Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Himmlers Tochter arbeitete nach dem Krieg für den deutschen Geheimdienst

29.06.18, 09:35 29.06.18, 10:36


Die Tochter des Nazi-Führers Heinrich Himmler hat einem Medienbericht zufolge in den 1960er Jahren für den Bundesnachrichtendienst (BND) gearbeitet.

Sie sei für wenige Jahre bis 1963 unter anderem Namen Mitarbeiterin im BND gewesen, sagte der BND-Chefhistoriker Bodo Hechelhammer der «Bild»-Zeitung. «Der Zeitpunkt ihres Ausscheidens fällt mit dem einsetzenden Wandel im Verständnis und im Umgang mit NS-belasteten Mitarbeitern zusammen.»

SS-Führer Heinrich Himmler mit Tochter Gudrun bei einer Sportveranstaltung am 6. März 1938 in Berlin. Bild: AP/AP

Dem «Bild»-Bericht zufolge soll Gudrun Burwitz von Ende 1961 bis zum Herbst 1963 beim BND in Pullach als Sekretärin angestellt gewesen sein. Sie sei bis ins hohe Alter in rechtsextremen Kreisen aktiv gewesen und habe an Nazi-Aufmärschen teilgenommen. Von ihrem Vater und seinen Verbrechen distanzierte sie sich demnach nie.

Himmler und Familie, Tochter Gudrun in der Mitte. Das Bild wurde 1935 aufgenommen. Bild: EPA/DPA/REALWORKS LTD./DIE WELT/HO

Der BND ist der einzige Auslandsnachrichtendienst in Deutschland. Mit dessen Nazi-Vergangenheit beschäftigt sich die Forschungs- und Arbeitsgruppe «Geschichte des BND». (sda/dpa)

Riesige Nazi-Sammlung in Argentinien entdeckt

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

«Who is America?» – 7 Fakten über die neue Skandal-Show von Sacha Baron Cohen

Warum das chinesische Modell über den Westen siegen wird

Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zur WM 2022 in Katar

Hat die Queen gerade Trump getrollt? Diese Bloggerin ist davon absolut überzeugt

Ein kleiner Vorgeschmack, was uns bei der nächsten WM erwartet

So gross müsste ein Gebäude sein, um die gesamte (!) Menschheit zu beherbergen

Nach diesen 5 Dokus wirst auch du deine Ernährung hinterfragen

Wie mich Sekten mundtot machen wollten – und was ich daraus gelernt habe

«Nur no ä halbs Minipic»: Lara Stoll steckt für 127 Stunden mit dem Finger im Abfluss fest

Erkennst du alle Filme an nur einem Bild? Wer weniger als 7 hat, muss GZSZ* gucken!

8 Dinge, die purer Horror sind, wenn sie morgens vor deinem ersten Kaffee passieren

Bei welchen Fluglinien hast du gratis oder günstig WLAN? Der Preisvergleich zeigt's

Das sind die Tops und Flops der WM

Fünf Verletzte bei Unfall in Tunnel bei Nufenen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

11
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • blaubar 30.06.2018 11:29
    Highlight Und Hitlers Physiker für die Amerikaner. Profit hat kein Gewissen.
    4 1 Melden
    • blobb 30.06.2018 17:02
      Highlight "Hitler Physiker" sind waren aber keine Nazis.
      3 2 Melden
    • blaubar 30.06.2018 23:43
      Highlight Wernher von Braun z.B. war also kein Nazi oder was??
      1 2 Melden
    • blaubar 01.07.2018 23:43
      Highlight Darf ich fragen, nur so aus Interesse: Warum die Blitze beim obigen Kommentar? Würde mich echt interessieren.
      0 3 Melden
  • @cyclingsimon 29.06.2018 11:50
    Highlight Hat diese News ein Lag von 50 Jahren?
    55 11 Melden
  • DerSimu 29.06.2018 10:40
    Highlight Für mich jetzt nicht sonderrlich überraschend.
    37 5 Melden
  • Dong 29.06.2018 10:33
    Highlight So viel zur Vertrauenswürdigkeit jeglicher Geheimdienste! (Wieso wären sie sie wohl Geheim ..?)
    10 20 Melden
  • DomKi 29.06.2018 10:20
    Highlight Ich hoffe es wundert ja niemanden. Das müssten ja tausende von Menschen gewesen sein muy Nazi-Hintergrund die, nehme ich mal an wenn sie nicht geflohen sind, in der BRD oder der DDR irgendwie angestellt wurden.
    38 3 Melden
  • dondor 29.06.2018 10:14
    Highlight Überrascht? Die Deutschen waren Nazis und nicht die Nazis Deutsche!
    22 54 Melden
    • Fabio74 30.06.2018 13:56
      Highlight Quatsch.
      Erstens gab und gibtes Nazis in diversen Ländern quer durch Europa und Nordamerika.
      Zweitens war nicht jeder Deutscher Nazi
      2 0 Melden
  • Olmabrotwurst 29.06.2018 09:47
    Highlight Das ist aber nicht die jenige die in Zürich gewohnt hat?
    16 1 Melden

Die geschändete Papstleiche, die 3 Mal ausgegraben und 2 Mal im Tiber versenkt wurde

Papst Stephan VI. hatte ein Problem. Nun haben das alle Menschen zu allen Zeiten, doch im Jahr 896 – also vor 1122 Jahren – zweifelte man die Rechtmässigkeit seiner Wahl zum Kirchenoberhaupt an. Und wenn ein Mann, der es schon so weit gebracht hat, in seiner Stellung bedroht wird, dann empfindet er die Gefahr natürlich als höchst existentiell. Was sie im Übrigen auch tatsächlich war in einer Welt, wo Päpste, Könige und Kaiser einander ständig bekriegten und nach dem Leben trachteten. 

Nun …

Artikel lesen