DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Für jeden Geschmack: 69 Weihnachtsguetzli-Rezepte

Wenn du jetzt anfängst zu backen, schaffst du (vielleicht) alle 69 Guetzli-Rezepte bis Weihnachten.
02.12.2020, 12:0722.11.2021, 12:57

69 Rezepte? Was zum Teufel? Warum 69? Nun, das ist ganz einfach: Weil Guetzlibacken (fast) so aufwändig gut ist wie das Vorspiel. Es gibt nur einen Unterschied: Zum Höhepunkt kommst du erst, wenn du ins frisch gebackene Guetzli hineinbeisst. Oder vielleicht auch schon beim Anblick dieser 69 Guetzli?

Die Klassischen

Bevor wir dir die kreativsten und kalorienreichsten Guetzli-Rezepte vorstellen, beginnen wir erst einmal mit den klassischen Varianten. Die Guetzli, die an keiner Weihnachtsfeier fehlen dürfen.

1. Mailänderli

Bild: watson

Zutaten

  • 250g Butter
  • 225g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Zitrone
  • 500g Mehl
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Butter und Zucker mit den Eiern verrühren.
  2. Zitroneschale abreiben und darunterziehen.
  3. Mehl nach und nach mit einem Sieb dazugeben.
  4. Teig mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  5. Teig ausrollen und circa 7 Millimeter dick auswallen.
  6. Guetzli ausstechen, mit Eigelb bestreichen und bei 200 Grad circa 8 Minuten backen.

2. Spitzbuben

Bild: Shutterstock

Zutaten

  • 250g Butter
  • 125g Zucker
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 Eiweiss
  • 350g Mehl
  • 200g Himmbeergonfi
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Butter, Zucker, Vanillezucker und Eiweiss miteinander verrühren.
  2. Mehl nach und nach mit einem Sieb dazugeben.
  3. Teig für mindestens zwei Stunden kühl stellen.
  4. Teig 2 Millimeter dick auswallen.
  5. Rondelle von circa 4 cm ausstechen. Für die Deckel aus der Hälfte der Guetzli ein Sternchen oder Herz ausstechen.
  6. Rondelle circa 10 Minuten kühl stellen und anschliessend bei 200 Grad für circa 6 Minuten backen.
  7. Guetzli auf einem Gitter auskühlen. In der Zwischenzeit Himbeerkonfitüre erwärmen und auf die Rondellenböden verteilen. Deckel aufsetzen und trocknen lassen.
  8. Zum Schluss die Guetzli mit etwas Puderzucker bestäuben.

3. Brunsli

Zutaten

  • 100g dunkle Schokolade
  • 160g Zucker
  • 200g Mandeln, gemahlen
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Gewürznelken
  • 1 Eiweiss
  • 4 EL Kirsch
  • Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Schokolade fein reiben und mit Zucker, Mandeln, Kakaopulver und Gewürzen mischen.
  2. Eiweiss schaumig schlagen und zur Masse dazugeben.
  3. Kirsch dazugeben und zu einem Teig vermischen.
  4. Zugedeckt ca. 1 Stunde kühl stellen.
  5. Teig 1 Zentimeter dick auswallen und mit etwas Zucker bestreuen.
  6. Formen ausstechen und über Nacht trocknen lassen.
  7. Guetzli am nächsten Tag bei 250 Grad für 4 Minuten im Ofen backen.

4. Zimtsterne

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 3 Eiweisse
  • 250g Puderzucker
  • 2 EL Zimt
  • 350g Mandeln, gemahlen
  • 1/2 EL Kirsch

Zubereitung

  1. Eiweisse steif schlagen und Puderzucker portionsweise dazu sieben. 6 Esslöffel davon beiseitestellen.
  2. Zum Rest Zimt, Mandeln und Kirsch beigeben. Teig mindestens eine Stunde kühl stellen.
  3. Teig 1 Zentimeter dick ausrollen und mit etwas Puderzucker bestreuen.
  4. Sterne ausstechen. Ausstecher zwischendurch in Puderzucker drücken, damit der Teig nicht daran festklebt.
  5. Guetzli mit einem Backpinsel mit der beiseitegestellten Eischnee-Masse bestreichen und anschliessend bei 250 Grad für 5 Minuten im Ofen backen.

5. Vanillegipfeli

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 250g Mehl
  • 100g Mandeln, gemahlen
  • 75g Puderzucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 200g Butter
  • Puderzucker und Vanillezucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Mehl, Mandeln, Puderzucker, Vanillezucker und Butter in einer Schüssel mischen. Teig circa 30 Minuten kühl stellen.
  2. Teig portionsweise zu fingerdicken Rollen formen und in circa 2 Zentimeter lange Stücke schneiden.
  3. Gipfeli bei 200 Grad für circa 15 Minuten im Ofen backen.
  4. Herausnehmen und etwas abkühlen.
  5. Etwas Puderzucker und Vanillezucker mischen und Vanillegipfeli damit bestäuben.

6. Chräbeli

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 4 Eier
  • 450g Puderzucker
  • 1/2 EL Anis
  • 1 EL Kirsch
  • 550g Mehl

Zubereitung

  1. Eier und Zucker mit den Schwingbesen zu einer schaumigen Masse rühren.
  2. Anis, Kirsch und Mehl daruntermischen.
  3. Teig zu Rollen von circa 2 Zentimeter und in circa 5 Zentimeter lange Stücke schneiden. Chräbeli etwas biegen und 3–4-mal leicht schräg einschneiden.
  4. Chräbeli offen bei Raumtemperatur circa 24 Stunden trocknen. Danach bei 140 Grad für circa 20 Minuten im Ofen backen.

7. Butterguetzli

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 150g Butter
  • 150g Puderzucker
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 1 Ei
  • 300g Mehl
  • 3/4 TL Backpulver

Zubereitung

  1. Butter, Zucker und Vanillepaste gut verrühren.
  2. Ei, Mehl und Backpulver daruntermischen.
  3. Teig circa 30 Minuten kühl stellen und danach 7 Millimeter dünn auswallen.
  4. Formen ausstechen und bei 200 Grad für circa 7 Minuten im Ofen backen.

8. Cornflakes-Schoko-Häufchen

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 200g dunkle Schokolade
  • 100g Butter
  • 80g Cornflakes

Zubereitung

  1. Schokolade mit der Butter in eine Schüssel geben und über dem Wasserbad bei kleiner Hitze schmelzen.
  2. Cornflakes daruntermischen.
  3. Aus der Masse Häufchen formen.
  4. Guetzli kühl stellen, bis die Schokolade fest ist.

