Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07345470 Corinne Suter of Switzerland celebrates in the finish area after taking the third place in the women's Super G race at the 2019 FIS Alpine Skiing World Championships in Are, Sweden, 05 February 2019.  EPA/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Lachen und weinen zugleich – Corinne Suter erlebte heute ein Wechselbad der Gefühle. Bild: EPA/KEYSTONE

Interview

Suter nach Super-G-Bronze: «So richtig werde ich das wohl erst später fassen können»

Dank Corinne Suter gelang Swiss-Ski der WM-Auftakt in Are ideal. Die 24-jährige Schwyzerin, die im Weltcup noch nie in den Top 3 war, spricht im Interview über den Gewinn von Super-G-Bronze, ihr verändertes Start-Prozedere und die WM-Abfahrt vom Sonntag.



Corinne Suter, in den letzten Wochen belegten Sie in den Abfahrten in Cortina und Garmisch den vierten Rang. Ihren ersten Weltcup-Podestplatz verpassten Sie dabei nur knapp. Weshalb klappte es nun auf der grossen Bühne in Are?
Ich fühlte mich schon lange parat fürs Podest, aber irgendetwas kam immer dazwischen. Doch im Leben kommt alles einmal auch wieder zurück, nun sogar an einer WM. Das Hundertstel-Pech, das ich noch in Cortina und Garmisch hatte, wurde für mich in Are zum Glück. Doch ich hatte mich auch über die vierten Plätze gefreut. Diese waren sehr wichtig fürs Selbstvertrauen. Danach wusste ich, dass ich wirklich mit den Schnellsten mithalten kann.

Wann begannen Sie in Are daran zu glauben, dass Sie Super-G-Bronze auf sicher haben?
Das war erst nach der Startnummer 30. Aber auch da war ich immer noch vorsichtig. Ich bin eine, die wartet, bis es ganz klar ist.

abspielen

Die Bronze-Fahrt von Corinne Suter. Video: YouTube/FIS Alpine

Sie hatten die Startnummer vier. Wie viel haben Sie vom Rennen gesehen?
Ich getraute mich fast nicht zu schauen, wie die anderen fuhren. Ich war extrem nervös, sogar nervöser als oben am Start. Zum Glück gab es ein Zelt, wo mich nicht jeder sehen konnte. Unabhängig von der Medaille war ich mit meiner Leistung sehr zufrieden.

Was empfanden Sie während der Fahrt?
Ich hatte das Gefühl, dass ich sehr schnell unterwegs bin. Im Ziel war ich deshalb zuerst enttäuscht, dass ich nur Zweite war. Aber dann wurde mir bewusst, dass ich hinter Sofia Goggia bin, die zuletzt in Garmisch nach ihrer Verletzung ein ganz starkes Comeback gegeben hatte.

Sie haben in den letzten Wochen Ihr Prozedere beim Start angepasst. Wie genau?
Nach der Besichtigung gehe ich den Lauf im Kopf nur noch einmal und nicht drei- oder viermal durch. Das ist gar nicht nötig, denn nach dem Besichtigen weiss ich ja genau, was wo steht. Darauf vertraue ich jetzt stärker. Statt übers Skifahren nachzudenken, lese ich dafür in einem Buch oder höre ich Musik. Rund zehn Minuten vor dem Start schaue ich dann, dass ich wieder voll da bin. Das frühere Prozedere nahm mir teilweise so viel Energie, dass ich im Kopf schon beim Start ausgelaugt war.

Switzerland's Corinne Suter celebrates taking third place in the women's super G during the alpine ski World Championships, in Are, Sweden, Tuesday, Feb. 5, 2019. (AP Photo/Marco Trovati)

Suter mit der Schweizer Fahne und zwei Blumensträussen. Bild: AP/AP

Was läuft in den letzten Minuten vor dem Start ab?
Da bin ich mit meinem Servicemann und der Physiotherapeutin zusammen. Meistens reden wir noch ein bisschen über ein Thema, das gar nicht mit dem Sport zu tun hat. Ich finde es auch sehr gut, wenn mir jemand noch einen Witz erzählt. Ich bin keine, die sich zu diesem Zeitpunkt schon voll im Tunnel befindet und nichts mehr hören will. Mir kann man auch zehn Sekunden vor dem Start noch sagen, dass ich bei einem bestimmten Tor aufpassen soll.

