DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der eine Ronaldo führt die Liste an, der andere (dieser) schafft es gar nicht drauf.
Der eine Ronaldo führt die Liste an, der andere (dieser) schafft es gar nicht drauf. imago images / Kolvenbach
Quizzticle

Wie viele Spieler mit mehr als 20 Toren in der Champions League kannst du aufzählen?

25.11.2020, 14:37

Cristiano Ronaldo hat gestern gegen Ferencvaros sein 131. Tor in der Champions League erzielt. Der Portugiese führt damit die Liste der ewigen Torschützen in der Königsklasse deutlich an. Wie viele Spieler kannst du aufzählen, die seit der Premiere 1992/93 mindestens 20 Tore erzielt haben?

Wichtig, bevor du loslegst:

  • Gesucht sind die Fussballer, die in der Champions League mindestens 20 Tore erzielt haben.
  • Als Hinweis dienen dir die Anzahl Tore und der Klub, für den der Spieler seine meisten CL-Tore erzielt hat.
  • Es reicht, den Nachnamen einzugeben.
  • Du musst nicht auf Enter drücken. Ist ein Spieler richtig, wird er automatisch in die Lücke gefüllt.
  • Es läuft ein Countdown, du hast 20 Minuten Zeit.
  • Drücke auf «Play» und los geht's!
Deine Note
50-55 Punkte: 6.0
45-49 Punkte: 5.5
40-44 Punkte: 5.0
35-39 Punkte: 4.5
30-34 Punkte: 4.0
Unter 30 Punkten: Nachsitzen!​
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Karriere von Cristiano Ronaldo

1 / 32
Die Karriere von Cristiano Ronaldo
quelle: epa lusa / andre kosters
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Cristiano Ronaldo setzt seine Kids als Hanteln ein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

FCZ-Spieler feiern zwei freie Tage wie den Gewinn des Meistertitels

Nach dem 1:0-Sieg im Spitzenspiel gegen Meister YB grüsst der FC Zürich auch nach 15 Runden von der Tabellenspitze der Super League. Der Erfolg im Heimspiel am Sonntag war kein Glanzstück – aber gewonnen ist gewonnen. Zumal der Erfolg unter besonderen Umständen zustande kam: FCZ-Trainer André Breitenreiter konnte wegen eines positiven Corona-Tests nicht im Letzigrundstadion dabei sein.

Zur Story