Sport
Fussball

GC-Junior wechselt zum FC Barcelona: Die Schweizer Nachwuchshoffnungen

SWITZERLAND U16 vs GHANA U16 EMAN KOSPO vs RAMSAY ASUMADU football U16 Switzerland development tournament vs Ghana U16 , Sports center FSS, Stara Pazova 18.04.2023. Foto: FOOTBALL, SWITZERLAND U16, GH ...
Eman Kospo im Einsatz für die U16-Nati gegen Ghana.Bild: www.imago-images.de

GC-Junior wechselt zu Barça – diese Schweizer spielen im Nachwuchs der Top-Klubs

Mit dem 16-jährigen Eman Kospo verliert GC eines seiner vielversprechendsten Talente an den FC Barcelona. Der Innenverteidiger ist nicht der einzige Nachwuchs-Nati-Spieler, der für einen europäischen Top-Klub auflaufen darf.
26.07.2023, 06:0626.07.2023, 10:52
Mehr «Sport»

Eman Kospo

Der FC Barcelona hat sich die Dienste von Eman Kospo gesichert. Der Captain der U16-Nati wechselt aus der Nachwuchsabteilung der Grasshoppers in die Talentschmiede des spanischen Top-Klubs «La Masia» nach Barcelona. Kospo zählt zu den vielversprechendsten Talenten im Schweizer Fussball und unterschreibt bei Barça einen Vertrag bis 2026.

Eder Januário

Der gebürtige Genfer begann seine Fussballkarriere bei Lancy und Etoile Carouge. Bis Scouts von Paris Saint-Germain auf den 16-jährigen Mittelfeldspieler aufmerksam wurden. So kam er 2019 im Alter von zwölf Jahren in die Nachwuchsabteilung des französischen Meisters und unterschrieb wenige Tage nach seinem 15. Geburtstag einen bis 2024 datierten Vertrag. In diesem Sommer ist das Nachwuchstalent, das aktuell für die U16 Portugals aufläuft, zurück in seine Heimat Genf gewechselt und spielt künftig für Servette.

Yves Débonnaire, ehemaliger Junioren-Nati-Trainer, beschreibt die Qualitäten des jungen Genfers wie folgt: «Er ist ein kleiner, sehr dynamischer Spieler, der sich auf seine technische Qualität verlässt und das Spiel sehr schnell durchschaut.»

Hugo Lamy

Lamy war in der letzten Saison Stammspieler in der U19 von PSG und kam auch in der UEFA Youth League zum Einsatz. Im Juni 2022 unterschrieb er seinen ersten Profivertrag in der französischen Hauptstadt und durfte auch schon mit den Profis trainieren. In diesem Sommer schloss sich der 19-jährige Innenverteidiger mit französischen und Schweizer Wurzeln dem AC Bellinzona in der Challenge League an.

Pape Fuhrer

Der offensive Mittelfeldspieler ist aktuell Stammspieler in der U19 von Olympique Lyon. Der 17-Jährige kommt aus Lausanne, hat allerdings noch keine Nachwuchsländerspiele absolviert. In der letzten Saison konnte er mit seinem Team sowohl den Cup als auch die Meisterschaft gewinnen.

Joie de Pape Fuhrer lyon le buteur FOOTBALL : Olympique Lyonnais vs RC Strasbourg - 1/4 Coupe Gambardella - 13/03/2022 FredericChambert/Panoramic PUBLICATIONxNOTxINxFRAxITAxBEL
Pape Fuhrer (in der Mitte) bejubelt einen Treffer.Bild: www.imago-images.de

Kristian Sekularac

2020 verliess er seinen Jugendklub Servette und wechselte für zwei Jahre in die Nachwuchsabteilung von Juventus Turin. Im Sommer 2022 entschloss Sekularac sich dann zu einem Wechsel in die U21 des FC Fulham. Mike Cave, Fulhams damaliger Leiter der Nachwuchsabteilung, sagte über den Jungstar: «Er ist ein technisch hervorragender Mittelfeldspieler und bringt grosse Erfahrung aus seiner Zeit bei Juventus mit.»

Krisitan Sekularac
Kristian Sekularac beim Warm-up vor dem Premier-League-Match gegen Manchester United.Bild: imago-images

Der talentierte Mittelfeldspieler kam bereits in diversen Nachwuchsteams der Nati zum Einsatz und durfte schon mit den Profis des FC Fulham trainieren. Möglicherweise kommt der 19-Jährige in der kommenden Spielzeit gar zu seinem Debüt in der Premier League.

Winsley Boteli

Der Stürmer machte mit seiner Torquote von 32 Treffern in 29 Spielen für die Nachwuchsteams von Servette auf sich aufmerksam. Daraufhin wurde Borussia Mönchengladbach auf Boteli aufmerksam und verpflichtete ihn im Sommer 2022 kurz nach seinem 16. Geburtstag für die U17 der «Fohlen». Für diese erzielte er in der abgelaufenen Saison in zwölf Spielen neun Treffer und legte einen weiteren auf. Für die U17-Nati kam er zuletzt bereits bei der Europameisterschaft in Ungarn zum Einsatz.

