DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tour de Romandie, 2. Etappe
1. Nairo Quintana (Kol)
2. Ilnur Sakarin (Rus) gleiche Zeit
3. Rui Costa (Por) +0:26
8. Mathias Frank +0:26
Zurecht beklagt sich Quintana (hinten) über Sakarins Fahrstil – schliesslich gewinnt er.<br data-editable="remove">
Zurecht beklagt sich Quintana (hinten) über Sakarins Fahrstil – schliesslich gewinnt er.
bild: srf

Quintana erbt in Morgins nach einem kontroversem Sprint den Sieg und schlüpft ins Leadertrikot

28.04.2016, 17:1728.04.2016, 17:42

Der Sieger der 2. Etappe der Tour de Romandie heisst Nairo Quintana. Der Kolumbianer entschied das 172 Kilometer lange Teilstück von Moudon nach Morgins allerdings erst nach einem Entscheid der Jury für sich. Diese stufte den Russen Ilnur Sakarin auf Rang 2 zurück, weil er ihrer Ansicht nach im Sprint den Kolumbianer behindert hatte.

srf

In der Gesamtwertung führt Quintana neu mit zehn Sekunden Vorsprung auf Sakarin, den Vorjahressieger der Tour de Romandie. Als bester Schweizer liegt Mathias Frank auf Platz 6, der Zentralschweizer hat 33 Sekunden Rückstand.

Ausser Rang und Traktanden fiel der Brite Chris Froome. Der zweifache Tour-de-France-Sieger erlitt eingangs der Schlusssteigung einen Vorderraddefekt, bei dem er an Terrain einbüsste – und entweder auch die Motivation verlor, das Feld wieder einzuholen oder feststellen musste, dass seine Form dafür noch zu schlecht ist.

Morgen sind in der 3. Etappe erneut die Kletterspezialisten gefordert. Auf dem Programm steht ein 15,1 Kilometer langes Zeitfahren rund um Sion. (ram)

In 358 Bildern durch die ganze Schweiz – das Best-of der «Tour dur d'Schwiiz»

1 / 360
In 358 Bildern durch die ganze Schweiz – das Best-of der «Tour dur d'Schwiiz»
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Unvergessene Radsport-Geschichten

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ein Pfiff zu viel – Milan verliert gegen Spezia nach krassem Schiedsrichter-Fehler

Die AC Milan ist in dieser Saison bisher voll in den Titelkampf der Serie A involviert. Die Rossoneri belegten vor ihrem Spiel am Montagabend Rang 2 hinter Inter Mailand. Nach dem Remis des Stadtrivalen gegen Atalanta bot sich Milan die Chance, mit einem Sieg die Tabellenspitze zu übernehmen.

Zur Story