DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Einfach 33 der besten Corona-Tweets

Es ist einmal mehr Zeit für eine völlig subjektive Auswahl lustiger (und manchmal auch nachdenklicher) Tweets, die unsere Gesellschaft in der Corona-Pandemie treffend beschreiben. Viel Spass.
01.09.2020, 19:3602.09.2020, 13:27

1. Wie die SBB ab nächster Woche auf Maskenverweigerer reagieren

2. Wenn du aus dem Haus gehst und die Maske vergessen hast

3. Breaking-News: Astrologin weiss, der September könnte schwierig werden...

4. Welche Phrase das BAG an der nächsten Pressekonferenz garantiert nicht auslassen wird

8. Die letzten Worte eines Verschwörungstheoretikers

9. Wie hart es die Opfer der «unsäglichen Maskenfolter» wirklich trifft

10. Warum Menschen derzeit ins Spital eingeliefert werden

11. Wie Covid-19 und Verschwörungsmythen zusammenhängen

12. Wenn dir jemand erzählt, diese Corona-Demonstranten seien im Grunde ganz normale Menschen wie du und ich...

13. Wer auch noch an der Corona-Demo am Wochenende war

screenshot: @dieser1bOida

14. Wenn dir ein Corona-Demonstrant erklärt, warum ausgerechnet er keine Maske tragen müsse

Reporter an Demo: «Haben Sie eine Maske dabei?»

Maskenverweigerer: «Ich hab' nie eine Maske gehabt, weil ich einen I.Q. über 120 habe. Das wurde mir zwei Mal bestätigt und deswegen bin ich befreit von der Maske.»

Reporter zur TV-Moderatorin: «Patrizia, man sieht, wo die Probleme liegen.» 😂

15. Wenn dir jemand erzählt, mit einer Maske sehe man wie ein Idiot aus

16. Warum der Reichstag in Berlin um ein Haar von Verschwörungsideologen und Rechtsextremen gestürmt worden wäre

Verschwörungstheoretiker und «Gelbe Westen»-Aktivisten verkündeten während der Demo am Wochenende, Trump sei in Berlin gelandet, um den «Weltfrieden» auszurufen. Rechtsextreme QAnon-Verschwörungsideologen stürmten darauf mit Reichsflaggen zum Reichstagsgebäude und feierten den vermeintlichen Sieg gegen die «Corona-Diktatur»...

17. Wenn du Bilder der Corona-Demo anschaust und dir plötzlich das Lachen im Hals stecken bleibt

screenshot: @GoldenerAluhut

18. Der typische Corona-Demonstrant

19. Wie Corona-Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann die Demo erlebte

20. Wenn du Angst vor 5G hast und an die Corona-Demo fährst

screenshot: via @Serdal_Bastimar

21. Die Logik der Corona-Querdenker 🤔

22. Wenn du in einem Rechtsstaat lebst und die angebliche «Corona-Diktatur» erklärst

23. Wie sich Corona-Demonstrierende sehen und was alle anderen sehen

bild: via @JWick_Official

24. Warum es auch gute Gründe gibt, an eine Corona-Demo zu gehen

25. Wem du in der Schweiz an Corona-Demos über den Weg läufst

26. Was wir nach der SwissCovid-App auch noch bräuchten

screenshot: @realPukeRockt

27. Wie die Querdenken-Bewegung im Vergleich zur BlackLivesMatter- oder FridaysForFuture-Bewegung mobilisiert

28. Wie Coronaviren auf die Demos reagieren

29. Wenn du im Seniorenheim arbeitest, an die Corona-Demo gehst, dich danach krank meldest und den Covid-Test verweigerst...

bild: Telegram via @LarsWienand / t-online

Weitere Informationen zu diesem Fall gibt es in diesem Artikel von t-online.de.

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wie Coronavirus-Quarantäne mit Kindern ist – in 21 Bildern

1 / 21
Wie Coronavirus-Quarantäne mit Kindern ist – in 21 Bildern
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Deshalb demonstrieren die Menschen in Zürich gegen Corona-Massnahmen

Abonniere unseren Newsletter

29 brutal ehrliche Karikaturen, die uns das Desaster in Afghanistan vor Augen führen

Die Taliban sind zurück und trotz anderslautenden Beteuerungen üben sie wieder ihre Schreckensherrschaft aus. Die nur schwer verdaulichen Ereignisse in Afghanistan im Spiegel der Karikaturisten.

«Eure Hilfe hat den Unterschied ausgemacht.»«Danke!»«Das war eine Beleidigung.»

«Wow, das ging wirklich schnell!»«Yeah, die Zeit 20 Jahre zurückgedreht in zwei Wochen.»

Artikel lesen
Link zum Artikel