Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Patrick Fischer, head coach of Switzerland, during the men ice hockey play-off qualification match between Switzerland and Germany in the Kwandong Hockey Center in Gangneung during the XXIII Winter Olympics 2018 in Pyeongchang, South Korea, on Thuesday, February 20, 2018. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Patrick Fischer braucht Unterstützung, aber wer soll ihm helfen? Bild: KEYSTONE

Ringmeister Zaugg

«Save Patrick Fischer» – interessante Vorschläge aus höchsten Hockey-Kreisen

Platz 10 statt eine Medaille – nach dem kläglichen Scheitern der Schweizer Nationalmannschaft werden auf höchster internationaler Hockey-Ebene Lösungen rund um Nationaltrainer Patrick Fischer diskutiert.



Sein Name ist mir soeben entfallen. Aber er kennt unser Hockey seit Jahrzehnten aus eigener Erfahrung und sein Wort ist im Welteishockey Gospel («Evangelium»).

Das Scheitern der Schweizer hier in Südkorea beschäftigt ihn – und nach der watson-Lektüre über «Lösung Schläpfer» hat er zum Telefon gegriffen und einen originellen Lösungsvorschlag gemacht. Aber er möchte anonym bleiben. Weil es sonst ein Theater gebe. Er wisse, wie sensibel Florian Kohler und Co. auf solche Einmischungen reagieren.

Swiss Hockey Nationaltrainer Patrick Fischer beantwortet Fragen der Journalisten bei einem Medientermin am Donnerstag, 20. April 2017, in der Tissot Arena in Biel. (KEYSTONE/Lukas Lehmann)

Was Patrick Fischer wohl zu all dem sagen würde? Bild: KEYSTONE

Seine Idee ist aber so interessant, dass es eine Sünde wäre, sie dem Publikum vorzuenthalten. Deshalb hier die Verbreitung unter Wahrung der Anonymität.

Unbestritten ist offensichtlich, dass Nationaltrainer Patrick Fischer Unterstützung braucht. Der freundliche Kommunikator geniesst internationale Sympathien. Er ist gern gesehen, niemand wünscht seine Entlassung und deshalb macht man sich da und dort Gedanken, wie ihm geholfen werden könnte.

Und aus diesen Kreisen kommt dieser Vorschlag meines anonymen Hockeykenners mit globalem Einfluss: «Warum nicht Patrick Fischer das Nationalmannschaftsprogramm während der Saison überlassen. Er ist für die Aufgebote verantwortlich. Aber für die WM kommt Arno Del Curto als Coach und Patrick Fischer ist dann noch sein Assistent. Die beiden kommen sehr gut miteinander aus. Ich glaube, das könnte funktionieren.»

Grosse Unterhaltung garantiert

Wahrlich, ein interessanter Vorschlag. Das ist mehr als einfach ein Gefasel. Patrick Fischer spielte einst in Davos unter Arno Del Curto und war zwischen 1999 und 2003 sogar HCD-Captain. Beide sind zudem Pokerspieler, die sich bereits mehrfach bei internationalen Profi-Pokerturnieren bravourös bewährt haben. Ein Profi-Poker-Duo bei WM- und Olympia-Turnieren an der nationalen Bande? Rock'n'Roll wäre garantiert. Und könnte man Arno Del Curto dazu bringen, an der Bande Anzug und Krawatte zu tragen?

Der politische Widerstand der Liga, das Geschrei der Klubgeneräle gegen eine solche Poker-Lösung wäre gewiss gross. Aber der Unterhaltungswert noch grösser.

