DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Jürgen Klopp stand im FA Cup nach einem falsch-positiven Test wieder an der Seitenlinie.
Jürgen Klopp stand im FA Cup nach einem falsch-positiven Test wieder an der Seitenlinie.Bild: keystone

Falsch-positive Tests sorgten für Spielverschiebung: Liverpool droht Ungemach

11.01.2022, 09:3411.01.2022, 12:37

Am 6. Januar hätte eigentlich das Halbfinale des englischen Ligacups zwischen Liverpool und Arsenal über die Bühne gehen sollen. Doch damals wurde die Partie verschoben, weil es bei Liverpool gleich massenweise positive Corona-Tests gab.

Doch nun fordern diverse Premier-League-Klubs, dass die Englische Fussballliga (EFL) die damaligen Vorkommnisse bei Liverpool genauer untersucht. Denn wie Jürgen Klopp nach dem Sieg im FA Cup gegen Shrewsbury Town zugab, war Trent Alexander-Arnold damals der einzige Spieler, bei dem tatsächlich eine Infektion nachgewiesen wurde. Alle anderen Resultate seien demnach falsch-positiv gewesen.

Der einzige infizierte Liverpool-Spieler: Trent Alexander-Arnold.
Der einzige infizierte Liverpool-Spieler: Trent Alexander-Arnold.Bild: keystone

Sollte die EFL tatsächlich eine Untersuchung lancieren und herausfinden, dass Liverpool eine Partie ohne guten Grund hat verschieben lassen, könnte dem Klub eine happige Strafe drohen – von Geldstrafen bis hin zu einem Abzug von Punkten.

Tatsächlich ist es ungewöhnlich, dass es gleich zu derart vielen falsch-positiven Resultaten kommt. Gemäss Medienberichten haben die «Reds» die Mannschaft zwei Mal getestet: zuerst mit Schnelltests, dann mit PCR-Tests. Beide Male hätten diverse Spieler ein positives Resultat erhalten. Bei einer dritten Reihe von Tests, die nach dem 6. Januar durchgeführt wurde, sei dann nur noch Alexander-Arnold positiv gewesen. Die Chance, dass es bei Schnelltests zu falsch-positiven Resultaten kommt, liegt bei ungefähr 0,03 Prozent. Bei PCR-Tests ist die Wahrscheinlichkeit mit rund 1,4 Prozent etwas grösser.

Gerade deshalb fordern englische Klubs nun eine detaillierte Aufarbeitung des Falls. Das Hinspiel des EFL-Cup Halbfinals gegen Arsenal findet neu am Donnerstagabend um 20.45 Uhr statt. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 10 Fussballer verdienen 2021 am meisten

1 / 13
Diese 10 Fussballer verdienen 2021 am meisten
quelle: shutterstock / shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ajax zeigt innert drei Tagen erst die schöne und dann die hässliche Seite des Fussballs

Die Woche für Ajax Amsterdam war wahnsinnig erfolgreich. In der 3. Runde des niederländischen Pokals gewann Ajax am Donnerstag trotz vielen geschonten Stammspielern gegen den Drittligisten Excelsior Maassluis locker mit 9:0.

Zur Story