Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06222693 Switzerland's Roger Federer (R) and Spanish Rafael Nadal (L) of the Team Europe in action during the Laver Cup tennis tournament in Prague, Czech Republic, 23 September 2017. The first Laver Cup is held in Prague, Czech Republic, from 22 to 24 September 2017. It is a three-day tournament pitting a team of the six best tennis players from Europe against six opponents from the rest of the world. The tournament has been named in honor of Australian tennis legend Rod Laver.  EPA/MILAN KAMMERMAYER

Rafael Nadal und Roger Federer stehen zum ersten Mal auf der gleichen Seite des Netzes. Bild: EPA/EPA

Ein Herz und eine Seele, das Traumdoppel Federer/Nadal gewinnt – was sonst?

Sie haben total 35 Grand-Slam-Titel geholt. Roger Federer und Dauerrivale Rafael Nadal traten am Laver Cup erstmals zusammen an. Im Doppel bezwangen sie Sam Querrey und Jack Sock aber nur knapp.



Roger Federer gewinnt sein erstes Spiel bei dem von ihm mitinitiierten Laver Cup in Prag und punktet im Doppel ein zweites Mal.

Der 19-fache Grand-Slam-Champion gewann beim neugeschaffenen Kontinental-Wettkampf in Prag gegen den Amerikaner Sam Querrey 6:4, 6:2. Im Anschluss baute Rafael Nadal die Führung der Europa-Auswahl gegen das Team Rest der Welt mit einem 6:3, 3:6, 11:9 gegen Jack Sock zunächst aus, ehe der Tscheche Tomas Berdych dem Australier Nick Kyrgios 6:4, 6:7 (4:7), 6:10 unterlag.

abspielen

Die Highlights des entscheidenden Tiebreaks anstelle des 3. Satzes. Video: YouTube/Darth Tónico

Am späten Samstagabend traten schliesslich Federer und Nadal für die Europa-Auswahl erstmals gemeinsam im Doppel an. Gegen das amerikanische Duo Querrey/Sock setzten sie sich 6:4, 1:6, 10:5 durch. Damit führt das Team Europa gegen das Team Welt vor dem Schlusstag mit 9:3. Am Sonntag folgen in Prag noch die letzten vier Partien, bei welchen es pro Sieg jeweils drei Punkte gibt. (zap/sda)

Europe's Roger Federer, left, and Rafael Nadal, right, celebrate after defeating World's Jack Sock and Sam Querrey in their Laver Cup doubles tennis match against in Prague, Czech Republic, Saturday, Sept. 23, 2017. (AP Photo/Petr David Josek)

Federer und Nadal gewinnen ihr erstes gemeinsames Doppel. Bild: AP/AP

So funktioniert der Laver Cup

Beim Laver Cup, der nach Australiens legendärem Tennisspieler Rod Laver benannt ist, treten sechs europäische Topspieler gegen sechs Profis aus dem Rest der Welt an. Gespielt wird von Freitag bis Sonntag, insgesamt stehen zwölf Matches auf dem Programm. Jeden Tag finden drei Einzel und ein Doppel statt, es geht über zwei Gewinnsätze.

Am Freitag gab es pro Sieg einen Punkt, am Samstag gibt es zwei und am Sonntag drei Punkte. Für den Gewinn des Laver Cups sind mindestens 13 Punkte nötig. Jeder Spieler bestreitet im Turnierverlauf höchstens zwei Einzel, vier müssen im Doppel ran, jede Doppelpaarung darf nur einmal benannt werden. 

Federers Erfolgsrezept – die wissenschaftliche Erklärung

Video: srf

Unvergessene Tennis-Geschichten

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3

Wie Federer und Nadal reagierten, als sie den Djokovic-Ausraster sahen

Dass Novak Djokovic beim US Open disqualifiziert wurde, haben auch die abwesenden Roger Federer und Rafael Nadal mitbekommen. Die beiden waren gerade zusammen unterwegs, als sie von der Nachricht erfahren haben – zu unserem Glück war auch eine Kamera dabei.

Artikel lesen
Link zum Artikel