DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 16. Runde

Southampton – Arsenal 1:1 (1:0)
Liverpool – Everton 1:1 (1:0)
Manchester United – Manchester City 1:2 (1:1)

Liverpool's Mohamed Salah, right, scores his side's first goal of the game during their English Premier League soccer match against Everton at Anfield, Liverpool, England, Sunday, Dec. 10, 2017. (Peter Byrne/PA via AP)

Der Ball wird gleich im Winkel einschlagen: Ein weiterer Geniestreich von Mohamed Salah. Bild: AP/PA

Dank Edersons Mega-Paraden – City gewinnt verrücktes Manchester-Derby und hängt United ab

Manchester City macht in der 16. Runde der Premier League einen weiteren Schritt Richtung Titel. Der Leader baut durch den 2:1-Auswärtssieg im Derby gegen die United den Vorsprung auf elf Punkte aus. Derweil spielen Arsenal gegen Southampton und Liverpool gegen Everton nur Remis.



Lange war der grösste Aufreger der Partie diese Aktion von Gabriel Jesus, der im Strafraum fällt. Die grosse Frage lautet: Penalty oder nicht?

Gabriel Jesus fällt im Strafraum. Penalty oder nicht?

Der Penalty wird nicht gegeben und dennoch geht Manchester City noch in der ersten Hälfte durch David Silva in Führung. Nach einer Ecke steht er nicht im Abseits und trifft aus wenigen Metern.

abspielen

Video: streamable

Doch praktisch im Gegenzug kann Marcus Rashford nach einer Unachtsamkeit von Fabian Delph ausgleichen. Der Aussenverteidiger lässt sich bei einer Flanke wie ein F-Junior überraschen und macht es Rashford leicht, sein 4. Ligator zu erzielen.

abspielen

Video: streamable

Weil Romelu Lukaku ebenfalls miserabel verteidigt, geht Manchester City erneut in Führung. Der belgische Stürmer trifft bei einem Klärungsversucht Teamkollege Chris Smalling am Rücken. Der Ball springt zu Nicolas Otamendi, der keine Mühe hat, City wieder in Führung zu bringen.

abspielen

Video: streamable

Manchester City ist auch nach der Führung das gefährlichere Team. Doch David de Gea pariert stark gegen Kevin de Bruyne.

abspielen

Video: streamable

In der Schlussphase will Manchester United einen Penalty, doch Ander Herrera bekommt für diese Aktion die gelbe Karte wegen einer Schwalbe.

abspielen

Video: streamable

In der 84. Minute kommt Manchester United gleich zu einer Doppelchance, die eigentlich zum 2:2 führen müsste. Doch Ederson im City-Tor hält erst gegen Romelu Lukaku und anschliessend gegen Juan Mata mirakulös und rettet so den Sieg.

abspielen

Video: streamable

Wer soll dieses Manchester City nur stoppen? Seit dem 1:1 gegen Everton am 21. August überrollt die Mannschaft von Pep Guardiola die Konkurrenz geradezu. Die 14 Siege in Folge bedeuten Premier-League-Rekord. Arsenal hatte die gleiche Marke auch einmal realisiert, allerdings saisonübergreifend. In der Tabelle liegt City nun bereits 11 Punkte vor United, welches an zweiter Stelle klassiert ist.

Beim Merseyside Derby zwischen Liverpool und Everton ist einmal mehr Mohamed Salah die grosse Figur. Der ehemalige Spieler des FC Basel erzielt nach einer grandiosen Einzelaktion kurz vor der Pause den Führungstreffer für die «Reds».

abspielen

Video: streamable

Weil Dejan Lovrens Tackling im eigenen Strafraum als penaltywürdig taxiert wurde, kam Everton durch Wayne Rooney nach 76 Minuten zum ziemlich schmeichelhaften Ausgleich. Das miserabel in die Saison gestartete Everton blieb auch im dritten Spiel unter Trainer Sam Allardyce ungeschlagen. Liverpool verpasste es seinerseits, mit einem Sieg zum drittklassierten Chelsea aufzuschliessen.

