DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
David Alabas Tor ist vorentscheidend im Clasico im Camp Nou.
David Alabas Tor ist vorentscheidend im Clasico im Camp Nou.Bild: keystone

Real gewinnt den Clasico in Barcelona +++ Kein Sieger im Derby d'Italia

24.10.2021, 23:0525.10.2021, 06:20

Bundesliga

Köln – Leverkusen 2:2

Bayer Leverkusen rehabilitiert sich für das bittere 1:5 gegen Bayern München nur halbwegs. Es führte in Köln nach 17 Minuten 2:0, musste sich jedoch mit einem 2:2 begnügen.

Anfänglich schien es, als wollte die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane mit den Kölnern im Nachbar-Derby so verfahren, wie die Bayern mit ihnen verfahren waren: Tore in rascher Folge, frühe (Vor-)Entscheidung. Nach rund einer Viertelstunde trafen Patrik Schick und Karim Bellarabi innerhalb von zwei Minuten, und wenig später hatte Jeremie Frimpong mit einem Lattenschuss Pech. Leverkusen kontrollierte die Partie in der zweiten Halbzeit recht gut, und trotzdem schlug Kölns Goalgetter Anthony Modeste zweimal zu.

Köln - Bayer Leverkusen 2:2 (0:2)
49’600 Zuschauer. - Tore: 15. Schick 0:1. 17. Bellarabi 0:2. 63. Modeste 1:2. 82. Modeste 2:2.

Stuttgart – Union Berlin 1:1

Mit einem Sieg beim VfB wären Union Berlin und sein Zürcher Trainer Urs Fischer auf den 4. Platz vorgerückt. Und alles sah nach diesem Sieg aus: Union führte nach 92 Minuten 1:0 und hatte nach einer Gelb-roten Karte gegen einen Stuttgarter einen Spieler mehr auf dem Platz. Fast mit dem Schlusspfiff mussten die Berliner aber noch den Ausgleich hinnehmen.

0:1 Union: Taiwo Awoniyi (31.).Video: streamja
Atakan Karazor sieht nach rüden Fouls zwei Mal Gelb in einer Minute.Video: streamja
1:1 Stuttgart: Wahidullah Faghir (93.).Video: streamja

Stuttgart - Union Berlin 1:1 (0:1)
60’000 Zuschauer. - Tore: 31. Awoniyi 0:1. 93. Faghir 1:1. - Bemerkungen: 58. Gelb-rote Karte gegen Karazor (Stuttgart).

Bochum – Eintracht Frankfurt 2:0

1:0 Bochum: Danny Blum (3.).Video: streamja
2:0 Bochum: Sebastian Polter (92.).Video: streamja

Bochum - Eintracht Frankfurt 2:0 (1:0)
19'510 Zuschauer. - Tore: 3. Blum 1:0. 92. Polter 2:0. - Bemerkungen: Eintracht Frankfurt bis 75. mit Sow (verwarnt). 11. Torhüter Riemann (Bochum) hält Handspenalty von Paciencia.

Premier League

73’088 Zuschauer. - Tore: 5. Keita 0:1. 13. Jota 0:2. 38. Salah 0:3. 45. Salah 0:4. 50. Salah 0:5. - Bemerkungen: 60. Rote Karte gegen Pogba (Manchester United/Foul).

West Ham – Tottenham Hotspur 1:0 (0:0)
Tor: 72. Antonio 1:0.

Serie A

Inter Mailand – Juventus 1:1

Dank einem späten Penalty-Tor des eingewechselten Paulo Dybala holte Juve im Derby d'Italia einen Punkt. Der Rückstand der Turiner auf das Spitzenduo Napoli/Milan beträgt trotzdem zehn Punkte. Beim Meister wäre mehr als das Unentschieden möglich gewesen: Die Juventini hatten über das ganze Spiel die besseren Torchancen. Kurz bevor Edin Dzeko Inter nach 17 Minuten in Führung brachte, hatten Alvaro Morata und Alex Sandro Inters Goalie Samir Handanovic zu erstklassigen Paraden gezwungen.

Die Highlights des Spiels.Video: YouTube/Serie A

Inter Mailand - Juventus Turin 1:1 (1:0)
Tore: 17. Dzeko 1:0. 90. Dybala (Foulpenalty) 1:1.

Roma – Napoli 0:0

Napoli gab in der 9. Runde der Serie A erstmals Punkte ab. Der Leader erreichte bei der AS Roma nur ein 0:0. Romas Trainer José Mourinho wurde wegen Reklamierens zweimal verwarnt und vom Schiedsrichter von der Trainerbank verwiesen. Napoli ist noch Erster, bleibt aber nur dank der besseren Tordifferenz vor der AC Milan. Für Roma und Mourinho gab es drei Tage nach dem blamablen 1:6 in der Europa League in Bodö immerhin einen Achtungserfolg.

