Schweiz

Gratis-Sprechstunde bei Hellseherin – Bund warnt vor Telefonbetrüger

Publiziert: 04.10.16, 11:50

Das Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) warnt vor Telefonanrufen mit betrügerischen Absichten. Die Opfer werden unter verschiedenen Vorwänden dazu verleitet, eine kostenpflichtige Mehrwertdienstnummer anzurufen.

Seit einiger Zeit seien beim SECO deswegen zahlreiche Beschwerden eingegangen, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag. Die 0901-Nummern kosten mehrere Franken in der Minute. Bei einem Anruf auf eine solche Nummer werden die Opfer so lange wie möglich hingehalten.

Verschiedene Muster

Die Masche verläuft dabei nach verschiedenen Mustern. Betrüger geben sich etwa als Mitarbeiter der Post aus und erklären, ein an das Opfer adressiertes Paket sei falsch ausgeliefert worden. Für die Regelung der korrekten Zustellung müsse nun eine kostenpflichtige Nummer angerufen werden.

Älteren Menschen wird erklärt, sie könnten sich bei medizinischen, rechtlichen oder gesellschaftlichen Fragen gratis an eine spezialisierte Beratungsstelle wenden. Andere Anrufer versprechen eine gratis Sprechstunde bei einer Hellseherin oder informieren darüber, dass der Angerufene eine Reise gewonnen hätte. (whr/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Weil wir Schweizer die besten Handwerker sind: 12 absolut virtuose Arbeiter aus aller Welt

Fail! 14 Leute, die dringend Hilfe im Haushalt brauchen

Ein Daten-Guru hat Trump ins Amt gebracht? Das ist an der Schauergeschichte dran

«GIF» me a Werner – Flugstunden mit den besten Schwalben vergangener Tage

Aktuelle Polizeibilder: Auto überschlägt sich

Hol dir die catson-App!

Deine Katze würde catson 5 Sterne geben – wenn sie Daumen hätte.
0 Kommentare anzeigen
0
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Glatteis-Unfälle in der ganzen Schweiz führen zu Staus

In der ganzen Schweiz besteht heute Morgen Glatteisgefahr. Glatte Strassen haben bereits in den frühen Morgenstunden zu Unfällen geführt.

Auf den Schweizer Autobahnen ist es am Donnerstagmorgen bereits zu einigen Unfällen gekommen. Mit zunehmendem Verkehr werden die Verkehrsunfälle zu Stau führen. Das meldet der Verkehrsinformationsdienst Viasuisse. Auslöser sind Glatteis und Nebel. 

So kam es beispielsweise in der Region Zürich auf der A1 Bern – St. Gallen zwischen Seebach und Wallisellen zu mehreren Unfällen. Der Verkehr staut sich bereits zwischen dem Limmattalerkreuz und Zürich-Nord in Richtung St. …

Artikel lesen