9. Totenbeinli

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 200g Haselnüsse
  • 100g Butter
  • 175g Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 2 Eier
  • 250g Mehl
  • 1 Eigelb mit 1 EL Milch vermischt zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Haselnüsse in einer Pfanne rösten und grob hacken.
  2. Butter, Zucker, Zimt und Eier miteinander verrühren.
  3. Mehl mit einem Sieb dazugeben. Nüsse daruntermischen.
  4. Nüsse unter den Teig mischen.
  5. Teig eine Stunde lang kühl stellen und danach 1 Zentimeter dick auswallen.
  6. 7 Zentimeter breite Streifen schneiden und anschliessend bei 180 Grad für circa 12 Minuten im Ofen backen.

10. Nuss-Zitronen-Guetzli

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Zitrone
  • 125g Weizenmehl
  • 1 TL Bachpulver
  • 75g Speisestärke
  • 125g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 100g Butter
  • 100g Haselnüsse, geröstet

Zubereitung

  1. Zitronenschale abreiben und Saft auspressen.
  2. Haselnüsse in der Bratpfanne rösten und anschliessend grob hacken.
  3. Zitronenschale und -saft, Butter, Zucker, Zimt und Eier miteinander mischen.
  4. Mehl nach und nach dazusieben und zu einem Teig verrühren.
  5. Teig 1 Stunde kühl stellen. Danach 1 Zentimeter dick auswallen.
  6. 7 Zentimeter breite Streifen schneiden und bei 180 Grad für circa 12 Minuten im Ofen backen.

11. Brezeli

Bild: Shutterstock

Zutaten

  • 250g Butter
  • 6 Eier
  • 250g Zucker
  • 1 Zitrone
  • 1/2 TL Zimt
  • 500g Mehl
  • Bretzelieisen

Zubereitung

  1. Butter, Eier und Zucker aufschlagen. Zitronen dazureiben. Zimt und Mehl dazugeben. Teig für mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  2. Aus der Masse Kugeln Formen.
  3. Bretzelieisen heiss werden lassen und Teigkugeln ausbacken.

Die Mailänderli-Varianten

Weil sie einfach zu den beliebtesten Guetzli-Rezepten zählen!

12. Orangen-Mailänderli

Zutaten

  • 120g Butter
  • 120g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Orange
  • 1 Eigelbe
  • 200g Mehl
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Butter und Zucker miteinander verrühren.
  2. Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen und zur Masse geben.
  3. Orangenschale fein dazureiben. Saft auspressen und ebenfalls dazugeben.
  4. Eigelb und Mehl beigeben und alles gut verrühren. Teig mindestens 30 Minuten abkühlen lassen.
  5. Teig circa 5 Millimeter dick auswallen.
  6. Guetzli ausstechen, mit Eigelb bestreichen und bei 170 Grad circa 12 Minuten backen.

13. Mailänderli mit Mohn

bild: shutterstock

Zutaten

  • 250g Butter
  • 225g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Zitrone
  • 500g Mehl
  • 4 EL Mohnsammen
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Butter und Zucker mit den Eiern verrühren.
  2. Zitronenschale abreiben und darunterziehen.
  3. Mehl nach und nach mit einem Sieb dazugeben. Mohnsamen dazugeben. Teig mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  4. Teig ausrollen und circa 7 Millimeter dick auswallen.
  5. Guetzli ausstechen, mit Eigelb bestreichen und bei 200 Grad circa 8 Minuten backen.

14. Mailänderli mit Cranberrys

bild: shutterstock

Zutaten

  • 250g Butter
  • 225g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Zitrone
  • 500g Mehl
  • 6 EL Cranberries, getrocknet
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Butter und Zucker mit den Eiern verrühren.
  2. Zitronenschale abreiben und darunterziehen.
  3. Mehl nach und nach mit einem Sieb dazugeben. Cranberrys fein hacken und unter die Masse heben. Teig mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  4. Teig ausrollen und circa 7 Millimeter dick auswallen.
  5. Guetzli ausstechen, mit Eigelb bestreichen und bei 200 Grad circa 8 Minuten backen.

15. Lebkuckuchen-Mailänderli

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 250g Butter
  • 225g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Zitrone
  • 500g Mehl
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Eigelb zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Butter und Zucker mit den Eiern verrühren.
  2. Zitronenschale abreiben und darunterziehen.
  3. Mehl nach und nach mit einem Sieb dazugeben. Lebkuchengewürz dazugeben.
  4. Teig mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  5. Teig ausrollen und circa 7 Millimeter dick auswallen.
  6. Guetzli ausstechen, mit Eigelb bestreichen und bei 200 Grad circa 8 Minuten backen.

16. Mailänderli in Schoggi

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 250g Butter
  • 225g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 Zitrone
  • 500g Mehl
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • 1 Packung Schokoladenkuvertüre

Zubereitung

  1. Butter und Zucker mit den Eiern verrühren.
  2. Zitronenschale abreiben und darunterziehen.
  3. Mehl nach und nach mit einem Sieb dazugeben. Teig mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  4. Teig ausrollen und circa 7 Millimeter dick auswallen.
  5. Guetzli ausstechen, mit Eigelb bestreichen und bei 200 Grad circa 8 Minuten backen.
  6. Kuvertüre grob hacken und im heissen Wasserbad schmelzen lassen. Mailänderli zur Hälfte in Schokoladenglasur tauchen.

Die Speziellen

Hier ein paar etwas speziellere Rezepte, die du nicht in jedem Guetzli-Sack findest.

17. Mandel-Honig-Guetzli

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 60g Butter
  • 200g Mehl
  • 100g Mandeln, gemahlen
  • 120g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Honig
  • 1 Ei
  • 1 Ei zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Butter schmelzen und mit den Zutaten zu einem Teig verkneten. Teig mindestens 30 Minuten kühl stellen.
  2. Teig ausrollen und circa 5 Millimeter dick auswallen. Guetzli ausstechen.
  3. Ei verquirlen. Guetzli damit bestreichen und bei 200 Grad für circa 8 Minuten backen.

18. Datteln gefüllt mit Erdnussbutter

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 20 Datteln
  • 4 EL Erdnussbutter

Zubereitung

  1. Datteln einschneiden und Kern entfernen.
  2. Erdnussbutter in die Datteln füllen.

19. Florentinerli

Zutaten

  • 20g kandierte Früchte
  • 0,5 dl Rahm
  • 25g Butter
  • 60g Zucker
  • 20g Honig
  • 40g Mandelblättchen
  • 120g dunkle Schokolade
  • Silikonmatte mit Vertiefungen

Zubereitung

  1. Rahm, Butter, Zucker und Honig aufkochen.
  2. Kandierte Früchte fein hacken und mit den Mandeln beigeben.
  3. Masse in die Vertiefungen der Silikonmatte verteilen und fest werden lassen.
  4. Schokolade über dem Wasserbad schmelzen.
  5. In die Vertiefungen der Silikonmatte giessen. Leicht abkühlen lassen.
  6. Carameltaler auf die Schokolade legen und kühl stellen, bis die Schokolade hart ist.

20. Schoggi-Spitzbuben

bild: shutterstock

Zutaten

  • 200g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 150g Mandeln, gemahlene
  • 180g Mehl
  • 30g Kakao
  • Himbeergonfi

Zubereitung

  1. Butter, Zucker und das Ei miteinander vermischen.
  2. Mandeln, Mehl und Kakao dazugeben und zu einem Teig verkneten. Teig mindestens 1 Stunde kühl stehlen.
  3. Teig 2 Millimeter dick ausrollen.
  4. Rondelle von circa 1 Zentimeter ausstechen. Für die Deckel aus der Hälfte der Guetzli ein Sternchen oder Herz ausstechen.
  5. Rondelle bei 180 Grad für circa 10 Minuten backen.
  6. Guetzli auf einem Gitter auskühlen. In der Zwischenzeit Himbeerkonfitüre erwärmen und auf die Rondellenböden verteilen. Deckel aufsetzen und trocknen lassen.

21. Stracciatella-Guetzli

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 270g Mehl
  • 100g Zucker
  • 230g Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 50g dunkle Schokolade
  • 50g weisse Schokolade
  • 1 EL Joghurt

Zubereitung

  1. Butter schmelzen und mit dem Zucker mischen.
  2. Mehl, Backpulver und Joghurt dazugeben.
  3. Schokolade fein hacken und unterheben. Teig mindestens zwei Stunden kühl stellen.
  4. Aus der Masse Häufchen formen und bei 180 Grad für circa 12 Minuten im Ofen backen.

22. Bärentatzen (ja, die heissen wirklich so)

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 250g Butter
  • 175g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 175g Mehl
  • 175g Stärkemehl
  • 75g Mandeln, gemahlen
  • 200g Schokoladenkuvertüre

Zubereitung

  1. Butter, Zucker, Vanillezucker und das Ei miteinander vermischen.
  2. Mehl, Stärkemehl und die Mandeln dazugeben.
  3. Teig mit einem Spritzbeutel in kleinen Tatzen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen.
  4. Im Ofen bei 180 Grad für 15 Minuten backen.
  5. Kuvertüre grob hacken und im heissen Wasserbad schmelzen lassen. Die Enden der Tatzen in Schokoladenglasur tauchen.

23. Ingwer-Schoggi-Trüffel

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 100g dunkle Schokolade
  • 30g Ingwer
  • 150g Rahm
  • 1 TL Butter
  • 1/2 TL Vanillezucker

Zubereitung

  1. Schokolade und Ingwer fein hacken.
  2. Rahm in einem Topf etwas erwärmen. Schokolade, Butter und Vanillezucker dazugeben.
  3. Ingwer und Schokolade untermischen.
  4. Trüffelmasse mindestens 3 Stunden kühl stellen.
  5. Von der Trüffelmasse mit einem Teelöffel kleine Portionen entnehmen und im Kakaopulver wälzen.
  6. Nochmals etwas abkühlen lassen.

24. Schokoladen-Vanillegipfeli

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 225g Mehl
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 200g Butter
  • 140g Mandeln, gemahlen
  • 70g Puderzucker
  • 50g dunkle Schokolade
  • 1 Ei
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Mehl, Kakaopulver, Vanille mit der Butter vermischen.
  2. Schokolade fein reiben und mit den Mandeln, Puderzucker und dem verrühren. Teig mindestens 1 Stunde kühl stellen.
  3. Teig zu fingerdicken Rollen formen, in circa 2 Zentimeter lange Stücke schneiden und zu Gipfel formen.
  4. Schokoladen-Vanillegipfel bei 180 Grad für circa 15 Minuten backen. Mit etwas Puderzucker bestreuen.

25. Spitzbuben mit Schoggifüllung

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 240g Butter
  • 240g Mehl
  • 120g Zucker
  • 180g Mandeln, gemahlen
  • 1/2 TLZimt
  • 150g dunkle Schokolade
  • 150ml Rahm

Zubereitung

  1. Butter, Mehl, Zucker, Mandeln und Zimt zusammen vermischen und zu einem Teig verkneten. Teig für mindestens 1 Stunde kühl stellen.
  2. Rondelle von circa 4 cm ausstechen. Für die Deckel aus der Hälfte der Guetzli ein Sternchen oder Herz ausstechen.
  3. Rondelle bei 180 circa 10 Minuten im Ofen backen.
  4. Schokolade hacken und aufkochen.
  5. Rahm erwärmen und mit der Schokolade vermischen.
  6. Schokoladenmischung auf die Rondellenböden verteilen, Deckel aufsetzen und trocknen lassen.

26. Tirggel

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 200g Honig
  • 50g Puderzucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Nelkenpulver
  • 1/2 TL Muskat
  • 1 EL Rosenwasser
  • 250g Mehl
  • Holzmodel

Zubereitung

  1. Honig erwärmen und mit Puderzucker, Zimt, Nelkenpulver, Muskat und Rosenwasser vermischen.
  2. Mehl in eine Schüssel geben und mit der Honigmasse vermischen. Teig mindestens 30 Minuten kühl stellen.
  3. Teig circa 4 Millimeter dick auswallen.
  4. Holzmodel bemehlen und auf den Teig legen, gut andrücken. Tirggel entlang dem Model ausschneiden und vom Model lösen.
  5. Tirggel bei 230 Grad für circa 5 Minuten im Ofen backen.

27. Kokos-Bällchen

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 300g Mehl
  • 100g Mandeln, gemahlene
  • 100g Kokosflocken
  • 100g Zucker
  • 250g Butter
  • 100g weisse Schokolade
  • Kokosflocken zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Mehl, Mandeln und Kokosflocken vermischen.
  2. Zucker und Butter dazugeben.
  3. Teig zu Kugeln formen und bei 180 Grad für circa 15 Minuten backen.
  4. Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  5. Kugeln in die Schokolade tauchen und mit Kokosflocken bestreuen.

28. Schoggi-Spitzbuben mit Karamelfüllung

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 280g Mehl
  • 60g Kakaopulver
  • 170g Puderzucker
  • 200g Butter
  • 1Ei
  • 200g Karamellcreme

Zubereitung

  1. Mehl, Kakaopulver und Puderzucker miteinander vermischen.
  2. Butter und das Ei dazugeben und zu einem Teig verkneten. Teig mindestens 1 Stunde kühl stellen.
  3. Teig circa 3 Millimeter dick ausrollen.
  4. Rondelle von circa 4 cm ausstechen. Für die Deckel aus der Hälfte der Guetzli ein Sternchen oder Herz ausstechen.
  5. Rondelle bei 180 Grad für circa 10 Minuten backen.
  6. Guetzli auf einem Gitter auskühlen. In der Zwischenzeit Karamellcreme erwärmen und auf die Rondellenböden verteilen. Deckel aufsetzen und trocknen lassen.

29. Kokos-Makronen mit Schoggi

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 3 Eiweisse
  • 1 TL Zitronensaft
  • 230g Puderzucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 200g Kokosraspeln
  • 150g Schokoladenkuvertüre

Zubereitung

  1. Eiweiss mit dem Zitronensaft steif schlagen.
  2. Puderzucker und Zimt dazugeben.
  3. Kokosraspeln unterheben.
  4. Masse in einen Spritzbeutel füllen und Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen.
  5. Makronen bei 150 Grad circa 15 Minuten backen.
  6. Kuvertüre im heissen Wasserbad schmelzen. Makronen zur Hälfte in die Schokolade tauchen.

Die Aussergewöhnlichen

Jetzt wird's richtig speziell!

30. Streichholz-Guetzli

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 300g Mehl
  • 100g Puderzucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 130g Butter
  • 2 Eier
  • 400g Marzipanrohmasse
  • 200g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung

  1. Mehl, Puderzucker, Vanillezucker, Butter und Eier zu einem Teig verkneten. Teig mindestens 1 Stunde kühl stellen.
  2. Teig circa 1 Zentimeter dick auswallen. Mit einem Messer 1 Zentimeter breite Stäbchen schneiden.
  3. Stäbchen bei 160 Grad für circa 15 Minuten backen.
  4. Marzipankugeln von circa 2 cm Durchmesser formen und am Ende eines jeden Stäbchens aufstecken und gut andrücken. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  5. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Keksstäbchen mit dem Marzipankopf nach unten in die Kuvertüre tauchen.
  6. Guetzli abkühlen lassen und danach anzünden - ähh - geniessen.

31. Candy-Cane-Cookies

bild: shutterstock

Zutaten

  • 250g Mehl
  • 125g Butter
  • 70g Puderzucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Ei
  • Rote Lebensmittelfarbe

Zubereitung

  1. Mehl, Butter, Puderzucker, Vanilleextrakt mit dem Ei mischen und zu einem Teig verkneten.
  2. Teigmasse teilen und die eine Hälfte mit Lebensmittelfarbe einfärben. Beide Hälften anschliessend mindestens 1 Stunde kühl stellen.
  3. Aus beiden Hälften dünne Stängel formen und diese umeinander wickeln. Stängel leicht krümmen und bei 175 Grad für circa 10 Minuten backen.

32. Caipirinha-Guetzli

Bild: shutterstock

Zutaten

  • 200g Mehl
  • 100g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 120g Butter
  • 80 ml Limettensaft
  • 1 EL Cachaça, 250g Puderzucker, 1 EL Limettensaft für die Glasur

Zubereitung

  1. Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter, Eigelb und die Limettensaft miteinander vermischen und zu einem Teig verkneten. Teig mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  2. Teig circa 3 Millimeter dick auswallen. Formen ausstechen und bei 170 Grad für 10 Minuten backen.
  3. Puderzucker mit dem Limettensaft und dem Cachaça zu einer Glasur verrühren.
  4. Guetzli mit der Glasur bestreichen und abkühlen lassen.

33. Dominosteine

bild: shutterstock

Zutaten

  • Teig
  • 1.5 TL Backpulver
  • 50g Butter
  • 1 Ei
  • 150ml Honig
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 150g Mehl
  • 120g dunkle Schokolade
  • 40g Zucker
  • Gelee
  • 6 Blatt Gelatine, weiss
  • 600g Quittengelee
  • 5EL Zitronensaft
  • Marzipanmischung
  • 200g Marzipanrohmasse
  • 120g Walnüsse
  • 500g dunkle Schokolade

Zubereitung

  1. Butter, Honig und Zucker miteinander vermischen.
  2. Schokolade hacken und dazugeben.
  3. Mehl, Backpulver, Lebkuchengewürz und das Ei nach und nach hinzufügen.
  4. Teig in eine flache Backform füllen und bei 180 Grad für circa 15 Minuten backen.
  5. Gelatine einweichen lassen.
  6. Quittengelee mit Zitronensaft aufkochen, mit der Gelatine vermischen und danach gleichmässig über den Teig streichen. Teig für mindestens 3 Stunden kühl stellen.
  7. Walnüsse hacken, Marzipan fein reiben und mit den Walnüssen vermischen. Masse dann auf einem Stück Klarsichtfolie in der Grösse des Teigbodens streichen und über den Teig geben. Klarsichtfolie entfernen.
  8. Kuchen in kleine Würfel schneiden.
  9. Schokolade schmelzen und die Würfel dann in die Schokolade tauchen. Dominosteine abkühlen lassen.

34. Red-Velvet-Guetzli

Zutaten

  • 50g weisse Schokolade
  • 80g Butter
  • 100g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2 Eier
  • Rote Lebensmittelfarbe
  • 200g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Schokolade hacken und mit der Butter verrühren.
  2. Zucker, Vanillezucker, Eier und Lebensmittelfarbe nach und nach dazugeben.
  3. Mehl und Packpulver hinzufügen. Teig für mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  4. Aus der Masse Häufchen formen und in Puderzucker wälzen.
  5. Guetzli bei 175 Grad für circa 12 Minuten backen.

35. Rentier-Guetzli

bild: shutterstock

Zutaten

  • 230g Butter
  • 200g Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 2 TL Backpulver
  • 400g Mehl
  • Smarties, Puderzucker, etwas Wasser und Schokolade

Zubereitung

  1. Butter mit Zucker schaumig schlagen. Nach und nach Ei und Vanille unterrühren.
  2. Mehl und Backpulver dazugeben.
  3. Teig circa 6 Millimeter dick auswallen.
  4. Rondelle ausstechen und bei 175 Grad für circa 8 Minuten backen.
  5. Puderzucker mit etwas Wasser mischen. Schokolade im Wasserbad schmelzen und mit einem Zahnstocher Geweihe und Augen auf die Guetzli malen. Smarties mit der Puderzuckermasse befestigen.

36. Glühwein-Sterne

bild: shutterstock

Zutaten

  • 100g Butter
  • 70g Zucker
  • 150g Ruchmehl
  • 1Ei 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Ingwer
  • 1/ 2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Gewürznelken

Zubereitung

  1. Butter, Zucker, Ei, Mehl und Gewürze mischen und zu einem Teig verkneten. Mindestens 30 Minuten kühl stellen.
  2. Teig circa 5 Millimeter dick auswallen.
  3. Formen ausstechen und bei 180 Grad für circa 10 Minuten backen.

37. Schokoladenscheiben

bild: shutterstock

Zutaten

  • Boden
  • 200g Kekse
  • 200g Butter
  • 100g Kokosflocken
  • Füllung
  • 300ml Rahm
  • 60g Butter
  • 150g Milchschokolade
  • Topping
  • 150 g dunkle Schokolade

Zubereitung

  1. Kekse zerbröseln und mit Butter und Kokosflocken mischen. In eine flache Backform geben und für mindestens 1 Stunde kühl stellen.
  2. Rahm mit Butter verrühren und aufkochen lassen.
  3. Schokolade fein hacken und dazugeben.
  4. Masse über den Teig giessen. Bei 180 Grad für circa 10 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  5. Schokolade schmelzen und über die Masse giessen. Abkühlen lassen. Danach in kleine Quadrate schneiden.

Guetzli-Ideen aus dem Ausland

Ausgefallene Guetzli gibts auch im Ausland. Kennst du diese absolut leckeren Rezepte schon?

38. Jaffa-Guetzli

Jaffa Cakes oder auch nur Jaffa genannt kommen aus Grossbritannien.

bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Orange
  • 300ml Orangensaft
  • 100g Gelierzucker
  • 1 Biskuitboden
  • 180g dunkle Kuvertüre

Zubereitung

  1. Orangenschale abreiben, auspressen und mit dem Orangensaft und Gelierzucker aufkochen. Masse auf ein flaches Blech geben und kühl stellen.
  2. Mit einem Ausstecher 12 Kreise ausstechen. Aus dem Biskuitboden ebenfalls 12 Kreise ausstechen. Die Orangenkreise über die Biskuitkreise legen.
  3. Schokolade schmelzen und mit einem Löffel über die Guetzli verteilen.

39. Palmiers

Der Geburtsort dieser herzhaften Leckerei ist Frankreich.

bild: shutterstock

Zutaten

  • 2 Packungen Vanillezucker
  • 2 EL Zucker
  • 1 Blätterteig
  • 1 dunkle Schokolade

Zubereitung

  1. Zucker und Vanillezucker vermischen.
  2. Blätterteig mit dem Zucker bedecken.
  3. Kanten nach innen klappen, anschliessend die umgeklappten Kanten so nach innen klappen, dass sie sich in der Mitte treffen. Etwas Zucker darüberstreuen.
  4. Die Hälfte wieder umklappen. 1 Zentimeter dicke Scheiben abschneiden und in Zucker wälzen.
  5. Guetzli bei 200 Grad für circa 10 Minuten backen. Umdrehen und weitere 3-4 Minuten backen.
  6. Schokolade schmelzen und die Hälfte der Palmiers darin tränken.

40. Shortbread

Der Guetzli-Mix aus Butter, Mehl und Zucker stammt aus Schottland.

bild: shutterstock

Zutaten

  • 150g Butter
  • 90g Zucker
  • 200g Mehl
  • 1 EL Zucker

Zubereitung

  1. Butter weich rühren, Zucker darunterziehen, Mehl daruntermischen.
  2. Teig circa 7 Milimeter dick auswallen und Formen ausstechen.
  3. Shortbread bei 180 circa 8 Minuten backen.

41. Pepparkakor

Peppar ... warte mal? Soll das wirklich Pfeffer bedeuten? Jawohl! In Schweden bäckt man Guetzli, die würzig und knusprig zugleich schmecken.

bild: shutterstock

Zutaten

  • 100g Zucker
  • 2 EL Karamellsirup
  • 150g Butter
  • 250g Mehl
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Eigelb
  • 100g Puderzucker

Zubereitung

  1. Zucker, Sirup und Butter schaumig schlagen. Mehl und Pfeffer dazugeben.
  2. Teig circa 1 Stunden kühl stellen.
  3. Teig circa 4 Millimeter dick auswallen. Formen ausstechen und mit Eigelb bepinseln.
  4. Pepparkakor bei 180 Grad für circa 7 Minuten backen.

42. Rough Cookies

Bild: shutterstock

Herkunftsland: Neuseeland. Mhmmm ...

Zutaten

  • 180g Butter
  • 70g brauner Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 50g Cornflakes
  • 3 EL Mehl
  • 40g Haferflocken
  • 1 TL Backpulver
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 dunkle Schokolade und Walnüsse für die Garnitur

Zubereitung

  1. Vanillemark auskratzen und mit Butter und Zucker schaumig schlagen.
  2. Cornflakes zerbröseln und mit Mehl, Haferflocken, Backpulver und Kakaopulver mischen. Zur Buttermischung hinzufügen und alles zu einem Teig verrühren.
  3. Aus der Masse kleine Kugeln formen, leicht flach drücken und bei 180 Grad für circa 15 Minuten backen. Abkühlen lassen.
  4. Schokolade schmelzen und über die Kekse giessen. Afghan Biscuit mit Walnüssen belegen.

43. Pão de Miel

Wer Pão de Queijo kennt, errät gleich die Herkunft dieser Leckerei: Brasilien.

bild: shutterstock

Zutaten

  • 200ml Rahm
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Muskatnuss
  • 150ml Honig
  • 5 Eier
  • 200g brauner Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 50g Kakopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 350g Mehl
  • 5 TL Dulce de Leche
  • 1 dunkle Schokolade

Zubereitung

  1. Rahm, Zimt und Muskatnuss erwärmen. Honig dazugeben und alles gut miteinander verrühren. Etwas abkühlen lassen.
  2. Eier, Zucker, Vanillezucker, Kakaopulver, Backpulver und Mehl hinzufügen.
  3. Teig in Förmchen füllen und bei 175 Grad für circa 15 Minuten backen.
  4. Küchlein mit einem Messer halbieren und eine Hälfte mit Dulce de Leche bestreichen. Danach den Deckel wieder aufsetzen.
  5. Schokolade im heissen Wasserbad schmelzen und die Küchlein damit bestreichen.

44. Cantuccini

Cantuuuucccciiis kommen von nirgendwo anders als von Italien. Und zwar aus der Provinz Prato nahe Florenz.

bild: shutterstock

Zutaten

  • 150g Mandeln
  • 250g Zucker
  • 40g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Dessertwein
  • 1 Orange
  • 300g Weissmehl
  • 2 TL Backpulver
  • Eiweiss und Zucker

Zubereitung

  1. Mandeln auf einem Blech verteilen und bei 200 Grad für circa 5 Minuten rösten.
  2. Mandeln hacken und mit Zucker, Butter, Eier, Eigelb, Wein, Orangenschale und Salz in einer Schüssel verrühren. Mehl und Backpulver mischen, mit den Mandeln zur Masse geben, zu einem weichen Teig zusammenfügen.
  3. Aus der Masse Rollen formen und mit etwas Eiweiss bestreichen. Zucker darüberstreuen und bei 200 Grad für 30 Minuten backen.
  4. Rollen etwas abkühlen, danach leicht schräg in circa 2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden.
  5. Cantucci wieder auf das Backblech legen und weitere 5 Minuten backen.

Die Feinsten (und Kalorienreichsten)

Guetzli mit viiiel Schoggi und ganz viiiel Butter schmecken einfach am besten. Und zu Weihnachten darf man sich diese Hardcore-Fett-Geil-Guetzli auch mal gönnen.

Wenn es dir jetzt schon schlecht wird, scrolle einfach weiter nach unten.

45. Chocolate Chip Cookies

bild: shutterstock

Zutaten

  • 200g Butter
  • 200g brauner Zucker
  • 50g Puderzucker
  • 2 Eier
  • 350g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 80g Mandeln, gemahlen
  • 200g Schokoladenwürfel

Zubereitung

  1. Butter, Zucker und Puderzucker miteinander vermischen.
  2. Eier, Mehl, Backpulver und Zimt mischen und beifügen.
  3. Mandeln und Schokoladenwürfel vorsichtig unterziehen.
  4. Aus der Masse grosse Taler formen.
  5. Guetzli im Ofen bei 200 Grad für 15 Minuten backen.

46. Schoggiguetzli mit Marshmallows

bild: shutterstock

Zutaten

  • 125g Butter
  • 150g Zucker
  • 1 Ei
  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Kakao
  • 10 grosse Marshmallows
  • 80g Gonfi
  • 400g Bitterkuvertüre

Zubereitung

  1. Butter, Zucker und Ei cremig rühren.
  2. Mehl, Backpulver und Kakao dazugeben.
  3. Teig auf bemehlter Arbeits­fläche gut durchkneten und für 30 Minuten kühl stellen.
  4. Rechtecke ausstechen und mit einem Abstand und auf ein Blech legen.
  5. Im Ofen bei 175 Grad für 10 Minuten backen.
  6. Hälfte der Kekse mit der Unterseite nach oben auf ein Blech legen.
  7. Marshmallows quer halbieren.
  8. Jeden Keks mit einer Marshmallow­hälfte belegen und für 2 Minuten im heissen Ofen bei gleicher Temperatur backen.
  9. Übrige Kekse auf der Unterseite mit etwas Konfitüre bestreichen.
  10. Marshmallowkekse aus dem Ofen nehmen und sofort je eine Konfitürenhälfte draufdrücken.
  11. Kekse auskühlen lassen.
  12. Kuvertüre grob hacken und im heissen Wasserbad schmelzen lassen. Die Kekse damit vollständig überziehen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen.

47. Lebkuchen mit Schokolade

bild: shutterstock

Zutaten

  • 150g Butter
  • 250g Zucker
  • 300g Mehl
  • 200ml Milch
  • 4 Eier
  • 150g Mandeln, gemahlen
  • 3 EL Honig
  • 3 EL Kakao
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 TL Zimt

Zubereitung

  1. Milch kurz erwärmen, Butter darin auflösen und Eier und Honig unterrühren.
  2. Mischung mit allen trockenen Zutaten mischen.
  3. Teig auf einer Arbeitsfläche ausrollen und mit Formen ausstechen.
  4. Im Ofen bei 200 Grad für 15 Minuten backen.
  5. Kuvertüre grob hacken und im heissen Wasserbad schmelzen lassen. Die Kekse damit vollständig überziehen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen.

48. Marmor-Guetzli mit Schokoladenfüllung

bild: shutterstock

Zutaten

Teig

  • 100g Puderzucker
  • 200g Butter
  • 1 Vanilleschote (ausgekratztes Mark)
  • 1 Zitrone
  • 300g Mehl
  • 1 Ei

Füllung

  • 20g Butter
  • 100g weisse Schokolade
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Nelkenpulver

Zubereitung

  1. Zitrone auspressen, Vanillemark auskratzen und mit der Butter verrühren.
  2. Mehl nach und nach dazusieben und unterkneten.
  3. Teig halbieren.
  4. Ei trennen. Eigelb und Kakao zu einer Teighälfte geben und das Eiweiss zur anderen.
  5. Teig für 1 Stunde kühl stellen.
  6. Teige ganz gleichmässig ausrollen. Platten aufeinander legen und zusammenrollen. Rolle in 3 mm dicke Plätzchen schneiden.
  7. Im Ofen bei 170 Grad für 12 Minuten backen.
  8. Schokolade zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Gewürze hinzufügen und alles gut verrühren.
  9. Guetzliböden mit der Schokoladenfüllung bestreichen und Deckel aufsetzen. Auskühlen lassen.

49. Buttermilch-Guetzli

bild: shutterstock

Zutaten

  • 170g Butter
  • 225g Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 80g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Zitrone
  • 125ml Buttermilch

Zubereitung

  1. Butter in eine Schüssel geben. Mehl mit dem Backpulver darübersieben und vermischen.
  2. Zucker, Vanillezucker und Zitronenschale zufügen.
  3. Buttermilch unterrühren und alles gut vermengen.
  4. Aus der Masse Häufchen formen.
  5. Guetzli im Ofen bei 180 Grad für 20 Minuten backen.

50. Schoggi-Guetzli mit Smarties

bild: shutterstock

Zutaten

  • 200g Mehl
  • 1 TL Natron
  • 50g Kakao
  • 2 Eier
  • 150g brauner Zucker
  • 125g weisser Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 125g Schokolade
  • 125g Smarties

Zubereitung

  1. Alle Zuckersorten vermischen und mit den Eiern in eine Schüssel geben.
  2. Schokolade zusammen mit der Butter in einem Topf über dem Wasserbad schmelzen.
  3. Mehl mit Natron und Kakao mischen.
  4. Die flüssige Schokoladenbutter zur Zucker-Mischung geben und alles gut verrühren.
  5. Mehlmischung dazugeben und alles noch einmal gut verrühren.
  6. Aus dem Teig Häufchen formen und diese mit Smarties belegen.
  7. Im Ofen bei 165 Grad für 10 Minuten backen.

Kalorienarme Varianten

Guetzlibacken ohne sündhaft viele Kalorien macht zwar halb so viel Spass, dafür musst du dir im neuen Jahr keine Gedanken um ein allfälliges Fitnessabo machen.

Wenn du jetzt schon weinen musst, scrolle einfach wieder nach oben.

51. Aprikosen-Schmaus

bild: shutterstock

Zutaten

  • 60g Zartbitterschokolade
  • 250g getrocknete Aprikosen

Zubereitung

  1. Schokolade im Wasserbad erhitzen.
  2. Aprikosen mit der Spitze in die Schokolade tauchen und auf ein belegtes Blech legen und auskühlen lassen.

52. Low-Carb-Zimtsterne

bild: shutterstock

Zutaten

  • 3 Eiweisse
  • 130g Sukrin Melis (Puderzucker-Ersatz)
  • 350g Mandeln, gemahlen
  • 1 TL Zimt

Zubereitung

  1. Eiweiss steifschlagen. Sukrin Melis dazusieben.
  2. 5 EL Eischnee abnehmen und beiseitestellen.
  3. Zur restlichen Masse Mandeln und Zimt beigeben.
  4. Teig für 30 Minuten kühl stellen. Arbeitsfläche mit gemahlenen Mandeln bestreuen.
  5. Teig 1 Zentimeter dick ausrollen und mit etwas Puderzucker bestreuen.
  6. Sterne ausstechen und mit dem restlichen Eiweiss bestreichen.
  7. Guetzli im Ofen bei 120 Grad für 20 Minuten backen.

53. Low-Carb-Schoggi-Guetzli

bild: shutterstock

Zutaten

  • 30g Kakao
  • 2 Eier
  • 30g Butter
  • 90g Erythrit (Zuckerersatz)
  • 120g Mandelmehl
  • 1 TL Backpulver

Zubereitung

  1. Kakaopulver mit etwas heissem Wasser zu einer dickflüssigen Paste vermischen.
  2. Butter und Erythrit verrühren, Eier dazugeben und die Masse leicht cremig aufschlagen.
  3. Mehl und Backpulver dazugeben und mit der Kakaopaste verrühren.
  4. Aus der Masse Häufchen formen.
  5. Guetzli bei 175 Grad für 15 Minuten backen.

54. Low-Carb-Vanillegipfeli

bild: shutterstock

Zutaten

  • 130g Mandeln, gemahlen
  • 100g Butter
  • 2 EL Stevia (Zuckerersatz)
  • 2 Eigelb
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 Vanillschote
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Vanilleschotte auskratzen und mit den restlichen Zutaten vermischen.
  2. Teig gut verkneten und für 30 Minuten kühl stellen.
  3. Teig portionsweise zu fingerdicken Rollen formen und in circa 2 Zentimeter lange Stücke schneiden.
  4. Vanillegipfel im Ofen bei 160 Grad für 10 Minuten backen.
  5. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

55. Low-Carb-Limetten-Guetzli

bild: shutterstock

Zutaten

  • 85g Butter
  • 240g Mandelmehl
  • 70g Birkenzucker
  • 2 Limetten

Zubereitung

  1. Schale der Limetten abreiben und mit den restlichen Zutaten vermischen.
  2. Teig für 1 Stunde kühl stellen.
  3. Teig zu einer Rolle kneten und jeweils 1 cm dicke Scheiben abschneiden.
  4. Guetzli im Ofen bei 175 Grad für 15 Minuten backen.

56. Low-Carb-Spitzbuben

bild: shutterstock

Zutaten

  • 60g Proteinpulver
  • 80g Mandelmehl
  • 70g Kokosöl
  • 100g Xylit (Zuckerersatz)
  • 1 TL Backpulver
  • Konfitüre

Zubereitung

  1. Proteinpulver, Mandelmehl, Kokosöl, Xylit und Bachpulver miteinander vermengen und zu einem Teig verkneten.
  2. Teig für mindestens 30 Minuten kühl stellen.
  3. Teig 2 Millimeter dick auswallen. Rondelle von circa 4 cm ausstechen. Für die Deckel aus der Hälfte der Guetzli ein Sternchen oder Herz ausstechen.
  4. Guetzli im Ofen bei 160 Grad für circa 10 Minuten backen.
  5. Konfitüre erwärmen und auf die Rondellenböden verteilen. Deckel aufsetzen und trocknen lassen.

57. Low-Carb-Nuss-Guetzli

bild: shutterstock

Zutaten

  • 2 EL Cashewkerne
  • 2 EL Mandeln
  • 2 Datteln, entsteint
  • 1 Eigelb
  • 75g Mandeln, gemahlen
  • 30g Kokosöl
  • 2 EL Honig

Zubereitung

  1. Cashewkerne und Mandeln klein hacken.
  2. Kokosöl bei geringer Hitze aufkochen und mit den gemahlenen Mandeln, Datteln, Eigelb, Honig sowie den zerkleinerten Mandeln und Cashewkernen vermischen.
  3. Teig in zwölf gleichmässig grosse Plätzchen aufteilen und im Ofen bei 180 Grad für 10 Minuten backen.

58. Haferflocken-Guetzli

bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Banane
  • 200g Haferflocken
  • 10g Kokosflocken, gemahlen

Zubereitung

  1. Banane mit einer Gabel zerdrücken. Haferflocken und Kokosflocken dazugeben und vermischen.
  2. Guetzli bei 200 Grad für circa 10 Minuten backen.

59. Low-Carb-Ingwer-Guetzli mit ein paar wenigen Schokoladenstückchen

bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Ei
  • 50g Ingwer
  • 30g Schokoladenstücke
  • 100g Mandeln, gemahlen
  • 50g Erythrit
  • 15g Butter
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Backpulver

Zubereitung

  1. Schäle den Ingwer und schneide ihn in ganz kleine Würfel.
  2. Ingwerstücke zusammen mit dem Erythrit und Wasser in einen kleinen Topf erwärmen und so lange rühren, bis fast die gesamte Flüssigkeit verdampft ist.
  3. Karamellisierter Ingwer mit den anderen Zutaten vermischen.
  4. Aus der Masse Häufchen formen.
  5. Guetzli im Ofen bei 160 für 10 Minuten backen.

60. Haferflocken-Aprikosen-Cookies

bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Banane
  • 200g Haferflocken
  • 50g Aprikosen

Zubereitung

  1. Banane mit einer Gabel zerdrücken. Haferflocken dazugeben und vermischen.
  2. Aprikosen fein hacken und unterziehen.
  3. Guetzli bei 200 Grad für circa 10 Minuten backen.

Guetzli für Verliebte 🥰

In der Weihnachtszeit beschenkt man auch gerne mal seine Liebsten mit ein paar Leckereien. Diese Varianten kannst du mit besonders viel Liebe zubereiten.

61. Herz-Trüffel

bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Eigelb
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Maisstärke
  • 500ml Milch
  • Herz-Eiswürfel-Kuchenform

Zubereitung

  1. Eigelb mit Zucker und Maisstärke verrühren.
  2. Milch aufkochen und mit der Eigelb-Masse vermischen.
  3. Masse etwas abkühlen lassen und dann in einen Gefrierbeutel füllen.
  4. Herzformen damit füllen. Über Nacht abkühlen lassen.

