Deutschland

«Nazi-Shazam»? In Thüringen ein Thema. 

Thüringer Linke fordert eine «Nazi-Shazam»-App – weil die Beamten kaum Englisch können

Die Linksfraktion im Thüringer Landtag fordert eine App, mit der Nazi-Lieder erkannt werden können, so berichtet thüringen24.de

16.05.17, 21:51 17.05.17, 08:15

Hintergrund dieser kuriosen Forderung ist ein Vorfall an einem Rechtsrock-Festival, das Anfang Mai in Leinefelde stattgefunden hat. Dort trat unter anderem eine Schweizer Neonazi-Band auf, die aus dem Umfeld des «Blood & Honour»-Netzwerkes stammt, welches in Deutschland verboten ist. 

Die Beamten vor Ort konnten aber dummerweise die Liedtexte nicht prüfen – denn diese waren auf Englisch verfasst. Und den Beamten mangelte es an Englischkenntnissen.

Gegenüber thüringen24.de forderte die Sprecherin für Antifaschismus der Linksfraktion, Katharina König-Preuss, aufgrund des Vorfalls Folgendes: «Thüringen ist nicht nur Rechtsrock-Land Nummer eins, die Szene ist von hier aus europaweit über den deutschsprachigen Raum hinaus vernetzt, englischsprachige Titel sind fester Bestandteil der neonazistischen Musikszene. Um die Staatsschützer zu unterstützen, sollte der Freistaat die Entwicklung einer ‹Nazi-Shazam›-App vorantreiben, damit Beamte per Smartphone Titel automatisiert erkennen können. Dies würde die Polizeiarbeit effektiver machen und Polizeibeamte entlasten».

«Fremdsprachenkenntnisse bei der Polizei, insbesondere bei Staatsschutzbeamten, wären natürlich hilfreich, sind aber letztlich zur Erkennung indizierter Lieder nicht das Entscheidende.»

Katharina König-Preuss

«Shazam» ist eine beliebte App für Smartphones, die es ermöglicht, laufende Musiktitel zu erkennen und einem Interpreten zuzuordnen. Eine «Nazi-Shazam»-App wird dabei nicht zum ersten Mal diskutiert: Bereits 2013 sei über eine solche App diskutiert und sogar ein Prototyp dazu entwickelt worden. 

König-Preuss äusserte sich weiter: «Fremdsprachenkenntnisse bei der Polizei, insbesondere bei Staatsschutzbeamten, wären natürlich hilfreich, sind aber letztlich zur Erkennung indizierter Lieder nicht das Entscheidende. Niemand kann ernsthaft erwarten, dass Polizeibeamte sämtliche Neonazi-Lieder kennen und aus dem Kopf zuordnen können.» (ewo)

Ausgezeichnete Schweizer iPhone-Apps – und ihre Entwicklerfirmen

Das könnte dich auch interessieren:

Eine Million Gründe, warum ich nie wieder an ein Konzert gehen werde

14 Gründe, warum sogar FCB-Fans heute im Cupfinal für Sion sein müssen

Die 21 witzigsten Job-Inserate aus aller Welt

17 Dinge, die du (wahrscheinlich) nur verstehst, wenn du in der IT arbeitest

Bevor du in die Ferien abhaust: Hier die 11 wichtigsten Ferien-Starterkits

Manchester in Alarmbereitschaft: Entwarnung nach Grosseinsatz

7 klassische Handy-Chats vom Wochenende, die jeder kennt – und was dahinter steckt

«Arena»-Fight ums Fleisch: Veganerin fetzt Verbotsgegner – und alle lieben Bauer Capaul 

Grünen-Chefin Rytz: «Wir haben punkto Energiewende viel bessere Karten als Deutschland»

Anschlag in Manchester: Die Briten sind sauer wegen US-Leaks

10 mysteriöse Entdeckungen, die uns heute noch verblüffen

Mehr White Chick geht nimmer: Avolatte, Leute! Avo. F***ing. Latte. 😒

Warum es schiefgehen kann, wenn YouTuber auf Kriegsreporter machen

Von A wie Assistkönig bis Z wie Zuschauer: Das ABC der Bundesliga-Saison

«Terroranschläge stellen die Medien vor einen Balanceakt»

Schleichender Jodmangel in der Schweiz: Werden wir wieder zu «Idioten der Alpen»?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die catson-App!

Die flauschigste App der Welt! 10 von 10 Katzen empfehlen sie ihren Menschen weiter.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
7 Kommentare anzeigen
7
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • pamayer 17.05.2017 07:05
    Highlight Dümmer als die Polizei erlaubt.
    10 0 Melden
    600
  • "let's dance" 17.05.2017 05:20
    Highlight So peinlich...die Menschheit verblödet langsam....ich stell mir da Bildlich ein par Cops mit Smartphone vor der Tür vor....den Rest könnt ihr euch selbst vorstellen 😂😂😂😂😂
    9 0 Melden
    600
  • Alnothur 16.05.2017 23:02
    Highlight Nanu, sind demnächst Wahlen in Thüringen?
    17 0 Melden
    600
  • Ruffy 16.05.2017 22:56
    Highlight Englischkurse wären evtl. günstiger...
    49 2 Melden
    600
  • Madison Pierce 16.05.2017 21:58
    Highlight Shazam funktioniert leider nicht bei Live-Musik.
    36 0 Melden
    • 20Cent 16.05.2017 22:09
      Highlight Dafür soundhound 😉
      19 0 Melden
    • Gelegentlicher Kommentar 16.05.2017 22:18
      Highlight Geht ja auch nicht darum die Lieder als Nazi-Gedankengut zu enttarnen, wenn diese bereits live am auftreten sind.
      14 5 Melden
    600

Schulz, schon aus und vorbei? 6 Erkenntnisse zur gestrigen Wahl-Schlappe der SPD

War's das schon für Martin Schulz? Die SPD erlebt in NRW ein historisches Debakel, die CDU jubelt über den dritten Wahlerfolg in Serie. Was das für das Land und den Bundestagswahlkampf bedeutet – die Analyse.

Es steht 0:3! Die SPD hat die dritte Landtagswahl in diesem Jahr verloren. Dabei hatten die Genossen nach der überraschend klaren Niederlage im Saarland zwei Siege in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen eingepreist. Aber nichts da – auch in Nordrhein-Westfalen, eigentlich Stammland der Sozialdemokraten, hat es nicht gereicht.

Die Hochrechnungen sehen die CDU deutlich vorne, Landeschef Armin Laschet wird Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, die bereits von ihren Parteiämtern …

Artikel lesen