DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Warum die Entdeckung eines 80'000 Jahre alten Kindergrabes in Afrika so bemerkenswert ist

06.05.2021, 20:03

Archäologen haben in Kenia das älteste bisher entdeckte Grab Afrikas gefunden. Der zwei bis drei Jahre alte Mtoto – Swahili für «Kind» – wurde vor über 80'000 Jahren sorgfältig begraben. Dies zeigt eine Analyse der Knochen in einer neuen Studie.

Forscher haben bei solchen Entdeckungen oft Mühe nachzuweisen, ob es sich tatsächlich um ein Grab handelt oder lediglich um eine zufällige Stelle, an der ein Mensch gestorben ist. In diesem Fall weisen jedoch die Art des Loches sowie die Position der Knochen deutlich darauf hin.

«Der Fund ist ziemlich spektakulär», wie Professor Michael Petraglia vom Max-Planck-Institut für Menschheitsgeschichte in Jena erklärt. «Das Grab ermöglicht uns Schlüsse über die Kognition, die Sozialität und das Verhalten der Menschen von damals. Diese ähneln unserem Verhalten heute stärker als angenommen.»

Die Knochen von Mtoto sind mittlerweile so porös, dass sie bei jeglicher Berührung zerfallen.
Die Knochen von Mtoto sind mittlerweile so porös, dass sie bei jeglicher Berührung zerfallen.modell: Nature

Nicht das älteste Grab weltweit – und trotzdem bemerkenswert

Das älteste bisher entdeckte Grab weltweit wurde in Israel gefunden und ist etwa 130'000 Jahre alt. Die grosse Distanz zwischen den Gräbern zeigt aber, dass das Ritual eines Begräbnisses auch bei sehr frühen Menschen bereits verbreitet war.

«Die Gräber zeigen, dass Menschen vielerorts bereits vor langer Zeit Systeme zum Umgang mit dem Tod entwickelt haben», schreibt Co-Autorin und Professorin Nicole Bovin aus Jena weiter. «Anders als viele andere Spezies wollen Menschen dem Tod einer geliebten Person eine Bedeutung beimessen.» (leo)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

9 Bilder für geilen Science Porn

1 / 11
9 Bilder für geilen Science Porn
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Zürcher Bauarbeiter stossen auf Kelten-Grab mit Schatz

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
M&M
06.05.2021 20:22registriert März 2016
Schon faszinierend.
782
Melden
Zum Kommentar
5
Schweizer begründet den ersten kommer­zi­el­len Weinbe­trieb in den USA
1796 wanderte Jean-Jacques Dufour aus der Genferseeregion aus, um im fernen Amerika ein erfolgreicher Weinbauer zu werden. Der Schweizer gründete die Kolonie Vevay, Indiana, in der erfolgreich Wein produziert wurde.

Kein einziger Rebstock wächst heute mehr in Vevay (ausgesprochen: Wiiiwiii) im Switzerland County in Indiana, USA. Dennoch wird hier jedes letzte Wochenende im August das Swiss Wine Festival gefeiert. Und es gibt sogar einen einzelnen Weinproduzenten: Tom Demaree von der Ridge Winery stellt lokale Weine her – Trauben, Traubensaft und Früchte dafür kauft er in anderen Regionen ein.

Zur Story