Mourinho sieht Gelb-Rot – nicht seine Woche.Video: streamja

Atalanta – Udinese 1:1

Atalanta Bergamo tut sich im eigenen Stadion schwer. Die Lombarden mit Remo Freuler verpassten mit dem 1:1 gegen Udinese einmal mehr einen Heimsieg. Seit Saisonbeginn konnte Atalanta nur zwei von sechs Heimspielen gewinnen: in der Champions League gegen die Young Boys und in der Meisterschaft gegen Sassuolo.

Tore: 56. Malinowski 1:0. 94. Beto 1:1. - Bemerkungen: Atalanta mit Freuler.

Hellas Verona – Lazio Rom 4:1

Fiorentina – Cagliari 3:0

Primera Division

FC Barcelona – Real Madrid 1:2

Real Madrid besiegte den FC Barcelona zum vierten Mal in Serie in einem Clasico in der Meisterschaft. Das vorentscheidende 1:0 erzielte der von Bayern München verpflichtete österreichische Verteidiger David Alaba nach einem Doppelpass von ausserhalb des Strafraums. Die weiteren Tore fielen erst tief in der siebenminütigen Nachspielzeit. Die guten Chancen waren gleichmässig verteilt, sodass die Katalanen eine Punkteteilung verdient hätten. Real liegt damit neu fünf Punkte vor Barça.

0:1 Real: David Alaba (32.)Video: streamable
0:2 Real: Lucas Vazquez (94.).Video: streamja
1:2 Barça: Sergio Agüero (97.).Video: streamja

Barcelona - Real Madrid 1:2 (0:1)
46’822 Zuschauer. - Tore: 32. Alaba 0:1. 94. Lucas 0:2. 97. Agüero 1:2.

Atlético Madrid – Real Sociedad 2:2

Real Madrid liegt weiter einen Punkt hinter dem Leader, der auch nach zehn Runden aus San Sebastian kommt. Real Sociedad ging bei Atlético Madrid durch die skandinavischen Alexander (Sörloth aus Norwegen und Isak aus Schweden) in Führung. Luis Suarez rettete den «Colchoneros» mit seinem Doppelpack einen Punkt.

0:1 Real Sociedad: Alexander Sörloth (7.).Video: streamja
0:2 Real Sociedad: Alexander Isak (48.).Video: streamja
1:2 Atlético: Luis Suarez (61.).Video: streamja
2:2 Atlético: Luis Suarez (77.).Video: streamja

Atlético Madrid - San Sebastian 2:2 (0:1)
Tore: 7. Sörloth 0:1. 48. Isak 0:2. 61. Suarez 1:2. 77. Suarez (Foulpenalty) 2:2.

Ligue 1

Nice – Lyon 3:2

Eine spektakuläre Wende sah Xherdan Shaqiri von der Ersatzbank aus. In Nizza führte sein Olympique Lyon bis zehn Minuten vor dem Ende mit 2:0, der Sieg schien in Greifweite. Doch dann drehte Nice die Partie noch, in der 93. Minute erzielte der vormalige Lausanne-Stürmer Evan Guessand den 3:2-Siegtreffer für das Heimteam.

Lyon-Trainer Peter Bosz liess Shaqiri auf der Bank schmoren.
Lyon-Trainer Peter Bosz liess Shaqiri auf der Bank schmoren.Bild: keystone

Nice - Lyon 3:2 (0:1)
Tore: 34. Ekambi 0:1. 68. Aouar 0:2. 81. Atal 1:2. 88. Delort (Foulpenalty) 2:2. 93. Guessand 3:2. - Bemerkungen: Nice ohne Lotomba (Ersatz). Lyon ohne Shaqiri (Ersatz). 86. Rote Karte gegen Kadewere (Lyon/Foul).

Marseille - Paris Saint-Germain 0:0
Bemerkungen: 57. Rote Karte gegen Hakimi (Paris Saint-Germain/Foul).

Monaco - Montpellier 3:1 (2:0)
Tore: 12. Volland 1:0. 17. Ben Yedder 2:0. 62. Martins 3:0. 81. Savanier 3:1. - Bemerkungen: Montpellier mit Omlin.

Eredivisie

Ajax Amsterdam – PSV Eindhoven 5:0

Tore: 19. Berghuis 1:0. 56. Haller 2:0. 66. Antony 3:0. 76. Klaassen 4:0. 92. Tadic 5:0. (ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

27 Kopien des Eiffelturms in aller Welt

1 / 30
27 Kopien des Eiffelturms auf der Welt
quelle: ap / thibault camus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Weil Weihnachten immer früher kommt: Hier kommen die einzigen Weihnachtssongs, die du brauchst

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Holdener fährt in Killington aufs Podest – Shiffrin feiert 71. Weltcupsieg

Starker Auftritt von Wendy Holdener: Die Schwyzerin holt in Killington trotz Trainingsrückstand ihren ersten Podestplatz des Olympia-Winters. Der Slalom-Sieg an der US-Ostküste ging einmal mehr an Mikaela Shiffrin, die von einem Patzer Petra Vlhovas profitierte.

Zur Story