Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07124961 Juventus' forward Cristiano Ronaldo reacts during the Italian Serie A soccer match between Empoli FC and Juventus FC in Empoli, Italy, 27 October 2018.  EPA/GIANNI NUCCI

Cristiano Ronaldo hat für «France Football» ausgepackt. Bild: EPA/ANSA

«Das Geständnis» – Ronaldo äussert sich zu den Vorwürfen der Vergewaltigung



Cristiano Ronaldo hat sich zum ersten Mal ausführlich zu den Vergewaltigungsvorwürfen geäussert, welche die Amerikanerin Kathryn Mayorga gegen ihn erhoben hat. Mayorga beschuldigt Ronaldo, 2009 in Las Vegas gegen ihren Willen Analverkehr mit ihr gehabt zu haben.

In der aktuellen Ausgabe von «France Football» hat Ronaldo in einem grossen Interview mit dem Titel «La confession» (auf Deutsch «das Geständnis») genauer erklärt, wie die Vorwürfe sein Leben beeinflussen und wie seine Familie damit umgeht.

Ronaldo über ... seinen Ruf

«Natürlich beeinflusst diese Geschichte mein Leben. Ich habe eine Lebensgefährtin, vier Kinder, eine alternde Mutter, Schwestern, einen Bruder, eine Familie, der ich sehr nahe bin. Ganz zu schweigen von meinem Ruf, der vorbildlich ist. Für meine Teamkollegen, meine Familie, Fans, die mich unterstützen, ist diese Geschichte nicht belanglos.»

... Cristiano Jr.

«Ich habe meiner Lebensgefährtin alles erklärt. Mein Sohn Cristiano Jr. ist zu klein, um das zu verstehen. Am schlimmsten ist es für meine Mutter und meine Schwestern. Sie sind verblüfft und gleichzeitig sehr wütend. Dies ist das erste Mal, dass ich sie in diesem Zustand sehe.»

Cristiano Ronaldo, top left, of Portugal, his son Cristiano Jr., his mother Maria Dolores dos Santos Aveiro and his brother Hugo pose with the trophy after winning the FIFA Men's soccer player of the year 2014 prize at the FIFA Ballon d'Or awarding ceremony at the Kongresshaus in Zurich, Switzerland, Monday,  Jan. 12, 2015. (AP Photo/KEYSTONE,Walter Bieri)

Cristiano Ronaldo mit Mutter Maria Dolores und Sohn Cristiano Ronaldo. Bild: AP/KEYSTONE

... seine Mutter

«Ich habe lange mit ihr gesprochen. Ich sagte ihr: ‹Mutter, du weisst, was du zu Hause hast. Du weisst, wie du mich erzogen hast, die Erziehung und die Liebe, die du mir gegeben hast›. (...) Die öffentliche Meinung ist etwas anderes. Es gibt genau so viele Menschen, die mich lieben, wie mich hassen. Das ist mir egal. Aber wenn das alles vorbei ist, möchte ich sehen, was diese Leute sagen werden. Ich werde den Fernseher einschalten, um es zu sehen.»

Ronaldo jetzt die Nummer 1 auf Instagram

Cristiano Ronaldo (33) überholt US-Schauspielerin Selena Gomez (26) als beliebtester Promi auf Instagram. Der Portugiese von Juventus Turin hatte am Dienstag 144,4 Millionen Follower in dem Netzwerk, die Schauspielerin Gomez dagegen nur 144,3 Millionen. Vor einem guten Monat hatte Gomez indes eine Auszeit von sozialen Netzwerken verkündet.

Weitere Prominente mit vielen Followern auf Instagram sind Sängerin Ariana Grande mit 132 Millionen, TV-Star Kim Kardashian West mit 120 Millionen und Musikerin Beyoncé mit mehr als 119 Millionen Fans. (sda)

... die Kritiker

«Stellen Sie sich vor, was es bedeutet, jemand zu sein, über den gesagt wird, dass er ein Vergewaltiger sei. Ich weiss, wer ich bin und was ich getan habe. Die Wahrheit wird eines Tages ans Licht kommen. Und die Leute, die mich kritisieren oder mein Leben zu einem Zirkus machen, diese Menschen werden es sehen. Es wird dieser Tag kommen, wenn diese Leute meinen Namen auf die Titelseiten der Zeitungen setzen werden, um zu sagen, dass ich unschuldig bin!»

Ronaldo äusserte sich im Interview aber nicht nur zu den Vergewaltigungsvorwürfen, sondern auch zu weiteren Themen.

