wechselnd bewölkt
DE | FR
Sport
Fussball

André Onana: 50-Millionen-Goalie ist Manchester Uniteds grösstes Problem

epa11002043 Manchester United's goalkeeper Andre Onana reacts after the UEFA Champions League group A soccer match between Galatasaray SK and Manchester United in Istanbul, Turkey, 29 November 20 ...
Untröstlich: André Onana war nach dem 3:3 in Istanbul sichtlich mitgenommen.Bild: keystone

«Macht Team nervös» – 50-Millionen-Goalie Onana wird zum grössten Problem bei ManUnited

Manchester United verspielt einmal mehr eine Führung in der Champions League – und einmal mehr sieht André Onana bei Gegentoren schlecht aus. Der 50-Millionen-Euro-Neuzugang wird zum immer grösseren Problem für sein Team.
30.11.2023, 17:5430.11.2023, 19:12
Mehr «Sport»

Es wäre unfair zu behaupten, dass Goalie André Onana das einzige Problem bei Manchester United sei. Zu viel läuft im Klub auch sonst schief. So ist die Defensive nicht nur wegen des Kameruners schwach, offensiv hapert es zumindest in der Premier League und zwischen Fans und Besitzern ist das Tuch sowieso schon lange zerschnitten. Dennoch ist Onana das Sinnbild der Krise beim englischen Rekordmeister.

Am gestrigen Mittwoch verschuldete er im vorentscheidenden Gruppenspiel in der Champions League gegen Galatasaray Istanbul zwei Gegentore. Aufgrund des 3:3-Unentschiedens hat ManUnited das Erreichen des Achtelfinals in der Königsklasse nicht mehr in der eigenen Hand. Dabei wurde Onana gerade verpflichtet, damit sich die «Red Devils» auf der Position des Torhüters keine Sorgen mehr machen müssen. Über 50 Millionen Euro überwies United für den 27-Jährigen an Inter Mailand.

Bei den Italienern war er in der letzten Saison einer der besten Goalies der Champions League und hatte massgeblichen Anteil am Erreichen des Endspiels. Neben seinen starken Reflexen begeisterte Onana die Verantwortlichen von ManUnited vor allem auch mit seinen fussballerischen Fähigkeiten. Anders als Vorgänger David de Gea könne er ins Aufbauspiel eingebunden werden und auch einmal einen Angriff lancieren.

So inkonstant wie sein Team

Nun ist es nicht so, als hätte Onana diese Fähigkeiten bei Manchester United vollständig vermissen lassen. Gerade im Vergleich zu de Gea ist er viel stärker ins Passspiel eingebunden, hat deutlich mehr Ballkontakte und macht mit dem Ball am Fuss kaum Fehler. Dennoch ist der Sechstplatzierte bei der Wahl zum Welttorhüter des Jahres 2023 ein Problem für Manchester United.

Denn so inkonstant wie die «Red Devils» in dieser Saison, so inkonstant ist auch André Onana. Mal brilliert er mit hervorragenden Paraden wie zuletzt in der Premier League, als er dreimal in Folge ohne Gegentor blieb und ManUnited gegen Fulham und Luton nur 1:0 gewann. Oder beim 1:0-Erfolg gegen Kopenhagen in der Champions League, als Onana eine starke Leistung mit einem parierten Penalty in der Nachspielzeit krönte. Und dann schiesst er seinem eigenen Team mit seinen haarsträubenden Fehlern ins Bein – und gefährdet so auch den Job seines Trainers, der am Ende den Kopf für die schlechten Resultate hinhalten muss.

Nicht zum ersten Mal verschuldete Onana in der laufenden Saison Punktverluste – gerade in der Champions League wackelt er häufig. Nach dem 3:4 in München im September entschuldigte sich Onana: «Ich habe das Team im Stich gelassen. Meinetwegen haben wir die Partie nicht gewonnen.» Der 35-fache Nationalspieler hatte den Schuss von Leroy Sané zum 1:0 für Bayern durchrutschen lassen. Es war der erste von nun 14 kassierten Treffern in der laufenden Champions-League-Saison.

«Wir kassieren furchtbare Gegentore», sagte Bruno Fernandes, der in Istanbul beide Freistösse vor dem 1:2 und dem 2:3 verursachte. Auf Onanas Patzer angesprochen sagte Trainer Erik ten Hag: «Natürlich können Fehler einzelner Spieler den Unterschied machen.» Wie auch Kapitän Fernandes wollte der Niederländer den Goalie aber nicht zum Schuldigen machen. Doch kann gerade nach dem Spiel in Istanbul niemand behaupten, dass Onana ein sicherer Rückhalt ist.

Harsche Kritik der Klub-Legende

«Er macht sein Team mit seinen schrecklichen Fehlern nervös», meint ManUnited-Legende Paul Scholes bei TNT Sports. Onana lasse leichte Paraden «unglaublich schwer aussehen». Der frühere Mittelfeldspieler sah auch die Verantwortung für das 3:3 von Galatasaray beim kamerunischen Goalie: «Er sollte sich nicht in der kurzen Ecke bezwingen lassen, sein Positionsspiel ist schwach.» Durch den Auftritt in der Königsklasse habe Onana, der in der Premier League zuletzt gute Leistungen gezeigt habe, wieder einen klaren Rückschritt gemacht.

Weil er immer wieder für einen Fehler gut ist, kommt Onana nicht aus dieser Negativspirale heraus. Gerade für einen Goalie ist das Selbstvertrauen ein entscheidender Faktor, um gute Leistungen zeigen zu können. Dieses dürfte nach der gefühlten Niederlage in Istanbul nicht gewachsen sein – nun muss er das ebenso wie das Vertrauen der Fans und der Mitspieler stückweise wieder zurückgewinnen. Die erste Möglichkeit bietet sich ihm am Samstag in Newcastle in seinem Lieblingswettbewerb, der Premier League.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Jorge Campos: Mexikos Kult-Goalie mit schrillen Trikots
1 / 17
Jorge Campos: Mexikos Kult-Goalie mit schrillen Trikots
Jorge Campos jubelt: Mexiko gewinnt an der WM 1994 gegen Irland.
quelle: getty images europe / billy stickland
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Ist er der neue Neymar? Zweijähriger Kicker begeistert TikTok
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
fandustic
30.11.2023 18:34registriert Juni 2021
Hat man ja bei Sommer und seinem Bayern Abenteuer auch gesehen….ab in ein Team wo aus internen Gründen gar nichts passt und dann bist du als Torwart plötzlich der Depp und irgendwann spielt man dann auch so.
809
Melden
Zum Kommentar
avatar
Forrest Gump
30.11.2023 19:45registriert Februar 2014
Kann absolut nicht nachvollziehen, wieso man 50 Millionen für einen neuen Torwart ausgiebt, wenn man einen De Gea im Tor hat, der letzte Saison zum besten PL-Torwart gewählt wurde. Klar ist der kein Spielmacher, aber ansonsten in allen Bereichen eine Klasse besser. Die 50 Millionen hätte man definitiv sinnvoller investieren können.
602
Melden
Zum Kommentar
avatar
ray7
30.11.2023 21:06registriert Oktober 2020
Aber einen der verdientesten Spieler der letzten 10 Jahre (de gea) vor die Tür zu setzen. Einer, der sich mit united identifizierte, einer der den eigenen verein Liebte und bestimmt noch 3-5 jahre gehabt hätte…ein weiteres Kapitel und ein Zeichen, das bei United vieles im Verein seit jahren nicht mehr stimmt - das auf dem Platz ist nur die quittung davon!
510
Melden
Zum Kommentar
14
40'000 Punkte in der NBA – LeBron James schafft bisher unerreichten Meilenstein
Basketball-Superstar LeBron James (39) skorte im NBA-Heimspiel seiner Los Angeles Lakers gegen die Denver Nuggets seinen 40'000. Punkt und erreichte damit einen weiteren Meilenstein in seiner Karriere.

LeBron James, seit über einem Jahr der ewige Skoring-Leader der NBA, erreichte als erster Akteur die 40'000-Punkte-Marke. Der historische Wurf gelang ihm früh im zweiten Viertel. Insgesamt gelangen ihm 26 Punkte bei der 114:124-Heimniederlage. Am Ende der Partie stand er bei 40'017 Punkten.

Zur Story