DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Zeit Heim Resultat Gast
Flagge Flagge
Den Tschechen gelingt der perfekte EM-Auftakt.
Den Tschechen gelingt der perfekte EM-Auftakt.Bild: keystone

Schottlands EM-Comeback misslingt – Tschechien siegt dank Doppeltorschütze Schick

Schottland missglückt die Rückkehr auf die EM-Bühne nach 25 Jahren. Die Mannschaft von Trainer Steve Clarke unterliegt im heimischen Hampden Park in Glasgow Tschechien 0:2. Patrik Schick trifft aus 50 Metern.
14.06.2021, 17:53

Der lautstarke Support der knapp 10'000 Fans half nicht: Nach zwei Siegen in den Direktduellen in der Nations League musste sich das ohne den verletzten Arsenal-Aussenverteidiger Kieran Tierney angetretene Schottland den Tschechen im wichtigsten Vergleich trotz Heimvorteil geschlagen geben.

Mann des Spiels und Matchwinner für die Tschechen war Patrik Schick. Der Stürmer von Bayer Leverkusen erzielte beide Tore – das erste nach 42 Minuten per Kopf nach einer Flanke von Aussenverteidiger Vladimir Coufal, das zweite mit einem herrlich platzierten und angeschnittenen Schuss aus rund 50 Metern nahe der Mittelllinie in Minute 52, vorbei an Schottlands etwas zu weit herausgerücktem Schlussmann David Marshall.

2:0 für den EM-Finalisten von 1996 hiess es am Schluss auch deshalb, weil Tomas Vaclik im Tor der Tschechen Abschlüsse von Andy Robertson und Lyndon Dykes (32./66. Minute) glänzend parierte und Jack Hendry nach 48 Minuten die Lattenoberkante traf. Und weil die Schotten auch nicht reüssierten, als der Gegner nach dem 2:0 passiv wurde und weitere Chancen zuliess.

Der Vorstoss in die K.o.-Phase scheint für den EM-Rückkehrer von der britischen Insel damit nach dem ersten Auftritt bereits unrealistisch. Schottlands weitere Gegner heissen am 18. Juni England (in London) und am 22. Juni (in Glasgow) Kroatien.

Der schottische Goalie David Marshall konnte das Traumtor nicht verhindern.
Der schottische Goalie David Marshall konnte das Traumtor nicht verhindern.Bild: keystone

Schottland - Tschechien 0:2 (0:1)
Glasgow. 9847 Zuschauer. SR Siebert (GER).
Tore: 42. Schick 0:1. 52. Schick 0:2.
Schottland: Marshall; Hanley, Cooper, Hendry (67. McGregor); O'Donnell (79. Forrest), Armstrong (67. Fraser), McGinn, McTominay, Robertson; Dykes (79. Nisbet), Christie (46. Adams).
Tschechien: Vaclik; Coufal, Celustka, Kalas, Boril; Soucek, Kral (67. Holes); Masopust (72. Vydra), Darida (87. Sevcik), Jankto (72. Hlozek); Schick (87. Krmencik).
Bemerkungen: Schottland ohne Tierney (verletzt). 48. Lattenschuss Hendry.

Die Tabelle:

Gruppe X

# Team M S U N T ± P
Flagge

(nih/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Juwele bestreiten an der EM ihr erstes grosses Turnier

1 / 53
Diese Juwele bestreiten an der EM ihr erstes grosses Turnier
quelle: keystone / ronald wittek / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Keine Ahnung von Fussball? Hier wird dir geholfen

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
Bagnaia macht MotoGP-WM nochmals richtig spannend +++ Shaqiri in Chicago geschont
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story