DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
This handout image shows the mascots for the Rio 2016 Olympic Games (L) and the Rio 2016 Paralympic Games (R) in Rio de Janeiro, Brazil, on November 23, 2014.  The names of the mascots for Rio 2016 is open to the public to vote on their official website from three  choices: Oba & Eba, Tiba Tuque & Esquindim, and Vinicius & Tom. The official names will be announced on December 14, 2014.   AFP PHOTO / RIO 2016 / ALEX FERRO     == RESTRICTED TO EDITORIAL  USE / MANDATORY CREDIT:

Happy: Die Olympia-Maskottchen Vinicius (links) und Tom. Bild: RIO 2016

Ein gelber Kater und ein Artischocken-Kopf: Die Maskottchen von Rio heissen Vinicius und Tom



Vinicius und Tom werden uns in nächster Zeit tagtäglich begleiten. Die beiden Figuren sind die Maskottchen der Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro und der Paralympics.

In einem Design-Mix aus Pop-Art und Animation steht das Duo für die Flora und Fauna Brasiliens. Vinicius, der gelbe Kater, hat Qualitäten wie die Comicfigur Inspektor Gadget. «Ich kann mich lang und länger machen, mich strecken, wie ich will», sagt Vinicius.

abspielen

Kurzes Portrait der zwei Maskottchen. YouTube/Rio 2016

Er sei eine Mischung aus verschiedenen Tieren, die in Brasilien heimisch sind, erklärt Vinicius. «Ich habe das Beste von ihnen übernommen. So kann ich schneller laufen, höher springen und bin stärker.» Er steht also perfekt für das olympische Motto: Citius, altius, fortius (höher, schneller, weiter). Zuhause ist Vinicius, der auch fliegen kann, in einem Baumhaus. (ram)

Die kuriosesten Geschichten aus 120 Jahren Olympia

1 / 30
Die kuriosesten Geschichten aus 124 Jahren Olympia
quelle: ap / lionel cironneau
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

Link zum Artikel

19.09.2000: Eric «The Eel» Moussambani säuft über 100 m Freistil fast ab und wird trotzdem zum grossen Star

Link zum Artikel

16.10.1968: Tommie Smith und John Carlos sorgen für die berühmteste Siegerehrung bei Olympia

Link zum Artikel

18.10.1968: Bob Beamon springt so weit, dass nicht einmal das Massband reicht

Link zum Artikel

17.08.2008: Amor trifft besser als der Sportschütze, der nur deshalb berühmt wurde, weil er auf die falsche Scheibe zielte

Link zum Artikel

09.06.1924: Die Schweiz verpasst den Olympiasieg – aber wird Europameister!

Link zum Artikel

04.08.2012: Das knappste Finale in der Olympia-Geschichte im Triathlon gewinnt Nicola Spirig dank einer unglaublichen Willensleistung

Link zum Artikel

26.08.1900: Ein Siebenjähriger wird zum jüngsten Olympiasieger aller Zeiten, aber bis heute kennt niemand seinen Namen

Link zum Artikel

Wyndham Halswelle wird Olympiasieger – weil er im Final der einzige Läufer ist

Link zum Artikel

28.07.1984: Gaby Andersen-Schiess torkelt in der Hitze von LA völlig dehydriert über die Zielgerade des Olympia-Marathons

Link zum Artikel

08.05.1984: Die Sowjets boykottieren Olympia. Eine Retourkutsche, die ihre Wirkung komplett verfehlt

Link zum Artikel

06.08.2012: Felix Sanchez schmuggelt Foto von totem Grosi unter die Startnummer und schafft das grösste Comeback der Leichtathletik

Link zum Artikel

Die Geschichte eines Bauernsohns, der im vorletzten Jahrhundert zum Olympiahelden wurde

Link zum Artikel

28.8.1972: Mark Spitz holt sich die ersten zwei von sieben Goldmedaillen und schwimmt in jedem Rennen Weltrekord

Link zum Artikel

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

Link zum Artikel

01.10.2000: Der Abschluss der Spiele von Sydney ist der Beginn der grossen Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

06.08.1984: Carl Lewis holt sich zum ersten Mal Olympia-Gold in seiner Lieblingsdisziplin

Link zum Artikel

17.09.1988: Zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Seoul gibt es geröstete Tauben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

St.Gallen muss zittern, bringt den Sieg in Lausanne aber über die Zeit

Der FC St.Gallen startet mit einem verdienten Sieg in die Saison. Elie Youan schoss beim 2:1 auswärts gegen Lausanne-Sport beide Tore für die erstaunlich stabilen Ostschweizer. Lausanne enttäuschte schwer.

So sehr der Sieg der St.Galler verdient war, so sehr mussten sich die Lausanner über die Entstehung der beiden Tore ärgern. Beim St.Galler 1:0 kurz vor der Pause erwischte Elie Youan Lausannes Keeper Mory Diaw nach einem langen Lauf in der nahen Ecke. Beim 2:0 sah dann gleich die ganze Defensive der Waadtländer schlecht aus; Youan traf in der 71. Minute umringt von vier Lausannern im zweiten Versuch.

St.Gallen präsentierte sich für ein Startspiel überraschend stabil. Der Abgang von Jordi …

Artikel lesen
Link zum Artikel