Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

CL-Knüller! Basel – ManU, Bayern – PSG, Barça – Juve und Real – BVB



Der FC Basel trifft bei seiner achten Teilnahme an der Champions League auf den Europa-League-Sieger Manchester United und seinen Star-Trainer José Mourinho. Die weiteren Gegner in der Gruppe A sind der portugiesische Meister Benfica Lissabon mit Haris Seferovic sowie ZSKA Moskau, das sich in den Playoffs gegen die Young Boys durchgesetzt hat.

Zumindest die Namen der Gegner könnten ein gutes Omen sein für den FC Basel: Vor sechs Jahren war der Schweizer Meister ebenfalls der Gruppe mit Benfica Lissabon und Manchester United zugeteilt – und erreichte nach einem Heimsieg im letzten Spiel gegen die Engländer die Achtelfinals.

Im Gegensatz zu den letzten beiden Teilnahmen tritt der FCB diesmal nur gegen ein einziges Team aus einer der fünf grossen Ligen an. Dennoch ist er auch in dieser Gruppe im Kampf um die Plätze 1 und 2 klarer Aussenseiter. Ausserdem hat er aus dem Topf 4 einen der schwierigeren Gegner erhalten: ZSKA Moskau ist höher einzustufen als etwa FK Karabach, Maribor oder APOEL Nikosia.

Ob die Basler sich in der Gruppenphase mit Zlatan Ibrahimovic beschäftigen müssen, ist ungewiss. Der Schwede hat zwar am Donnerstag einen neuen Vertrag bei Manchester United unterschrieben, ist aber nach seinem Kreuzbandriss noch rekonvaleszent. Frühestens im Spätherbst ist mit einem Comeback des Superstars zu rechnen. Dafür geht mit Haris Seferovic ein Schweizer Stürmer gegen den FCB auf Torjagd. Der 25-jährige Luzerner spielt seit dieser Saison für Benfica Lissabon.

Umfrage

Wie weit kommt Basel in der Champions-League-Saison 2017/18?

  • Abstimmen

820

  • Qualifikation für die K.o.-Runde20%
  • K.o.-Runde der Europa League31%
  • Aus nach der Vorrunde49%

Kein Spaziergang für Titelverteidiger Real Madrid

Titelverteidiger Real Madrid wurde bei der Auslosung zur Champions League in eine der zwei nominell stärksten Gruppen gelost. Die Spanier bekommen es in der Gruppe H wie im Vorjahr mit Borussia Dortmund und dem Schweizer Torhüter Roman Bürki zu tun sowie mit dem Premier-League-Zweiten Tottenham Hotspur. Im letzten Jahr wurde Real hinter der Borussia nur Gruppenzweiter.

epa06010879 Real Madrid team aboard an open bus during the parade in Madrid, 04 June 2017. Real Madrid team celebrate with the supporters the victory against Juventus in the UEFA Champions League final visiting the Town Hall, the Madrids regional Government, the Cibeles Square and a show at the Santiago Bernabeu stadium. Madrid beat Juventus 4-1 on 03 June in Cardiff.  EPA/FERNANDO ALVARADO

Real Madrid will den dritten Champions-League-Titel in Serie. Bild: EPA/EFE

Ebenfalls mit drei Teams aus den Top-4-Ligen bestückt ist die Gruppe C: Englands Meister Chelsea trifft auf Spaniens Nummer 3, Atletico Madrid, und auf Italiens Meisterschaftszweiten, die AS Roma. In dieser Gruppe ist der Champions-League-Neuling Karabach FK aus Aserbaidschan der wohl krasseste Aussenseiter des gesamten Wettbewerbs.

Eher unausgeglichen besetzt sind die Gruppen B und D. Bayern München und Paris Saint-Germain sind gegenüber Anderlecht mit dem Schweizer Trainer René Weiler und Celtic Glasgow ebenso klar zu favorisieren wie Juventus Turin (mit Stephan Lichtsteiner) und der FC Barcelona gegen Olympiakos Piräus und Sporting Lissabon.