62. Lebkuchenherzen

bild: shutterstock

Zutaten

  • 3 EL Butter
  • 200g Zucker
  • 250g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 2,5 dl Milch
  • 1 EL Honig
  • Backform mit Herzen

Zubereitung

  1. Zucker, Mehl, Backpulver, Kakaopulver, Lebkuchengewürz und Vanillezucker miteinander vermischen. Milch, Honig und Butter dazugeben und alles gut verrühren.
  2. Teig anschliessend in eine Backform mit Herzen giessen und bei 180 Grad für circa 30 Minuten backen.

63. Herz-Makronen

bild: shutterstock

Zutaten

  • 200g Puderzucker
  • 100g Mandeln, gemahlen
  • 3 Eiweisse
  • 40g Zucker
  • Lebensmittelfarbe (Paste oder Pulver)
  • 150g dunkle Schokolade und 75g Rahm für die Füllung

Zubereitung

  1. Schokolade hacken. Rahm aufkochen und über die Schokolade geben. Masse abkühlen lassen.
  2. Eiweiss steifschlagen. Zucker dazugeben.
  3. Nach Belieben Lebensmittelfarbe unter den Eischnee mischen.
  4. Puderzucker und Mandeln dazugeben.
  5. Teig in einen Spritzbeutel füllen und gleichmässige Herzen und Kreise auf eine mit Backpapier belegtes Blech spritzen. Makronen mindestens eine Stunde trocknen lassen.
  6. Nachdem du mit dem Finger getestet hast, ob der Teig der Makronen nicht am Finger kleben bleibt, kannst du sie bei 160 Grad für 10 Minuten backen. Makronen anschliessend etwas abkühlen lassen.
  7. Schokoladen-Rahm-Mischung in einen Spritzbeutel füllen und auf die Makronenböden verteilen. Herzdeckel aufsetzen und fertig!

64. Brownie-Guetzli

bild: shutterstock

Zutaten

  • 225g dunkle Schokolade
  • 30g Butter
  • 2 Eier
  • 160g Zucker
  • 60g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 80g Vollmilchschokolade

Zubereitung

  1. Schokolade und Butter schmelzen und mit den Eiern, Zucker mischen.
  2. Mehl, Vanille und Backpulver dazugeben.
  3. Vollmilchschokolade hacken und unterheben.
  4. Teig circa 1 Zentimeter dick auswallen. Formen ausstechen und bei 175 Grad für 10 Minuten backen.
  5. Aus der Masse Herzen formen und bei 175 Grad für 10 Minuten backen.

Vegane Guetzli

Natürlich haben wir auch für Allergiker, Vegetarier und Veganer vorgesorgt. Hier kommen die besten veganen Alternativen. Und eines sei bereits verraten: Sie schmecken genauso gut!

65. Vegane Mailänderli

bild: watson

Zutaten

  • 250g vegane Butter
  • 5 EL Sojarahm
  • 1 Zitrone
  • 220g Zucker
  • 500g Mehl

Zubereitung

  1. Butter, Sojarahm, Zitronenabrieb und Zucker mischen.
  2. Mehl nach und nach mit einem Sieb dazugeben. Teig für mindestens 2 Stunden kühl stellen.
  3. Teig circa 5 Millimeter dick auswallen. Forme ausstechen und bei 200 Grad für 12 Minuten backen.

66. Vegane Spitzbuben

bild: shutterstock

Zutaten

  • 250g Mehl
  • 50g Mandeln, gemahlen
  • 100g Zucker
  • 200g vegane Butter
  • Himbeergonfi
  • Puderzucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Mehl, Mandeln, Zucker und Butter vermischen und zu einem Teig verkneten. Teig mindestens 1 Stunde kühl stellen.
  2. Teig 2 Millimeter dick auswallen.
  3. Rondelle von circa 4 cm ausstechen. Für die Deckel aus der Hälfte der Guetzli ein Sternchen oder Herz ausstechen.
  4. Rondelle bei 200 Grad für circa 6 Minuten backen.
  5. Guetzli auf einem Gitter auskühlen. In der Zwischenzeit Himbeerkonfitüre erwärmen und auf die Rondellenböden verteilen. Deckel aufsetzen und trocknen lassen.
  6. Zum Schluss die Guetzli mit etwas Puderzucker bestäuben.

67. Vegane Zimtsternen

bild: shutterstock

Zutaten

  • 400g Mandeln, gemahlen
  • 2 EL Zimt
  • 100g Puderzucker
  • 100g Birken-Puderzucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Wasser
  • Puderzucker, etwas Wasser für die Glasur

Zubereitung

  1. Mandeln, Zimt und Puderzucker mischen.
  2. Zitronensaft und Wasser beigeben und alles zu einem Teig verkneten. Teig für mindestens 1 Stunde kühl stellen.
  3. Teig circa 1 Zentimeter dick auswallen. Formen ausstechen und über Nacht abkühlen lassen.
  4. Am nächsten Tag bei 240 Grad für circa 5 Minuten backen.
  5. Puderzucker mit etwas Wasser verrühren und die Zimtsterne damit bepinseln. Guetzli abkühlen lassen.

68. Vegane Marzipan-Guetzli

bild: shutterstock

Zutaten

  • 300g Mehl
  • 120g vegane Butter Margarine
  • 120g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 200g Marzipan
  • 1/2 TL Backpulver
  • Puderzucker

Zubereitung

  1. Vanillemark herauskratzen und mit Mehl, Butter, Zucker, Marzipan und Backpulver mischen. Teig mindestens 30 Minuten kühl stellen.
  2. Teig circa 5 Millimeter dick auswallen.
  3. Formen ausstechen und bei 180 Grad für circa 10 Minuten backen.
  4. Guetzli mit etwas Puderzucker bestreuen.

69. Vegane Zitronen-Guetzli

bild: shutterstock

Zutaten

  • 1 Zitrone
  • 270g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 75g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 75g vegane Butter
  • 50 ml Wasser
  • 100g Puderzucker

Zubereitung

  1. Zitrone abreiben, Saft auspressen und zusammen mit dem Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Butter und Wasser zu einem Teig verkneten. Etwas Zitronensaft aufbewahren.
  2. Teig circa 4 Millimeter dick auswallen. Formen ausstechen und bei 180 Grad für circa 12 Minuten backen.
  3. Puderzucker mit etwas Zitronensaft mischen. Guetzli mit Zuckerguss bestreichen und abkühlen lassen.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Hässliche Weihnachtsdeko, die du nicht brauchst – oder doch?

1 / 22
Hässliche Weihnachtsdeko, die du nicht brauchst – oder doch?
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese 7 Weihnachtsmärkte sind wirklich einen Besuch wert

Es ist bereits so weit: Diese ersten Weihnachtsmärkte sind eröffnet. Und wenn du genauso wie ich auf Essenstrunks, Glühwein und gute Stimmung stehst, solltest du dir unbedingt diese sieben Märkte dick im Kalender notieren:

Zur Story