... den Ballon d'Or

«Ich habe oft gesagt, ein sechster Goldener Ball ist keine Obsession. Ich weiss schon innerlich, dass ich einer der besten Spieler der Geschichte bin. Natürlich will ich diesen sechsten Ballon d'Or gewinnen! Es wäre eine Lüge, das Gegenteil zu sagen. (...) Und wenn ich nicht gewinne, werde ich nachts genauso schlafen können, weil ich bin, wer ich bin.»

... den Grund, weshalb er seit 12 Jahren da oben ist

«In diesem Alter geht kein Spieler für 100 Millionen von einem grossen Verein zu einem anderen grossen Verein. Es ist verrückt! In meinem Alter, und ich sage dies mit grossem Respekt für diejenigen, die es tun, gehen die Spieler nach China, den Emiraten oder nach Indien und beenden ihre Karriere, ohne ihr Niveau zu halten. Irgendwie bin ich stolz, nicht so zu denken. (...) Ich sage nicht, dass ich besser bin, nur anders. Aber vielleicht bin ich deshalb seit zwölf Jahren da oben.»

... China, wo er fünfmal mehr verdient hätte

«Wissen Sie, es hiess, ich würde wegen des Geldes gehen. Aber das ist nicht der Fall. Geld habe ich genug und ich bin nicht davon besessen. Natürlich ist Geld wichtig, um gut zu leben. Wenn ich morgens aber aufstehe, um zum Training zu gehen, denken Sie, dass meine Motivation in meinem Gehalt liegt? Ich mag das Spiel, die Herausforderung. Das ist es, was mich antreibt! Wenn ich mein Transfer zu einer Geldangelegenheit gemacht hätte, wäre ich nach China gegangen, wo ich fünfmal mehr verdient hätte als hier oder bei Real. Ich bin nicht wegen des Geldes zu Juve gekommen. Ich habe dasselbe in Madrid kassiert, wenn nicht mehr. Der Unterschied ist, dass Juve mich wirklich wollte! Mir wurde das gesagt! Mir wurde es gezeigt!»

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

👌👍

Ein Beitrag geteilt von Cristiano Ronaldo (@cristiano) am

... die körperliche Fitness, die ihn zum besten Spieler der Welt macht

«Das ist bei weitem die schwierigste Sache in diesem Sport: oben zu bleiben. Das Niveau zu halten. Drei oder vier Stunden in den Kraftraum zu gehen, deinen Körper zu pflegen. Es ist kompliziert, diese Arbeitsethik beizubehalten, diese Motivation, die es einem ermöglicht, im Laufe der Zeit derselbe Spieler zu sein. Das ist sehr schwer. Wirklich! (...) Sie wissen, wie viele Spieler seit mehr als zehn Jahren auf höchstem Leistungsniveau sind? Sie können sie an den Fingern einer Hand abzählen. Komm, lass uns sagen, dass es zwei gibt: Messi und mich. Deshalb ist es wichtig, immer eine Herausforderung zu haben, und deshalb bin ich bei Juve. Ich brauchte Adrenalin, Stimulation. Um eine neue Seite des Romans des besten Spielers der Welt zu schreiben.»

(zap)

Das sind die 36 teuersten Fussball-Transfers der Welt

Das könnte dich auch interessieren:

Ich habe meine Leistenprobleme an der Esoterikmesse heilen wollen – das kam dabei heraus

Link zum Artikel

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und so schnell ist 5G wirklich

Link zum Artikel

WhatsApp wurde gehackt – darum sollten Nutzer jetzt das Notfall-Update installieren

Link zum Artikel

WhatsApp-Chat aufgetaucht! So kam es WIRKLICH zum Treffen zwischen Trump und Ueli Maurer

Link zum Artikel

Marco Streller: «Die ganz schlimmen Sachen sind 2018 passiert, nicht 2019»

Link zum Artikel

Soll man das Handy über Nacht aufladen? Hier sind die wichtigsten Akku-Fakten

Link zum Artikel

LUCA HÄNNI IST ESC-GOTT! So kam es dazu

Link zum Artikel

Die wohl berühmteste Katze der Welt ist nicht mehr: Grumpy Cat ist tot

Link zum Artikel

8 Dinge, die an der zweitletzten Folge «Game of Thrones» genervt haben

Link zum Artikel

«Ich liebe meinen Freund, betrüge ihn aber ständig»

