Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Knapp am Tod vorbei –Freundin schubst Jugendliche von 18 Meter hoher Brücke 



Es sollte eine ganz besondere Mutprobe werden. Die 16-jährige Amerikanerin Jordan Holgerson will mit ihren Freunden von der 18 Meter hohen Brücke in den Lewis Fluss in Vancouver, Washington springen. Da sie sich jedoch nicht sofort getraut, wird sie von einer «Freundin» hinunter geschubst und verliert dabei fast das Leben.

Video: watson/nico franzoni

Sie überlebt mit fünf gebrochenen Rippen, einer Lungenverletzung und mehreren Verbrennungen. 

Längste gläserne Brücke der Welt

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Swiss-Chef Thomas Klühr tritt Ende Jahr zurück

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Der müde Joe 16.08.2018 19:46
    Highlight Highlight Dem sagt man dann versuchte Tötung. Die Täterin muss bei einer solchen Aktion damit rechnen, dass das Opfer bei dem Sturz sterben könnte. Ob unüberlegt oder nicht spielt absolut keine Rolle!

    Weiss man ob irgendwelche Anklagen, seitens Opfer oder Staatsanwaltschaft eingereicht wurden?
  • c_meier 16.08.2018 19:25
    Highlight Highlight uiii... durch den Schubser kam sie bereits sehr flach weg und konnte sich wohl bis zum Wassereintritt nicht mehr aufrichten. daher wohl die Brüche und Verbrennungen (schon beim waterslide aus 2-3 Metern kann ja ein falsches eintauchen für Knochenbrüche sorgen....)
    gute Besserung!
  • Qui-Gon 16.08.2018 17:21
    Highlight Highlight Das Ausmass menschlicher Dummheit erstaunt mich doch immer wieder.
  • Ruggedman 16.08.2018 17:09
    Highlight Highlight Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr.
  • Dä-do 16.08.2018 16:49
    Highlight Highlight Tolle Kollegin hat sie da...unglaublich!
  • Albert J. Katzenellenbogen 16.08.2018 15:08
    Highlight Highlight Spiele dumme Spiele, gewinne dumme Preise.
  • riensnevaplus 16.08.2018 14:20
    Highlight Highlight Fake News
    Die Brücke war laut 20Min 20 Meter hoch!

    Spass bei Seite, wenn ich dies lese, so kommen bei mir 2 Fragen auf..

    1. Wieso schubst man die Freundin von einer Brücke?
    2. Wie kann man sich mit einem Sprung in einen Fluss verbrennen?
  • koks 16.08.2018 13:07
    Highlight Highlight wiedereinmal gewalt an frauen.
    • bro heng mal :) 16.08.2018 14:51
      Highlight Highlight von Frauen an Frauen..
    • Leckerbissen 16.08.2018 15:14
      Highlight Highlight an und von Frauen.
  • bro heng mal :) 16.08.2018 13:05
    Highlight Highlight wie hat sie sich verbrannt?
    • bjoern85 16.08.2018 13:42
      Highlight Highlight Der Artikel musste so blitzschnell raus, da gab es keine Zeit für derart umfangreiche Recherchen 😋
    • sheshe 16.08.2018 14:42
      Highlight Highlight Das Video wurde vor einigen Tagen bereits auf anderen News-Seiten gepostet (auch in der Schweiz) und am 09.08.2018 auf Youtube hochgeladen. Vielleicht kommt also in 2 Monaten noch ein zweiter Bericht dazu...

      PS: Ja, 7 Tage vom Geschehen bis Veröffentlichung ist für ein Online-Medium eine lange Zeitspanne imho.
    • Adumdum 16.08.2018 15:10
      Highlight Highlight Der flache Aufprall aufs Wasser verursacht vielleicht sowas wie Mattenbrand? Gruselig, für Lungenverletzung und Rippenbrüche hat der Druck ja auch gereicht
    Weitere Antworten anzeigen

Analyse

So will Donald Trump seinen teuflischen Plan durchsetzen

79 Tage liegen zwischen der Wahl des Präsidenten und seiner Amtseinsetzung. Diese Zeit will Trump nutzen.

Am 24. März 1933 liess Adolf Hitler vom deutschen Reichstag das sogenannte «Ermächtigungsgesetz» verabschieden. Es sicherte ihm die absolute Macht. Begründet wurde dieser Staatsstreich mit dem Brand des Reichstages, den ein gewisser Marinus von der Lubbe angeblich verursacht haben soll.

Donald Trump hat keine Möglichkeit, ein Ermächtigungsgesetz durch den amerikanischen Kongress zu peitschen. Anders als Putin, Orban, Erdogan & Co. kann er auch die Wahlen nicht so manipulieren, dass sein …

Artikel lesen
Link zum Artikel