Welcher Witz wurde Ihnen vor dem Super-G-Start erzählt?
Keiner. Vor dem Rennen war alles sehr hektisch, weil wegen des Windes im obersten Teil auf den tiefer gelegenen Reservestart gewechselt wurde. Danach ging alles so schnell. Es blieb mir kaum Zeit zum Aufwärmen, zum Schwatzen schon gar nicht. Und dann musste ich auch schon los.

Ihnen waren auch in den Stunden nach dem Rennen die Emotionen deutlich anzusehen. Was bedeutet Ihnen diese Medaille?
Die Freude ist riesig. Die Medaille ist eine Erleichterung für mich, denn ich habe mir wohl den grössten Druck selber gemacht. Nun ging es mir gerade an der Weltmeisterschaft auf. Auf dem WM-Podest neben Mikaela Shiffrin und Sofia Goggia zu stehen, ist ein unbeschreibliches Gefühl. So richtig werde ich das wohl erst später fassen können. Toll war auch, dass meine Familie, also die Eltern und zwei Brüder, erstmals an einem Grossanlass auf der Tribüne dabei waren. Nun müssen sie wohl immer kommen.

Am besten schon am kommenden Sonntag wieder.
Ja. Sie bleiben bis nach der Abfahrt in Are.

Dann wird mit Ihnen erneut zu rechnen sein.
Das erste Abfahrts-Training lief ja schon mal gut. Die Medaille verleiht zusätzlich Auftrieb. Zudem passt mir auch der Schnee hier in Are wirklich gut. Ich hatte noch selten ein so gutes Ski-Gefühl. Ich weiss genau, was der Ski macht. Ich freue mich auf die kommenden Tage. (pre/sda)

Die Abfahrts-Weltmeister seit 1985

Unvergessene Ski-Geschichten

Wie der Ski-Salto zu Didier Cuches Markenzeichen wurde: «Fans glaubten, es war geplant»

Link zum Artikel

Eine TV-Drohne kracht um ein Haar auf Marcel Hirscher

Link zum Artikel

Verrückteste Abfahrt aller Zeiten: Markus Foser macht sich mit der Nummer 66 unsterblich

Link zum Artikel

Weil Hermann Maier falsch jubelt, erbt Mike von Grünigen den Sieg

Link zum Artikel

06.03.1994: Heidi Zeller-Bähler stürzt sich aus dem Starthaus, wie vor und nach ihr nie mehr eine Skifahrerin

Link zum Artikel

06.02.1989: Eine deutsche Eintagsfliege vereitelt in Vail einen Schweizer Vierfach-Triumph und wird Abfahrts-Weltmeister

Link zum Artikel

Heinzers Bindung bricht – was für eine Blamage für den Olympia-Favoriten

Link zum Artikel

31.01.1987: So wie in Crans-Montana haben wir die Österreicher nie mehr paniert

Link zum Artikel

23.01.1994: Vreni Schneider steht noch nicht für den Kafi am Pistenrand, sondern ist der Evergreen im Stangenwald

Link zum Artikel

19.01.2013: Nie rast einer schneller über eine Weltcup-Piste als Johan Clarey am Lauberhorn

Link zum Artikel

18.01.1987: Pirmin Zurbriggen kommt zum billigsten Weltcupsieg – er ist der einzige Starter

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Ski-Geschichten

Wie der Ski-Salto zu Didier Cuches Markenzeichen wurde: «Fans glaubten, es war geplant»

5
Link zum Artikel

Eine TV-Drohne kracht um ein Haar auf Marcel Hirscher

0
Link zum Artikel

Verrückteste Abfahrt aller Zeiten: Markus Foser macht sich mit der Nummer 66 unsterblich

0
Link zum Artikel

Weil Hermann Maier falsch jubelt, erbt Mike von Grünigen den Sieg

0
Link zum Artikel

06.03.1994: Heidi Zeller-Bähler stürzt sich aus dem Starthaus, wie vor und nach ihr nie mehr eine Skifahrerin

0
Link zum Artikel

06.02.1989: Eine deutsche Eintagsfliege vereitelt in Vail einen Schweizer Vierfach-Triumph und wird Abfahrts-Weltmeister

0
Link zum Artikel

Heinzers Bindung bricht – was für eine Blamage für den Olympia-Favoriten

0
Link zum Artikel

31.01.1987: So wie in Crans-Montana haben wir die Österreicher nie mehr paniert

0
Link zum Artikel

23.01.1994: Vreni Schneider steht noch nicht für den Kafi am Pistenrand, sondern ist der Evergreen im Stangenwald

1
Link zum Artikel

19.01.2013: Nie rast einer schneller über eine Weltcup-Piste als Johan Clarey am Lauberhorn

0
Link zum Artikel

18.01.1987: Pirmin Zurbriggen kommt zum billigsten Weltcupsieg – er ist der einzige Starter

1
Link zum Artikel

Unvergessene Ski-Geschichten

Wie der Ski-Salto zu Didier Cuches Markenzeichen wurde: «Fans glaubten, es war geplant»

5
Link zum Artikel

Eine TV-Drohne kracht um ein Haar auf Marcel Hirscher

0
Link zum Artikel

Verrückteste Abfahrt aller Zeiten: Markus Foser macht sich mit der Nummer 66 unsterblich

0
Link zum Artikel

Weil Hermann Maier falsch jubelt, erbt Mike von Grünigen den Sieg

0
Link zum Artikel

06.03.1994: Heidi Zeller-Bähler stürzt sich aus dem Starthaus, wie vor und nach ihr nie mehr eine Skifahrerin

0
Link zum Artikel

06.02.1989: Eine deutsche Eintagsfliege vereitelt in Vail einen Schweizer Vierfach-Triumph und wird Abfahrts-Weltmeister

0
Link zum Artikel

Heinzers Bindung bricht – was für eine Blamage für den Olympia-Favoriten

0
Link zum Artikel

31.01.1987: So wie in Crans-Montana haben wir die Österreicher nie mehr paniert

0
Link zum Artikel

23.01.1994: Vreni Schneider steht noch nicht für den Kafi am Pistenrand, sondern ist der Evergreen im Stangenwald

1
Link zum Artikel

19.01.2013: Nie rast einer schneller über eine Weltcup-Piste als Johan Clarey am Lauberhorn

0
Link zum Artikel

18.01.1987: Pirmin Zurbriggen kommt zum billigsten Weltcupsieg – er ist der einzige Starter

1
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Xhaka nach Irland-Sieg: «Es gibt keinen besseren Trainer für uns als Petkovic»

Der Schweizer Führungsspieler Granit Xhaka spricht im Interview nach dem 2:0-Sieg gegen Irland über die Zukunft des Schweizer Nationalteams. Er fordert den Fussball-Verband auf, den Vertrag mit Petkovic so schnell wie möglich zu verlängern.

Können Sie Ihre Gefühle nach dem 2:0 in Worte fassen?Granit Xhaka: Wir zeigten eine sehr gute Leistung, das Resultat stimmt. So kann es weitergehen. Wir konnten leider das Spiel gegen die Iren nicht sofort entscheiden, blieben aber dennoch der geforderten Linie unseres Trainers treu: hoch stehen, pressen, und dann fällt verdient noch das 2:0. Wir mussten ja sehr viel Kritik einstecken in den vergangenen Wochen und Monaten. Weil unsere Ergebnisse trotz sehr guten Auftritten nicht immer gepasst …

Artikel lesen
Link zum Artikel