Link zum Artikel

Ja zur STAF, Ja zum Waffengesetz

Link zum Artikel

Ueli, der Trump-Knecht: Die Schweiz als Spielball in Amerikas Iran-Politik

Link zum Artikel

Ein Computer-Programm lockte diesen Schweizer auf Kiribati – heute baut er dort Gemüse an

Link zum Artikel

Donald Trump empfängt Viktor Orban im Oval Office – nicht ohne Grund

Link zum Artikel

Warum ich vegan lebe – und trotzdem von Veganern genervt bin

Link zum Artikel

Darum ist die Polizei nicht gegen die GC-Chaoten vorgegangen

Link zum Artikel

Der grosse Drogenreport: So dröhnt sich die Welt zu

Link zum Artikel

Das Huber-Ersatzquiz für jedermann. Erkennst du diese Städte von oben?

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

74
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
74Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • honesty_is_the_key 30.10.2018 19:08
    Highlight Highlight Teil 1
    Ich finde das Thema (und das ist jetzt überhaupt nicht auf Cristiano Ronaldo beschränkt) schwierig.
    Wenn ein Mensch missbraucht wird, dann geht in diesem Menschen sehr viel "kaputt". Das kann nicht "geflickt" werden, am Wenigsten durch Geld. Ich sage dies aus eigener Erfahrung.

    Ich habe keine Ahnung was in einem Menschen vorgeht der durch eine prominente Person missbraucht wird. Wie im Fall von CR7 - wer glaubt mir schon, "der kann doch jede Frau haben die er will" (natürlich totaler Humbug, aber so denken viele Menschen).

    • honesty_is_the_key 31.10.2018 03:21
      Highlight Highlight Teil 2
      Ich weiss nicht was passiert ist zwischen den 2 betroffenen Parteien (und niemand weiss das aussert den 2 Menschen). Ich habe allerdings Mühe damit wenn eine Frau Schweigegeld akzeptiert und sich dann Jahre spaeter als Opfer zu erkennen gibt. Ohne urteilen zu wollen, das hinterlässt schon einen sehr faden Nachgeschmack.
    • Saraina 31.10.2018 18:24
      Highlight Highlight Ich habe schon Mühe damit, wenn sich eine Frau, die keinen Sex will, in einem Hotelzimmer ohne Unterhose auf dem Bett eines Mannes befindet. Ich lasse ja auch nicht meinen Goldschmuck lässig aus der Jackentasche baumeln oder schliesse mein Auto nicht ab.

      Weder eine Vergewaltigung noch Diebstahl ist entschuldbar, aber eine gewisse Pflicht zum Selbstschutz gibt es meiner Meinung nach doch auch.
  • Christof1978 30.10.2018 16:38
    Highlight Highlight der titel ist ja wieder abartig reisserisch - wo ist denn hier das geständnis?
  • don duende 30.10.2018 15:33
    Highlight Highlight mal abwarten was da noch alles rauskommt. vielleicht wird er ja zu einem zweiten christoph daum...
  • MrNiceGuy 30.10.2018 15:06
    Highlight Highlight GERECHTIGKEIT FÜR RONALDO!!!
    • Lukas Hässig 31.10.2018 09:30
      Highlight Highlight Schon verrückt wie die Frauen Blitzen, die Unschuldsvermutung ist wohl nicht so Feministisch.
  • Rolf Stühlinger 30.10.2018 14:49
    Highlight Highlight Öhm ronaldo eine weisse weste? Der mann ist verurteilter steuerhinterzieher in millionen höhe .
    Klar vergewaltigung ist ein anderes kaliber . Aber gerade solch arrogante menschen wie ein ronaldo können ein nein nur schlecht ertragen . Darum abwarten . Wenn er schuldig ist ist er es und sonst wahrs rufmord .
    Aber immer drann denken . Der ronaldo bescheisst gerne den staat .
    • piedone lo sbirro 30.10.2018 15:23
      Highlight Highlight Rolf Stühlinger

      die ital. serie A ist ein offshore paradies, da ist ronaldo bestens aufgehoben bzw. kaum zufällig dort gelandet.

