DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07213942 Tennessee Titans running back Derrick Henry (C) celebrates a touchdown with his teammates in the first half of the NFL American Football game between the Jacksonville Jaguars and the Tennessee Titans at Nissan Stadium in Nashville, Tennessee, USA, 06 December 2018.  EPA/RICK MUSACCHIO

Die Titans feiern Henry und einen seiner vier Touchdowns. Bild: EPA

99 Yards! Derrick Henry stürmt mit seinem Touchdown in die Rekordbücher



Die Tennessee Titans feiern zum Auftakt des 14. Spieltags in der NFL einen denkwürdigen Sieg über die Jacksonville Jaguars. Beim 30:9 gelangen Derrick Henry alle vier Touchdowns seines Teams. Bei einem davon legte der Runningback fabelhafte 99 Yards zurück:

abspielen

Nicht ganz hundert: Henry kämpft sich von der eigenen Endzone bis in die gegnerische. Video: streamable

Der 24-jährige Henry stellte mit seinem Monster-Touchdown einen NFL-Rekord aus dem Jahr 1983 ein. Damals gelang dem Dallas Cowboy Tony Dorsett als bisher einzigem NFL-Spieler ein Touchdown über die Distanz von 99 Yards.

«Ich bin mit Tony Dorsett gleichgezogen, einer Legende. Er ist jemand, zu dem ich aufschaue», strahlte Henry nach dem Spiel. Er danke seinen Teamkollegen. «Ich musste einfach nur rausgehen und meinen Job machen.»

abspielen

Der vierte Touchdown über 54 Yards. Video: streamable

Mit insgesamt 238 Yards stellte der gefeierte Titan einen neuen Franchise-Rekord auf. Derrick Henry wurde ausserdem zum ersten NFL-Spieler mit vier Touchdowns in einem Spiel seit Jonas Gray (New England Patriots) 2014. Tennessee steht nun mit einer Bilanz von sieben Siegen bei sechs Niederlagen da und liegt damit weiter im Rennen um die Playoffs. (ram)

Die Spesenritter stehlen den Ford vom Chef

Video: watson/Emily Engkent, Nico Franzoni

Die 25 besten Quarterbacks aller Zeiten

1 / 27
Die 25 besten Quarterbacks aller Zeiten
quelle: x02835 / chuck cook
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Carl Nassib: Erster NFL-Star macht seine Homosexualität öffentlich

Ein historischer Moment im US-Football: Carl Nassib hat seine Homosexualität in einem Video auf Instagram öffentlich gemacht. Aus das bisher erste Coming-Out eines aktiven NFL-Profis gab es sofort Reaktionen.

Als erster aktiver NFL-Profi hat Carl Nassib von den Las Vegas Raiders seine Homosexualität öffentlich gemacht. «Was geht Leute, ich wollte nur kurz einen kurzen Moment nutzen und sagen, dass ich schwul bin. Ich wollte das schon seit einiger Zeit tun und fühle mich endlich wohl damit, es loszuwerden», sagte der Defensive End in einem am Montag auf Instagram veröffentlichten Video.

Der 28-Jährige bedankte sich für die Unterstützung seiner Familie und seiner Freunde, durch die er es zuletzt als …

Artikel lesen
Link zum Artikel