Moenchengladbach, Deutschland 20. August 2022: B-Junioren - BL - 2022/2023 - Bor. Moenchengladbach U17, U 17 vs. SC Preussen Muenster U17 Winsley Boteli Borussia M�nchengladbach U17 Fohlenplatz Nordrh ...
Winsley Boteli im Einsatz.Bild: www.imago-images.de

Alessandro Romano

Der Sohn von Ex-Profi Umberto Romano steht seit 2022 bei der AS Roma unter Vertrag. Alessandro Romano konnte bereits in seiner ersten Saison mit der Roma die Junioren-Meisterschaft gewinnen. Der 17-jährige defensive Mittelfeldspieler war ebenfalls im Aufgebot der U17-Nati bei der EM in Ungarn und kam in vier von fünf Spielen zum Einsatz.

Vater Umberto Romano sagte über den Transfer seines Sohnes zur Roma: «Wir staunten über die ganze Struktur und die Ziele des Clubs. Und in Rom schaffen es einige in die erste Mannschaft, auch wenn es schwierig ist.» Doch er sieht durchaus auch Schwierigkeiten für seinen Sohn, sich in Italien durchzusetzen: «Er kann die Sprache, aber ich hoffe, er kann sich durchsetzen und viel dazu lernen. Die Intensität in Rom ist ganz anders als hier in der Schweiz.»

Bruno Ogbus

Im Januar 2022 wagte Bruno Ogbus den Schritt aus der Jugendabteilung von GC zum SC Freiburg. In Freiburg will sich der junge Stürmer kontinuierlich weiterentwickeln, um so den Schritt zu den Profis zu schaffen.

Diego Poloni

Der 17-jährige Linksverteidiger Diego Poloni wechselte im Sommer 2022 ebenfalls in die Nachwuchsabteilung des SC Freiburg. Zuvor spielte der U17-Nationalspieler bereits in der Jugend von GC und dem FC Aarau.

Bradley Fink

Einer, der schon zu den eher bekannteren Namen zählt, ist Bradley Fink. 2019 wagte der Stürmer den Schritt aus dem Nachwuchs des FC Luzern zum deutschen Top-Klub Borussia Dortmund. Über seinen Wechsel sagte Fink damals: «Es war schon krass. Das ging plötzlich von 0 auf 100.» In Luzern war man damals alles andere als glücklich über den Abgang von Fink: «Wir haben Bradley stets den nächsten Schritt in die erste Mannschaft aufgezeigt und eine entsprechende Karriereplanung vorgenommen. Doch die Geduld ging offensichtlich verloren.»

Foto Manuel Geisser 22.07.2023 Fussball Herren Super League Saison 20213/20214 Grasshopper Club Zuerich - Servette FC Bild :Bradley Fink GC Einzelbild Aktion *** photo Manuel Geisser 22 07 2023 footba ...
Bradley Fink verbringt die laufende Spielzeit auf Leihbasis bei GC. Bild: www.imago-images.de

In Dortmund wurde Fink als «Wunderkind» angepriesen, wechselte allerdings nach drei Jahren im vergangenen Sommer zurück in die Heimat zum FC Basel. Aktuell ist er an GC ausgeliehen.

Isaiah Okafor

Im Januar 2022 verlor der FC Basel mit Isaiah Okafor ein grosses Talent an Bayer 04 Leverkusen. Der 18-jährige defensive Mittelfeldspieler und Bruder von Nati-Stürmer Noah Okafor spielt mittlerweile seit eineinhalb Jahren für die Leverkusener und zählt zum Stammpersonal der U19. Auch in der UEFA Youth League konnte er schon Erfahrungen sammeln.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die wichtigsten Transfers des Sommers 2023
1 / 82
Die wichtigsten Transfers des Sommers 2023
Andi Zeqiri, 24: Der Nati-Stürmer wechselt von Brighton zu Genk nach Belgien.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
1001 Bier: Deutsche Amateurfussballer brechen Ballermann-Bierrekord
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tsherish De Love aka Flachzange
26.07.2023 07:48registriert September 2020
@Moritz: bitte in 5 Jahren nochmals bringen, dann sehen wir wohin der Weg führte.

Burki, Elmer, Hajrović, Chumiento, Spiegel, Gonzalez uvm. waren such mal Junioren bei grossen Vereinen. „Geschafft“ auf die ganz grosse Bühne haben es kaum welche, spontan kommen mir nur Djourou und Senderos in den Sinn.
322
Melden
Zum Kommentar
14
Die Buffalo Sabres erfinden einen Japaner, um beim NHL-Draft alle reinzulegen
28. Mai 1974: Es ist eine der kuriosesten Episoden der NHL-Geschichte. Im Draft 1974 ziehen die Buffalo Sabres den völlig unbekannten Taro Tsujimoto. Dass ihn niemand sonst auf der Rechnung hat, hat einen einfachen Grund: Der Japaner existiert gar nicht.

Den Stanley Cup haben die Buffalo Sabres noch nie gewonnen. Dafür aber die Herzen aller Fans mit Sinn für Humor.

Zur Story