DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

2,5 Tonnen Dynamit, 36 Gebäude, 20 Sekunden – Sprengung der Superlative in China

So setzt man Städtebauprojekte um. Um Platz für ein neues Quartier in der Stadt Zhengzhou zu schaffen, wurden 36 Gebäude in nur 20 Sekunden dem Erdboden gleich gemacht. 
09.08.2017, 06:2809.08.2017, 06:54

Es ist laut «New China TV» eine der grössten Sprengungen Chinas. In nur 20 Sekunden lösten sich 36 Hochhäuser in Schutt und Staub auf. Nötig waren für diese Sprengung der Superlative ganze 2,5 Tonnen Dynamit.

Jetzt auf

Über 800 Gebäude zählte das 0,89 Quadratkilometer grosse Quartier Chenzhai in der Hauptstadt der Provinz Henan, Zhengzhou, einst. Jetzt soll auf dem Areal Neues entstehen, am besten natürlich ein Wahrzeichen der Stadt. 

Selbst für China ist die Massensprengung eine der grössten überhaupt, wie es im Video heisst.  (aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Biden versichert Taiwan US-Unterstützung bei chinesischem Angriff

In den Spannungen um Taiwan hat US-Präsident Joe Biden deutlicher als seine Vorgänger zugesagt, dass die USA die demokratische Inselrepublik im Falle eines Angriffs durch China verteidigen würden.

Die US-Regierung habe eine «Verpflichtung», dies zu tun, sagte Biden im TV-Sender CNN. Die USA suchten keinen Konflikt mit China, aber Peking müsse verstehen, «dass wir keinen Schritt zurück machen werden, dass wir unsere Positionen nicht ändern werden», sagte Biden am Donnerstag (Ortszeit). …

Artikel lesen
Link zum Artikel