. Die Partien finden am 4. und 11. August statt, YB tritt zuerst auswärts an.

Young Boys - Liepaja 3:0 (2:0)
14'112 Zuschauer. - SR Bitigen (TUR)
Tore: 3. Nsame (Handspenalty) 1:0. 41. Rrudhani (Nsame) 2:0. 72. Niasse (Elia) 3:0.
Young Boys: Von Ballmoos; Rüegg (66. Blum), Camara, Lustenberger (46. Amenda), Benito; Niasse; Rrudhani, Moumi Ngamaleu (79. Mambimbi); Rieder (66. Jankewitz); Nsame (66. Itten), Elia.
Liepaja: Zviedris; Marta, Inacio Miguel, Hreljic, Savalnieks; Karasauskas (61. Deliu), Strumia, Belakovic (46. Villela); Tarasovs (78. Kapun), Dodo (78. Soladio), Mankenda.
Bemerkungen: Young Boys ohne Lauper, Maceiras, Sierro und Ugrinic (alle verletzt). 19. Lattenschuss Rieder. 24. Moumi Ngamaleu. Verwarnungen: 1. Hreljic (Hands). 42. Karasauskas (Reklamieren). 45. Rieder (Foul). (sda)

Crusaders – FC Basel 1:1

Wie die Young Boys zieht auch der FC Basel in die nächste Runde der Qualifikation zur Conference League ein. Der Mannschaft von Trainer Alex Frei reicht im Rückspiel bei den nordirischen Halbprofis vom Crusaders FC ein mageres 1:1, um sich mit dem Gesamtergebnis von 3:1 durchzusetzen.

Liam Millar erzielte auf dem Kunstrasen von Belfast nach 35 Minuten das 1:0. In der 53. Minute kamen die Gastgeber durch Captain Billy Burns zum Ausgleich.

In der nächsten, vorletzten Runde der Qualifikation für die Gruppenphase der Conference League muss sich der FCB steigern. Gegner am 4. und 11. August ist Bröndby Kopenhagen, der Vierte der dänischen Meisterschaft in der Vorsaison. Basel tritt zuerst auswärts an.

Crusaders Belfast - Basel 1:1 (0:1)
SR Smajc (SLO).
Tore: 36. Millar (Males) 0:1. 53. Burns (O'Rourke) 1:1.
Crusaders: Tuffey; Hegarty (82. Owens), Burns, O'Rourke; Larmour, Heatley, Kennedy, Forsythe, Clarke (72. Weir); Winchester (60. McMurray), Lowry.
Basel: Hitz; Lang, Djiga, Comas (68. Katterbach), Pelmard; Frei, Djouf; Males (75. Ndoye), Amdouni, Millar (90. Ltaief); Szalai.
Bemerkungen: Basel ohne Xhaka (gesperrt), Augustin, Marchand, Kade, Essiam (alle verletzt) und Adams (nicht spielberechtigt). 33. Lattenschuss Frei.
Verwarnungen: 21. Amdouni (Reklamieren). 70. Hegarty (Foul). 74. McMurray (Foul). 74. Pelmard (Unsportlichkeit). 85. Lowry (Foul). 86. Szalai (Foul). 88. Owens (Foul). 93. Heatley (Foul). (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Deutsche Nationalspieler mit 100 Länderspielen und mehr

1 / 19
Deutsche Nationalspieler mit 100 Länderspielen und mehr
quelle: imago-images.de / imago-images.de
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Einmaliger Gebrauch: Paulo Dybala wird in Rom vorgestellt und Tausende Fans sorgen für Gänsehaut-Moment

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Triumph und Tränen – 22 Bilder von Kroatiens Erfolg gegen Brasilien
Rekord-Weltmeister Brasilien startete als Topfavorit in die WM in Katar. Doch der Traum vom sechsten Titel platzte im Viertelfinal. Kroatien glich spät in der Verlängerung zum 1:1 aus und hatte im Penaltyschiessen die besseren Nerven.

Neymar hatte Brasilien in der 106. Minute, kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit der Verlängerung, mit 1:0 in Führung geschossen. Der Superstar von Paris Saint-Germain spielte mit zwei Kollegen jeweils einen Doppelpass, tauchte alleine vor dem Tor auf, kurvte um Goalie Dominik Livakovic und schob ein.

Zur Story