DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Premier League, 33. Runde
Tottenham – Bournemouth 4:0
Crystal Palace – Leicester 2:2
Everton – Burnley 3:1
Stoke City – Hull City 3:1
Sunderland – West Ham 2:2
Watford – Swansea 1:0
Southampton – Manchester City 0:3
Torschützen unter sich: Die Hotspurs Son und Janssen.
Torschützen unter sich: Die Hotspurs Son und Janssen.
Bild: Frank Augstein/AP/KEYSTONE

Shaqiri schiesst Stoke mit Super-Topf zum Sieg – Spurs bleiben an Chelsea dran

15.04.2017, 20:24

Das musst du gesehen haben

Tottenham darf weiter ganz leise vom ersten Meistertitel seit 1961 träumen. Die Spurs schlagen Bournemouth klar mit 4:0. Schon zur Pause steht es 2:0, zwei Minuten nach Wiederbeginn ist alles klar, als Harry Kane gegen chancenlose «Cherries» erhöht. Das 3:0 ist das 20. Saisontor des Nationalstürmers:

Kane mit dem 3:0.
Video: streamable

In der Tabelle hat Tottenham als Tabellenzweiter vier Punkte Rückstand auf Chelsea, das morgen im Gigantenduell bei Manchester United spielt.

Ein toller Pass von Xherdan Shaqiri steht am Ursprung des 1:0 von Stoke City gegen Hull. Empfänger des Zuspiels ist der Österreicher Marko Arnautovic, der die «Potters» früh in Führung bringt:

Arnautovic mit dem 1:0.
Video: streamable

Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich bringt Oldie Peter Crouch Stoke wieder in Führung. Und dann schlägt die grosse Stunde von Xherdan Shaqiri: In der 80. Minute trifft der Basler mit einem wuchtigen Weitschuss zum 3:1.

Das 3:1 durch Shaqiri aus diversen Blickwinkeln.
Video: streamable

Nach dem Spiel zeigt sich Shaqiri bescheiden. Natürlich sei das ein sehr schönes Tor gewesen. «Es ist immer schön, zu treffen. Aber das wichtigste ist, dass mein Team gewonnen hat», sagt er im Interview. Er sei glücklich, sei er nach seinen Verletzungen nun zurück. «Jeder ist frustriert, wenn er nicht auf dem Platz stehen kann. Wir sind Profis, wir alle lieben den Geruch des Rasens.»

Eine Rarität sehen die Fans in Sunderland. Wahbi Khazri gleicht für das Heimteam gegen West Ham United mit einem direkt verwandelten Corner zum 1:1 aus.

Gibt's nicht alle Tage: Khazris Treffer.
Video: streamable

Zu einem klaren Auswärtssieg kommt Manchester City. In Southampton treffen die Citizens jedoch erst nach dem Seitenwechsel. Vincent Kompany mit dem Kopf, Leroy Sané nach einem Konter und Sergio Agüero treffen für Manchester City, das damit wieder an Liverpool vorbei auf Rang 3 vorgerückt ist.

Sané mit dem vorentscheidenden 2:0.
Video: streamable

Die Telegramme

Tottenham Hotspur - Bournemouth 4:0 (2:0)
32'000 Zuschauer. - Tore: 16. Dembélé 1:0. 19. Son 2:0. 48. Kane 3:0. 92. Janssen 4:0.

Stoke City - Hull City 3:1 (1:0)
27'505 Zuschauer. - Tore: 6. Arnautovic 1:0. 51. Maguire 1:1. 66. Crouch 2:1. 80. Shaqiri 3:1. - Bemerkungen: Stoke City bis 88. mit Shaqiri, Hull City mit Jakupovic.

Watford - Swansea 1:0 (1:0)
20'272 Zuschauer. - Tor: 42. Capoue 1:0. - Bemerkung: Watford ab 89. mit Behrami.

Crystal Palace - Leicester City 2:2 (0:1)
25'000 Zuschauer. - Tore: 6. Huth 0:1. 52. Vardy 0:2. 54. Cabaye 1:2. 70. Benteke 2:2.

Sunderland - West Ham United 2:2 (1:1)
40'168 Zuschauer. - Tore: 5. Ayew 0:1. 26. Khazri 1:1. 47. Collins 1:2. 90. Borini 2:2. - Bemerkungen: West Ham mit Edimilson Fernandes. 95. Gelb-Rote Karte gegen Byram (West Ham/Foul).

Southampton - Manchester City 0:3 (0:0)
31'850 Zuschauer. - Tore: 55. Kompany 0:1. 77. Sané 0:2. 80. Agüero 0:3.

Die Tabelle

tabelle: srf

Anfield Road und Co.: Englische Fussballstadien detailgetreu aus Lego-Steinen nachgebaut

1 / 12
Anfield Road und Co.: Englische Fussballstadien detailgetreu aus Lego-Steinen nachgebaut
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

UEFA verbietet Regenbogen-Arena

Die Münchner EM-Arena sollte im letzten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Ungarn in den Regenbogen-Farben erstrahlen. Dies als Zeichen der Toleranz, da in Ungarn Homosexuelle kriminalisiert werden. Das Parlament hatte unter anderem kürzlich ein Gesetz beschlossen, welches es verbietet, in den Schulen über Homosexualität aufzuklären.

Wie die «Bild» berichtet, hat die UEFA die geplante Regenbogen-Arena nun aber verboten. Die Begründung: Die elf Stadien sollen nur in den Farben der UEFA und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel