DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bald geht's wieder los: Alles, was du zum Eidgenössischen Schwingfest wissen musst

16.08.2022, 10:0216.08.2022, 15:33

Es ist wieder so weit: Nach drei Jahren findet vom 25. bis am 28. August 2022 erneut das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (ESAF) statt.

Bist du schon ein richtiger Schwingen-Liebhaber und freust dich bereits jetzt auf den riesigen Anlass? Oder überlegst du dir, das Eidgenössische zum ersten Mal live miterleben zu wollen? Wie auch immer – wir haben die wichtigsten Informationen rund um das ESAF, die du kennen musst:

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest kurz erklärt

Beim Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest wird je ein Sieger in den traditionellen Schweizer Nationalsportarten Schwingen, Hornussen und Steinstossen ermittelt. Allerdings steht der Schwingsport im Zentrum.

Das ESAF findet nur alle drei Jahre statt. Für die Austragung verantwortlich ist der Eidgenössische Schwingerverband, der wiederum aus fünf Teilverbänden besteht. Diese Teilverbände wechseln sich als Gastgeber des ESAF ab.

Christian Stucki jubelt nach seinem Sieg im Schlussgang gegen Joel Wicki am letzten Eidgenössischen in Zug, 2019.
Christian Stucki jubelt nach seinem Sieg im Schlussgang gegen Joel Wicki am letzten Eidgenössischen in Zug, 2019.Bild: KEYSTONE

2022 ist der Schwingerverband der Nordwestschweiz (NWSV) für die Austragung verantwortlich, sie findet deshalb in Pratteln BL statt. Damit wird das ESAF erstmals in seiner 120-jährigen Geschichte im Baselbiet ausgetragen. 2019 wurde der Schwingerkönig in der Stadt Zug ermittelt.

Zu gewinnen gibt es für den König traditionell den «Muni», einen Stier. Der Muni steht bereits fest: Magnus wurde vom OK ESAF Pratteln als Siegermuni erkoren.

Siegermuni Kolin war ein beliebtes Foto-Objekt am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug.
Siegermuni Kolin war ein beliebtes Foto-Objekt am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug.Bild: KEYSTONE

In Pratteln wurde eigens für das ESAF eine temporäre Arena aufgebaut. Darin befinden sich die sieben Sägemehlringe, in denen die Schwinger den Gewinner ausmachen. Das ESAF ist einer der grössten Anlässe in der Schweiz. Erwartet werden auch in diesem Jahr:

  • Ca. 400'000 Festbesucherinnen und -besucher
  • Rund 51'000 davon werden die Schwingwettkämpfe live vor Ort in der Arena miterleben
  • 280 Schwinger
  • 380 Hornusser
  • 100 Steinstösser
Verloren: Ein Turnerschwinger muss sich von seinem Bezwinger im Sennenhemd den Rücken abwischen lassen.
Verloren: Ein Turnerschwinger muss sich von seinem Bezwinger im Sennenhemd den Rücken abwischen lassen.Bild: KEYSTONE

Das sind die Favoriten

Hier erfährst du das Wichtigste zu den heissesten Anwärtern auf den Erwerb von Muni Magnus beim diesjährigen Eidgenössischen:

Die Favoriten fürs Eidgenössische Schwingfest 2022

1 / 14
Die Favoriten fürs Eidgenössische Schwingfest 2022
quelle: keystone / urs flueeler
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Zeitplan

Für spektakuläre Bilder wird auch dieses Jahr wieder gesorgt sein.
Für spektakuläre Bilder wird auch dieses Jahr wieder gesorgt sein. Bild: keystone

Donnerstag, 25. August

  • 16 Uhr: Gastronomie und Festzelt
  • 17.45 Uhr: ESAF-Open-Air (mit Kunz, Lo & Leduc u. a.)

Freitag, 26. August

  • 12 Uhr: 1. Wettkampftag Hornussen
  • 13 Uhr: Fahnenempfang im Schloss Pratteln
  • 14 Uhr: Beginn Festumzug
  • 18 Uhr: Live-Konzerte auf dem Festgelände
  • 19 Uhr - 3 Uhr: Unterhaltungsprogramm
Sogenannte «Ehrendamen» während dem Festakt am ESAF 2019 in Zug.
Sogenannte «Ehrendamen» während dem Festakt am ESAF 2019 in Zug.Bild: KEYSTONE

Samstag, 27. August

  • 6 Uhr: Öffnung Arena
  • 7.30 Uhr: Einmarsch der Schwinger
  • 7.50 Uhr: Nationalhymne
  • 8 Uhr: Anschwingen (1. und 2. Gang)
  • 9 Uhr: Wettkampfbeginn Steinstossen
  • 9.30: Zweiter Wettkampftag Hornussen
  • 10 Uhr: Präsentation Lebendpreise
  • 13.30 Uhr: Ausschwingen (3. und 4. Gang)
  • 16 Uhr: Rangverkündigung Hornussen und Steinstossen
  • 17.30 Uhr: Live-Konzerte
  • 19 Uhr: Unterhaltungsprogramm
Auch der Austausch beim einen oder anderen Bier wird bestimmt auch in diesem Jahr nicht zu kurz kommen.
Auch der Austausch beim einen oder anderen Bier wird bestimmt auch in diesem Jahr nicht zu kurz kommen.Bild: KEYSTONE

Sonntag, 28. August

  • 7.45 Uhr: Ausstich (5. Gang)
  • 9.30 Uhr: Festakt
  • 10.30 Uhr: Ausstich (6. Gang)
  • 11 Uhr: Rangverkündigung für die nach 4 Gängen ausgeschiedenen Schwinger
  • 13.30 Uhr: Kranzausstich (7. Gang)
  • 14.45 Uhr: Unspunnenstein: Finalwettkampf in der Arena
  • 15 Uhr: Rangverkündigung für die nach 6 Gängen ausgeschiedenen Schwinger
  • 15.15 Uhr: Rangverkündigung Final Steinstossen
  • 15.15 Uhr: Kranzausstich (8. Gang)
  • 16.45 Uhr: Schlussgang
  • 17.05 Uhr: Live-Interview mit dem neuen Schwingerkönig
  • 17.15 Uhr: Schlussakt in der Arena
  • 18.15 Uhr: Rangverkündigung und Krönung
  • 22 Uhr: Schliessung Gastronomie und Festzelte
Auch der Final mit dem 83,5 Kilogramm schweren Unspunnenstein findet in der grossen Arena vor knapp 51'000 Zuschauern statt.
Auch der Final mit dem 83,5 Kilogramm schweren Unspunnenstein findet in der grossen Arena vor knapp 51'000 Zuschauern statt.Bild: KEYSTONE

Tickets

Die 4500 Arena-Tickets aus dem freien Vorverkauf sind bereits weg. Es sind nur noch VIP-Tickets und -Pakete erhältlich – für die allerdings ordentlich in die Taschen gegriffen werden muss. Die restlichen Tickets wurden für den Eidgenössischen Schwingerverband reserviert. Sie wurden auf die Teilverbände und wiederum auf die Verbände und abschliessend auf die Schwingklubs aufgeteilt.

Allerdings: Das Fest kannst du trotzdem live vor Ort miterleben – im Public-Viewing-Bereich auf dem Festgelände. Für den Zugang zum Festgelände und auch zu den Festzelten braucht es kein Ticket. Es wird jedoch erwartet, dass ein Festabzeichen getragen wird. Dieses kostet zehn Franken und kann über den ESAF-Shop erworben werden.

Übertragung im TV

Wer das Eidgenössische lieber daheim vor dem TV verfolgen will, kommt voll auf seine Kosten: Auf SRF zwei ist das ganze Geschehen live zu sehen. Vom Anschwingen am Samstagmorgen bis zum Schlussgang am Sonntagnachmittag kann alles verfolgt werden. (lak)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das ESAF 2019 in Zug in Bildern

1 / 37
Das ESAF 2019 in Zug in Bildern
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
«Die Spieler sind am Boden zerstört» – Trainer äussert sich zu Massenpanik in Indonesien
Nach der Tragödie in einem Fussballstadion in Indonesien hat der Trainer von Arema Malang von schockierenden Bildern in der Umkleidekabine berichtet. «Als ich in die Umkleidekabine zurückkehrte, herrschte bereits Chaos.»

Das sagte Trainer Javier Roca, ein ehemaliger Fussballprofi aus Chile, laut eines Berichts der «New York Times». Viele Menschen hätten Atembeschwerden gehabt. Ein Fan sei in den Armen eines Spielers gestorben.

Zur Story