freundlich-1°
DE | FR
2
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sport
Motorsport

Der Sauber 2016: Kompakter, schmaler – und hoffentlich schneller

Der C34 in der Seitenansicht.
Der C34 in der Seitenansicht.
Bild: sauber f1 team

Das ist der neue Sauber: Das Auto ist kompakter, schmaler – und hoffentlich schneller

Anlässlich der Testfahrten in Montmeló bei Barcelona findet morgen das Roll-Out des neuen Formel-1-Autos von Sauber statt. Der C35 kommt schmaler und kompakter daher.
29.02.2016, 13:2501.03.2016, 15:11

Kurz zusammengefasst basiert das neue Sauber-Auto auf drei Schlüsselfaktoren: auf der gegenüber dem Vorjahr unterschiedlichen Konzeption bei der Aerodynamik, auf den Anpassungen und Veränderungen in der Struktur des Antriebsstrangs sowie auf der Reduzierung des Gesamtgewichts.

«Wir änderten unsere Philosophie in Bezug darauf, wie wir das Auto aerodynamisch weiterentwickeln wollen. Das klingt zunächst nicht nach viel, die Auswirkungen auf die Entwicklung des Autos sind aber signifikant», erklärt Mark Smith. Der Brite, der seit vergangenem Juli als Technischer Direktor für den Hinwiler Rennstall tätig ist, beschreibt seinen ersten Eindruck so: «Dem neuen Auto ist anzusehen, dass es eine Evolution darstellt.»

Und so sieht das Auto von vorne aus.
Und so sieht das Auto von vorne aus.
Bild: sauber f1 team

Gewichtsverlagerungen

Beim Design des Sauber C35 spielten die Strukturveränderungen beim Antriebsstrang (Power Unit) eine wichtige Rolle. Dessen Einheiten sind in diesem WM-Jahr kompakter und zentraler in der Fahrzeugmitte platziert. Das diesjährige Getriebe von Ferrari verschaffte den Designern und Ingenieuren so den Vorteil von mehr Kompaktheit, was die aerodynamische Effizienz erhöht. Auch die Seitenkästen sind kompakter und schmaler als beim Vorgängermodell C34. Dies wiederum hat einen Einfluss auf das Kühlsystem, das ebenfalls enger und kompakter aussieht.

Im Zuge dieser Veränderungen gibt es beim Sauber C35 Bereiche, die an Gewicht zugelegt haben. Entsprechend musste an anderen Stellen das Gewicht reduziert werden. Dies zog sich quer durch den kompletten Design-Prozess.

Dem Laien fällt auf: Die dominierende Farbe ist blau …
Dem Laien fällt auf: Die dominierende Farbe ist blau …
Bild: sauber f1 team

Kaltenborn: «Aus Fehlern gelernt»

Im vergangenen Jahr klassierte sich Sauber mit 36 Punkten im 8. Rang der Konstrukteurswertung, wobei in den letzten vier Grands Prix lediglich noch zwei Zähler gutgeschrieben werden konnten. In diesem Jahr soll die Gesamtausbeute gemäss der Teamchefin Monisha Kaltenborn deutlich gesteigert werden. «Zuerst einmal ist es wichtig, sich im Mittelfeld zu etablieren. Erst dann werden wir uns auf einzelne Platzierungen fokussieren.»

In seiner 24. Formel-1-Saison setzt das Sauber-Team in Bezug auf das Fahrerduo mit Felipe Nasr und Marcus Ericsson auf Kontinuität. «Beide haben eine gute erste Saison für uns hingelegt. Ihnen sind nur wenige Fehler unterlaufen – und aus diesen haben sie gelernt», so Kaltenborn. Der erste von 21 Grands Prix in diesem Jahr findet am 20. März im Albert Park von Melbourne statt. (ram/sda)

Red Bulls Bolide für 2016

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Unvergessene Kampfsport-Geschichten

Alle Storys anzeigen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Training mit Franzoni trägt Früchte – 16-jährige Repond holt EM-Bronze
Im vergangenen Herbst führte sie noch unseren Nico Franzoni in die Geheimnisse des Eiskunstlaufs ein. Nun hat die Baslerin Kimmy Repond an der EM zugeschlagen.

Eiskunstläuferin Kimmy Repond feiert den grössten Erfolg ihrer noch jungen Karriere. Die 16-jährige Baslerin gewinnt an der EM im finnischen Espoo überraschend die Bronzemedaille.

Zur Story