DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 27. Runde 
Tottenham – Arsenal 1:0 (0:0)
Everton – Crystal Palace 3:1 (0:0)
Stoke – Brighton 1:1 (0:1)
Swansea – Burnley 1:0 (0:0)
West Ham – Watford 2:0 (1:0)
Manchester City – Leicester 5:1 (1:1)
Sergio Agüero schiesst gegen Leicester vier Tore in einer Halbzeit.
Sergio Agüero schiesst gegen Leicester vier Tore in einer Halbzeit.Bild: AP/AP

Shaqiri rettet Stoke mit diesem cleveren Distanzschuss – Agüero-Poker gegen Leicester

10.02.2018, 20:2110.02.2018, 20:28

Das musst du gesehen haben

Stoke braucht im Heimspiel gegen Brighton im Abstiegskampf dringend Punkte. Doch die Gäste gehen durch Jose Izquierdo in Führung.

Es dauert bis zur 68. Minuten, bis Stoke reagieren kann. Dann ist es nämlich Xherdan Shaqiri der mit einem präzisen Distanzschuss für den 1:1-Ausgleich sorgt. Zu mehr reicht es allerdings nicht, weil Charlie Adam in der 90. Minute einen Penalty verschiesst. Stoke muss sich mit dem Unentschieden begnügen und bleibt auf einem Abstiegsplatz.

Video: streamable

Manchester City gibt sich keine Blösse: Gegen Leicester geht der Tabellenführer schon nach drei Minuten in Führung. Raheem Sterling profitiert von einem traumhaften Pass von Kevin De Bruyne.

Video: streamable

Jamie Vardy erobert sich nach dilettantischem Abwehrverhalten der Citizens den Ball und gleicht die Partie aus. 

Video: streamable

In der zweiten Halbzeit folgt die grosse Show des Sergio Agüero. Der Argentinier erzielt zwischen der 48. und 90. Minute einen Poker (vier Tore) zum 5:1-Endstand.

Agüeros erster Streich.Video: streamable
Agüero mit dem 3:1.Video: streamable
Und dann ist der Hattrick komplett.Video: streamable
Das 5:1 von Agüero.Video: streamable

Kurz nach der Pause geht Tottenham gegen Arsenal verdient in Führung. Es ist einmal mehr die personifizierte Torgarantie Harry Kane, der nach einer Flanke von Ben Davies einköpft. Für den Liga-Topskorer war es bereits das 23. Saisontor im 26. Ligaspiel.

Video: streamable

Dank dem 15. Saisonsieg zog Tottenham in der Tabelle vorübergehend an Chelsea und Liverpool vorbei und ist neu Dritter. Arsenal, das bis zur 86. Minute mit dem Schweizer Internationalen Granit Xhaka agierte, fehlen nach Verlustpunkten nun bereits neun Zähler auf Platz 4, der zur Qualifikation für die Champions League berechtigt.

(zap/sda)

Die Tabelle

Die Telegramme

Manchester City - Leicester City 5:1 (1:1)
54'416 Zuschauer.
Tore: 3. Sterling 1:0. 24. Vardy 1:1. 48. Agüero 2:1. 53. Agüero 3:1. 77. Agüero 4:1. 91. Agüero 5:1.

Tottenham Hotspur - Arsenal 1:0 (0:0)
83'222 Zuschauer. -
Tor: 49. Kane 1:0. - Bemerkung: Arsenal mit Xhaka (bis 86.). (sda)

Stoke City - Brighton & Hove Albion 1:1 (0:1)
29'876 Zuschauer. -
Tore: 32. Izquierdo 0:1. 68. Shaqiri 1:1. -
Bemerkung: Stoke City mit Shaqiri. 91. Ryan (Watford) wehrt Foulpenalty von Adam ab.

West Ham United - Watford 2:0 (1:0)
56'197 Zuschauer. -
Tore: 38. Hernandez 1:0. 78. Arnautovic 2:0. - Bemerkung: West Ham United ohne Fernandes (verletzt). (sda)

Rekordtorschützen der Premier League 

1 / 12
Rekordtorschützen der Premier League (Stand: 22.05.2019)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Lugano und Nodari gehen getrennte Wege +++ Spielertausch zwischen Ajoie und den Tigers
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Der HC Lugano und Matteo Nodari einigten sich darauf, den bis 2023 gültigen Vertrag aufzulösen. Der 34-jährige Verteidiger ist ein Eigengewächs der Bianconeri. 2020 kehrte er nach sieben Saisons bei den Rapperswil-Jona Lakers und Lausanne ins Tessin zurück.

Zur Story