DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 2. Runde
Swansea – Manchester United 0:4
Bournemouth – Watford 0:2
Burnley – West Brom 0:1
Leicester City – Brighton 2:0
Liverpool – Crystal Palace 1:0
Southampton – West Ham 3:2
Stoke City – Arsenal 1:0
Torschützen der «Red Devils»: Bailly (mit Ball) und Lukaku.
Torschützen der «Red Devils»: Bailly (mit Ball) und Lukaku.Bild: AP/PA

Torfabrik auf Hochtouren: Manchester United feiert den nächsten Kantersieg

Einwandfreier Saisonstart für den Rekordmeister: Manchester United gewinnt bei Swansea und steht nach zwei Partien mit zwei Siegen und einem Torverhältnis von 8:0 an der Tabellenspitze.
19.08.2017, 20:2319.08.2017, 20:26

Das musst du gesehen haben

Swansea spielt gut mit, doch es kassiert fast mit dem Pausenpfiff den ersten Gegentreffer. Einen wuchtigen Kopfball Paul Pogbas kann der Goalie der Waliser, Lukasz Fabianski, noch brillant an die Latte abwehren. Doch schneller als alle Swansea-Spieler reagiert dann Uniteds Eric Bailly, der zum 1:0 abstaubt:

Video: streamable

Nach dem Seitenwechsel dauert es bis zur 81. Minute, ehe die Partie entschieden wird. Doch dann schlägt es gleich dreifach ein: Romelu Lukaku, Paul Pogba (82.) und Anthony Martial (84.) ballern Manchester United zum 4:0-Sieg im Liberty Stadium.

Lukaku freistehend zum 2:0.Video: streamable
Toll gemacht: Das Zuspiel auf Pogba und dessen Abschluss zum 3:0.Video: streamable
Martial setzt sich energisch durch und schliesst zum 4:0 ab.Video: streamable

Nach einem harten Stück Arbeit erntet Liverpool die verdienten Früchte dafür. Sadio Mané ist der einzige Torschütze beim Heimsieg gegen Crystal Palace.

Mané mit dem goldenen Treffer an der Anfield Road.Video: streamable

Dank Chicharito hofft West Ham United in Southampton bis in die Nachspielzeit auf einen Punkt. Die ambitionierten Londoner liegen 0:2 zurück und haben Marko Arnautovic nach einem Platzverweis verloren, ehe die mexikanische Neuverpflichtung zwei Mal gold richtig steht, um abzustauben. Trotzdem setzt es am Ende eine 2:3-Niederlage ab.

Manolo Gabbiadini mit dem schön herausgespielten 1:0.Video: streamable
Arnautovic fliegt vom Platz, weil er seinem Gegenspieler den Ellbogen ins Gesicht schlägt.Video: streamable
Dusan Tadic verwertet einen glasklaren Foulpenalty zum 2:0 für Southampton.Video: streamable
Doch noch vor der Pause kann Chicharito verkürzen …Video: streamable
… und eine Viertelstunde vor dem Ende erzielt er West Hams Ausgleich zum 2:2.Video: streamable
Aber das reicht nicht: In der Nachspielzeit verwertet Southamptons Charlie Austin einen Penalty zum 3:2-Sieg im St.Mary's.Video: streamable

Einen glücklichen 1:0-Sieg feiert Stoke City. Xherdan Shaqiri steht nicht mehr auf dem Platz, als das Tor fällt: er muss den Rasen mit einer Oberschenkelverletzung verlassen. Den Treffer erzielt zu seinem Einstand im Dress der Potters Jesé.

Selber eingeleitet und verwertet: Jesés 1:0.Video: streamable

Arsenals beste Chance auf den Ausgleich macht das Schiedsrichtertrio zunichte. Es entscheidet beim vermeintlichen Ausgleich durch Alexandre Lacazette auf Offside – eine Angelegenheit, bei der es um Millimeter geht:

Hätte Lacazette die Zehennägel geschnitten, stünde er vielleicht nicht im Abseits.Video: streamable

(ram)

Die Telegramme

Swansea - Manchester United 0:4 (0:1)
20'862 Zuschauer. - Tore: 45. Bailly 0:1. 80. Lukaku 0:2. 82. Pogba 0:3. 84. Martial 0:4.

Liverpool - Crystal Palace 1:0 (0:0)
54'000 Zuschauer. - Tor: 53. Mané 1:0.

Southampton - West Ham 3:2 (2:1)
31'424 Zuschauer. - Tore: 11. Gabbiadini 1:0. 38. Tadic (Foulpenalty) 2:0. 45. Hernandez 2:1. 74. Hernandez 2:2. 93. Austin (Foulpenalty) 3:2. - Bemerkungen: West Ham mit Fernandes (ab 68.). 33. Rot gegen Arnautovic (West Ham/Tätlichkeit).

Stoke City - Arsenal 1:0 (0:0)
29'459 Zuschauer. - Tor: 47. Jesé Rodriguez 1:0. - Bemerkungen: Stoke City mit Shaqiri (in der 23. verletzt ausgeschieden), Arsenal mit Xhaka (bis 79.). (sda)

Die Tabelle

tabelle: srf

Fussballstars von heute als Fussballstars der 70er-Jahre

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Ons Jabeur will die erste arabische Frau sein, die ein Grand-Slam-Turnier gewinnt
Ons Jabeur ist es sich gewöhnt, die Erste zu sein: erste Turniersiegerin aus der arabischen Welt, erste Afrikanerin als Nummer 2 der Welt. Die Tunesierin geniesst diese hart erarbeitete Rolle.

Ons Jabeur machte nie einen Hehl aus ihrem Ziel: eine der besten Tennisspielerinnen der Welt zu werden. So weit so gut. In ihrer Heimat Tunesien stand ein Mädchen mit dieser Ambition aber ziemlich alleine da. «Man nannte mich ein Grossmaul, weil ich sagte, ich wolle Grand Slams gewinnen», erinnert sie sich. «Und sie lachten mich aus.» Heute lacht niemand mehr über die nur 1.67 m grosse Frau.

Zur Story