      doch nicht nur cr7 bescheisst gerne, sondern auch sein neuer verein, wie spätestens seit epo und calciopoli jeder weiss.
    • FrancoL 30.10.2018 17:41
      Highlight Highlight @El diablo; Da wirst Du aber lange auf diese Freude warten müssen.
    • FrancoL 30.10.2018 18:19
      Highlight Highlight @El diablo; Das sagt man seit 4 Jahren, aber die Resultate geben den Prognosen nicht recht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Janosh 30.10.2018 14:49
    Highlight Highlight Ob Ronaldo diese Frau wirklich vergewaltigt hat oder nicht weiss ich nicht. Solange er nicht verurteilt wird ist er unschuldig. Was mich stört ist die Hetzjagd die man macht sobald eine berühmte Person/ Mann beschuldigt wird.
    Was ist ein eigentlich mit Asia Argento? Da hörte man kurz Sie wird beschuldigt und danach war ruhe. Keine Hetzjagd von den Medien.
    • Snowy 30.10.2018 18:44
      Highlight Highlight Vielleicht liegt es auch daran, dass ich den Namen "Asia Argento" zuerst googeln müsste?

      Ronaldo gehört zu den berühmtesten Menschen dieses Erdballs.
  • Therealmonti 30.10.2018 13:56
    Highlight Highlight Was damals in Las Vegas wirklich passiert ist, wissen wohl nur Ronaldo und diese Frau. Er sagt: «Es wird dieser Tag kommen, wenn diese Leute meinen Namen auf die Titelseiten der Zeitungen setzen werden, um zu sagen, dass ich unschuldig bin!» Ich kann mir nicht vorstellen, wie das passieren soll. Ausser diese Frau nimmt ihre Anschuldigungen zurück.
    • Tartaruga 30.10.2018 17:31
      Highlight Highlight Oder es kommt endlich zu seinem Coming out.
  • Der müde Joe 30.10.2018 13:03
    Highlight Highlight Und wo genau ist jetzt das Geständnis?🧐 Für mich ist das nichts weiter, als der Versuch das angekratzte Image aufzupolieren.
    Bei allem Respekt vor seiner Karriere, aber wenn er schuldig ist gehört er dementsprechend auch bestraft.
  • Rolf_N 30.10.2018 12:59
    Highlight Highlight In einem Geständnis hätte ich jetzt auch erwartet, dass er sagt, ja ich habe Steuern hinterzogen obwohl ich das zuerst immer vehement abgestritten habe. Stattdessen gesteht er nur wie gut und welche Ausnahme er doch ist.
    • Valius 30.10.2018 16:38
      Highlight Highlight Was für eine Provinz-Antwort. Nur so als Erinnerung. Stefi Graf hat auch massiv Steuern hinterzogen. Nur war es nicht Stefi, sondern ihr Vater. So ist es wohl auch bei Ronaldo und co.. Ab einer gewissen Summe überlässt man die Steuern Profis. Meistens wird dann hart an der Grenze zum Illegalen optimiert. Man könnte auch sagen, dass alle ab einem gewissen Einkommen in Steuerprobleme kommen. Also kritisieren Sie bitte die Steuersysteme und nicht die Steuerzahler. An Watson: Ihr seht ja, das viele keine Ahnung von Rechtsstaatlichkeit haben. Schreibt doch mal etwas darüber. Es würde sich lohnen.
    • Snowy 30.10.2018 18:46
      Highlight Highlight @Valium:

      Und genau weil man das weiss, sagt man seinen Steuerfachmännern klipp und klar, dass man an Geschäften im Graubereich nicht interessiert ist - auch wenn dies zulasten der Performance geht.