Team Suisse head coach Patrick Fischer, left, and Davos' head coach Arno del Curto after the game between Team Suisse and HC Davos at the 91th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, Saturday, December 30, 2017. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Ein Hemd trägt Arno del Curto schon, fehlt nur noch die Krawatte ... Bild: SPENGLER CUP

Der Verband («Swiss Ice Hockey») sollte eigentlich einen Ideen-Wettbewerb unter dem Titel «Save Patrick Fischer» lancieren. Wer den besten Vorschlag bringt, wie unserem Nationaltrainer geholfen werden kann, darf während einem Vorbereitungs-Länderspiel als Gast an der Bande stehen und gratis zur WM reisen. Mit Logis im Fünfstern-Hotel und Matchbesuch in der VIP-Loge.

Die erfolgreichsten Winter-Olympioniken aller Zeiten

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

36
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

142
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

42
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

208
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

36
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

142
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

42
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

208
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Clark Kent 22.02.2018 07:55
    Highlight Highlight wie sollte arno die deutschen schlagen, wenn er nicht mal rappi schafft?
  • Dogbone 21.02.2018 23:46
    Highlight Highlight Die Idee Arno ist nicht neu. Aber egal welche noch so abgefahrene Lösung, bitte einfach ohne Fischer!
  • eroland 21.02.2018 19:17
    Highlight Highlight Und wenn sie mit AdC absteigen, dann was? Hört die Heiligenverehrung dann vielleicht auf? Bei der Qualität des Spielermaterials in der Schweiz wirds auch für Del Curto schwierig.
  • Herr Noergler 21.02.2018 19:02
    Highlight Highlight Quasi ein Plan B für #NoFischer.
    • Jakal 21.02.2018 19:25
      Highlight Highlight Ich meine nein, ist er nicht; Der Vorschlag mit ADC
  • manolo 21.02.2018 17:43
    Highlight Highlight auf alle fälle ist dieser vorschlag mit adl besser als die schnapsidee mit schläpfer!
    • Jakal 21.02.2018 18:54
      Highlight Highlight Nein, ist sie nicht ...
  • Eifach öpis 21.02.2018 17:30
    Highlight Highlight Warum nich Kent Ruhnke und Morgan Samuelsson an die Bande stellen? So könnte sich Fischer auf seine Aufgabe als Teamknuddelbär konzentrieren, ohne dabei den Abstieg in die B-Gruppe zu gefährden!
    • Herr Noergler 21.02.2018 18:56
      Highlight Highlight Also ich wäre froh, wenn der Abstieg in die B-Gruppe gefährdet wäre.
    • Eifach öpis 21.02.2018 19:47
      Highlight Highlight Du hast also erkannt wie ernst mir der Kommentar ist👌🏼
    • supi 22.02.2018 17:21
      Highlight Highlight Das wäre lustig mit den beiden .. Sozusagen wie Laurel und Hardy 😉
  • remeto 21.02.2018 17:27
    Highlight Highlight Rene Fasel ist der Präsident des internationalen Eishockeyverband. Im Text wird die Idee als ‚mehr als ein Gefasel’ beschrieben. Wills uns Klaus Zaugg da was sagen?
  • Herren 21.02.2018 16:45
    Highlight Highlight Zaugg beruft sich auf einen Kenner, den es nicht gibt, um den nächsten abstrusen Vorschlag zu machen.
    Wir benötigen:
    1. Einen oder mehrere Wechsel im Verband. Die Strategie Swissness ist klar gescheitert.
    2. Ein Coach (resp. Coachingteam) mit internationalem Renommé. Jemanden wie Kari Jalonen und sein Team.
    3. Eine Abmachung: Über Medaillen spricht man erst wieder, wenn sie um den Hals hängt.
    • Gurketoni 21.02.2018 19:55
      Highlight Highlight Mit deinem 3. Punkt bin ich vollkommen einverstanden. Es wurde zuviel über Medaillen im Vorfeld geredet und diskutiert(nicht nur im Eishockey). Darum ist die Entäuschung nun auch viel grösser. Auch die Medien haben zuviel darüber geschrieben, das es nie so einfach wäre wie dieses Jahr.
  • kanu 21.02.2018 16:16
    Highlight Highlight Grossartig sind solche Artikel, Gedanken, Vorschläge und zeigen die unermessliche Sachkentnisse wie auch wir unser tägliches Hockey an die Wand fahren.
  • Steven86 21.02.2018 16:11
    Highlight Highlight Deutschland zeigt wie es geht, oder wie wir früher Spielten. Einfach und geradliniger. Das Spiel mit "den Puck um jeden Preis halten und ja nicht auf das Tor schiessen" funktioniert bei uns nicht.
    • Rick_it 21.02.2018 17:36
      Highlight Highlight Stimmt früeher hatten wir ja viel mehr Efolg "Ironie off" Willst du nie ganz schlecht sein aber halt auch nie einen Platz in den top6 haben dann mach es wie früeher. Willst du aber zu einer festen Grösse in den Top6 gehören finde den Weg dort hinein auch wenn du 3, 4 oder 5 jahre auf die Schnauze fällst! Mit unserem Niveau steigen wir nicht ab aber auf Bus im Slot parkieren und Konter ala Ralph Krüger hab ich keine Lust mehr! Kommt schon gut habt einfach länger als 2-3Jahre Geduld, unsere Ausbildung ist top und wenn die nächste Generation gespickt mit 1,2 älteren gemischt ist, liegt top6 drin!
  • WhoRanZone 21.02.2018 15:55
    Highlight Highlight Ich würde ihm an der WM die letzte Chance geben... wenn dort nix läuft.. Adé...
    • Dmnk 21.02.2018 18:15
      Highlight Highlight Habe ich mir zuerst auch gedacht, wenn sie aber jetzt eine hervorragende WM spielen, würde es mich wohl eher ärgern das eine gute Schweizer Nationalmannschaft immer versagt wenn es wirklich wichtig ist (Olympia).
  • N. Y. P. D. 21.02.2018 15:42
    Highlight Highlight Fischer wählt also die Spieler aus, denen dann Arno del Curto an den Turnieren als Cheftrainer vorsteht ?

    Und Fischer kommt sich dann bestimmt nicht als Hampelmann vor, wenn er neben Del Curto als Schreibblockhalter steht ?

    Schlechter Vorschlag von Kent Ruhnke.
    • ralck 21.02.2018 16:00
      Highlight Highlight Was macht den Fischer jetzt an der Bande, ausser Hampelmann spielen? 😂😂😂😂
    • obelix007 21.02.2018 17:15
      Highlight Highlight Stellen wir doch Chlöisu als Berater von Fischer an, der weiss wies geht und hat die internationalen Kontakte.
      Er kennt ja jeden Spieler auswendig.
      Chlöisu vor ever.
  • uicked 21.02.2018 15:41
    Highlight Highlight Na dann.
    #MarcoSturm

    (oder der, der gestern im Pauseninterview behauptet hat, die Deutschen bekommen bald mal schwache Beine)😂😂

Fischer verlängert bis 2024 – und schliesst Malgin und Kukan bis nach der WM aus

Die Vertragsverlängerung mit Nationaltrainer Patrick Fischer ist in trockenen Tüchern. Der Coach bestätigt, dass an der Heim-WM auch die HCD-Trainer Christian Wohlwend und Peter Mettler für die Schweiz im Einsatz sein werden. Und dass Denis Malgin und Dean Kukan dann sicher nicht im Nati-Dress auflaufen.

Was watson-Eismeister Klaus Zaugg schon gestern wusste, bestätigt heute auch der Schweizer Eishockey-Verband (SIHF). Patrick Fischer verlängert seinen Vertrag als Schweizer Nationaltrainer – bis 2024.

«Mit der Vertragsverlängerung mit Patrick Fischer sorgen wir für Kontinuität», erklärt Lars Weibel, der neue Sportdirektor des Verbandes. Auch an der Botschaft «Swissness» will der Verband festhalten. «Fischer vertritt diese Swissness glaubwürdig und authentisch. Mit der langen …

Artikel lesen
Link zum Artikel