DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Cristiano Ronaldo nach seinem vierten CL-Titel im Trikot von Madrid.
Cristiano Ronaldo nach seinem vierten CL-Titel im Trikot von Madrid.Bild: keystone

Kommt Cristiano Ronaldo zurück nach Madrid? Trainer Zidane hält es für möglich

Am Freitag titelte die spanische Zeitung «AS», dass Ronaldo mit seinem Ex-Klub in Kontakt steht. Nun befeuert Trainer Zinedine Zidane die Gerüchte.
16.03.2021, 11:4716.03.2021, 12:21

Nach dem Ausscheiden in der Champions League mit Juventus Turin stand Ronaldo in der Kritik. Das Experiment mit dem italienischen Rekordmeister scheint gescheitert. Trotz eines bis 2022 gültigen Vertrags denkt der Portugiese wohl wieder über einen Tapetenwechsel nach. Sein Agent habe bereits mit Real Madrid gesprochen. Nach vier Champions-League-Titeln mit den «Königlichen» verliess Ronaldo Spanien 2018 gen Turin.

Cristiano Ronaldo nach dem CL-Ausscheiden gegen Porto.
Cristiano Ronaldo nach dem CL-Ausscheiden gegen Porto.Bild: keystone

Nun scheint er das Kapitel mit Madrid doch noch fortsetzen zu wollen – und auch seine ehemaligen Kollegen würden ihn mit offenen Armen empfangen. Real-Boss Florentino Pérez bot dem Superstar bereits 2019 an, zurückzukehren. Damals sagte Ronaldo: «Noch nicht.» Nun befeuert auch Trainer Zinedine Zidane die Gerüchte. In einem Interview mit «Sky Italia» sagt er zu einer allfälligen Rückkehr des fünffachen Weltfussballers: «Es ist möglich.»

Seit Cristiano Ronaldo Madrid verlassen hat, gab es beim spanischen Rekordmeister nicht viel zu feiern. Zwar konnte man in der letzten Saison Meister werden, doch blieben die «Madridista» vor allem in der Champions League immer wieder hinter den Erwartungen zurück. Eine Rückkehr des Gesichts der erfolgreichsten Ära des Klubs im neuen Jahrtausend würde da sicher helfen.

Zinedine Zidane hält eine Rückkehr seines Ex-Spielers für möglich.
Zinedine Zidane hält eine Rückkehr seines Ex-Spielers für möglich.Bild: keystone

Ronaldo selbst war laut Medienberichten enttäuscht von Kritikern und dem eigenen Verein, nachdem diese ihn für das Aus im Champions League Achtelfinale gegen den FC Porto verantwortlich machten. Auch in der Liga läuft es nicht und Turin droht den «Scudetto» zum ersten Mal seit 2011 zu verpassen. Der beste Torschütze der «alten Dame» kann die Kritik nicht nachvollziehen und möchte Juventus nun in die umgekehrte Richtung verlassen.

Die nächste Möglichkeit für einen Transfer bietet sich im Sommer. Bis dahin gibt es aber noch eine Menge Zeit für Gespräche und Spekulationen. (nih)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Entwicklung der Rekordtransfers im Fussball

1 / 50
Die Entwicklung der Rekordtransfers im Fussball
quelle: getty images europe / philipp schmidli
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Cristiano Ronaldo setzt seine Kids als Hanteln ein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Barracuda
16.03.2021 12:25registriert April 2016
Das wäre ziemlich deppert, wenn man die Mannschaft nachhaltig erneuern und neu ausrichten will. Was soll das bringen, wenn jetzt Ronaldo noch 1-2 Jahre spielt und dann wieder das ganze Spiel auf ihn ausgerichtet ist?
696
Melden
Zum Kommentar
avatar
Tarek
16.03.2021 13:05registriert November 2015
Das Real-Herz sagt 'Das wäre ein Traum'

Die Vernunft sagt 'Das wird nicht mehr funktionieren und macht absolut keinen Sinn.'

Aber CR7 hat schon sehr viel unvorstellbares geschafft...
384
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bieler95
16.03.2021 12:09registriert März 2018
Nun ja CR7 wäre für Madrid bestimmt eine gute Übergangslösung, da Sie diesen Sommer sehr wahrseinlich weder Mbappé noch Haaland holen können..
407
Melden
Zum Kommentar
4
Kanada schiesst sich gegen die Slowakei weiter warm – Lettland ringt Norwegen nieder

In einem Spiel auf hohem Niveau setzt sich Titelverteidiger Kanada gegen die Slowakei mit 5:1 durch und bejubelt im dritten Spiel den dritten Sieg. Im ersten Drittel trifft Adam Lowry zur Führung, die Samuel Takac im Powerplay nur wenig später aber wieder ausgleicht.

Zur Story