abspielen

Video: streamable

Die Partie gegen Arsenal startet für Southampton optimal: Dusan Tadic steckt wunderbar durch zu Charlie Austin, der nach drei Spielminuten bereits das 1:0 markiert. Es ist sein viertes Tor in den letzten vier Spielen.

abspielen

Video: streamable

Die Arsenal-Fans müssen sich lange gedulden und werden spät belohnt. Als Olivier Giroud die Partie zum 1:1 ausgleicht, läuft bereits die 88. Spielminute. Der Franzose köpft den Ball nach einer butterweichen Flanke von Alexis Sanchez schulbuchmässig zum 1:1 in die weite Ecke. Zu diesem Zeitpunkt war Granit Xhaka schon nicht mehr auf dem Feld. Der Schweizer wurde nach 69 Minuten ausgewechselt.

abspielen

Video: streamable

(zap)

Die Tabelle

Bild

Die Telegramme

Liverpool - Everton 1:1 (1:0)
- 53'082 Zuschauer. -
Tore: 42. Salah 1:0. 77. Rooney (Foulpenalty) 1:1. - Bemerkungen: Everton ohne Tarashaj (nicht im Aufgebot). 

Southampton - Arsenal 1:1 (1:0)
- 31'643 Zuschauer. -
Tore: 3. Austin 1:0. 88. Giroud 1:1. -
Bemerkungen: Arsenal bis 69. mit Xhaka. 

The Simpsons meet the Premier League

Der Fussball schreibt oft die schönsten Geschichten

«Oh Zinédine, pas ça!» Zidanes Kopfstoss im WM-Final gegen Materazzi erschüttert die Welt

Link zum Artikel

Marco van Basten schiesst den «ewigen Zweiten» mit seinem Traumtor zum EM-Titel

Link zum Artikel

Das schlimmste Foul im Schweizer Fussball: Gabet Chapuisat zertrümmert Lucien Favres Knie

Link zum Artikel

Andrés Escobar wird nach einem Eigentor an der WM mit 12 Schüssen hingerichtet

Link zum Artikel

Maradona schiesst das Tor des Jahrhunderts – aber in Erinnerung bleibt die «Hand Gottes»

Link zum Artikel

Ailton wettert: «For mi das nicht Profi-Mannschaft, das nicht Profi-Fussball. Unglaublig»

Link zum Artikel

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

Link zum Artikel

Märchenprinz Volker Eckel legt GC mit 300-Millionen-Versprechen aufs Kreuz

Link zum Artikel

Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz

Link zum Artikel

Der «entführte» Raffael wird zum Fall für die Polizei – und muss ein Nachtessen blechen

Link zum Artikel

«Decken, decken, nicht Tischdecken» – als man(n) im TV noch über Frauenfussball lästerte

Link zum Artikel

Nati-Goalie Zuberbühler schiebt die Schuld für ein Riesen-Ei dem «Blick» zu

Link zum Artikel

Der Goalie mit Pudelmütze sorgt für eine der grössten Sensationen der Fussball-Geschichte

Link zum Artikel

«Hoch werd mas nimma gwinnen» – der legendäre Ösi-Galgenhumor beim 0:9 gegen Spanien

Link zum Artikel

Cabanas fordert Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

Link zum Artikel

Roberto Baggios Penalty in die Erdumlaufbahn lässt ganz Italien weinen

Link zum Artikel

Ronaldo kämpft vor dem WM-Final mit dem Tod – warum er trotzdem spielt, bleibt ein Rätsel

Link zum Artikel

Filipescu macht den FC Zürich in Basel in der 93. Minute zum Meister

Link zum Artikel

Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

Link zum Artikel

Mit dem letzten Spiel im Hardturm gehen 78 Jahre Schweizer Fussball-Geschichte zu Ende

Link zum Artikel

Martin Palermo schafft's ins Guinness-Buch – weil er 3 Penaltys in einem Spiel verschiesst

Link zum Artikel

Die Schweizerin Nicole Petignat pfeift als erste Frau ein Europacup-Spiel der Männer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel