Sport

Anschlag in Dortmund: Bartra zeigt Verletzungen – junger Iraker verhaftet

Vor der Champions-League-Partie zwischen Borussia Dortmund und Monaco ist es zu einem Zwischenfall gekommen. Dortmunds Mannschaftscar wurde bei einer Explosion beschädigt, BVB-Verteidiger Marc Bartra hat sich dabei verletzt.

12.04.17, 16:20 12.04.17, 17:16

Was wir bis jetzt wissen:

Ticker: Sprengsätze am Dortmunder Mannschaftscar

(sda/apa/qae)

Das könnte dich auch interessieren:

35 Dinge, die überhaupt keinen Sinn haben – ausser uns zum Lachen zu bringen

«Warum machen wir keinen Krypto-Franken oder einen Swiss Coin?»

Warum entfreundet man jemanden auf Facebook? – 6 Personen, 6 Storys

Oh wie schön jubelt Panama – auch über das grosse Glück mit dem Tomaten-Schiri

SRF hat am Freitag das absurdeste Interview aller Zeiten geliefert 

Diese 17 genialen Comics zeigen haargenau, wie es ist einen Hund zu haben

So können kriminelle Hacker deine Apple-ID klauen – und so schützt du dich

«Angst und Geld hani kei»: So schlängelte sich Erich Hess durch die Transparenz-«Arena»

Der unnötigste Flughafen der Welt ist endlich offen – die Sache hat aber einen Haken

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
149Alle Kommentare anzeigen
149
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • EU-1984-Sektenstaat 12.04.2017 20:08
    Highlight Aus der Geschichte wird nichts gelehrnt weil unsere Politiker von Lobisten kontrolliert werden die wiederum von Konzernen welche in den Händen von Banken sind die wiederum von den Nationalbanken und der Federal reserve system beherrscht werden. Und Ihr Lohnsklaven die übrigens von der Polizei und den Richtern in schacht gehalten werdet, sollen mit dem aktuellen Affentheater (fals flag aktionen ) davon abgelenkt werden das Ihr in einem auf Schulden basierendem Geld-Betrug-Sklavensystem lebt das mit Euphemismen umnebelt wird.
    1 16 Melden
    • MaxHeiri 12.04.2017 20:30
      Highlight Das heisst nun konkret auf diesen Fall?
      6 2 Melden
    • EU-1984-Sektenstaat 12.04.2017 21:47
      Highlight Nochmals für Dich Maxheiri: ..sollen mit dem aktuellen Affentheater (fals flag aktionen ) davon abgelenkt werden das Ihr in einem auf Schulden basierendem Geld-Betrug-Sklavensystem lebt das mit Euphemismen umnebelt wird. In 2- 3 Jahren wird in Deutschland Schwedenähnliche Zustände herrschen weil die Schlafschlafende Bevölkerung lieber Ballspielen zuschaut... Aber " Wir schaffen das"
      2 4 Melden
    • SemperFi 13.04.2017 06:43
      Highlight @MaxHeiri: Konkret heisst das gar nichts. Diesen Kommentar kann man unter jeden Beitrag copy-pasten in dem gewisse Schlüsselworte wie z.B. Politik , Geld, Regierung, Vollk, Blumenkohl, Hamster oder ähnliche vorkommen.
      3 0 Melden
    • MaxHeiri 13.04.2017 08:46
      Highlight Was wäre denn dein Vorschlag werter 1984?
      1 0 Melden
    • EU-1984-Sektenstaat 13.04.2017 16:27
      Highlight 2017
      0 0 Melden
    • EU-1984-Sektenstaat 13.04.2017 21:27
      Highlight @MaxHeiri Die „Neuen Zehn Gebote“ von Ebon Musings, welche durch Richard Dawkins in "Der Gotteswahn" zitiert werden, sind:

      1.Was du nicht willst, dass man dir tu’, das füg’ auch keinem andern zu.
      2.Strebe immer danach, keinen Schaden anzurichten.
      3.Behandle deine Mitmenschen, andere Lebewesen und die Welt im Allgemeinen mit Liebe, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit und Respekt.
      4. Sieh über Böses nicht hinweg und scheue dich nicht, Gerechtigkeit walten zu lassen, aber sei immer bereit, schlechte Taten zu verzeihen, wenn sie freimütig eingestanden und ehrlich bereut werden.
      0 0 Melden
    • EU-1984-Sektenstaat 13.04.2017 21:30
      Highlight 5.Führe dein Leben mit einem Gefühl von Freude ....6. Strebe stets danach, Neues zu lernen.
      7.Stelle alles auf den Prüfstand; miss deine Ideen immer an den Tatsachen und sei bereit, auch lieb gewordene Überzeugungen über Bord zu werfen, wenn sie sich nicht mit der Wirklichkeit vereinbaren lassen.
      8.Versuche nie, zu zensieren oder von Meinungsverschiedenheiten abzukapseln; respektiere immer das Recht der anderen, anderer Meinung zu sein als du.
      9.Bilde dir aufgrund deiner eigenen Vernunft und Erfahrung eine unabhängige Meinung; lass dich nicht blind von anderen führen.
      10. Stelle alles infrage.
      0 0 Melden
  • Effersone 12.04.2017 16:05
    Highlight Bin ich der einzige der findet, dass sich Deutschland stark verändert hat seit der Öffnung der Grenzen für über eine Million hauptsächlich muslimische Flüchtlinge/Migranten ohne jegliche Überprüfung und Registrierung ? Und dass nicht zum guten!! Ich hoffe dies ist der Schweiz eine Lehre, mit diesem emotionalen Alleingang hat Frau Merkel die Sicherheit der deutschen Bevölkerung und die allgemeine Sicherheit in Deutschland stark zum negativen beeinflusst.
    63 21 Melden
    • äti 12.04.2017 16:52
      Highlight Nein, Deutschland hat sich schon verändert, wie sich eben die Welt stark verändert. Mit der grossen Anzahl Flüchtlingen ist es sehr sehr gut verlaufen. Die Alternativen wären schlimmer gewesen. Meine Welt und die Orte hier haben sich auch ohne Flüchtlinge stark verändert: Habgier, Missgunst, Hass. Mit Flüchtlingen kann man dies sogar ausleben.
      24 40 Melden
    • ujay 12.04.2017 17:50
      Highlight Es ist Zynisch, von einem emotionalen Alleingang von Merkel zu sprechen, wenn die Alternative dazu der europäische Reflex: Drei Affen= nichts sehen, nichts hören, nichts sagen, gewesen wäre. Alle warten mal ab, was die Anderen machen. Bei dieser Haltung kommt mir das Ko..en. @Effersone,somit ist dein Kommentar unterste Schublade.
      17 24 Melden
    • Effersone 12.04.2017 18:18
      Highlight @Äti: Netter versuch abzulenken. Es geht um DIE Veränderung (mehr Gewaltaten unter anderem Vergewaltigungen, Judenhass bzw. Hass auf ungläubige, NO-Go Areas, nicht zu vergessen die Bomben- und LKW Anschläge usw. ). Oder gab es das 2008 auch schon?
      @ujay: Also eine clevere, weitsichtige, politisch abgewägte und bis ins letzte Detail durchdachte Entscheidung war das nicht. Übrigens verhungern in Afrika seit Jahrzenten kleine Kinder, diese hat man bis heute nicht gesehen und gehört, geschweige den für sie die Grenzen einfach geöffnet...
      23 5 Melden
    • äti 12.04.2017 18:51
      Highlight @efferson. Ja, gab es: "Weltweit gab es seit 1970 über 156'000 Terroranschläge. In der Schweiz ist seit 20 Jahren niemand mehr einem Attentat zum Opfer gefallen. Doch in den 70er- bis 90er-Jahren ermordeten Terrorgruppen teils Hunderte Menschen jährlich in Westeuropa. Eine Übersicht von 1970 bis Berlin 2016."

      Ganzer Artikel unter http://www.watson.ch/Wissen/Schweiz/982459207-Die-vergessenen-Jahre-des-Terrors--In-den-70ern-und-80ern-zogen-Terroristen-eine-Blutspur-durch-Europa
      5 14 Melden
    • Effersone 12.04.2017 19:30
      Highlight Danke für den Artikel, ist wirklich interessant. Die meisten Terroranschläge in diesem Bericht wurden aber von den in den Ländern beheimateten Terrororganisationen verübt. Islamistischer Terror wie wir ihn jetzt haben, gab es in dieser Form nicht. Ich frage mich, ob Sie ernsthaft versuchen, aktuelle Terroranschläge mit welchen von vor 30 Jahren zu relativieren? Finden Sie weil es früher Terror gab in Europa, dass wir uns auch noch den Islamistischen Terror gefallen lassen müssen?
      13 4 Melden
    • äti 12.04.2017 20:01
      Highlight @effersone: ich sage Terror ist Terror. Hätte ich verwässern wollen hätte ich Verkehrstote erwähnt (3'200, 2016 in D, früher über 5'000). Auch eine Art von Terror, aber eben, man hat sich gewöhnt. Richtig ist, da ist fast keine Absicht dahinter, aber Fahrlässigkeit, Nonchalance und Rücksichtslosigkeit. Egal, man nimmt das lässig in Kauf, gehört dazu. Ganz sicher gilt, Terror ist ganz ganz übel.
      2 10 Melden
  • Gelöschter Benutzer 12.04.2017 15:12
    Highlight Eine Nagelbombe - den schlimmsten Anschlag. Wieder so eine fiese Tat von einem fiesen Typen!
    39 1 Melden
  • Domino 12.04.2017 13:55
    Highlight Die nächste Demonstration der HoGeSa wird wohl ein bisschen grösser ausfallen...
    13 11 Melden
  • räuber hotzenplotz 12.04.2017 12:26
    Highlight Das schaffen wir! 👍
    40 41 Melden
  • chreischeib8052 12.04.2017 12:03
    Highlight Danke den borussen für die hilfbereitschaft! Es sind doch noch nich alle komplett verblödet! Zusammen stehn weiter gehn!
    34 2 Melden
  • Elias_W 12.04.2017 11:54
    Highlight Das zweite Bekennerschreiben ist völlig offensichtlich ein Fake, gerade Dortmund und ihre doch eher links geprägten gelben Wand gilt in der Szene als weltoffen und antifaschistisch.
    22 29 Melden
    • Jaing 12.04.2017 13:08
      Highlight Fake ja. Aber Dortmund hat ein mächtiges Naziproblem in ihrer Wand.
      54 24 Melden
  • Olaf! 12.04.2017 11:52
    Highlight Hei jetzt streiten sich die Idioten schon darum wer den Anschlag gemacht hat. Beim nächsten Mal bitte mit Videobeweis und anschliessendem stellen bei der Polizei, dann kann auch klar herausgefunden werden, wem jetzt die Ehre gebührt, dem Achmed oder der Antifa.
    54 13 Melden
    • Yamamoto 12.04.2017 17:47
      Highlight Die Tat wurde nicht von Antifaschisten verübt und das "antifaschistische" Bekennerschreiben ist ein Fake, vermutlich von einem Nazi aus dem Umfeld von SS Sigi verfasst. Er und seine braunen Kameraden scheinen sich zu ärgern, dass sie beim BVB nicht mehr gerne gesehen werden.
      6 11 Melden
  • Besserwisser 12.04.2017 11:41
    Highlight Begründung des zweiten Bekennerschreibens der Antifa : "...als «Symbol für die Politik des BVB» attackiert worden, die sich nicht genügend gegen Rassisten, Nazis und Rechtspopulisten einsetze." Solch eine dumme Begründung habe ich selten gehört. Da versuecht jemand wohl die Schuld auf sich zu nehmen.
    36 9 Melden
    • EvilBetty 12.04.2017 16:09
      Highlight Wohle eher: Da versucht jemand jemandem die Schuld zu zu schieben
      12 4 Melden
  • Braun Pascal 12.04.2017 11:17
    Highlight Ich würde sofort aufhören mit dem Fussball spielen.
    3 37 Melden
  • äti 12.04.2017 10:30
    Highlight Pro Explosion ein Bekennerschreiben? Dummer Pyro-Streich und Trittbrettfahrer?
    20 6 Melden
    • poga 12.04.2017 11:54
      Highlight Fehlt noch das Bekennerschreiben der Rechtsextremen dass der BVB zu viele ausländische Spieler hat, dann wäre der ganze Sumpf komplett.
      49 8 Melden
  • BananaJoe 12.04.2017 10:15
    Highlight Hmm, also war es doch ein Terroranschlag.
    Entweder von Linkextremen oder von extremen Islamisten und die "Rechtsextremen" sollen den Anschlag nicht instrumentalusieren weil das böse ist...
    35 28 Melden
  • die 200 12.04.2017 10:10
    Highlight Fühle mich durch diesen Anschlag doppelt getroffen... zum einen stand ich unter Schock, weil es meinen geliebten BVB getroffen hat, zum anderen weil ich mich nun als letzten Heuchler fühle weil ich merke, wie abgestumpft und mittlerweile gleichmütig ich bei den letzten Anschlägen war (bzw. geworden bin), obwohl in allen anderen Fällen Menschen gestorben sind...
    Aber es ist wie mit allem... sobald ein persönlicher Bezug da ist regt sich einiges mehr in einem.
    Könnt mal wieder über die Welt, diesmal aber auch über mich kotzen...
    55 6 Melden
    • Mia_san_mia 12.04.2017 12:10
      Highlight Du sagst es genau richtig. Bin zwar kein BVB-Fan, aber Fussbalfan und es geht mir etwa gleich...
      13 3 Melden
  • Baum68 12.04.2017 09:31
    Highlight Egal warum. Sämtlicher Fanatismus ist erschreckend und falsch , im Sport in der Politik.

    Alles was der Mensch aus der Geschichte gelernt hat.
    Ist das der Mensch aus der Geschichte nichts lernt.
    33 3 Melden
  • Posersalami 12.04.2017 09:28
    Highlight Hat denn das BKA schon beim VS nachgefragt, ob die jemanden nach Dortmund gekarrt haben?


    Scherz beiseite, hoffentlich ist Bartra bald wieder gesund, hoffentlich bleibt das eine einmalige Sache!
    9 27 Melden
  • Helona 12.04.2017 09:28
    Highlight ,,,, würde die Verantwlrtung für die Tat übernommen. Verantwortung würde und wird in kleinster Weise übernommen. Verantwortung übernehmen würde bedeuten, für die angerichteten Schäden gerade zu stehen.
    8 19 Melden
  • nick11 12.04.2017 08:41
    Highlight Schwer verletzt im Titel -> Speiche gebrochen im Text. Unter "schwer Verletzt" verstehe ich was anderes. Klingt aber halt besser in einem Titel...
    15 48 Melden
    • PewPewPew 12.04.2017 09:55
      Highlight Dafür gibts halt keine Definitionen. Zitat aus dem Artikel:
      "BVB-Verteidiger Marc Bartra wird in diesem Moment operiert. Er erlitt einen Bruch der Speiche und hat diverse Fremdkörper im Arm. Somit steigt der Grad der Verletzung von leicht auf schwer an."
      29 4 Melden
    • pazüsen 12.04.2017 11:27
      Highlight Doch, meines Wissens gibt es eine Art Definition. Zumindest bei der CH-Polizei: Leicht verletzt = ambulante Behandlung ist ausreichend (Pflästerli bis hin zu oberflächliche Wunde nähen). Schwer verletzt = Operation und stationäre Behandlung nötig.
      16 1 Melden
    • sterpfi 12.04.2017 12:07
      Highlight Leicht verletzt -> Ambulante Behandlung vor Ort möglich
      Mittelschwer verletzt -> Spitalaufenthalt bis 6 Tage nötig
      Schwer verletzt -> Spitalaufenthalt von min. 1 Woche nötig

      Da ein Laie oftmals nicht beurteilen kann wie lange der Spitalaufenthalt dauern wird wird das "mittelschwer" oft nicht benutzt und zwischen leicht und schwer unterschieden, wie wohl in diesem Fall.
      21 1 Melden
    • nick11 13.04.2017 21:52
      Highlight Ah, ok, wusste ich nicht. Danke für die Aufklärung!
      1 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 12.04.2017 08:19
    Highlight Wurde noch irgendwo ein Pass gefunden? Noch nicht?
    27 86 Melden
    • Blutgrätscher 12.04.2017 10:46
      Highlight Jihadisten wird vom Islamischen Staat empfohlen (nachzulesen in einer Ausgabe ihres offiziellen Magazins "Dabiq", welche genau weiss ich nicht mehr, sorry.) Einen Ausweis o.Ä. zu hinterlassen.

      Wozu?

      Der IS hat ein grosses Interesse daran, als Anschlagsurheber identifiziert zu werden.
      Einerseits ist Terror ohne erkennbaren Urheber nicht ihr Ziel und Andererseits ist der Personenkult um die Attentäter enorm.

      Wie stellt man nun also sicher, dass jeder weiss, dass der IS (und ein spezifischer Attentäter) verantwortlich sind?
      Man hinterlässt den Pass.

      36 2 Melden
    • Citation Needed 14.04.2017 08:53
      Highlight Da es kein Selbstmordanschlag war erwartet ja niemand einen Pass vor Ort. Der wird für Todesfall oder nachträgliche Flucht ausser Landes eingepackt. Bei Bombenlegen wie hier riskieren die Täter nicht, umzukommen und haben Täter Zeit, sich abzusetzen..
      2 0 Melden
  • maxi 12.04.2017 06:53
    Highlight ich hoffe die mannschaft kann diesen vorfall heute ausblenden! alles beiteiligten gute genesung in physischen und psychischen belangen. stay strong!

    das ich fan bin von fussballmärchen fussballromantik usw sollte den watson lesern mittlerweile klar sein. in diesem sinne. in Cardiff den pokal holen marc bartra als siegestorschütze! das wäre soooo grosses kino.
    19 15 Melden
  • SVARTGARD 12.04.2017 06:46
    Highlight Jetzt greifen die auch schon unseren geliebten
    Fussball an.
    24 29 Melden
    • maxi 12.04.2017 08:26
      Highlight die waren Attentäter die unseren fussball angreifen tragen anzüge...
      55 42 Melden
  • Findolfin 12.04.2017 06:32
    Highlight Wow, unglaublich, wie viele hier in den Kommentaren schreien, von wegen, das sei kein Terror, selbst aber anscheinend keine Ahnung haben, was Terror eigentlich bedeudet.
    48 12 Melden
    • SemperFi 21.04.2017 07:37
      Highlight Und jetzt, was sagen Sie jetzt?
      0 0 Melden
  • Jaing 11.04.2017 23:07
    Highlight Die Selbst-Inszenierung der Sky-Reporterin ist ja widerlich.
    85 12 Melden
  • lilas 11.04.2017 22:40
    Highlight Warum sollten Sprengsätze kein terroristischer Akt sein?
    Was ist es dann? Kann diese Aussage überhaupt nicht nachvollziehen.
    115 14 Melden
    • Jaing 11.04.2017 22:56
      Highlight Begreife ich auch nicht. Egal aus welcher Intention, Sprengsätze sind Terror. Dennoch ist das riesige Getue übertrieben, wenn auch angesichts der vorherigen Anschläge nicht unerwartet.
      27 17 Melden
    • SemperFi 11.04.2017 23:27
      Highlight Nicht jeder Sprengsatz ist Terrorismus.
      28 72 Melden
    • WatsonLeser 11.04.2017 23:30
      Highlight Terror im Sinne von politisch motivierter Gewalt. Ein Anschlag auf zB ein Spielet direkt nur um ihm zu schaden ist kein Terror. Wenn das Motiv aber ist, die Menschen zu verängstigen / politische Ziele zu erreichen und die Opfer 'wahllos' attackiert werden, wäre es Terror
      42 5 Melden
    • Sapere Aude 12.04.2017 00:01
      Highlight Ob es ein Terrorakt ist oder nicht, ist von der Absicht der Täter abhängig. Wird eine Bombe verwendet mit der Absicht möglichst viele Unschuldige zu treffen um Angst zu verbreiten sprechen wir von Terror. Wenn eine Bombe gezielt jemand töten soll beispielsweise ein Attentat. Da die Absicht der Täter nicht bekannt ist, kann man die Tat noch nicht zu ordnen, oft geschieht dies auch aus Ermittlungstechnischen Gründen um mögliche Täter in Unwissenheit zu lassen. Klar will die Öffentlichkeit schnell wissen was los ist, nur hilft das manchmal auch den Tätern.
      38 4 Melden
  • Fabio Kunger 11.04.2017 22:39
    Highlight Ich glaube die Medien haben die Definition von Terror vergessen.... Terror muss keinen Bart haben!!!
    105 20 Melden
    • SemperFi 11.04.2017 23:06
      Highlight Aber nicht jeder durchgeknallte Fussballfan ist ein Terrorist.
      25 16 Melden
    • Besserwisser 11.04.2017 23:43
      Highlight @SemperFi Nenn mir nur einen Vorfall innerhalb den letzten fünf Jahren, bei dem irgendein durchkenallter Fussballban etwas in diesem Ausmass getan hat.
      20 14 Melden
    • Nuka Cola 12.04.2017 01:40
      Highlight @SemperFi, Terror ist eine Ableitung aus dem Latein welche eigentlich bedeutet verängstigen, verschrecken, Massen schockieren. Und dass ist unabhängig ob politisch, religiös oder fussballfanatisch ein Akt des Terrors.
      22 5 Melden
    • SemperFi 12.04.2017 06:12
      Highlight @Django Ryffel: Das stimmt eben nicht. Sie lassen den Zusatz "zur Überwindung einer politischen Ordnung" weg. Die Motivation ist entscheidend. Terror hat das Ziel eine Gesellschaft zu verändern. Das ist hier möglicherweise der Fall, das weiss man aber erst wenn man die Urheber kennt. Ein Anschlag auf einen Mannschaftsbus kann auch ein Attentat sein.
      18 6 Melden
  • Neruda 11.04.2017 22:33
    Highlight Soso kein Terror... Ihr wisst aber schon, dass auch Nicht-Muslime Terrorattacken verüben können? Oder lernt man das nicht mehr auf der Journalistenschule? Und als was definiert ihr dann die RAF Taten? Wäre noch interessant.
    62 24 Melden
    • SemperFi 11.04.2017 23:26
      Highlight Nicht jeder Chlapf ist Terrorismus.
      23 32 Melden
    • Besserwisser 12.04.2017 15:57
      Highlight @Semperfi Inzwischen ist es bestätigt: Bundesanwaltschaft-Pressesprecherin Frauke Köhler «Es ist von einem terroristischen Hintergrund auszugehen.» Ich muss jetzt meinem Nicknamen Rechnung tragen. Lieber SemperFi, da lagst du wohl komplett daneben. Ich hoffe du wirst in Zukunft vorsichtiger mit solchen Aussagen umgehen.
      3 1 Melden
    • SemperFi 12.04.2017 18:12
      Highlight @Besserwisser: Sie sollten mir Ihren Copy-Paste-Kommentaren etwas präziser sein. Aber erklären Sie mir doch bitte was an meiner Aussahe falsch ist. Ich bin lernfähig. Ist für Sie wirklich jeder Chlapf Terrorismus?

      Wenn hier viele reflexartig Terror schreien, bevor die Ermittlungsorgane den Begriff in den Mund mehmen, dann ist das einfach lächerlich.
      1 2 Melden
    • Besserwisser 13.04.2017 16:27
      Highlight @SemperFi Ich werde Ihnen das gerne erklären. In diesem Fall war eben Terrorismus. Dass Sie dies übrigens als "Chlapf" bezeichnen ist eine enorme Verharmlosung gegenüber den Carinsassen, welche es miterleben mussten. Ich würde gerne wie wissen, wie sie darüber schreiben würden, wenn sie es erlebt hätten. Inzwischen ist bekannt, dass es sich um Nagelbomben handelte und nur mit viel Glück niemand tödlich verletzt wurde. Womit sich auch noch falsch lagen: "Aber nicht jeder durchgeknallte Fussballfan ist ein Terrorist." - War es eben nicht. Punkt. Anerkennen sie die Realität und lernen Sie daraus.
      1 0 Melden
    • SemperFi 15.04.2017 12:26
      Highlight @Besserwisser: Bei Ihnen ist der Name wirklich Programm. Da Sie vor den Ermittlungsorganen wissen was passiert ist, sollten Sie vielleicht zu Shiva-TV wechseln. Die können da aus einem Geburtsdatum ein ganzes Leben Voraussagen.😂
      Es kann auch heute (Samstag!) immer noch ein Anschlag (von irgendwem) sein. Anerkennen Sie die Realität und lernen Sie daraus: Tröten Sie keine Behauptungen als Fakten herum, bevor Gewissheit besteht. PS: Für Ihr Textverständnis könnten Sie auch noch was tun, weil Sie offenbar nichts von dem verstanden haben, was ich geschrieben habe.
      1 0 Melden
    • Besserwisser 19.04.2017 13:51
      Highlight @SemperFi Sie sind ein gutes Beispiel dafür, wenn man aufgrund fehlenden Argumenten seinen Gegner angreifen muss anstatt auf die Sache, den Diskussionsgegenstand, einzugehen. Sie versuchen mich mit "Shiva-TV" zu diffamieren anstatt auf meine Punkte argumentativ einzugehen. Es war Terrorismus, egal ob er von islamistischer, linksextremer oder rechtsextremer Seite durchgeführt wurde. Es war somit politisch begründeter Terrorismus. Falls Sie imstande sind, mir argumentativ ohne diffamierende Äusserungen Paroli zu bieten, bleibt meine Tür für Sie offen.
      0 1 Melden
    • SemperFi 19.04.2017 14:52
      Highlight @Besserwisser: Ich erkläre es Ihnen gerne ein letztes Mal: Nach wie vor wissen die Ermittlungsorgane nicht, welchen Charakter der Anschlag hat. Zitat aus der Zeit von heute: "Offen bleibt bis auf Weiteres, ob es sich um eine Tätergruppe handelt oder um einen Einzeltäter, ob die Attentäter aus dem linken oder rechten politischen Spektrum stammen, islamistisch motiviert sind oder kriminell."

      Sie hingegen wollen seit einer Woche genau wissen, dass es Terrorismus war. Hier endet für mich die Diskussion, weil Sie entweder zuwenig Kenntnisse haben oder weil Sie voreingenommen sind.
      1 0 Melden
    • Besserwisser 19.04.2017 15:34
      Highlight @Semperfi Ihr Zitat widerlegt mich nicht. Die Anzahl der Täter (ob Einzeltäter oder Tätergruppe) spielt bei dem meisten Definition von Terrorismus keine Rolle. So ist Münklers (renommierter Politikwissenschaftler und Experte auf dem Gebiert der Konfliktforschung) Terrorismus Definition eindeutig erfüllt: spezifische Form der Gewaltanwendung, die vor allem auf die indirekten Folgen der Gewaltanwendung, besonders auf die psychischen Effekte, abzielt. [...]Die Verbreitung von Schrecken und Angst ist das Hauptziel. Ich würde gerne wissen, welche Definition von Terrorismus sie bevorzugen.
      1 1 Melden
    • SemperFi 19.04.2017 16:35
      Highlight Ich bevorzuge die komplette Definition von Münkler: "Terrorismus ist die Praxis des Gewaltgebrauchs durch Akteure, die ihrem Gegner ressourcenmäßig deutlich unterlegen sind und über die psychischen Effekte physischer Gewalt politische Ziele erreichen wollen. Die Begriffsbildung „Ismus“ steht
      dabei dafür, daß es sich nicht um Einzelaktionen, sondern auf längere Zeit angelegte Kampagnen handelt, die reflexiv und strategisch geplant sind.

      Eine Kategorisierung des Ereignisses kann erst gelingen, wenn man den Täter und seine Absicht kennt. Also bleiben Sie bei den Fakten oder lassen Sie's.
      1 1 Melden
    • Besserwisser 19.04.2017 17:19
      Highlight Ich frage mich, warum Sie sich nicht zutrauen, die Kategorisierung selber vorzunehmen...
      0 1 Melden
    • SemperFi 19.04.2017 17:28
      Highlight @Besserwisser: Weil Fakten zählen? Weil ich die Urheber nicht kenne? Weil ich keine falschen Schlüsse ziehen will? Weil ich kein Besserwisser bin!
      1 0 Melden
    • SemperFi 21.04.2017 07:42
      Highlight @Besserwisser: Und jetzt? Anerkennen Sie die Relität und lernen was daraus? Das ist bei Ihnen kaum anzunehmen.
      0 0 Melden
    • Besserwisser 21.04.2017 14:32
      Highlight @SemperFi Tatsächlich scheint es diesmal kein Terroranschlag gewesen zu sein. Im Gegensatz zu gestern in Paris, Stockholm, London, Berlin,.. . Mit Dortmund lag ich falsch das gebe ich zu und ich werde daraus lernen. „errare humanum est“. Aber schade, dass Sie mich mit Ihrem letzten Satz wieder beleidigen mussten.
      0 0 Melden
    • SemperFi 21.04.2017 15:46
      Highlight @Besserwisser: Sie haben Recht. Ich entschuldige mich für den letzen Satz.
      1 0 Melden
    • Besserwisser 21.04.2017 17:01
      Highlight @SemperFi Entschuldigung angenommen.
      1 0 Melden
  • S.Fischer 11.04.2017 22:22
    Highlight "kein Hinweis​ auf einen terroristischen Akt" was soll es denn sonst sein? Sind die Sprengsätze aus dem nichts dort gelandet?

    Sind wir nun wirklich schon an dem Punkt angelangt, wo Terror nur als solcher gewertet wird, wenn es sich um islamistische Täter handelt? Traurig, hätte erlicherweisse gerade in solchen Punkten mehr von Watson erwartet.
    67 27 Melden
    • xlt 11.04.2017 22:36
      Highlight Das ist doch schon länger so. Handgranaten auf Asylbewerberheime werden auch sehr selten als Terror betitelt.
      39 23 Melden
    • Chrigu91 11.04.2017 22:42
      Highlight Nicht watson. sondern "n-tv" und die Sicherheitskreise haben dies so komminiziert.
      10 5 Melden
    • Schlumpfinchen 12.04.2017 00:57
      Highlight Terror ist es, wenn es um politische Ziele geht. Sonst spricht man häufig von einem Attentat. Da man noch nicht weiss, was der Täter für ein Motiv hatte, weiss man auch nicht, um was es sich handelt. Da es ein gezielter Anschlag auf die Mannschaft war, kann man Terrorismus ausschliessen. Alles weitere jedoch noch nicht.
      12 6 Melden
    • Domino 12.04.2017 08:50
      Highlight @ Bernie:
      Terrorismus kann man nicht ausschliessen, da es darauf ankommt ob der Täter damit politische Ziele verfolgt. Dies ist momentan unklar.
      Nicht das angegriffene Ziel ist entscheidend, sondern die Beweggründe des Täters.
      Mit Angriffen auf Prominente hat man eine sehr grosse mediale Reichweite.
      2 2 Melden
    • Schlumpfinchen 12.04.2017 09:46
      Highlight @Domino: als ich das geschrieben habe, kam die Nachricht, dass sie einen Terroranschlag ausschliessen. Das scheint sich inzwischen geändert zu haben, da es sich doch um ein politisches Ziel handelt. Falls dieser Bekennerbrief wirklich der Wahrheit enspricht, inkl. den Drohungen, können wir von Terror sprechen.
      2 2 Melden
  • Enes Sözeri 11.04.2017 22:14
    Highlight Wie kein Hinweis auf terror?

    Drei Sprengsätze explodieren und es ist kein terror?

    Jemand hat offensichtlich borussia Dortmund TERRORISIERT.

    Nennt ihr das wie ihr wollt... Für mich ist das schon Kategorie terror.
    Auch wenn es für die Medien kein terror anschlag ist, weil es nicht mit dem Islam in Verbindung gebracht werden kann.

    Terror war mal ein allgemeiner Begriff. So sollte es auch bleiben.

    46 18 Melden
    • EvilBetty 12.04.2017 00:16
      Highlight Nein m, Terror war noch nie eine n allgemeiner Begriff! Als Terror wird Gewalt mit politischer Intention bezeichnet.
      13 6 Melden
    • Schlumpfinchen 12.04.2017 01:01
      Highlight Da es sich hier nicht um einen politisch motivierten Anschlag handelt, kann Terror ausgeschlossen werden, da dieser per Definition politisch motiviert sein muss.
      Hier geht es nicht um islamistisch oder nicht.
      Natürlich wird es auch gesagt um Panik und Fehlinformation zu vermeiden.
      7 6 Melden
    • play off 12.04.2017 01:18
      Highlight Evil Betty...Terrorismus ist politisch oder religiös motiviert. Terror heisst übersetzt “Schrecken“, und muss nicht politisch sein. Also war das nichts anderes als ein Terrorakt!
      10 8 Melden
    • SemperFi 12.04.2017 13:14
      Highlight @play off: Sie können den Begriff Terror nicht neu definieren.

      Sonst wären ja unsere Stadien voll von Terroristen.
      3 3 Melden
  • Imfall 11.04.2017 22:05
    Highlight interessant.... "Kein terroristischer Akt"

    wieso waren da detonierende sprengsätze?!

    es muss doch keinen religiösen hintergrund haben um terror zu sein!
    38 6 Melden
    • Simsalabim 11.04.2017 22:41
      Highlight Aber er muss politisch motiviert sein...
      24 18 Melden
    • Schlumpfinchen 12.04.2017 01:01
      Highlight Simsalabim hat Recht.
      9 6 Melden
    • play off 12.04.2017 01:21
      Highlight Simsalabim, blödsinn. Terrorismus ist religiös oder politisch motiviert. Terror heisst nichts anderes als “Schrecken“. Somit muss ein Terrorakt nicht politisch sein!
      8 15 Melden
    • Schlumpfinchen 12.04.2017 09:19
      Highlight @play off: man hat sich irgendwann dazu entschieden, dass politische Anschläge Terror genannt werden und solche auf Einzelpersonen oder kleine Gruppen Attentate. Hoer spielt auch eine Rolle ob man möglichst viele Menschen töten möchte oder ein bestimmtes Ziel hat.
      Anschläge von religiös motivierten Tätern werden unter politisch eingestuft, da sie meist dasselbe Ziel haben wie diese. Der sogenannte IS ist ganz klar Politik, da sie u.a. einen eigenen Staat durch diese Anschläge bekommen wollen.
      2 5 Melden
    • play off 12.04.2017 15:09
      Highlight Schlumpfinchen...verbreite doch keinen Blödsinn. Terror heisst übersetzt “Schrecken“. Terrorismus wird nur genannt wenn es religiös oder politisch motiviert ist. Also ist das was passiert ist ein Terrorakt und nichts anderes!!!
      1 3 Melden
  • senfmayo 11.04.2017 22:01
    Highlight Wie kann ein Sprengsatz an einem zivilen Ort kein Terror sein?
    38 8 Melden
    • WatsonLeser 11.04.2017 23:32
      Highlight Wenn es zB nur um den Mord eines ausgewählten Ziels geht, spricht man nicht von Terror
      13 5 Melden
    • senfmayo 12.04.2017 07:10
      Highlight Ja...gezielt...mit einer bombe...auf einen mannschaftsbus.

      Und an die Schlaumeier mit der Motivation für Terror: Wenn jemand gewillt ist, einen ganzen Bus in die Luft zu jagen und somit auch ganz bewusst unschuldige tötet, ist die Tat wohl rein nach dem Ausmass religiös oder politisch motiviert. (Fussball nimmt ja z.b. bei gewissen Leuten auch gerne mal religiöse Züge an)
      5 2 Melden
    • Schlumpfinchen 12.04.2017 09:28
      Highlight Bei einem Terroranschlag will man nicht einen einzelnen Bus gezielt in die Luft jagen, sondern eher ein ganzes Fussballstadion.
      Religion ist kein Grund für Terror. Erst wenn die Personen die Religion für ein politisches Ziel missbrauchen spricht man von Terror. Das kann unter anderem sein, wenn man möglichst viel Leid anrichten will indem man z.B. Sprengsätze in einem Fussballstadion zündet. Beim Anschlag auf den Mannschaftsbus des BVB handelt es sich somit vermutlich nicht um einen Terrorakt. Die Motive des Täters sind entscheidend.
      1 8 Melden
    • Besserwisser 12.04.2017 15:55
      Highlight @Schlumpfinchen Tja, inzwischen ist es bestätigt. Bundesanwaltschaft-Pressesprecherin Frauke Köhler «Es ist von einem terroristischen Hintergrund auszugehen.» Ich muss jetzt meinem Nicknamen Rechnung tragen. Da lagst du wohl komplett daneben. Ich hoffe du wirst in Zukunft vorsichtiger mit solchen Behauptungen.
      3 2 Melden
  • Fulehung1950 11.04.2017 21:43
    Highlight Traurige Welt! Sind wir nur noch von Wahnsinnigen umzingelt?
    12 4 Melden
  • Mia_san_mia 11.04.2017 21:33
    Highlight Einfach zum kotzen, solche Sachen regen mich richtig auf! Nicht mal mit Fussball kann man sich von all den anderen negativen Nachrichten ablenken!
    16 7 Melden
  • dommen 11.04.2017 21:32
    Highlight Wetten der IS wird den "Anschlag für sich reklamieren" und dann kommt heraus, dass win irrer Fan dahinter steckt?
    35 13 Melden
    • Besserwisser 11.04.2017 21:59
      Highlight Ein irrer Fan? Ernsthaft? Erstens mussten der oderdie Täter die genau Route kennen. 2. Wurden wurden die Sprengsätze gemäss Medienberichten sehr wahrscheinlich fern gezündet. Das heisst der oderdie Täter gingen sehr professionell vor und dudenkt es war ein irrer Fan?
      13 15 Melden
    • Olaf! 11.04.2017 22:19
      Highlight Der IS hat auch gesagt er seis gewesen, als mir gestern die Karre abgelegen ist.
      25 13 Melden
    • Besserwisser 12.04.2017 15:54
      Highlight @dommen Inzwischen ist es bestätigt. Bundesanwaltschaft-Pressesprecherin Frauke Köhler «Es ist von einem terroristischen Hintergrund auszugehen.» Ich muss jetzt meinem Nicknamen Rechnung tragen. Da lagst du wohl komplett daneben. Ich hoffe du wirst in Zukunft vorsichtiger mit solchen Behauptungen.
      3 2 Melden
  • Domino 11.04.2017 21:25
    Highlight Dortmund, Berlin, Stockholm, Nizza Paris, London, Toulouse, Graz, Brüssel, Melbourne, Sidney, Ansbach, Würzburg, Orlando, Toronto, Moskau, Hannover, San Bernardino, Lyon, Kopenhagen, Belfast, Nantes, Essen, Glasgow, Mailand, Detroit, New York, Dijon, Morganton, Moore, Essex, Stirling, Boston, Bonn, Houston, Frankfurt, Leeds, Madrid, Baltimore, Denver, Seattle, Amsterdam, Manchester, Ohio, Istanbul, St. Petersburg, Hamburg, Grafing, Belfast, München, Odenwald, Antwerpen, Brixton, Brandenburg...
    16 81 Melden
    • Pana 11.04.2017 21:36
      Highlight Ein paar kaputte Busscheiben, und schon schreit man ISLAM!!! Die bösen Fussballfans sind wohl nicht mehr so hoch im Kurs.
      66 27 Melden
    • äti 11.04.2017 21:45
      Highlight Domino scheint viel herum zureisen. Kann nicht jeder.
      69 10 Melden
    • Mr. Malik 11.04.2017 21:50
      Highlight Gegen dich spiel ich nie stadt land fluss..

      Obwohls nix mit dem artikel zu tun hat:
      Was soll das?
      Eine liste mit orten wo dumme menschen dummes gemacht haben?
      Die kursiert momentan in neoaziforen, ich hoffe du hast sie nicht von dort.

      Nehmen wir als beispiel graz:
      Täter hat im verfolgungswahn leute totgefahren. Gutachter befindet ihn für unzurechnungsfähig.
      Was hat das mit irgendwas aus dem artikel zu tun.
      *ratlosamkopfkratzen*
      61 8 Melden
    • Domino 11.04.2017 23:35
      Highlight Erstens schreie ich nicht Islam und zweites sind das alles Orte wo in der letzten Zeit auch schreckliches passiert ist.

      Bei Graz gab es mehrere Gutachten mit verschiedenen Resultaten. Vom Gericht wurde er einstimmig als zurechnungsfähig befunden.
      https://de.wikipedia.org/wiki/Amokfahrt_von_Graz?wprov=sfsi1
      8 16 Melden
    • Schneehase13 11.04.2017 23:47
      Highlight @domino Teilnehmerfeld Europa League Quali?
      2 5 Melden
    • Mr. Malik 11.04.2017 23:49
      Highlight Wo was passiert ist?
      Ich verstehe deine liste nicht?
      graz ist drauf, aber nix in syrien?
      Bonn drauf aber utøya nicht?
      Ein leichtverletzter fussballer reicht auch? Hä? Was willst du uns sagen?

      Zitat aus deinem link:
      "...Dadurch wurde das Urteil eines Obergutachters nötig, der den Täter als nicht zurechnungsfähig einstufte."
      25 5 Melden
    • Enzasa 12.04.2017 00:13
      Highlight Domino was ist mit den Städten im Irak in Syrien usw.
      WRjm wurden sie nicht aufgezählt?
      18 4 Melden
    • Domino 12.04.2017 07:58
      Highlight Klar gehört Utøya auch drauf. Köln habe ich auch vergessen.

      Zu Graz:
      'Hinweisen auf einen eventuellen religiösen Wahn wurde nicht genauer nachgegangen', obwohl er verbindungen zu verurteilten IS-Predigern hatte.
      5 10 Melden
    • Mr. Malik 12.04.2017 09:35
      Highlight Du hast 1000ende andere orte vergessen...
      Lass es sein...
      Bring mir statistiken, fakten und so langweiliges zeugs.. nicht ortschaften aus zeitungsüberschriften...
      11 6 Melden
    • Domino 12.04.2017 13:35
      Highlight @ Mr. M
      Such dir selber ne Statistik aus.
      Die typische Antwort, wenn man all sein Pulver verschossen hat...
      2 12 Melden
    • Mr. Malik 12.04.2017 19:00
      Highlight Haha die beweislast liegt bei mir?
      Top logik

      Ich soll also statistiken finden für eine haltlose aussage welche jemand so mal in den raum stellt?
      In demfall darf ich behauptungen aufstellen und die anderen müssen beweise liefern?
      Ich hoffe du musdt nie vor gericht..
      Kennst du trump?

      18 2 Melden
    • Domino 12.04.2017 19:53
      Highlight Über was quasselst du eigentlich? Für was willst du Beweise und Statistiken? Was habe ich in den Raum gestellt und behauptet?

      Okay, das Beispiel Graz hast du herausgepickt und in den Raum gestellt, aber irgendwie hatts da nicht so geklappt...
      2 21 Melden
    • Mr. Malik 12.04.2017 20:07
      Highlight Ok dann lass uns zurück zum beginn gehen:

      Ich sehe eine liste mit städten.
      Nun versuche ich auf dich einzugehen, also schau ich mir die beispiele an. Werde aber nicht schlau daraus.

      Möchtest du ums zeigen wie böse die islamisten sind (die meisten toten durch islamistischen terror habems nicht in deine liste geschafft, etwa weil die toten auch muslime waren?)?
      Möchtest du zeigen wie schlimm die welt geworden ist (europa ist so sicher wie kaum zuvor)?
      Oder wie nahe (usa?) ?

      Versteh mich nicht fallsch, die bedrohung durch radikale idioten seh ich auch

      Aber die liste...
      8 4 Melden
    • Domino 12.04.2017 20:33
      Highlight Das sind einfach ein paar Orte in der westlichen Welt wo es in der letzten Zeit Anschläge gegeben hat. Ist doch nicht so schwierig. Jeder soll seine eigenen Schlüsse ziehen...
      1 6 Melden
    • Mr. Malik 12.04.2017 20:57
      Highlight Genau dass unterstelle ich dir ja.
      Die liste sagt mehr über dich als über sonstwas aus..

      Was willst du? freies assozieren spielen?

      Die liste ist absurd, deshalb wollte ich statistiken..
      Nazimorde, anschläge auf asylheime, anschläge auf sind, gelinde gesagt, untervertreten.

      Die liste lässt ein bild entstehen dass sich mit nichts, aber auch garnichts rechtfertigen lässt, ausser bauchgefühl..
      6 1 Melden
    • Domino 12.04.2017 21:27
      Highlight Du willst Äpfel mit Birnen vergleichen. In Dortmund gabs mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit einen Terroranschlag. Darum ist auch das das Thema.

      Aber wenn wir schon dabei sind: Nazimorde, Anschläge auf Asylheime, Vergewaltigungen, Ehrenmorde, Antisemitismus, Homophopbie etc. finde ich auch schlimm.
      Was mir angst macht ist, das du für Terroranschläge eine Rechtfertigung siehst. Beschreibe die mal.
      1 4 Melden
    • äti 12.04.2017 21:56
      Highlight Domino macht nichts anderes als Terror. Eine der Facetten von Terror.
      3 1 Melden
  • Hussain Bolt 11.04.2017 20:57
    Highlight ich hoffe wirklich das es keine anderen Vorfälle dieser Art mehr gibt während Fussballspielen. Leider glaube ich das es doch welche geben wird.
    30 35 Melden
    • Tobi-wan 11.04.2017 21:09
      Highlight Wie kann man hier blitzen???
      21 48 Melden
    • EvilBetty 12.04.2017 00:19
      Highlight Man klickt auf das Blitzsymbol.
      19 4 Melden
    • SemperFi 15.04.2017 18:57
      Highlight @EvilBetty: You made my day😂😂😂
      2 0 Melden
  • wololowarlord 11.04.2017 20:49
    Highlight Attentäter war bestimmt ein anhänger


    Des as monaco!
    Weil ja pauschalisierungen in mode sind: jeder fan des as monaco ist ein terrorist. Q.e.d.
    50 118 Melden
    • bibaboo 11.04.2017 21:47
      Highlight Entweder man hasst oder liebt dich für diesen Kommentar. Ich gehöre zur zweiten Sorte.
      28 9 Melden
    • Simsalabim 11.04.2017 22:43
      Highlight Ich denke die meisten kapieren nicht, dass da Ironie mitgeholfen hat.
      18 4 Melden
  • DocM 11.04.2017 20:39
    Highlight Hagemann und Buschmann haben es mit ihren Tweets auf den Punkt gebracht und eher untertrieben.
    18 11 Melden
  • chnobli1896 11.04.2017 20:35
    Highlight Krank. Wer auch immer dafür verantwortlich ist.
    89 6 Melden
  • Coop 11.04.2017 20:35
    Highlight Weshalb sollte jemand einen Mannschaftsbus attackieren?
    Ich will eine friedliche Welt und keine dummen Gewaltausbrüche ...
    72 6 Melden
    • Wisegoat 11.04.2017 20:49
      Highlight Dann wünsch dir Politiker die rationelle und nicht emotionale Entscheide treffen......
      50 15 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.04.2017 21:03
      Highlight @Wisegoat. Idioten sind für Argumente und rationale Entschidungen nicht empfänglich.
      30 5 Melden
    • Neruda 11.04.2017 22:38
      Highlight Dein Wunsch ist ja noch abstrakter als mein internationales, sozialistisches Utopia 😁
      9 4 Melden
    • Coop 11.04.2017 22:55
      Highlight Naja ich rede nicht davon , dass es keine Streitereien geben sollte, sondern eher davon , dass es andere Wege gibt Konflikte zu lösen als zu bestechen, physisch/psychisch zu verletzen oder gar morden. Rationale Entscheidung zu treffen und diskutieren und dabei beide Seiten zu verstehen und Kompromisse zu machen sollten in der heutigen Zeit kein Wunschdenken mehr sein.
      5 1 Melden
    • Coop 11.04.2017 23:07
      Highlight Aber Recht hast du wohl trotzdem @neruda... Ich bin da wohl zu optimistisch. Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
      4 2 Melden
  • Olaf! 11.04.2017 20:27
    Highlight IS Hooligans?
    24 39 Melden
  • Gelöschter Benutzer 11.04.2017 20:21
    Highlight Wie krank muss man sein, um so etwas zu machen? Ich könnte 🤢
    38 4 Melden
  • Gelöschter Benutzer 11.04.2017 20:18
    Highlight Auch als bekennender Anhänger von Schalke04 hoffe ich, dass unsere Revierfeinde das schnell und ohne Nachteil überstehen.

    Die Solidarität endet dann auf dem Rasen.
    68 14 Melden
    • Schneehase13 11.04.2017 20:44
      Highlight Ich glaube bei solchen Ereignissen interessiert es niemanden, welchen Bundesliga-Verein du unterstützt.
      58 33 Melden
    • Chrigi-B 11.04.2017 21:14
      Highlight Ich denke es waren eher S04 Knallköpfe die Böller gezündet haben. Nach IS Sprengstoffanschlag sieht der Bus nicht aus...
      10 12 Melden
    • Mia_san_mia 11.04.2017 21:34
      Highlight @Schneehase: Doch in diesem Fall sogar sehr, weils ja von einem Schalker kommt...
      12 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.04.2017 21:56
      Highlight @Schneehase13 und Chrigi-B: Ich bin froh, dass soweit bekannt, niemand schwerer verletzt wurde oder Schlimmeres.

      Mehr möchte ich dazu gar nicht sagen; wenn der Vorwurf von Chrigi-B stimmen sollte, endet meine Mitgliedschaft. Vorstellen kann ich mir das aber nicht.

      Ansonsten auch an euch: Etwas konstruktiver und positiver schadet nicht.
      11 2 Melden
    • Schneehase13 11.04.2017 23:04
      Highlight @Mia_san_mia
      Nein, auch wenn S04 der grösste Rivale der Dortmunder ist, ist es ziemlich egal, ob jemand S04, Sandhausen oder SC Buochs Fan ist. Eine solche Attacke ist zu verachten, ohne sich in einer Kommentarsplte als den solidarischen, aber auch sehr strikten "S04-Ultra" darzustellen.
      1 11 Melden
    • Gelöschter Benutzer 11.04.2017 23:19
      Highlight @Schneehase13

      Unterstellen Sie mir doch bitte nicht, ich sei ein Ultra... Das stimmt nicht.

      Ich habe zunächst die Ernsthaftigkeit des Vorfalls unterschätzt und mich darum lapidar geäussert.



      10 1 Melden
  • jfischli 11.04.2017 20:08
    Highlight Laut BVB sind keine Spieler verletzt. Hört doch nicht auf die Bild...
    5 49 Melden
    • RedWing19 11.04.2017 20:42
      Highlight Wo genau liest du, dass keine Spieler verletzt sind? "Spieler in Sicherheit" kann auch heissen, dass einer davon (Bartra) im Spital ist.
      58 3 Melden
    • emc2 11.04.2017 20:44
      Highlight Da müsstest Du aber noch an deinem Textverständnis arbeiten. Hier steht nirgends, dass niemand verletzt wurde.
      50 1 Melden
    • Schreiberling 11.04.2017 20:45
      Highlight Leider doch
      30 2 Melden
    • play off 12.04.2017 01:30
      Highlight Jfischli...wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Hört nicht auf die Bild, hört auf jfischli...
      3 0 Melden

Ende Jahr ist Schluss für Andrea Pirlo – das Porträt eines Denkers 

Er ist der Mann, der ein Spiel dirigieren konnte wie Karajan eine Oper. Nur präziser. Nur schöner. Andrea Pirlo – der Pythagoras unter den Fussballern wird Ende Jahr zurücktreten. Ein Porträt zu einem Spieler, dem wir nachweinen dürfen, müssen und werden.

Es ist dieser eine Moment, wenn die grössten Stadien der Welt plötzlich verstummen, wenn das Millionenbusiness Fussball auf wenige Sekunden reduziert wird. Es ist dieser magische Moment, wenn Andrea Pirlo am Ball ist. Der 38-Jährige mit dem ausdruckslosen Gesicht und dem wuchernden Vollbart, er könnte ein Mosaik aus Chuck Norris und Jesus Christus sein. 

Andrea Pirlo ist ein Mann, der scheinbar ununterbrochen vor sich hin rechnet, die Räume und Winkel misst. Noch bevor der Ball an seinen …

Artikel lesen