Wirtschaft

Grossauftrag für 760 Millionen: Stadler Rail liefert 58 Züge nach Grossbritannien

05.10.16, 17:13

Stadler Rail hat sich in Grossbritannien einen Grossauftrag gesichert: Der Thurgauer Schienenfahrzeugbauer liefert 58 Züge des Typs Flirt für 610 Millionen Pfund - umgerechnet 760 Millionen Franken - an den britischen Bahnbetreiber Abellio East Anglia.

Es handle sich dabei um den bisher grössten Auftrag in Grossbritannien und den ersten für den britischen Fernverkehrsmarkt, schreibt Stadler Rail in einer Mitteilung vom Mittwoch. Stadler wird auch für die Wartung und Instandhaltung der neuen Züge im Depot Crown Point in Norwich im Osten Englands verantwortlich sein.

So sieht der neue SBB-Hochgeschwindigkeitszug aus

Die Züge verkehren auf den Intercity-Linien zwischen London und Norwich, Flughafenlinien vom Bahnhof Liverpool nach Stansted und wichtigen Regionalstrecken in East Anglia.

Die 58 Züge umfassen 378 Fahrzeuge. Bei 20 der Züge handelt es sich um Intercity-Elektrotriebzüge, bei 38 um bimodale Regional-Triebzüge, die mit Strom oder Diesel fahren können. Laut der Mitteilung handelt es sich um die bisher grösste privat finanzierte Beschaffung von Zügen in Grossbritannien.

Die Flirt-Familie ist der grösste Verkaufsschlager von Stadler Rail. Flirt steht für Flinker Leichter Innovativer Regional Triebzug. Der Zug wurde bereits in 18 Länder verkauft.

(sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Aus diesen 7 Gründen ist Trump der Chancentod aller Rechtspopulisten

Europa aus Schweizer Sicht – böse, böse, böse, böse, böse

17 Momente, in denen die Migros einfach zu weit gegangen ist

Jep, Xenia Tchoumi(tcheva) gibt es immer noch – und sie ist äusserst erfolgreich

9 falsche Vorurteile, die Menschen ohne Katze leider immer noch haben

Wie Erdogan Europa sieht – oder eine Karte mit ganz viel Keçi Seven

Kaiserin Theodora von Byzanz: Die Frau, die ihre Vagina mitten im Gesicht trug

Wie ein australisches Bier in eine Shitstormspirale gerät – ohne jegliche Absicht

Sex mit Tieren, Folter, Depressionen: 6 Beweise, dass Märchenprinzessin ein Scheissjob ist

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

User-Review:
Pulo112, 20.12.2016
Beste News App der Schweiz! Mit Abstand!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0 Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Weniger Übernachtungen in Schweizer Hotels 2016

Die Schweizer Hotellerie hat im vergangenen Jahr insgesamt 35,5 Millionen Logiernächte verbucht. Das sind 0,3 Prozent weniger als 2015. Der Grund dafür ist vor allem ein Rückgang bei den ausländischen Gästen.

Touristen aus dem Ausland verbuchten 19,3 Millionen Logiernächte und damit 1,5 Prozent weniger, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag mitteilte. Nach mehreren Jahren ununterbrochenen Wachstums sank die Nachfrage insbesondere der asiatischen Gäste (-3,4 Prozent). Besonders …

Artikel lesen