Wie in der Gruppe B mit Bayern, PSG, Anderlecht und Celtic sind auch in der Gruppe F lauter Klubs eingeteilt, die schon einmal einen Europacup-Titel gewonnen haben. Der topgesetzte ukrainische Meister Schachtar Donezk (Europa-League-Sieger 2009) trifft auf Manchester City (Cup der Cupsieger 1970), Napoli (UEFA-Cup-Sieger 1989) und Feyenoord Rotterdam (Meistercupsieger 1970, UEFA-Cup-Sieger 1974 und 2002). Dennoch sind auch hier die Rollen klar verteilt: Manchester City und Napoli sind die grossen Favoriten.

epa06155298 Manchester City manager Pep Guardiola reacts during the English Premier League soccer match between Manchester City and Everton FC in Manchester, Britain, 21 August 2017.  EPA/PETER POWELL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 75 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications

Bislang hatte Manchester City in der Champions League wenig zu feiern. Ändert Guardiola diese Saison etwas daran? Bild: EPA/EPA

Yvon Mvogo blieb mit Champions-League-Debütant RB Leipzig ein Duell gegen einen der ganz Grossen erspart. Der Schweizer Torhüter und der Bundesligist wurden mit Monaco, dem FC Porto und Besiktas Istanbul in die Gruppe G gelost.

Die Gruppenphase beginnt am 12./13. September und endet am 5./6. Dezember. Der Gruppensieger und der Zweite qualifizieren sich für die Achtelfinals, der Gruppendritte setzt den europäischen Wettbewerb in den 1/16-Finals der Europa League fort.

Der FC Basel hat sich 2014/15 letztmals für die Achtelfinals der Champions League qualifiziert. Im letzten Jahr wurde der Schweizer Meister Gruppenletzter. (pre/sda)

Ticker: 24.8.17: Auslosung CL

Sie waren alle schon dabei: Die Champions League im Zeitraffer

21.05.2008: John Terrys fataler Ausrutscher: Im ersten rein englischen CL-Final stösst er Chelsea ins Tal der Tränen

Link zum Artikel

12.11.2002: Basel spielt 3:3 gegen Liverpool und Beni Thurnheer schwärmt: «Das müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

Link zum Artikel

26.05.1999: Sheringham und Solskjaer – zwei Namen und du weisst sofort, worum es hier geht

Link zum Artikel

28.05.1997: Lars Ricken kommt, schiesst und macht Borussia Dortmund zum Champions-League-Sieger

Link zum Artikel

18.04.2001: Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt wird geknipst – wie sich ein ehemaliger Boxer als 12. Mann unsterblich macht

Link zum Artikel

25.05.2005: Liverpool schafft gegen Milan dank «sechs Minuten des Wahnsinns» und Hampelmann Jerzy Dudek die unglaublichste Wende aller Zeiten

Link zum Artikel

23.05.2001: Oli Kahn hält im CL-Final gegen Valencia drei Elfmeter und wird endgültig zum Titan

Link zum Artikel

25.09.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

Link zum Artikel

28.05.1980: Underdog Nottingham überrascht Europa erneut und sorgt für eine kuriose Bestmarke

Link zum Artikel

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

Link zum Artikel

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

Link zum Artikel

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

Link zum Artikel

18.03.2003: Der FC Basel schafft gegen Juve nur die «kleine» Sensation – für die grosse fehlen dann doch vier Tore

Link zum Artikel

01.04.1998: Jauch und Reif lassen beim Torfall von Madrid jeden Aprilscherz alt aussehen

Link zum Artikel

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

Link zum Artikel

04.11.1992: Sion träumt von der Champions-League-Gruppenphase, kassiert trotz ansprechender Ausgangslage in Porto jedoch eine 0:4-Klatsche

