Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Einfach hinlegen und schlafen – so läuft's bei Babys leider meistens nicht. Aber die von uns für dich zusammengetragenen Kniffs könnten helfen. Probier's aus, du wirst staunen.  bild: Shutterstock

Wow! 7 Einschlaftricks für schreiende Babys, die du kennen musst

Präsentiert von

Markenlogo

Mit den falschen Mitteln ist fast nichts zweckloser, als ein Kleinkind zum Schlafen zu bringen, das auch noch um drei Uhr morgens meint, es könnte etwas verpassen. Wie es gelingt? Hier sieben clevere und ungewöhnliche Methoden.

Das Tuch-Wedeln

Die Föhn-Beschallung

Die Finger-Hypnose

abspielen

YouTube/nugimon

Übrigens: Praktische Tipps zum Thema Babys und Schlafen kriegst du auch hier: 

So, jetzt aber schnell weiter – damit die Kleinen auch endlich in den Schlaf duseln.

Die Streichel-Katze 

Das Hinterkopf-Kraulen

Der Piano-Flash

Das Backen-Streicheln

(Team watson)

Noch ein kleiner Hinweis zum Thema Schlafen:

Welche Tipps hast du noch auf Lager, oder welche haben bei deinen Kindern immer geholfen? Schreibs im Kommentar. 

Und hier noch ein Bonus-Tipp für alle, die vom Schnarchen genervt sind:

Kennst du das schon? Was die Schlafposition über eure Beziehung aussagt

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Republikaner greifen Bidens Sohn erneut an

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Seebär 29.06.2016 07:41
    Highlight Highlight Staubsauger anstellen und mein Sohn schlief sofort ein.
  • Corahund 28.06.2016 22:04
    Highlight Highlight vor 40 Jahren, bei meinem Bruder, hat immer geschrien
    und wollt nicht einschlafen. Haben ein Stück Würfelzucker
    mit Schnaps gegeben, dann war Ruhe. Es hat ihm nicht geschadet. Heute ist er ein bekannter Anwalt und sehr erfolgreich.

  • panzerbeere 28.06.2016 10:27
    Highlight Highlight Mit dem Finger von der Stirn zur Nasenspitze fahren. Dies wiederholen. Hat oft geholfen.
    • stalker 28.06.2016 10:44
      Highlight Highlight Genau, war auch das Einzige bei uns was wirklich gut funkioniert hat😊
  • El_Sam 28.06.2016 09:43
    Highlight Highlight Die Reaktionen meines Sohnes auf diese Techniken:
    1: Nach dem tuch greifen und damit spielen.
    2: Er hat Angst vor dem Föhn und schreit noch lauter.
    3 / 5 / 7: Meine Finger greifen und versuchen zu essen.
    4: Meine Frau ist alergisch auf Katzen.
    6: OK, hätte ich ein Piano, könnte es klappen.

    Zum glück ist er immer eingeschlafen wenn er mir auf der Brust liegt, oder wenn gar nichts mehr hilft, ab ins Auto. Wenn er schläft kann Ihn so schnell nichts mehr wecken.
  • dä dingsbums 27.06.2016 21:50
    Highlight Highlight Bei meinen kleinen hat nichts davon geholfen. Nachdem Kind #1 nur einschlief, nachdem es (zum Teil) Stundenlang rumgetragen wurde, hab ich bei Kind #2 den Trick mit dem Tuch-Wedeln probiert. Resultat: das Baby wurde richtig wütend und hat noch lauter geschrien.
  • evo_enthusiast 27.06.2016 21:41
    Highlight Highlight Auto fahren 😏
    • Hans Jürg 27.06.2016 23:23
      Highlight Highlight Aber nur, bis man wieder zu Hause ist und den Motor anstellt...
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 29.06.2016 06:49
      Highlight Highlight Nein, 10 Meter VOR der Einfahrt. Ich weiss nicht, wie er das Aufwachen jedes mal hinbekommen hat ...😩
    • Zerpheros {aka Comtesse du Zerph} 29.06.2016 08:55
      Highlight Highlight Kinders, wenn ihr den Fluch schon löschen müsst, schreibt den Rest hinterher wenigstens richtig: "jedesmal" oder "jedes Mal". Verdammt.
  • aye 27.06.2016 20:30
    Highlight Highlight "Wow! 7 wunderbare Einschlaftricks für Babys, die du kennen musst"

    Mit dabei: "5 überraschende Wiederholungen die beweisen, dass dem Autor nichts mehr eingefallen ist"

    1, 3 - 5 und 7: Streicheln am Kopf (am Besten von der Stirn Richtung Kinn)

    Und alternativ (2 + 6): Beruhigende Geräusche

So ergeht es 30 Millionen Schülerinnen und Schülern beim Homeschooling in Mexiko

Ein aktueller Bericht aus dem Land, das schwer von Covid-19 getroffen wurde und nun versucht, arme Familien und ihre Kinder übers Fernsehen zu erreichen.

Normalerweise müssen Eltern ihre Kinder vom Fernseher losreissen, damit diese ihre Hausaufgaben machen. In Mexiko werden Kinder in diesen Tagen dazu aufgefordert, sich vor den Fernseher zu setzen, um den Unterricht nicht zu verpassen.

Dass sich die Klassenzimmer – wie jetzt in der Schweiz – wieder füllen, ist in Mexiko im Moment undenkbar. Dort wurden schon mehr als 60'000 Todesfälle – die drittmeisten weltweit – im Zusammenhang mit der Krankheit Covid-19 registriert, und weiterhin …

Artikel lesen
Link zum Artikel