      Wer zahlt befiehlt.
    • Rolf_N 30.10.2018 19:07
      Highlight Highlight Jeder normale Bürger wäre bestraft worden, während sich Ronaldo mit einer über 18 Millionen Euro Zahlung frei gekauft hat! Aber für Ronaldo gelten wohl andere Gesetzte nur so von wegen Rechtsstaatlichkeit. Und den anderen die Schuld in die Schue schieben ist ja wohl noch das allerletzte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • David Ruppolo 30.10.2018 12:37
    Highlight Highlight ... stimmt Alles, klar - nur hat es nur wenig Bezug zu den Vorwürfen, die im Raum stehen - dort geht es nicht um seine Qualität als Fussballer, die ja wohl unbestritten ist. Die Unschuldsvermutung sollte aber auch ihm zugute kommen, solange nicht das Gegenteil bewiesen wurde...
  • Pafeld 30.10.2018 12:32
    Highlight Highlight Nettes Interview, bei dem es um alles geht, ausser der Tatsache, dass es offenbar handfeste Beweise wie z.B. ein von ihm unterschriebenes Schuldeingeständnis oder eine für Einvernehmlichkeit lächerlich hohe Geldsumme gibt.
    Reine PR in eigener Sache. Damit mag er vielleicht seine Fans weiterhin täuschen. Aber die Zeiten sind definitiv vorbei, wo man sich als berühmter Mann zwischen den Beinen einer Frau alles erlauben kann.
    • hiob 30.10.2018 12:59
      Highlight Highlight genau. die zeiten sind vorbei. deshalb ist trump ja auch präsident geworden ^^ träum weiter
    • Nik G. 30.10.2018 13:06
      Highlight Highlight Woher haben Sie die Information, dass er ein Schuldeingeständnis gemacht hat?
      Ihnen ist schon klar, dass es in solchen Einvernehmlichkeiten meist darum geht, dass sie den Medien nicht erzählt das sie Sex hatten. Dazu kommt Sie wissen gar nicht was darin erfasst wurde. Sie beschuldigen ihn ohne einen handfesten Beweis. Den Momentan steht nur Aussage gegen Aussage.
    • Janeywilcox 30.10.2018 13:12
      Highlight Highlight @El diablo: handfeste Beweise gibt es zuhauf, siehe den grossen Spiegelreport, dem Papiere vorliegen; noch nicht mal Ronaldo selbst oder seine Anwälte haben sie geleugnet. (http://www.spiegel.de/sport/fussball/cristiano-ronaldo-dokumente-zum-vorwurf-der-vergewaltigung-a-1231897.html)

      Der Prozess ist im Gange. Bitte informiere dich, bevor du solchen Blech rauslässt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Typu 30.10.2018 12:25
    Highlight Highlight Steht viel von seiner leistung etc. die zweifelt ja auch niemand an. Es geht um was anderes.
    • Simon Probst 30.10.2018 12:42
      Highlight Highlight Ich mochte Ronaldo nie wirklich, jedoch hat er in den letzten ca. 5 jahren meinen Respekt verdient.

      Der Typ kann jede Frau auf der Welt haben, ich weiss auch nicht ob er es getan hat oder nicht.

      Jedoch glaube ich eher ihm, als einer unbekannten Goldgräberin. Schaut auf den Fotos wie sie ihn anschaut, man sieht förmlich die $-zeichen in ihren augen ;)

      Sollte der Vorwurf haltlos sein, gehört die Dame lebenslänglich weggesperrt
    • Raembe 30.10.2018 12:44
      Highlight Highlight Naja was will er gross dazu sagen, er hat ja schon oft betont das er unschuldig ist und bis zu einem Urteil dass das Gegenteil besagt ist das auch so.
    • boexu 30.10.2018 12:54
      Highlight Highlight @Simon Probst "Sollte der Vorwurf haltlos sein, gehört die Dame lebenslänglich weggesperrt" - in was für einer Welt leben Sie denn??
    Weitere Antworten anzeigen
  • ldk 30.10.2018 12:21
    Highlight Highlight Guter Typ!
    • Flötist 30.10.2018 13:13
      Highlight Highlight Genau, er gibt einer Frau einfach so mehrere hunderttausend für Sex. Oder hast du kein Problem mit Vergewaltigern?
    • opwulf 30.10.2018 14:12
      Highlight Highlight Flötist: Hast du kein Problem mit Vorverurteilungen, oder wie soll ich dein Kommentar verstehen?
    • Flötist 30.10.2018 15:43
      Highlight Highlight Doch. Aber wenn Aussage gegen Aussage steht und sehr viele Gründe für Unregelmässigkeiten sprechen und man es mit “Guter Typ” quittiert, dann ist das mehr als Fragwürdig.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ehrenmann 30.10.2018 12:21
    Highlight Highlight Wenn jeder Mensch diese nicht endend wollende Motivation und den dazugehörigen Willen hätte.... Wow Respekt. Über so eine Zeitspanne!

    Er ist schon sehr selbstbewusst, es hört sich auch arrogant an, jedoch stimmt halt alles was er sagt.
    Er ist für mich der beste Spieler der letzten Jahre, weil er für mich kompletter als Messi ist. Aber nur ganz knapp, denn Messi kompensiert das fast mit einer Genialität welche seinesgleichen sucht..
    • Birdie 30.10.2018 12:47
      Highlight Highlight Bei der Motivation und dem Willen stimme ich dir voll und ganz zu!