Link zum Artikel

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • EinePrieseR 25.08.2017 09:47
    Highlight Highlight Eine sehr schwierige Aufgabe. Hoffe wir holen wenigstens zuhause den einen oder anderen Punkt. Ansonsten auch nicht so schlimm. CL ist nur ein Bonus. Es gilt Geld einkassieren und versuchen nicht unter zu gehen.. Übrigens: da YB nicht in der CL ist, bekommt der FCB 4 statt 2 Mio TV Gelder..
  • DerRaucher 24.08.2017 21:28
    Highlight Highlight Ich glaube die Mehrheit der FCB Fans wird mit dieser Gruppe eher weniger zufrieden sein. Zumal es das letzte mal ist wo man die CL Quali quasi geschenkt bekam mit sem Meistertitel. Wieder ein Portugiesischer und Russischer Verein, die schwer zu knacken sind aber auf dem Papier nicht so attraktiv. Und ManUtd hatte man ja auch schonmal.
  • w800 24.08.2017 20:09
    Highlight Highlight Liegt absolut was drin minimum 3.platz
  • Hayek1902 24.08.2017 19:48
    Highlight Highlight 3. Platz ist möglich, wenn sich der fcb noch steigert. Mehr nicht.
    • NWO Schwanzus Longus 24.08.2017 19:57
      Highlight Highlight Genau, ich sehe Basel in der Form sogar gegen ZSKA fliegen die ich unterschätzt habe. Gut gegen Topvereine kriegen sie immer auf den Sack. Aber gegen Teams wie Basel, YB co sind sie zuverlässig.
    • ujay 25.08.2017 06:25
      Highlight Highlight @Hussain Bolt. Bloedsinn. Siege gegen ManU, Liverpool,Chelsea,Benfica Lissabon, Juventus. Ahnungslose koennten auch mal googeln.
  • Chrigi-B 24.08.2017 19:31
    Highlight Highlight Bye bye FCB
  • welefant 24.08.2017 19:20
    Highlight Highlight Wann sind die spiele in basel?
  • espe 24.08.2017 18:54
    Highlight Highlight Gruppe H finf ich ganz geil mit Real, BVB und Tottenham! Auch Gruppe C mit Chelsea, Atletico und der Roma ist ziemlich interessant.
    Aber mal sehen, ob ich dann wirklich oft reinzappe. Die Lust ist mir etwas vergangen mit dem Ganzen TV-Theater...
  • espe 24.08.2017 18:48
    Highlight Highlight Damit ist der FCB im Winter schon ziemlich sicher raus.
    Aber immerhin attraktive Partien.
  • le croissant 24.08.2017 18:44
    Highlight Highlight Schon wieder Benfica und ManU...
  • Raembe 24.08.2017 18:40
    Highlight Highlight Uuuh Basel gegen mein Man United werd ich versuchen im Stadion zu gucken.
    • Cpt Halibut 24.08.2017 19:05
      Highlight Highlight In Manchester?
    • Roman h 24.08.2017 19:16
      Highlight Highlight Genau man fliegt extra nach Manchester um sie gegen Basel spielen zu sehen.
    • Heiniger(s) 24.08.2017 19:25
      Highlight Highlight Als United fan geht man wenn schon nach Manchester um "sein" united zu sehen.
      Gehe wohl an beide Spiele..nur in anderen farben😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • maxi 24.08.2017 18:33
    Highlight Highlight wen sie dann noch den besten platzwart linienzeichner und stadiontechniker geehrt haben, losen sie villeicht mal topf 3 &4 🙄

Verletzte bei Belgrad-Fanmarsch in Bern ++ Polizei feuert Warnschüsse ab

Gewalt hat am Mittwochabend den Fanmarsch von Serben in Bern überschattet. Vor und nach dem Spiel der BSC Young Boys gegen Roter Stern Belgard kam es in der Innenstadt zu Auseinandersetzungen. Fünf Menschen wurden verletzt. Ein Polizist feuerte mehrere Warnschüsse ab.

Mehrere Hundert Belgrad-Anhänger waren gegen 18 Uhr von der Innenstadt in Richtung Stadion unterwegs. Vor der Lorrainebrücke wurde mindestens eine Personen tätlich angegriffen, wie die Berner Kantonspolizei in der Nacht auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel