Sport

Blick in einen Gewichtheber-Trainingsstützpunkt in Osteuropa. Bild: KEYSTONE

Völlig absurd: Weil soviele Gegner dopten, gewinnt ein Gewichtheber trotz Rang 9 Olympia-Bronze

Kann man diesen Sport noch ernst nehmen? Wohl nirgendwo sonst fliegen in grosser Zahl Dopingsünder auf wie im Gewichtheben. Medaillen wechseln so noch Jahre später ihre Besitzer.

Publiziert: 15.09.16, 11:37

Olympia in London, 2012. Der kasachische Gewichtheber Ilja Iljin holt in der Klasse bis 94 Kilogramm die Goldmedaille. Standesgemäss mit Weltrekord. Doch später fliegt er in einer Kontrolle als Dopingsünder auf.

Der Titel ist futsch und auch die nachfolgenden Athleten bleiben in Kontrollen hängen: Der zweitplatzierte Russe, der drittplatzierte Moldawier, der viertplatzierte Russe, der sechstklassierte Aserbaidschaner, der siebtplatzierte Kasache. Als bislang letzten erwischt es bei einem Nachtest den Bronzemedaillen-Gewinner von London, Anatoli Ciricu aus Moldawien.

Ertappter Dopingsünder: Anatoli Ciricu. Bild: ZURAB KURTSIKIDZE/EPA/KEYSTONE

Medaille für Dopingsünder?

Deshalb erhält aller Voraussicht nach der ursprünglich neuntplatzierte Tomasz Zielinski Bronze. Der Clou: Auch der Pole ist alles andere als ein Saubermann. Wie sein Bruder Adrian war er wegen Dopings an den Olympischen Spielen in Rio nicht startberechtigt.

Tomasz Zielinski rückt von Rang 9 auf Rang 3 vor. Bild: LARRY W. SMITH/EPA/KEYSTONE

Insgesamt wurden nun bei Nachkontrollen der Dopingproben von Peking 2008 und London 2012 schon 47 Gewichtheber erwischt, die unerlaubte Substanzen zu sich nahmen. (ram)

Die 100 besten Grimassen bei den Olympischen Spielen 2016

Die 4 wichtigsten Fragen zu Meldonium: So dopte Scharapowa – und so wirkt das Dopingmittel

Die innere Zerrissenheit von uns Sportfans, die die Schnauze voll haben müssten – und doch fleissig weiterschauen

«Ja, ich würde es hinkriegen, einen Athleten so zu dopen, dass er durch die Kontrolle kommt»

Anti-Doping-Agentur will Russland aus dem Leichtathletik-Verband werfen – diese 5 Punkte werden vorgeworfen

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

Meistgelesen

1

Über diesen Werbespot für die Porno-Messe in Barcelona spricht ganz …

2

Sexting in Langzeitbeziehungen: So vibriert dein Handy, wenn die Lust …

3

Kriminell, unschweizerisch, arm – zu Besuch in Lohn, der Bündner …

4

Damit wir auch heute etwas gelernt haben: Das steckt hinter dem …

5

Amerikanerinnen entdecken den ultimativen Anmachspruch für Frauen – …

Meistkommentiert

1

Führerschein weg, 7000 Franken weg – warum Theo nach einer …

2

Kein Wunder, wurde das Instrument des Grauens einst Fotzhobel genannt: …

3

Religion ist infantiler Aberglaube und gehört nicht in eine …

4

Es gibt keinen Gott: Die Wichtigkeit der Nichtigkeit

5

«Bald entziehen sie auch angetrunkenen Fussgängern die …

Meistgeteilt

1

«Sie hät ja gseit!» Dübendorfs Widmer trotz Cup-Out der …

2

Geniale Pix: Hier haben die Fotografen einfach den perfekten Moment …

3

Mathias Seger wird heute zum NLA-Rekordmann – 8 Anekdoten zur …

4

Die 12 nervigsten Nachbarn

5

«Vom Crush zum Crash in acht Minuten» – das …

10 Kommentare anzeigen
10
Logge dich ein, um an der Diskussion teilzunehmen
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • henkherrmann 15.09.2016 16:34
    Highlight Zur Abwechslung mal zur Überschrift: müsste es nicht heissen, 'Absurder Sport' oder 'Olympia damals - und heute?' oder so ...
    Wäre höchstens noch interessant zu wissen, warum die sich so leicht erwischen lassen.
    Ansonsten finde ich das PharmaBild-Thema ganz passend - man muss einen Olympia-(jeden TV-Sport?)Sieg eben so als "Patentanmeldung" sehen und die Sportler haben dann noch begrenzt Zeit Geld damit zu verdienen XD
    0 0 Melden
    600
  • HunterCH 15.09.2016 12:26
    Highlight Sorry watson, aber als ausgebildeter Pharma-Assistent behaupte ich jetzt einfach mal, dass das Bild in einem automatisierten Lagerraum einer grossen Apotheke aufgenommen wurde. Einige Medikamente (Ben u Ron, gegen Fieber) machen keinen Sinn beim Gewichtheben, ebenso wie das Mepha Produkt (schweizer Generika-Anbieter, liefert meines Wissens nicht nach Ost-Europa) sind. Im Hintergrund ist ein Sortier-Roboterarm im Einsatz.... ;-) Zudem sind jeweils nur einzelne Packungen im Lager, was für ein dezentralisiertes Lagersystem spricht. :-) Bitte überpfrüft doch das Bild nochmals.
    41 28 Melden
    • Panzerottosalat 15.09.2016 12:49
      Highlight Und?
      11 15 Melden
    • HunterCH 15.09.2016 12:54
      Highlight An die "Blitzer": liege ich falsch? Oder was gibt es zu beanstanden? :-)
      18 9 Melden
    • deleted_857223432 15.09.2016 13:26
      Highlight Ich denke, dass war eher als Witz gemeint. Habe null Ahnung von Medis oder Gewichten, aber sogar ich erkannte das Bild als Scherz bzw. als Lagerraum einer Apotheke.
      25 2 Melden
    • arconite 15.09.2016 13:27
      Highlight @Panzerottosalat Bildunterschrift gelesen? Weil's vielleicht einfach nicht seriös recherchiert ist?
      8 5 Melden
    • wipix 15.09.2016 13:46
      Highlight Ja, es scheint, dass WATSON hier einfach die russische Art des Staatsjournalismus (Bild) kopiert hat! Ich fands witzig! Ist ja eigentlich offensichtlich ein Fake mit dem Bild!😂
      11 2 Melden
    • Panzerottosalat 15.09.2016 13:55
      Highlight @arconite
      LOL, nein die hab ich tatsächlich erst jetzt gelesen. Ich ging davon aus, dass es entweder ein Symbolbild oder aber lustig gemeint ist - ist es vielleicht ja auch so :D

      Inhaltlich wird OP wohl recht haben, da habe ich keine Ahnung davon
      5 0 Melden
    • arconite 15.09.2016 14:42
      Highlight @Panzerottosalat... So kann man es natürlich auch sehen :). Da habe ich die Ironie dahinter wohl nicht verstanden.... und im Bezug auf's Thema... nehmen kann man wohl doch so einiges davon ;)
      2 1 Melden
    • Scooby00 15.09.2016 14:56
      Highlight Hunter hat wohl die Ironie bei der Bildunterschrift nicht verstanden! 😉
      6 2 Melden
    600

Ibra trifft bei Kantersieg gegen Leicester seinen Zwilling – Arsenal nimmt Chelsea auseinander

Manchester United hat überzeugend auf die letzten Rückschläge reagiert. Gegen den amtierenden Meister Leicester City gab es ein 4:1-Heimsieg. Weierhin eine Klasse für sich ist allerdings Stadtrivale Manchester City, das verlustpunktlos die Tabelle anführt.

Das Duell zwischen Kristenteam ManUnited und Meister Leicester kommt nur langsam auf Touren. Nach 20 Minuten aber trifft Manchester United nach einem Eckball: Daley Blind bringt den Ball zur Mitte, wo Innenverteidiger Chris Smalling zum 1:0 einköpft.

Damit ist beim Team von José Mourinho der Knoten geplatzt und das Starensemble schlägt, gegen ein nach dem Rückstand verunsichertes Leicester, noch vor der Pause dreimal zu. 

Damit hat der teuerste Fussballer aller Zeiten sein erstes Tor für …

Artikel lesen