      Cristiano ist aber m.M.n. nicht der komplettere Spieler. Der komplettere Stürmer ist er eindeutig, alleine schon seiner Grösse wegen. Wenn man Messi und Cristiano jetzt aber mal im Mittelfeld auflaufen lassen würde, wäre Cristiano ziemlich verloren - Messi würde aber weiterhin mit seinen Pässen, Flanken und Dribblings begeistern. Unter anderem gewann Messi letzte Saison sowohl den Goldenen Schuh, als auch den Fifa Playmaker Award.

      Somit finde ich persönlich, dass Messi definitiv der komplettere Fussballer der beiden ist.
    • Kyle C. 30.10.2018 13:00
      Highlight Highlight Birdie, wir können die beiden auch mal als Torhüter gegeneinander antreten lassen. Seltsamer Vergleich wie ich finde...Nichts gegen Messi, im Gegenteil. An angeborener Genialität wohl kaum zu überbieten. Ich finde aber beeindruckend, was CR mit Disziplin und harter Arbeit erreicht hat. Messi ist das Wunderkind, CR der Hardworker. Beides hat seine Daseinsberechtigung und ich finde diese Vergleiche zwischen ihnen eigentlich nur noch überflüssig. Schön, dass wir beide in ihrer aktiven Zeit erleben dürfen.
    • greeZH 30.10.2018 13:19
      Highlight Highlight Er ist nicht so komplett wie Messi. Er ist ein Kopfballmonster, Messi nicht. Das ist so ziemlich das einzige was Messi fehlt, und ein paar cm. Körpergrösse.
      Ronaldo hat Probleme in engen Räumen, ist nicht gemacht fürs schnelle Kurzpassspiel, hat nicht annähernd die Übersicht von Messi. Ganz geschweige von der Ballkonstrolle und der Körperbalance.
  • eBart! 30.10.2018 12:21
    Highlight Highlight "Komm, lass uns sagen, dass es zwei gibt: Messi und mich."

    Einfach sympatisch, er anerkennt Messis Leistungen. Das braucht Grösse.
    • hiob 30.10.2018 13:01
      Highlight Highlight wow mega gross. er weiss einfach, das wenn man so was sagt, man dann noch mehr anerkennung bekommt. glaube ihm sogar, dass er das ernst meint. aber trotzdem.
    • The Count 30.10.2018 14:14
      Highlight Highlight Hiob, den Text hat er bestimmt nicht selber verfasst...
  • flying kid 30.10.2018 12:20
    Highlight Highlight Das Geständnis??? Hat er jetzt oder hat er nicht?
  • Vergugt 30.10.2018 12:16
    Highlight Highlight Sorry, aber der Artikel scheint ja komplett für die Katz zu sein. Neben allgemeinem Palaver zu seiner Karriere schildert Ronaldo "nur", wie schlimm die Vorwürfe für ihn sind (ist er unschuldig, ist das natürlich absolut verständlich!) Aber: Zu den Vorwürfen selbst sagt er genau gar nichts, außer dass er unschuldig ist. Mehrwert also eigentlich gleich null...
    • Enzasa 31.10.2018 03:27
      Highlight Highlight Noch nicht einmal das sagt. Er orakelt lediglich eines Tages wird
      man sehen.......
  • The Count 30.10.2018 12:15
    Highlight Highlight Und wo genau soll das Geständnis sein? PR Theater as it's best.
    • Kyle C. 30.10.2018 12:47
      Highlight Highlight "Das Geständnis" ist der Titel auf der Zeitschrift. Vlt kann man dort mehr nachlesen. Mich hat der watson-Titel aber auch in die Irre geführt. Das hier geschriebene war gestern schon nachzulesen.

      Mag PR sein, aber man kann es ihm nicht verübeln. Von den tatsächlichen Ereignissen mal abgesehen (die ich nicht zu beurteilen vermag), hat ja nicht er das Ganze an die Öffentlichkeit gezogen. Nur normal, dass jetzt eine PR-Kampagne folgt.

«Pferdeschwänze statt Eier» – dieser Spot der DFB-Frauen geht gerade viral

«Weisst du eigentlich, wie ich heisse?», fragt die deutsche Nationalspielerin Alexandra Popp am Anfang des 90-sekündigen Werbevideos, in dem die Spielerinnen des deutschen Nationalteams der Frauen die Zuschauer kalt erwischen.

Zuschauer, die hat der Spot viele: Erstmals ausgestrahlt wurde das Video am Dienstagabend vor der Tagesschau im ARD. Mittlerweile geht der Clip auch im Internet rum, denn er enthält einige knackige Aussagen. «Seit es uns gibt, treten wir nicht nur gegen Gegner an, …

Artikel lesen
Link zum Artikel