DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

11 Schwimmtypen, die jeder kennt (und die dir bei der Seeüberquerung garantiert begegnen)

11.07.2018, 11:2111.07.2018, 11:22

Heute ist es wieder so weit: Ab 14.30 Uhr schmeissen sich Tausende von Schwimmbegeisterten in die Fluten des Zürichsees, um diesen auf einer Strecke von 1,5 Kilometer zu überqueren. Wer bei diesem Anlass schon einmal mitgemacht – oder sonst irgendwo an einem Event-Schwumm teilgenommen – hat, ist den folgenden 11 Schwimmtypen garantiert auch schon begegnet.

Dieser Artikel erschien zum ersten Mal am 24. August 2016. Dies ist eine aktualisierte Version.

Der Spritzer

Man weiss nicht genau, wie er das macht, auf jeden Fall gelingt es dem Spritzer, mit jedem einzelnen Schwimmzug einen mittelschweren Tsunami auszulösen. Und wenn du neben ihm her schwimmst ...

... fühlst du dich so wie die Dame hier links im Bild:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Die Tratschtanten

Die Tratschtanten tauchen grundsätzlich in einer Gruppe von mindestens vier Personen auf und bilden gemeinsam eine Menschenkette, an der es kein Vorbeikommen gibt. Mit dem Kopf über Wasser – damit man ordentlich plaudern kann – ziehen sie gemütlich ihre Bahnen durchs Wasser. Und treiben dich in den Wahnsinn.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Der Um-sich-Schläger

Okay, der Mann aus der folgenden Szene hat glaube ich ein Problem. Es gibt aber auch Menschen, die genau so aussehen, während sie schwimmen. Einfach nur schwimmen.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Der Poser

Ob er tatsächlich je ins Wasser geht (und ob er überhaupt schwimmen kann), ist ungewiss. Denn der Poser ist vor allem hier, um seinen gestählten Körper zu präsentieren und sich von lauter Mädels umgarnen zu lassen.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Die Siegerin des Wer-hat-den-knappsten-Bikini-Contests

Sie findet man ganz in der Nähe des Posers und auch sie sieht nicht so aus, als sei sie wirklich zum Schwimmen hier. Denn das, was sie trägt, mag zwar ganz hübsch sein, eignet sich jedoch keinesfalls für jegliche Form von sportlichen Aktivitäten.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Die Snapchaterin

Ihr Handy muss wasserfest sein. Anders lässt es sich nicht erklären, dass sie ihre Freunde via Snapchat (und die ganze Welt via Instagram und Facebook) minutiös über den Verlauf ihres Schwumms auf dem Laufenden halten kann.

bild: twitter

Der Aufrecht-Schwimmer

Der Aufrecht-Schwimmer scheint sich nicht im Klaren darüber zu sein, dass es unheimlich nützlich ist, beim Schwimmen auch die Beine zu benutzen – und das am besten während man sich in horizontaler Position durchs Wasser bewegt. Aus diesem Grund baumeln seine Beine mehr oder weniger regungslos senkrecht nach unten im Wasser herum, während der Oberkörper kräftig arbeitet. Sieht komisch aus – und muss auch echt anstrengend sein.

Unter Wasser sieht das in etwa so aus:

bild: quora

Der Hund

Ebenfalls eine beliebte Schwimmtechnik...

... ist das Hundepaddeln.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Der Ambitionierte

Bei ihm geht es nicht um den Spass. Nein. Er ist hier, um neue Rekorde aufzustellen. Dafür trägt er einen Ganzkörperbadeanzug, einen Pulsmesser und – wenn er gerade lustig ist – noch ein paar Gewichte an Händen und Füssen. Ich sag dir eins: Komm ihm bloss nicht in die Quere.

Dein ganz persönlicher Verfolger

Völlig egal, ob du schnell, langsam, auf der Stelle oder in Kurven schwimmst, dieser eine Schwimmer will dir einfach nicht von der Seite weichen. Und das fühlt sich in etwa so an:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: giphy

Bonus: Das Rundfahrtschiff

Dieses ist ganz spezifisch für die Zürcher Seeüberquerung und spielt dabei folgende Rolle: Wenn du bei dem Event mitmachst, kann es passieren, dass deine Gruppe mitten im See anhalten muss, weil das Rundfahrtschiff Vorrang hat. Nachdem ihr euch nach den ersten 500 Metern also endlich ein bisschen verteilt habt und das Ganze nicht mehr allzu sehr einer Massenschlägerei ähnelt, werdet ihr nun wieder zu einer geschlossenen Gruppe zusammengedrängt. Und wenn das Schiff vorbeigefahren ist, geht der Kampf von Neuem los. Und glaub mir: Deine Gruppe wird die mit dem Rundfahrtschiff sein.

Bild: keystone/watson

Haben wir einen Typ vergessen? Die Kommentarspalte wartet drauf!

Apropos: Hier kommen die Adonis-Körper der Olympia-Schwimmer

1 / 29
Die Adonis-Körper der Olympia-Schwimmer – oder gefallen dir die Turner besser?
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Patrick Rindlisbacher
24.08.2016 14:29registriert Juli 2016
Dann gibt's noch den, der nicht schwimmer, welcher sich am liebsten die ganze Zeit über denn Bauch vollschlagen würde. So wie ich zum Beispiel! ;-)
442
Melden
Zum Kommentar
avatar
Homelander
24.08.2016 15:05registriert Oktober 2014
Typ3 kombiniert mit Typ4 sind immer mein persönliches Highlight wenn ich mit meiner Wampe an ihnen vorbei pflüge, obwohl sie eine halbe Länge Vorsprung hatten 😂
323
Melden
Zum Kommentar
4
Die verlorene Magie unserer Maulhelden
Die Schweiz verliert den Viertelfinal gegen die USA sang- und klanglos 0:3. Die Maulhelden sind wieder nicht aus der Komfortzone hinausgekommen. Trotzdem ein Plädoyer für Patrick Fischer.

Wie bei der WM 2019. Wie bei der WM 2021. Wie beim Olympischen Turnier in Peking 2022. Zum vierten Mal in Serie ist nach dem Viertelfinal eines Titelturniers Lichterlöschen.

Zur Story