Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die FIFA-Weltauswahl 2018 – ohne Mohamed Salah, den drittbesten Spieler der Welt. bild: fifpro

Warum Courtois der beste Goalie der Welt ist, aber de Gea im Tor der Top-11 steht

Bei der Wahl zum Weltfussballer des Jahres wurden auch in anderen Kategorien «The Best» gewählt. Kurios: Bei den Torhütern setzte sich Thibaut Courtois durch. In der FIFA-Weltauswahl wurde er jedoch übergangen.



Thibaut Courtois erhält bei der FIFA-Gala in London die Auszeichnung als bester Goalie des Jahres 2018. Aber in der Weltauswahl steht nicht der Belgier von Real Madrid im Tor, sondern der Spanier David de Gea (Manchester United).

Rival goalkeepers Manchester United's David de Gea and Chelsea's Thibaut Courtois talk following their English FA Cup quarterfinal soccer at Stamford Bridge stadium in London, Monday, March 13, 2017 (AP Photo/Alastair Grant)

Handshake der beiden Goalies, als sie noch beide in England spielten. Bild: AP

Ebenfalls komisch: Mohamed Salah schafft es bei der Wahl zum Fussballer des Jahres auf Platz 3. Doch auch der Ägypter fehlt in der Weltauswahl. «Wie geht das denn?», fragen sich Millionen Fans rund um den Globus.

«The Best»: Das war die Gala zur Weltfussballer-Wahl 2018

Die Antwort: Die Preisträger wurden von verschiedenen Gremien bestimmt.

Den besten Goalie der Welt kürte eine Fachjury der FIFA, der frühere Top-Torhüter wie Vitor Baia, Gordon Banks, Jorge Campos oder Peter Schmeichel angehörten. Nebst dem Sieger Courtois waren Hugo Lloris und Kasper Schmeichel nominiert.

epa07044070 Real Madrid and Belgian national goalkeeper Thibaut Courtois receives the Best FIFA Goalkeeper Award during the Best FIFA Football Awards 2018 in London, Great Britain, 24 September 2018.  EPA/NEIL HALL

Courtois mit der Trophäe in der Hand. Bild: EPA

Kein Platz für Salah

David de Gea hingegen schaffte nicht einmal den Sprung aufs Podest. Dafür steht der Spanier im Tor der Weltauswahl, welche von Mitgliedern der Spielergewerkschaft FIFPro aufgestellt wurde. Rund 25'000 Profis aus 65 Ländern wählten jeweils einen Goalie, vier Verteidiger, drei Mittelfeldspieler und drei Stürmer.

Umfrage

Wer ist für dich der beste Goalie des Jahres 2018?

  • Abstimmen

961

  • Thibaut Courtois41%
  • David de Gea19%
  • Hugo Lloris12%
  • Kasper Schmeichel9%
  • Ein anderer18%

Die Offensive besetzten die Berufskollegen ebenfalls anders als die FIFA-Gremien. Liverpools Wirbelwind Mohamed Salah hatte keinen Platz in der Top-11, der Sturm besteht aus Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Kylian Mbappé.

Milners Bonmot

Als Trostpflaster wurde Salah mit dem «Puskas Award» für das Tor des Jahres ausgezeichnet, bei dem einzig die Stimmen der Fans bei einem Online-Voting zählten: Salah ist in der arabischen Welt der sportliche Superstar schlechthin, aber wir haben definitiv schon wesentlich schönere Treffer gesehen. Auch vom Ägypter selber.

Wohl am besten brachte es Teamkollege James Milner auf den Punkt. «Gratulation, dass dein siebtbester Treffer zum schönsten Tor des Jahres gewählt wurde», schrieb der Engländer.

Während der 19-jährige französische Weltmeister Mbappé der bislang jüngste Spieler einer Weltauswahl ist, so ist Eden Hazard der erste Belgier, der zu dieser Ehre kam. Die beiden fünffachen Weltfussballer Messi und Ronaldo wurden beide zum zwölften Mal in Folge für die Weltauswahl nominiert. Sergio Ramos wurde zum neunten Mal gewählt. Damit schloss er zu Landsmann Andres Iniesta auf, gemeinsam liegen die Spanier nun auf Rang 3 der ewigen Rangliste.

2008 bis 2017: Die Weltfussballer ohne Messi und Ronaldo

Schweizer Süssgetränke sind besonders süss

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Principe 25.09.2018 18:57
    Highlight Highlight Alves im Team des Jahres.........? WTF
  • thedario1111 25.09.2018 11:34
    Highlight Highlight David de Gea gehört bei mir nicht mals in die Top Ten der besten Goalies. Klar er hat Talent, aber er hat für mich zuviele Aussetzer. Ich versteh nicht warum er in die Weltauswahl geschafft hat
    • jimknopf 25.09.2018 12:11
      Highlight Highlight In der Nationalmannschaft (während der WM) war er eine Katastrophe. Letztes Jahr bei United jedoch ein riesiger (und konstanter Rückhalt). Ohne de Gea wäre ManUtd. nie im Leben 2. in der Premiere League geworden.
    • MH19 25.09.2018 12:47
      Highlight Highlight Wieviel Fussball verfolgst du denn? de Gea ist mit Courtois meiner Sicht nach klar #2 nach Neuer (wobei sich dieser nach seiner Verletzung letzter Saison bestätigen muss) Ausser seinem Aussetzer bei der Wm gegen CR7 hatte er kaum schwächen gezeigt. Und ManUtd wäre ohne ihn bestenfalls im oberen Mittelfeld gelandet.
    • Macto 25.09.2018 20:17
      Highlight Highlight Ja eben, alle 2 Jahre mal wm und em schauen. Fussball gibts auch abseits von den Nationalmannschaften und der CL ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ulmo Ocin 25.09.2018 11:34
    Highlight Highlight Wie es Messi dieses Jahr in diese Auswahl geschafft hat? Ich weiss und verstehe es nicht. Das positive daran ist, dass es morgen niemanden mehr interessiert...
    • fandustic 25.09.2018 11:43
      Highlight Highlight Weil er am meisten Tore erzielt hat auf Club-Stufe in der Saison 17/18 vielleicht?! Bei Barça war er stark letzte Saison.
    • GenerationY 25.09.2018 11:51
      Highlight Highlight Gut, treffen Sie hier nicht die Entscheidungen...
      Benutzer Bild
    • Kevkev92 25.09.2018 12:26
      Highlight Highlight Topscorer in Europa, Spanischer Meister und Pokalsieger sollten Grund genug für eine Nominierung sein.

20 Erkenntnisse, die garantiert jeden Amateur-Fussballer besser machen. Ja, auch dich!

Nun ist auch für Regional-Fussballer Sommerpause. Zeit für Ferien – und wie wäre es zur Abwechslung mal mit etwas Reflexion? Da Anspruch und Wirklichkeit in der Regel ziemlich auseinanderdriften, holen wir dich hier auf den Boden der Tatsachen zurück. Das kann dich nur besser machen!

Artikel lesen
Link zum Artikel