DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die Champions League wird ab der Saison 2024/25 einen neuen Modus erhalten.
Die Champions League wird ab der Saison 2024/25 einen neuen Modus erhalten. Bild: keystone

UEFA bestätigt den neuen Champions-League-Modus ab 2024/25

10.05.2022, 16:5410.05.2022, 17:09

Das neue Champions-League-Format ab der Saison 2024/25 steht – neu werden 36 statt wie bislang 32 in der Königsklasse mit dabei sein. Wie bereits Mitte April berichtet, hat die UEFA den ursprünglich vorgeschlagenen Modus noch einmal leicht angepasst: Zwei der zusätzlichen vier Startplätze in der Champions League gehen an die zuvor erfolgreichsten zwei Nationalverbände. Die Zahl der Gruppenspiele pro Team wächst von sechs auf acht statt, wie bislang geplant, auf zehn. Dies teilte die UEFA nach einem Entscheid des Exekutivkomitees mit.

Über die Zugangsvoraussetzung für die im Vergleich zur aktuellen Spielzeit vier zusätzlichen Clubs war bereits zuvor eine Debatte entbrannt. Im ursprünglichen Modell sollten zwei Plätze an Clubs vergeben werden, die in der Vergangenheit Erfolge im Europacup gefeiert hatten, sich in ihrer Liga aber nicht für die Champions League qualifizieren konnten. Dies hatten unter anderem der Zusammenschluss der europäischen Ligen sowie Fan-Organisationen kritisiert.

Mit der nunmehr beschlossenen Regelung würden in der aktuellen Saison England und die Niederlande profitieren und in der kommenden Spielzeit je einen Königsklassen-Vertreter mehr stellen. Die weiteren zusätzlichen zwei Champions-League-Plätze sollen an die fünftbeste Nation, derzeit Frankreich, und an einen weiteren nationalen Meister, der bislang nicht automatisch dabei war, gehen.

«Wir sind überzeugt, dass das gewählte Format die richtige Balance trifft und dass es die Ausgeglichenheit des Wettbewerbs verbessert und stabile Einnahmen generiert, die zwischen Klubs, Ligen und der Basis auf dem Kontinent verteilt werden können, während sich gleichzeitig die Popularität der Klubwettbewerbe steigert», sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin.

So sieht der neue Modus aus:

  • Statt der bisherigen Gruppenphase gibt es neu einen Liga-Modus. Jedes Team spielt acht Spiele gegen acht verschiedene Gegner (vier Mal zuhause, vier Mal auswärts).
  • Statt wie bislang 32 Teams werden neu 36 Teams in der Champions League mitspielen.
  • Die besten acht Teams in der Liga qualifizieren sich direkt für die Achtelfinals. Die Mannschaften auf den Plätzen neun bis 24 spielen ein Playoff mit Hin- und Rückspiel um die weiteren Plätze in der K.o.-Phase.
  • Auch die Europa League (8 Vorrundenspiele) und die Europa Conference League (6 Vorrundenspiele) werden ein ähnliches Format übernehmen.

Nicht verändern werden sich die Spieltage. Die europäischen Wettbewerbe werden gemäss der UEFA-Mitteilung weiterhin unter der Woche gespielt, die Wochenenden gehören den nationalen Wettbewerben. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League

1 / 19
Die Mehrfach-Torschützen in der Champions League
quelle: ap / felice calabro'
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Beckham spendet seinen 70-Millionen-Insta-Account an eine ukrainische Ärztin

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
BaslOr
10.05.2022 17:09registriert August 2020
Da ging es doch eigentlich mal um einen Pokal(-Modus). Der neue Modus scheint einzig und alleine aufs Geldscheffeln ausgelegt zu sein und macht für mich wenig Sinn. Aber: Seit kaum ein Spiel mehr im Free-TV übertragen wird, ist auch mein Interesse an diesen Wettbewerben nahezu gänzlich verschwunden. Insofern ist mir das Format eigentlich egal.
1112
Melden
Zum Kommentar
avatar
Moinmoin2
10.05.2022 17:12registriert Mai 2022
Die Uefa hat so fest gegen die super league von Pérez gekämpft und jetzt machen sie einfach das gleiche.
UEFA = Mafia
584
Melden
Zum Kommentar
avatar
heinz gras
10.05.2022 16:57registriert August 2021
Mehr und mehr Spiele Plus neue Turniere. MONEY MONEY UEFA
410
Melden
Zum Kommentar
18
«Gefühlt drei Mal Herzstillstand» – unser IT-Spezialist am Tag nach dem Eintracht-Triumph
Eintracht Frankfurt ist tatsächlich Europacup-Sieger. Die Deutschen schlugen in Sevilla die Glasgow Rangers im Penaltyschiessen. Mittendrin – also eigentlich so weit oben, dass er kaum etwas sah – war unser IT-Spezialist Sven Wiethoff beim Spiel seines Lebens.

Sven, bitte entschuldige, falls ich dich geweckt habe. Aber ich habe mir gedacht, jetzt um 16.53 Uhr kann ich's mal versuchen. Alles klar bei dir?
Sven Wiethoff:
Ich bin ein bisschen fertig. Aber sonst geht's sehr gut. Fertig, aber gut.

Zur Story