Sport
NHL

NHL: Kuraschew und Hischier treffen – aber nur einer gewinnt

Chicago Blackhawks' Philipp Kurashev, right, battles for the puck against Philadelphia Flyers' Tony DeAngelo during the third period of an NHL hockey game, Thursday, Jan. 19, 2023, in Philad ...
Philipp Kuraschew wird von Tony DeAngelo attackiert.Bild: keystone

Kuraschew und Hischier treffen – aber nur einer gewinnt

20.01.2023, 07:2320.01.2023, 08:14
Mehr «Sport»

Philadelphia Flyers – Chicago Blackhawks 1:4

Philipp Kuraschew (Chicago): 1 Tor, 1 Schuss, TOI 17:23 Min.

Das kleine Hoch der Chicago Blackhawks und Philipp Kuraschew hält an. Mit dem Schweizer als Torschützen gewinnt das nach Punkten zweitschlechteste Team dieser NHL-Saison in Philadelphia 4:1. Für Chicago war es der fünfte Sieg aus den letzten sechs Partien. Der beträchtliche Rückstand auf einen Playoff-Platz (21 Punkte) ist für den Letzten der Western Conference trotz der jüngsten Aufwärtstendenz dennoch kaum mehr wettzumachen.

Kuraschew traf in der Schlussminute zum Endstand ins leere Tor. Für den 23-jährigen Stürmer war es das siebte Saisontor. Zwei Tage zuvor hatte er beim 4:3-Sieg nach Verlängerung gegen die Buffalo Sabres mit einem Treffer und zwei Assists geglänzt. Zwei Tore in zwei aufeinanderfolgenden Partien waren Kuraschew in seiner NHL-Karriere bislang erst einmal gelungen. 21 Goals und 35 Torvorlagen in 164 Spielen lautet seine Gesamtbilanz.

Seattle Kraken – New Jersey Devils 4:3 n.V.

Nico Hischier (New Jersey): 1 Tor, 2 Schüsse, TOI 19:03 Min.
Jonas Siegenthaler (New Jersey): 3 Schüsse, 3 Hits, 2 Blocks, TOI 20:44 Min.​

Die aus Schweizer Sicht beste Ausgangslage im Hinblick auf eine Playoff-Teilnahme haben Nico Hischier und Jonas Siegenthaler. Nach zuletzt fünf Siegen am Stück musste sich das Schweizer Duo mit den New Jersey Devils jedoch für einmal wieder geschlagen geben.

Im Auswärtsspiel gegen die Seattle Kraken rettete Captain Hischier sein Team mit dem 21. Saisontor 74 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit zwar noch in die Verlängerung, dort gelang dem Schweden Andre Burakovsky nach 1:10 Minuten das Siegtor zum 4:3 für Seattle.

Arizona Coyotes – Washington Capitals 0:4

J.J. Moser (Arizona): 3 Blocks, TOI 18:08 Min.

Los Angeles Kings – Dallas Stars 0:4

Kevin Fiala (Los Angeles): 2 Schüsse, TOI 16:46 Min.

St.Louis Blues – Nashville Predators 5:2

Roman Josi (Nashville): 7 Schüsse, 2 Blocks, TOI 24:51 Min.
Nino Niederreiter (Nashville): 3 Hits, TOI 13:04 Min.​

Schweizer Skorerliste:

Schweizer Skorerliste NHL
Bild: nhl

(ram/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
1 / 14
So viel verdienen die Schweizer Eishockeystars in der NHL
Roman Josi (Nashville Predators): Verteidiger, Vertrag bis 2028, Jahressalär (inkl. Boni): 9,059 Millionen Dollar.
quelle: imago/usa today network / imago images
Auf Facebook teilenAuf X teilen
NHL-Einsätze von Schweizer Eishockeyspielern
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Pogacar lässt Vingegaard vor Ziel stehen und kann 3. Tour-Triumph eigentlich schon feiern
Tadej Pogacar gewann die vorletzte Etappe der Tour de France mit Bergankunft auf dem Col de la Couillole. Er schlug auf dem Weg zum fünften Etappensieg Jonas Vingegaard im Sprint.

Lange fuhren Richard Carapaz und Enric Mas an der Spitze, rund zweieinhalb Kilometer vor Schluss stellten Jonas Vingegaard und Tadej Pogacar den Ecuadorianer und den Spanier jedoch am Schlussanstieg in Richtung Col de la Couilolle.

Zur Story